Klage gegen Microsoft und Best Buy wegen Betrugs

Wirtschaft & Firmen Ein Berufungsgericht in San Francisco hat die Sammelklage des US-Bürgers James Odom zugelassen, nachdem der Fall von der Vorinstanz abgewiesen wurde. Er klagt gegen Microsoft und den Einzelhändler Best Buy wegen angeblich unlauterer ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja, soviel dazu, etwas, was sich schon länger abzeichnet, wer des englischen mächtig ist => http://tinyurl.com/2qg5w3
 
@draven: hä? check ich nicht.
 
ich staune immer mehr über die usa. wie oft habe ich es hier mit der telekom zu tun, obwohl ich in keinerlei hinsicht etwas mit denen zu schaffen habe. da verklage ich doch nicht auch gleich wen. das klärt man mit einem telefonat, zur not läßt man sich noch die gebühren irgendwie erstatten und ab isses. dämliche amis sag ich nur. tztztz.
 
@Vancleeve: Wenn du hier bei uns die Aussicht hättest gut was zu holen, dann würdest du das hier nicht anders machen. Aber zum Glück ist dem nicht so, noch nicht zumindest.
 
tja der machts richtig direkt mal beide verklagen...btw gibts msn eigendlich noch als provider (in deutschland) ??
 
In der Überschrift muss es "Betrugs" heißen. Es ist traurig, dass nicht einmal mehr in den Überschriften auf Fehlerfreiheit geachtet wird,
 
Der Mann macht alles richtig so wie es sich anhört ist es BETRUG und da ist ne Klage richtig.
Nuer hie die gemütlichen Deutschen lassen sich alles gefallen! Man kann versuchen den DE zu bescheißen wenn es klapt is gut wenn nicht hält er schon das maul wenn man ihm paar € gibt Traurig sowas ist doch kein wunder das man immer mehr beschissen wird!!
 
Und das hat nix mit "Was holen" zu turn! wir haben ja einen Unrechtsstaat also kann ich ja auf das Unrecht bestehen auch wenn es mich nix angeht oder betrifft! es sit Betrug und damit basta! :)
 
Lautet die Anklage nicht auch auf Bildung einer kriminellen Vereinigung?
Immerhin ist der Clou bei der Sache doch der, das MS und Best Buy nach einer Regelung angeklagt werden, die eigentlich zur Bekämpfung des organisierten Verbrechens getroffen wurde...
 
@GamblerX2: Ja, nach eingehender Prüfung durch mehrere Richter, ist man zu den Schluss gekommen, die Klage wegen Bildung der kriminellen Vereinigung anzunehmen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen