Copyright-Verletzung: Russischer Lehrer muss zahlen

Internet & Webdienste Der Fall des russischen Lehrers Alexander Posonov sorgte vor einiger Zeit für Aufsehen, nachdem sich Präsident Putin und Michail Gorbatschow für einen Freispruch eingesetzt hatten. Gorbatschow hatte sogar einen offenen Brief an Microsoft-Gründer ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finde dies ein verhältnismässiges und einigermassen faires Urteil.
 
@swissboy: Na ja. Kommt wohl darauf an, wieviel ein Lehrer in Russland im Schnitt so verdient, oder?
 
@swissboy: Laut http://tinyurl.com/39l8ul bekommen Lehrer so um die 3500 Rubel. Das ist also mehr als ein Monatsgehalt...
 
@swissboy: Auch wenn es "sozial" unfair ist so ist es dennoch ein legales Urteil. Aber wenn Putin und Co so sehr auf Seiten des Lehrers stehen dann kann ja einer von Ihnen die Strafe zahlen und evtl. ja auch mal ein paar legale Lizenzen stiften.
 
@swissboy: wenn ich ne Kontonummer hätte und wüßte, dass es ankommt, bekäme er das von mir bezahlt. Es ist schon ein ziemlich bösartiges Urteil - in Russland. Hier fände ich das in Ordnung ....
 
@swissboy: sag mal wie naiv bist du? in allen deinen post microsoft über alles. glaubst auch noch an den weinachtsmann?
 
@bla,bla,bla: Jaja und das Urteil wurde persönlich von unserem lieben Billy gefällt.
 
@bla,bla,bla:
Absolut zustimm. Der Swissboy ist ein absoluter MS-FanBoy. Selbst wenn MS Drogen an Kinder verkaufen würde, würde der denen auch noch die Stange halten ...tz tz.

Nicht speziell wegen diesem Thema - einfach allgemein.
 
Als ob MS das nötig hätte, hier hätte man doch den guten Willen des Lehrers sehen sollen und Abstand nehmen sollen, aber damit hat MS wieder eine kerbe mehr von mir im Brett der Antisympathiepunkte. Pfui
 
@pozilist: Hat denn MS die Verurteilung gefordert oder war das allein das russische Gericht wegen dem Gesetzesverstoß? Ich glaub nicht das MS darauf bestanden hat den Lehrer zu verurteilen. Du solltest also deine Punktevergabe noch einmal überdenken. Kann ja sein das lediglich der Staatsanwalt (wenns in Rußland sowas gibt) die Klage angestrengt hat und nicht MS.
 
@DennisMoore: naja aber wie kommt der SA darauf? Ich bin mir nicht so sicher das MS nicht hinter der Anklage steht, als Nebenkläger. Und wenn dem so wäre, die Kerbe bleibt, und Rußlands Justiz bekommt eine Kerbe im Brett der zweifelhaften Entscheidungen, obwohl auf dem Brett kaum noch platz ist. O_^
 
@pozilist: Du hast auf deinem Antisympathiebrett noch Platz für neue Kerben?? Meins besteht schon seit Jahren nur noch aus einem Haufen Späne ...
 
@pozilist: In einer früheren News vor einiger Zeit war einmal zu lesen, dass Microsoft keine Klage eingereicht hat, und auch nicht auf Schadensersatz besteht. Keiner von uns weis, was so eine Verurteilung für einen russischen Lehrer (außer der Geldbuse) noch bedeutet. Anscheinend weis auch keiner wer den Prozess angeleiert hat. Microsoft war es anscheinend auf jeden Fall nicht.
 
sollten nun ein Spendenkonto einrichten und einen Spendenmarathon auf RTL machen ^^
Endlich mal nen Sinnvoller zweck dann
 
"...So kommt es dass ein Lehrer in Russland ungefaehr 200 Euro
Gehalt pro Monat bekommt. ..."
Quelle: http://www.360plus1.de/home/download/RUSSIA-Ashot.pdf
 
@Klepto: Das durchschnittliche Einkommen eines 'kleinen' russischen Lehrers liegt ganz bestimmt NICHT bei 200 Euro oder USD monatlich. Die Hälfte davon kommt schon eher hin. Und glaube mir, ich weiß wovon ich spreche! Ich komme nämlich von dort! Selbst Hochschul und Universitätsprofessoren kommen auf keine 300 USD monatlich aus ihrer offiziellen Tätigkeit.
 
Ehrlich ein armseliges Urteil. Anstatt sich um solche Lapalien zu kümmern, sollten sich russische Richter sinnvoller Weise mal mit der Art und Weise beschäftigen, wie das Land regiert wird und vielleicht zur Abwechslung mal gewaltätige Polizisten und Armeeangehörige bestrafen.
Zusatz: Vorletzte Zeile "für schuldig befUnden" =)
 
Schön zu sehen, dass die russische Justiz ein offensichtlich " freies" Urteil gesprochen hat, obwohl die hohen Herren Putin etc. interveniert haben. Da muss man den Richtern Hochachtung und Respekt zollen, insbesondere dem Richter, der aus einer höheren Instanz heraus die erste Entscheidung verworfen hat. Recht muss Recht bleiben finde ich. @DonBonzo: Es ging nun mal nicht um Polizisten und Soldaten, sondern eben um einen Verstoß gegen das Copyright. Äpfeln mit Birnen vergleichen hat noch nie funktioniert.
 
@keiflin1: Es ist aber doch auffällig wie man sich bemüht in solchen Fällen möglichst "gerecht" zu agieren, während wirkliche Verbrechen unter den Tisch fallen, oder? Richtig ist sicherlich, dass es "schön" ist, dass die Justiz unabhängig vom Präsidenten Urteile spricht, nur ist das doch ziemlich eindeutig eine Alibi-Intervention gewesen. Hätte Putin wirklich Interesse an einem anderen Verfahrensausgang gehabt, hätte es auch ein anderes Urteil gegeben.
 
Wirklich erstaunlich wieviele hier wissen was "GERECHT" ist !
 
@samsara: Es gibt bei unserer Menscheit kein Gerecht
 
@samsara: Wissen was gerecht ist und fühlen was gerecht ist, kann man nicht vergleichen. Man sollte was Gerechtigkeit angeht viel öfter auf sein Gefühl hören!
 
leute, wenn ein lehrer aufgrund mangelnder förderung des staates hingeht und illegale kopien in der schule installiert,damit die schüler sich mit diesem medium auseinandersetzen können,bedarf es keine strafe,sondern huldigung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
@reamaker: Microsoft hat keine Klage angestrebt! Und ehrlich, ich finde es super das jemand um Bildung zu schaffen jede Möglichkeit nutzt! Auch diese! Dadurch kommt Microsoft ein Vorteil zugute! Und da man es im Hause Microsoft ja selber sagt: "Wenn die Leute schon kopieren, dann bitte unsere Software!" Warum soll es dann richtig sein hier eine Strafe zu verhängen?
Ausserdem hat er die Software noch nicht mal selber drauf gespielt! Also!!!
 
Also ich finde das Urteil richtig. Ich meine wenn ichs mir nicht leisten kann besonders als öffentliche Einrichtung legale Software zu erwerben dann muss ich halt freie Software nehmen.
Gibt doch zu jedem Programm eine kostenlose alternative.
 
Richtig. Leider sind einige immer noch der Meinung, gestohlenes MS-Office ist immer noch habenswerter als legal heruntergeladenes OpenOffice. Wen interessiert schon Qualität? Teuer muss es sein! Wer benutzt GIMP, wenn er "irgendwie" an Photoshop drankommt? Und, um die Standardphrase eines Nörglers zu benutzen: Armes Deutschland! Oder Russland?
 
@andi1983: also euch gehts auch zu gut! habt ihr euch mal die vorgeschichte der story angetan? spart euch die antwort! sie lautet NEIN! diesem lehrer wurden als er für seine schule neue rechner gekauft hat pc's mit geklauten windows und office oem geliefert! die software war einfach schon drauf! wer geht bitte schön davon aus dass wenn man einen pc im laden kauft das oem-windows geklaut ist!
 
@andi1983: @Resmaker http://www.winfuture.de/news,30063.html
wer lesen kann ist mla wieder kalr im vorteil der link steht sogar noch direkt unter der News! Und warum nicht der Händler angekjlagt wird, ich denke einfach mal das die Rechtslage in Russland bestimmt nochn bischen anders sein wird und ausserdem wie will der Lehrer beweisne das die Software schon draufwar als er es gekauft hat(die waren bestimmt nicht nagelneu die Rechner) und damit steht aussage gegen aussage!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!