xp-Antispy 3.96-5 Beta 2 - Privacy-Tool auch für Vista

Software Das bei Windows-XP-Anwendern sehr beliebte xp-AntiSpy wurde nun in der Version 3.96-5 Beta 2 auch für Windows Vista veröffentlicht. Damit ist es möglich, zahlreiche Windows-Einstellungen über ein GUI vorzunehmen und einige CallHome-Optionen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die entwicklung dieses tools geht auch nur noch schleppend voran. veränderungsvorschläge lehbt der entwickler ab... absolut uninteresant geworden das dinf
 
Sämtliche Einstellungen, die man über Antispy vornehmen kann, kann man auch direkt unter Windows einstellen. Wieder eines dieser Programme, die nur das System verlangsamen.
 
@mittelfinger: Ach guck mal da...wieder diese selbst ernannten Nerds. Hast erst jetzt herausgefunden, dass man auch ohne solche Tools alles machen kann ? Schön für dich, wenn du auch ohne solche Tools im Windows rumfummeln kannst, aber schonmal an Leute gedacht, die sowas nicht können ? Dazu ist das Tool gedacht. Für faule und Anfänger und nicht für Nerds, die ganzen Tag Zeit haben.
 
@mittelfinger: äh....und das xp-antispy stellt in derselben Stelle im Windows was anderes ein...als du von Hand ? Evt sollteste dann mal ne Nachschulung machen in Logik...
oder haste ne xp-antispy Version die unter Windows läuft .. aber auf und für eine(r) Linux Partition was einstellt ?
 
@mittelfinger: ich weiß, das kann ich auch, aber mit anti spy gehts schneller! wieso verlangsamt es deiner meinung nach das system?
 
@mittelfinger: Kauf dir nen Gameboy.
 
Rein technisch verlangsamt jedes zusätzlich belegte Byte auf der Festplatte den Rechner... allerdings in diesem Fall nur sehr gering.
 
Wayne interessiert's, solang man nix davon mitbekommt! ^^
 
Hilfe, hilfe, oooh, Vista spioniert uns alle aus! Hilfe, Paranoia, Microsoft kontrolliert uns, oh oh oooooh (ich höre die Leute immernoch jammern, klagen und vor Angst erzittern)... Achtung, Ironie.
 
@Senfgeist: Manch einer legt eben noch wert auf seine Privatsphäre, Ironie hin oder her...
 
@Senfgeist: Sollte doch jeder selbst entscheiden dürfen ob er einen Fremden unaufgefordert auf seinen PC zugreiften lässt oder es verhindern will. Wobei allerdings xp-Antispy auch kein mehr an Sicherheit bieten kann solange andere Programme das Recht für automatische Updates etc. erhalten.
 
@Senfgeist: Ich stimme dir total zu. Und ja ich verstehe die Ironie
 
@Senfgeist: Bin auch voll Deiner Meinung!
 
ja von der der beta 1 bis beta 2 sind knapp 3 Monate vergangen.Also dauerts bis zur final noch mal nen halbes jahr windows vista hat dann schon service pack1 und alle testen se schon am nachfolger von vista rum.
 
Das Problem ist wahrscheinlich der Name, denn auch für mich hat das Tool rein garnichts mit "AntiSpy" gemeinsam. Natürlich kann man diverse Optionen wie z.B. die Fehlerberichterstattung deaktivieren aber das direkt als "AntiSpy" zu bezeichnen finde ich unpassend. Und solche Sachen wie den Verlauf im MediaPlayer zu löschen ist echt das allerletzte was ich unter dem Stichwort "AntiSpy" verkaufen würde. Naja, der Entwickler hat sich wohl was bei gedacht denn so lockt man die Leute. Ich könnte ja auch mal ein Tool entwickeln welches nach dem Start den Rechner runterfährt und das ganze unter dem Deckmantel "AntiSpy" vertreiben..... ANSONSTEN: Das Tool erspart ne Menge Arbeit.
 
http://www.chip.de/downloads/c1_downloads_16575116.html das find ich besser, muss auch nicht installiert werden! mfg
 
@haschhasch: Für user die nicht alle Einstellungen selber von Hand durchführen, würde ich auch empfehlen zu dieser Programmalternative zu greifen. Besonders gelungen finde ich bei diesen Programm die Möglichkeit Backups der Einstellungen zu erstellen und wiederherzustellen.
 
@noComment: Ich find es auch viel übersichtlicher, weil alle Optionen unter einem Fenster einsehbar sind. Ich mag Open Source einfach...
 
das teil geht nur zum teil unter vista eineges geht gar nicht abzuschalten nur per hand
 
Das ist eins der schwachsinnigsten Programme überhaupt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen