Blizzard sperrt 114.000 World-of-WarCraft-Accounts

PC-Spiele Die Entwickler des bekannten Spielestudios Blizzard haben bekannt gegeben, dass kürzlich 114.000 Accounts im Online-Rollenspiel World of WarCraft gesperrt wurden. Die Spieler sollen Bot-Programme verwendet haben, um automatisch Gold zu sammeln. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finde gut, dass sie so hart dagegen vor gehen. In anderen Onlinegamen wie z.B. Dark Age of Camelot wude nicht so konsequent gehandelt. Doch werden dann die Tricks rafinierter damit sich das nächste mal nicth erwischt werden. Aber dass Blizzard und Co. den Ebay Handel ich rechtlich unterbindet, wundert mich etwas. Denn schließlich ist die Wahre virtuelles Eigentum von Blizzard.
 
@Antiheld: Virtuelles Eigentum ?.
 
@redox: was er meint ist: du kaufst nur eine lizenz das spiel zu spielen! das spiel selbst und aller inhalt ist geistiger eigentum von blizzard. und den darfst du nicht verkaufen. warum macht ebay nichts dagegen? man darf doch w-lan-kabel auch nicht verkaufen, oder?
 
@ redox: Es wird mit Gegenständen gehandelt, die es eigentlich nicht gibt. Somit handelt es sich um virtuelle Gegenstände. Gemäß der AGB von Blizzard, behalten sie diese Gegenstände als eigentum. Der Begriff virtuelles Eigentum ist wohl nicht juristisch korrekt, drückt jedoch aus was ich meine :)
 
@leopard: Nicht Ebay sondern Blizzard hat doch Interesse daran, dass diese Verkäufe unterbunden werden. Da es ihr "(Eigentum)" ist, sollte das ohne Probleme möglich sein, wenn se wirklich wollen.
 
@Antiheld: Sag doch einfach das der Spielinhalt Blizzard gehört. Klingt deutsch, lässt sich gut ins Englische übersetzen und sorgt für weniger verwunderte Gesichter. In diesem Sinne: Ich bin das Eigentum von meinem Eigentum, ich bin besessen von dem was ich besitze und werd gefressen von dem was mich ernährt. ,-)
 
eigentlich kann blizzard den verkauf von accounts nicht verbieten. AGB's stehen nicht über das Gesetzt
 
@LiveWire: Das klingt schwer nach einer Vision auf LSD.
 
@woot: Und was sagt das Gesetz? Lasse dich nicht bevormunden von einer Firma namens Schneesturm? Wenn dich Schneesturm bannt, was sagst du deinem Anwalt? Sie berauben dich deiner Sucht?
 
@Antiheld: Ich kann mir nicht vorstellen das man es verhindern kann das ganze Accounts bei eBay verkauft werden. Aber ich denke wenn Blizzard mitbekommt welcher Account verkauft wurde wird er gesperrt und damit war es sinnlos. Das Angebote bei eBay entfernt werden wo nur Gold oder nur ein Schwert oder so verkauft wird, steht auf einem anderen Blatt.
 
@Antiheld: Die "Wahre"? Oh mein Gott. www.duden.de!
 
@Antiheld: Denke mir auch, dass die Accounts verkauft werden, alls Privater hast du natürlich das Recht dein Eigentum zu verkaufen (im kleinen Sinne versteht sich, sonst ist´s ja gewerblich). Solltest du mehr Geld für deinen Account bekommen, hast du halt einen gut Deal gemacht, wer soll das schon beweißen.
 
@Antiheld: du kannst WoW net mit Dark Age of Camelot vergleichen... Erstmal vom Umfang - DAoC ist viel kleiner - und zweitens ist Spamming/Bottin in DAoC bei Weitem net so verbreitet wie in WoW... wenn ich da nur mal an die Ingamewerbung in den Chats und im Postsystem denke, das hast du in DAoC absolut garnicht.
 
@Antiheld: Blizzard beißt nur ungern die Hand, die sie füttert! Diese ganze Aktion ist letztlich nur ein Tropfen auf dem heißen Stein und nichts mehr, als eine gute Marketing-Kampagne (tue Gutes und Rede darüber). Tja und von Wegen "Viruelles Eigentum, bezahlter Account, was darf ich damit tun und was ist illegal" da steht die von Blizzard verfasste AGB eher lächerlich dar. Aber solange niemand etwas Rechtliches anstrengt, sofern er zu den Getroffenen gehört, das fällt dann unter "Wo kein Kläger da kein Richter". Blizzard dieser Abzocker-Verein^^ Richtig klasse finde ich zu diesem Thema übrigens das Banner auf genau der rechten Seite dieser Site, die da über WoW-Gold- und Powerleveling wirbt. AuA!
 
Ach die ganzen Chinafarmer machen sich einen nen neuen Testaccount und gut ist, Nützt leider nichts gegen die ganze Werbung die immer kommt.
 
@lord-greg: Nur das dies keine Testaccounts sind, diese dürfen nämlich keine Post verschicken wenn ich mich recht erinnere! Und SpamPost kriegt man ja auch mehr als genug! Aber eigentlich hast du recht, solange Leute dort etwas kaufen, solange können die sich auch neue Accounts erstellen.
 
So eine Aktion kann sich auch WOW Leisten. Wenn man 8 Millionen Kunden hat fällt es nicht auf 114k fehlen.
Andere Spieler die nur ne Million User haben können es sich kaum Leisten 10% ihrer user zu löschen.
Bot User gibt es in jedem Spiel. Hab selber schon welche in meinem Monat WOW gesehen und gemeldet :)
 
@deischatten: Egal wie klein das Spiel ist, cheater werden generell nicht geduldet. Ob das nun 10% von einer Million oder von 10K sind.
 
@deischatten: du solltesch aber auch nich vergessen das in 'nem spiel mit nur 1mio. spielern wahrscheinlich weniger botter sind als in einem spiel mit 8mio spielern.
 
ich hab auch schon 8500g gekauft. Und ? Ist doch viel einfacher anstatt 2 wochen zu farmen und spart mir auch zeit. Wenn ich in der zeit arbeite mach ich sogar mehr geld
 
@xxxFrostxxx: Ist halt nicht Sinn und Zweck des Spiels. Es soll Spass machen und manche Preise sind nicht umsonst sehr hoch angesetzt, damit es möglichst lange dauert die Ziele zu erreichen. Sonst wäre es ja nichts besonderes mehr.
 
@xxxFrostxxx: Schon wieder so einer der das Spiel zerstört, sag mal deinen ingame namen und server damit ich dich melden kann .... dennn sowas macht das spiel kaputt.... Naja was solls, bald kannst du alleine mit deinen asiatischen Freunden spielen, wenn das so weitergeht^^
 
Dieses ganzen Spiel gehört "gesperrt"!
 
Einen Markte (ob schwarz oder nicht) gibt es immer nur da wo es eine gewisse Nachfrage nach einem bestimmten Gut oder Gütern gibt. Insofern finde ich es persönlich eher bedenklich, wie man wirkliches Geld für Virtuelles "Zeugs" ausgeben kann... ist mir unverständlich, scheinen aber einige wirklich für lebensnotwendig zu halten -.-
 
@candamir: Das Geldausgeben, fängt schon beim Kauf des Spieles an geht weiter bei den Zahlungen der monatlichen Gebühren. Nimmt man deinen Kommentar wörtlich, sind alle WOW Spieler "bedenklich", nein, alle Gamer. lol, diesen Kommentar bitte nicht allzu ernst nehmen, wollte nicht flamen.
 
@candamir: Cola ist auch nutzlos trotzdem trink jeder von uns Cola. Da es ein Genussmittel ist. Und Genussmittel sind nunmal auch Computerspiele sie sind da um spaß zu haben. Also als Hobby und wer was als Hobby hat dem is es auch recht wenn es etwas kostet. Aja ok ? Ich kann mir auchn Golf2 kaufen und 40.000 euro reinstecken und den tunen. Nen weiteren sinn hats nicht wär aber nen Hobby. Also erzählt mir nix vonwegen "Zeugs"

achja auf winfuture sieht man auch oft china farmer werbung. Und ich gib euchn Tipp kauft net bei ebay da kostet wow gold gut 150% mehr als direkt auf ner website von denen^^
 
Lest bitte nochmal genau durch was ich geschrieben habe! ICH persönlich finde es bedenklich, wenn jemand für virtuelle Güter solch einen Haufen reales Geld ausgibt. Wir ihr das findet ist eure Sache. Ich habe nicht geschrieben, dass dies bedenklich ist (wie auch, ist schließlich eine persönliche, subjektive Einschätzung). Und ja, wer für sein Hobby Geld ausgibt, kann das gerne tun... egal ob Golf oder WOW... beim Golf halte ich es auch für verrückt. Aber soll doch jeder sein Geld da hin werfen wo er will :)
 
@candamir: Ich verstehe schon auf was du hinaus willst, fängt trotzdem schon im Kleinen an, bei dem Erwerb der Software.
 
Richtig so.
Btw kann ich nur dazu sagen, dass ich froh bin darüber, dass die "Sucht" aufgehört hat. < Ex Junkie
 
Ich spiele selbst WoW und bin bis jetzt noch nicht süchtig geworden. Einziger Nachteil an dem Spiel, finde ich, sind die ziehmlich zeitintensiven Instanzen, die einen praktisch vor dem PC fesseln. Mit der richtigen Gruppe, machen sie jedoch richtig fun =)
Das Blizzard so hart gegen Cheater vorgeht finde ich sehr gut.
 
Ich finde es erstaunilch, wie gut diese Botprogramme durchdacht und umgesetzt wurden. Was diese alles können finde ich faszinierend.
 
@Blackspeed: Bin gespannt wann du gebannt wirst :)
 
Kann mir mal jemand in ein paar Zeilen erklären, wie ein Botprogramm in WoW Geld sammeln kann? *peinlich* Ich dachte ehrlich, daß sie da Studenten/hinsetzen, die die ganze Zeit farmen.
 
@ox_eye: ist doch recht einfach: du erstellst anhand einer routine ein script. die charakterklasse hat immer feste befehle. angreifen, looten, nächstes target, usw. anhand von ingame makros lässt sich das gut kombinieren. 1. wähle target aus 2. nutze skills so lange bis monster tot 3. loote monster 4. wiederhole 1-3. das ganze lässt man übernacht laufen. so funktionieren botter. das ganze ist kein neues verfahren. bei spielen wie silcroad, diablo2, eq2, etc sind botter nichts neues. nur bei WoW wird immer ein großer rummel drum gemacht.
 
@ox_eye: suchma google : china farmer bericht

dann weisste bscheid
 
Arme Kinder.........
 
Ich selbst spiele Silkroad und botte da auch! Habe mal nen chrarakter bis lvl 30 gebracht und dann neu begonnen. Nun kenne ich das game bis lvl 30 schon und ist nichts mehr neues. Deshalb finde ich es OK wenn man den teil den man schonmal gespielt hat, bottet. logisch kann man das nicht überprüfen! Aber vorallem in Silkroad levelt man viel langsamer als in WoW und das dauert eine ewigkeit alles manuell zu machen!
 
@pcbona: Schön, hat aber nichts mit Fairness zu tun! Aber an so etwas denken Cheater und Botter ja nicht... In meinen Augen sind Cheater sowie Botter Verbrecher, die ehrlichen Spielern den Spielspaß rauben! Wer auf so etwas stolz ist, der tut mir leid. Man müsste gegen solches Gesindel härter vorgehen können. Tod den Cheatern!!!!
 
bots verbieten und ebay ja ok aber mit dem handel im spiel oder leveln usw. nicht gerade das ist das beste am spiel. genau so wie bei gw. und den gw hardmodus können sich sonst wo hinschieben!
 
im Forum von den Boten lachen die sich grad ins fleisch von 700 Deutschen bottern wurde nicht einer gebannd :D:D: hAHAHHA /cheer Blizzard
 
@Hektik: Sehr amüsant, selten so gelacht... Deines Kommentars zufolge kann man dich zu diesen 700 zählen, nicht wahr? Kannst dich ja freuen und deinen Klassenkameraden erzählen, wie toll du bist! Mensch, wie kuwl kann man sein...
 
find ich gut und effektiv! Valve könnte sich da auch ein Beispiel nehmen :) Auch hier gilt - Cheater gehören an die Wand. Jedoch find ich, dass in den MMORPG ruhig bot's verwendet werden dürfen. Nicht zuletzt aus dem Grund den 'pcbona' geschildert hat. Ich zähle des nicht als Cheat sondern als gute Funktionalität um ab und an ausm Keller zu steigen :P
 
@dataCore: In DAoC ist meines Wissens nach irgendwann der Einstieg mit Lvl 20 für Accounts mit 50ern ermöglicht worden. Erspart dir die Startgebiete und du kommst sofort zum interessanten Teil. __ Botten hat, wenn ich an UO denke, schon ne recht lange Tradition. Ohne Makros hätte wohl kaum jemand die Tradeskills maximiert. Allerdings brauchte man da noch Zusatzsoftware, während man bei WoW in der mitgelieferten Skriptsprache schon einiges veranstalten kann.
 
lol...winfuture ist so geil....zitat beitrag"Da die virtuellen Güter durch die weitere Verbreitung des Spiels inzwischen auch einen echten Wert bekommen haben und bei eBay und anderen Portalen verkauft werden, hat sich inzwischen ein kleiner Industriezweig gebildet, um Gold und andere Ressourcen massenhaft abzubauen." und was macht winnfuture......passend zum wow beitrag wird hier rechts gleich die passende werbung eingeblendet und für virtuelles geld geworben.....jetzt bei ebay 1000 gold für nur xx EUR..lauter sofortkaufen auktionen :-)
 
@forum: Du weißt aber schon dass solch eine Werbung dynamisch generiert wird und sich verschiedene Inhalte auf der Seite raussucht und dadurch eine passende Werbung anzeigen will ?
 
@f cH40z-Lord: achso..und ich dachte da sitzt ein winfuture mensch der zu jedem beitrag einzeln die werbung manuell raussucht :-) (scherzle)
 
@Resmaker: Naja nachvollziehen kann ich das schon. Zeit ist Geld und man kann sich viel Zeit sparen, wenn man sich die Items/Ressourcen kauft. Tolerieren sollte man sowas allerdings nicht, es zerstört langfristig den Spielspass und damit das Spiel selbst. Cheater an die Wand!
 
finde ich gut, a. kommen so mal die Wänster wieder zu Frischluft und b. somit wird gezeigt das die was gegen Cheater tun. und wer jetzt sagt das das kein cheaten is hat ein an der Waffel!.
 
pff ich lache!! soll das so eine art abschreckung sein? also ich halte von solchen meldungen garnichts. das ist genauso wie wenn ms oder aple sagen sie haben inder ersten woche 5 mio kopien von ihrem os verkauft. dennoch wird man nie alle bannen bzw, bannen wollen die $ im monat sind einfach zu verlockend.
 
ich glaube du solltest dir den obigen text ( mit überschrift) noch mal langsam und genau durchlesen ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

60 Tage Game Time Card im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles