Gespräche zwischen Microsoft und Yahoo beendet

Wirtschaft & Firmen Am Freitag berichteten wir darüber, dass Microsoft angeblich mit dem Suchmaschinenbetreiber Yahoo über eine Übernahme verhandelt. Dabei soll eine Kaufsumme in Höhe von 50 Milliarden US-Dollar genannt worden sein. Inzwischen sind die Gespräche ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
50 000 000 000 für was ? so blöd ist nicht mal ms ..:-)
 
Yahoo ist gerade in Amerika sehr beliebt. Also denke ich wenn man ernsthaft versucht so was zu kaufen ist so ein Angebot eher ein Witz.
 
Anstelle der Weiterentwicklung potentiell vorhandener Ideen und Techniken, anstelle der Forschung und Planung neuer Dienste und Techniken, wird nur noch gekauft. Immer mehr, immer teurer - wie ein Wasserkopf. Insbesondere Microsoft ist da immer ganz gerne dabei. Techniken meist hinterherrennend kaufen sie schnell eine Firma ein, wollen dann mitmischen, aber das (kostspielige) Ergebnis ist letzten Endes dann doch nur halbgar. :(
Viele andere Unternehmen haben das Internet und die Computerwelt durch frische und neue Ideen und Denkansätze vorangebracht - ohne groß auf Einkaufstour gehen zu müssen. Ist das heute nicht mehr möglich ??? Zählt nur noch, wer den größeren..........................................Geldbeutel........hat ?
 
@Niclas: Warum sollte ich meine Brötchen selber backen, wenn ich sie doch einfacher, schneller, besser und evtl auch kostengünstiger (denn ausprobieren kosten auch Geld) beim Bäcker um die Ecke bekomme.
 
@Niclas: @mb080574 : Mit Brötchen wirste dann aber nimmer Reich. Mit neuen Technologien eventuell ! Denn wenn Du etwas aufgreifst was schon vorhanden ist, hast du paar Marktanteile mehr, aber Brötchen, bleiben Brötchen :-)

Google ist so erfolgreich, weil Sie der Konkurzen immer nen Schrit voraus sind und genau das Ansprechen, was die Leute "gerade Suchen" :-)
 
Ihr gehört zu den Menschen, die glauben das Apple iTunes selber entwickelt hat, oder? Aber um auf das Thema Web-Dienste zurückzukommen: zB Piczo, eine Art MySpace für Teenager, dass vollkommen HTML-Fähig ist und unbegrenzt viele Seiten zulässt, basiert auf Funtigo, einer Plattform zur einfahcen erstellung von Websiten. Piczo hat es jugendsicher gemacht und hat jetzt 1,3 MM in D, 4,5 in UK und immerhin 3,5 in den USA. Nur weil sie etwas bestehendes angepasst haben und gutes Produkt draus geformt haben. Alles ist schon da, in der Regel ist nur etwas feinarbeit nötig:-) Wers mal probieren will (nahezu werbefrei und unbegrenzt viele Websites pro Account) www.piczo.com
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr