Barcelona soll AMD wieder aus der Krise führen

Hardware Der Chef des Chipherstellers AMD, Hector Ruiz, musste jetzt zugeben, dass man Intel in Sachen Effizienz bei der Halbleiterproduktion derzeit nicht das Wasser reichen kann. Allein bei der Weiterentwicklung der Fertigungsverfahren liege man um 75 ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hab echt gedacht, die Fußballer aus Barcelona werden mit AMD-Trikots auflaufen
 
@hjo: die idee solltest du mal ans marketing von amd schicken :)
 
@hjo: Der FC Barcelona verzichtet aber aus Prinzip/Tradition auf Trikotwerbung. Für ein Spiel gabs mit "unicef" mal eine Ausnahme. Von daher wird das nicht klappen.
 
Das ist schade @Ausnahme
 
@yobu: Wieder falsch. FC Barcelona hat soviel Geld, dass sie auf Trikotwerbung verzichten. Und unicef steht auf allen Trikots vom Fc Barcelona, weil sie es freiwillig machen und der FC ordentlich dahin spendet. Deshalb.
 
@all: Lol ihr seit mir schon so Experten.
FC Barcelona ist genauso wie Real Madrid so derbe verschuldet.... Die finanzieren ihre Superstars nur durch Werbung. Und Trikotwerbung machen sie nicht, weil es laut Aussage vom FCBarca "nicht schön aussieht". Da ist nix mit Tradition und Kohle.
 
^^ LOL nicht schlecht aber ich denke damit setzt sich AMD wieder in den ZUG der sie nach vorne bringt!
 
bareclona is doch die enterprise sparte ... vergleichbar mit den opterons sockel 940 !? die sind doch für den endverbraucher total uninteressant da ecc/reg. speicher benötigt wird .... !?
 
@Blaex: Der Endverbrauchermarkt ist auch nur ein relativ kleiner Teil in der Hardware IT Branche... viel interessanter sind Großabnehmer für Komplett PCs und vorallem der Server-Bereich.
 
Ich hoffe, das die wieder richtig auf Beine kommen.
Denn mal ehrlich, hätte AMD nicht die Jahre über die Nase vorn gehabt, so hätte Intel bestimmt nicht so einen Knaller heraus gebracht wie C2.
Kokurent belebt das Geschäft, und sorgt dafür, das wir (die EndVerbraucher) nicht viel zu hohe Preise zahlen müssen.
 
AMD muss auf jeden fall im geschäft bleiben... ob platz 1 oder 2 ist vollkommen egal... aber es muss immer eine konkurenz da sein... sonst hat der andere narrenfreiheit in den preisen
 
@Kalimann: ..."bei den Preisen" (Sorry, aber ich kann's mir nicht verkeneifen.)
 
Klingt ja alles schön und gut, aber Intel hat bewiesen dass se auch nicht schlafen. Ich denke Barcelona wird wieder ein bisschen aufholen können, aber wird Intel nicht wirklich bedrohen können. Intel wird die Preise ggf. auch weiter anpassen und AMD das Leben noch schwerer machen.
MFG
 
ach die hatten ne Krise? komisch...alle und "alles" in meinem Umkreis hat AMD Prozesoren drinn...kaum intel..naja..wird wohl so sein
 
@DaKapo: Würde eher sagen das es um die momentane Lage geht, du hast, genau wie ich noch AMD drin, aber wann hast du den gekauft? Bei mir ist es ein Jahr her und bei deinen Kumpels bestimmt auch. Heute kaufen halt viele Gamer nen Intel Core 2 Duo und ICH kenne keinen der sich in einem neuen Rechner nen AMD momentan einbaut und darum haben sie eine Krise. Mag ja sein das deine Freunde mit ihren alten Rechnern AMD früher mal geholfen haben, das hilft ihnen aber heute nicht.
 
@DaKapo: Geht mir genauso. Keiner meiner Freunde hat en Intel.
 
@SuperGURU so damit du wenigstens einen kennst, ich werde mir einen AMD Rechner kaufen in nächster Zeit.
 
ATI ist ja gut aber AMD hat sich in den letzten jahren immer mehr zum Billigsdorfer produzenten gemausert! Quasi in jeden Billig PC ein AMD! Das konnte nicht gut gehen da jeder PC Freak eben auf Leistung steht! Man darf sich eben nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen!
 
@lumen: Was ist daran falsch wenn AMD in Billig-PCs steckt? Wie auch Intel deckt AMD alle Märkte von Low-Cost bis High-End ab.
 
@lumen: ... ich würde mich auch für einen PC-Freak halten, aber das heißt doch nicht unbedingt, daß ich grundsätzlich nur auf Power stehe. Aber vielleicht hat das auch etwas mit meinem Alter zu tun. Wenn man über 50 ist, ist pure Leistung nicht alles - glaub mir ... *grins*
 
Das entscheidende bei der ganzen Sache ist die Herstellungstechnologie. Der neue
Penryn-Prozessor von Intel wird in 45 nm hergestellt, der AMD-Barcelona wahrscheinlich in 65 nm. Beim 45 nm Verfahren kann man mehr Cache unterbringen
der Prozessor kann höher getaktet werden und verbraucht weniger Strom (ist dann
auch einfacher zu kühlen). Man hat bei AMD wohl einfach zu wenig Geld gehabt (wegen
der dauernden Preissenkungen) um auf 45 nm umzustellen. Trotzdem hoffe ich aber
das AMD irgendwie die Kurve kriegt, damit die Prozessorpreise nicht nur von Intel
festgelegt werden.
 
@drhook: Meiner Meinung nach hast Du das meiste richtig erkannt. Nur das AMD kein Geld hatte in 45nm zu investieren ? Nein, die Gelder wurden lieber den Aktionären zugeteilt. Erst vor einem Jahr kam der C2D raus und da wurde es dann plötzlich eng für AMD. Ob AMD mit Barcelona die Kurve kriegt, wage ich zu bezweifeln. Du hast die Eckpunkte ja schon sehr gut beschrieben, eins fehlte leider: es ist günstiger in 45nm zu produzieren.
 
@drhook: AMD ließ es mit den Strukturbreiten schon immer ruhiger angehen als Intel. Beim Athlon war das auch nie ein echter Nachteil - warum sollte es jetzt plötzlich einer sein?
@Dario: Nicht zwangsläufig. Solange man den Fertigungsprozess nicht wirklich beherrscht, ist er eher teurer, da zuviel Ausschuss entsteht.
 
@tiku: okay dann sollt ich vielleicht sagen, daß es für Intel günstiger kommt auf 45nm zu produzieren ? Natürlich gehe ich davon aus, wenn man das macht, das man das dann auch beherrscht !
 
Na Hoffentlich kommt AMD nicht auf die Idee ATI zu sehr an AMD Prozessoren zu binden ! Wäre echt schade wenn die auf Intel-Systemen nur mit halber Power laufen würden! Wenn man die neuesten Nachrichten so hört, haben die das vor ! Die sollen lieber Karten bauen die auf beiden System Ordentlich laufen !
 
@lumen:

wo hast du das her, die Grafikkarten werden auch Intel Rechnern genauso flott ihren Dienst verrichten, wie soll das auch gehen, der Treiber erkennt die CPU und wenn ein Intel ist taktet er automatisch runter oder wie - das währe ja auch zum Nachteil für AMD, die wollen ja Sicherlich ordentlich Gewinn einfahren was aber schwierig werden dürfte wenn man Intel user aussperrt/benachteiligt
 
Also mein näster Proz. muß Stromsparend sein. gut zu Kühlen, Top Leistung bringen und ein angemessenen PREIS haben !!! Sollte es bis dahin nicht AMD geschafft haben sehe ich schwarz für AMD.
 
@xmanzauber:

- stromsparend und gut zu kühlen sind sie ja und Preis/Leistung stimmt auch, nur an Intels Highend CPUs kommt AMD im Moment nicht ran aber mal sehen was der neue bringt!
 
@xmanzauber Intel Core Duo^^ mehr kann ich dazu net sagen.... Der Barcelona wird nix für den normalen Endverbraucher :) greetz
 
Verstehe die vielen "AMD schafft das" "Weiter AMD".. usw nicht

Ich bin von Sockel A auf 754 und dann auf 939 und danach hatte ich die Schnauze voll von denen , für jeden Prozzi nen neues Board . Ab jetzt bleibe ich bei Intel. Soll AMD nun die AM2 und kommenden User verarschen und denen das Geld aus der Tasche ziehen.
 
@techwork: du scheints wohl irgendwie nicht bedacht haben das das auch bei Intel nicht viel anders ist
 
@Fonce: Keine Sorge, das wird er auch noch mitkriegen. *g*
 
@techwork: du willst mir doch nicht erzählen, daß du heute noch ein sockel a - board hättest, wenn du einen neuen prozessor drauf quetschen könntest. ich denke,daß man eh im schnitt alle 2 jahre prozessor und board neu holen "muß". wenn du nicht grad nur surfst und texverarbeitung machst.
 
Nächstes Jahr werden die eh aufgekauft.
 
Wenn der Chef sagt, er könne Intel nicht das Wasser reichen, heißt das doch dass er kein Bock hat, so empfinde ich das. Super Chef, von mir hätte er die Entlassungspapiere bekommen wenn ich nen höheren Posten hätte.
 
@urbanskater: Man nennt das glaube ich Realismus. Mir sind solche Typen sympathischer als Leute, die die rosarote Brille aufhaben und ständig erzählen sie seien die besten.
 
@ TiKu: So wie damals Commodore in Bezug auf den Amiga.
 
Ich nutze zwar einen Core2Duo und bin sonst von intel überzeugt, dennoch wäre es undenkbar, wenn AMD einestags am Computermarkt fehlen würde. Ich glaube zwar nicht, dass AMD seine Stellung wieder so ausbauen kann wie sie mal war, jedoch hoffe ich das Gegenteil. Auch käme dann zunehmend das Problem auf, dass es keine Konkurrenz von intel mehr geben würde, was natürlich wieder zu höheren intel-Preisen führen würde...

Also kurz: Konkurrenz ist unheimlich wichtig (sowohl für den techn. Fortschritt, als auch für akzeptable Preise): daher hoffe ich, dass es AMD schafft, wieder eine CPU anzubieten, welche einigermaßen mit intel´s Core2Duo-Reihe sowohl im Preis/Leistungs-Verhältnis, als auch in der Leistung mithalten kann.

mfG

Worldoffe
 
ich setzte auf amd. mal schaun was wird. meine 2 jahre sind in 3 monaten rum, wo ich mir mal wieder die maschine neu zusammenstellen könnte. und ich denke schon, daß ich wieder bei amd landen werde. kann mich echt nicht beschweren über die jungs. die zeit wird kommen. die schlafen doch nicht!
 
jetzt ist halt mal intel vorne, es kommen auch mal wieder andere zeiten, deswegen sollte man amd nicht schlecht machen... amd hat sehr gute cpu´s und das immer noch und wenn man sein am2 sys richtig zusammenstellt rennt die kiste auch supi.... z.B. mit nem 5200+ bis 6000+ und ner gtx mit 2gig 800 mhz riegel. Konkurrenz gehört dazu, wie es jetzt bei nVidia und ati ist.... jetzt hat nVidia die nase deutlich vorne, mit den G80 GPu´s und bald kommt wieder ati am zuge..... Gruß Ramon :o)
 
amd in der krise ?
 
@Bazillus: leider ja und wenn jetzt noch ein Sockel wechsel dazu kommt sogar noch einen Schritt weiter.
 
.....denen gehst immer noch hervorragend ,weiss nicht was das gejammer eigentlich soll.
hier sind doch genug amd fanboys die amd weiterhin die stange halten warum auch immer.....
 
@Bazillus: weil es nicht alle einsehen direkt jede menge mehr für nen prozessor auszugeben wenn die leistung im grunde doch reicht? rechenbeispiel, willst du 200€ doer so mehr ausgeben wenn du es einfach nicht brauchst? ausserdem sollte man sich das ganze fanboy-geflame sowieso mal sparen, weils eh nichts bringt.
 
Ich habs doch immer Prophezeit das AMD wieder hochkommt mit einem neuen Ultimativen Fusions Prozessor :)
Ok ich will mal nicht übertreiben aber Ich halte zu AMD.
Auch wenn AMD immer ein schritt hinterher hinkt Bauen sie Klasse Prozessoren (bald auch Grafikkarten).
Ein Intel kommt mir net ins Haus :) Ausserdem soll in Dresden ja nicht die Arbeitslosenquote wieder ansteigen, ist ja auch nicht einfach in einem Land wie Deutschland ne Prozessor schmiede am laufen zu halten deshalb von mir all mein Respekt.
 
Zu dem Them "Durch die Übernahme von ATI hat AMD noch immer ein Ass im Ärmel, das aber noch nicht ausgespielt werden kann." hab eich da für die *hust* Redak. als auch interessierte Leser einen Link: http://tinyurl.com/ysmrkq - Ich meine, es ist nicht das erste Mal, dass AMD denkt, sie haben einen neuen Spitzenkandidaten... Sorry, aber für mich hinkt AMD nur hinterher und das schaut auch in den Leistungen sowie der Technologie nicht gut aus... Klar habe sie als erster einen vernümpftigen Grafiktreiber für Vista rausgebracht... Sie mussten sich ja nicht wie Nvidoa und Intel auch noch einen neuen Treiber für DX10 ausdenken... Immerhin existiert noch keinen derartige Karte... Sorry, aber von vorn schaut alles so einfach aus... Schaut man aber mal genauer hin, erkennt man die feinen aber wichtigen Unterschied... No Points for AMD/ATi... MfG Fraser EDIT: Und nehmen wir nur die Theorie, dass Intel keinen zusammengebackenen Prozessor herstellen wird aus eigenen Produkten, sondern vielleicht mit Nvidia zusammen arbeiten wird (alleine, um AMD/ATi eins auszuwischen), dann kann der Fusion auch nicht unbedingt mithalten... Das diese All-In-One-Lösungen aber auch mehr was für Notebooks und kleiner gedacht sind, versteht auch keiner, oder? Normale Gamer können löcker mit Barbones rumlaufen... Die brauchen keinen "Fusion"...
 
@Fraser: mhm, bist wohl auch reiner Zocker was? Klar kann man das so sehen, aber man kann es auch so sehen das sie genug Zeit hatten Treiber zu schreiben (Vista RC2) oder die Final ende November. Ich finde das ist genug Zeit bis ende Januar für nvidia und intel. Ich denke mit Fusion ist insgesamt alles gemeint, nicht nur OnBoard Grafik, eben das die Grafikkarten effizienter werden und weniger Strom schlucken. Man kannte das ja schon bein den Prozessoren (Pentium 4 strom hungrig Athlon stromsparend). MfG, Lucky
 
Ich werde doch den Teufel tun und mir jetzt einen AMD zu kaufen. Vor allem bei dem Sockel gewurschtel mit AM2, AM2+ und dann AM3.
 
@oleg_popov: AM2 kamm nur wegen DDR2
 
@oleg_popov: Denkst wohl bei Intel ist es besser?
 
@TiKu : Mit 100% ist Intel Sockel Politik besser ! Ich habe ganze Zeit zwei Rechner mit AMD und Intel CPUs. Seit AMD Sockel 939 auf AM2 umgestellt hat, habe ich Schnauze voll von AMD !!!
 
@andyw1: Was hätte es Dir gebracht wenn AMD an Sockel 939 festgehalten hätte (was technisch nicht möglich war)? Das Mainboard hättest Du dennoch wechseln müssen oder wie bekommst Du DDR2-Speicher in einen DDR1-Slot?
 
@TiKu : Genau das ist der Punkt ! AMD hängt immer hinten ! Warum haben sie Sockel 939 nicht gleich mit DDR2 Unterstützung gemacht ? Und wie kannst du wechsel von 940 auf 939 rechtfertigen ? Also ich Persönlich will von AMD nichts mehr wissen !
AMD wahr Billig Marke und bleibt auch so ! Und ich spreche aus Erfahrung. Wie gesagt ich habe zwei PCs zu hause, eins mit 3500+ und eins mit Prescott 3Ghz. Bei Video Bearbeitung ZIP und vieles mehr ist Prescott einfach schneller ! (Beide haben 1GB RAM). Muss aber sagen, dass ich AMD auf keinem Fall am Boden sehen möchte ! Gesunde Wettbewerb ist gut für uns ! Dass wegen wünsche ich AMD viel Glück !
 
@andyw1: mhm, ja Sockel Politik vielleicht, aber Chipsatz? Um neue Funktionen von Intel nutzen zu können, brauchst du einen neuen Chipsatz und für den brauchst du auch ein neues Board obwohl der Sockel gleich ist. Außerdem vertrete ich die Meinung das man einen PC nicht soviel dumm Aufrüsten sollte, sondern den 2 Jahre machen lassen und sich dann wieder von Grund auf neues System kaufen sollte, was im Endeffekt schneller und günstiger ist als das dumme aufgerüste. Kann man so sehen das AMD immer Hinten dran hängt, man kann es auch so auslegen das AMD schlauer ist und nicht jeden scheiss mitmacht und somit effizienter mit dem Geld was sie zur Verfügung haben umgehen. AMD war mal eine Billigmarke (obwohl stimmt auch nicht, denn die Chipsätze waren billig), sind sie aber nun nicht mehr, denn jetzt sind sie einfach nur günstig aber auf keinem fall billig. Oh du sprichst aus Erfahrung? Hast 2 PCs? Ich glaube die hast du eben nicht, hast du dir PCs von der Stange gekauft oder selbst zusammengebaut? Falls du sie selbst zusammengebaut hast, hast dir hoffendlich gedanken gemacht für was du ihn einsetzen willst und wieviel Geld er kosten soll, denn wenn ich Encoden will oder es direkt auf Mhz ankommt dann kam irgendwie "nie" ein weg an Intel vorbei, aber wenn es um Effizienz und Preis Leistung und Stromsparsamkeit ging gabs bei AMD wiederrum keinen weg vorbei.
 
@DJ-Lucky-Lh: Also noch mal ! Ich habe seit 4 Jahren mein Motherboard mit 845 Chipsatz ! Zu erst war P4 2GHz drin dann 2,8GHz Nortwood und jetzt 3GHz Prescott ! Wenn du dass mit AMD machen kannst dann alles gutes ! Und glaub mir du bist nicht der einzige der rechnen kann ! Und ich glaube du hast schon lange kein Intel gehabt, sonst würdest du nicht so ein Müll schreiben.
 
@andyw1: Das ging mit Sockel A genauso.
 
@andyw1: Schön das du seit 4 Jahren einen PC hast, trotzdem bin ich der Meinung es hätte mehr gebracht sich nach 2 Jahren oder 3 einen neuen aufzubauen statt nur dumm Prozessor zu wechseln, weil man im Endeffekt mehr davon hat. Wenn ich ehrlich bin habe ich auch keinen Intel... naja gut einen :) im Notebook den Pentium M, weil AMD da noch keinen Turion hatte sonst wär er vll. eine alternative gewesen. Und wie gesagt AM2 bietet halt DDR2 was vorher nicht war und wenn man nicht ständig das schnellste und beste braucht (wer brauch das eigendlich?), dann kann man auch gut 6 Monate warten und dann relativ günstig auf AM2 aufrüsten. Ähm kannst du auf Pentium Duo oder Core 2 Duo aufrüsten, glaube nicht das der Chipsatz es unterstützt? btw. mach nicht immer so dumme Satzzeichen bzw. setz sie bitte richtig, danke @TiKu genau, der ist ausgestorben, weil nichtmehr genügend Leistung gebracht hat. Und wegen Leistung und Funktionen sterben auch die nächsten aus. @andyw1: achso und nicht beleidigend werden :)
 
Na wollen wir es mal hoffen das AMD wieder die Kurve bekommt, Konkurrenz belebt halt das Geschäft. Ob AMD oder Intel ist mir aber egal, ich geh beim kauf einer CPU nicht nur nach der Marke, ich geh nach dem Preisleistungsverhältnis. Derzeit ist aber nun mal der C2D die bessere Wahl, weshalb ich diesen auch gekauft habe und mein jetziger Rechner muss ein paar Jahre halten. Wenn es wieder soweit ist sind die jetzigen Intels und der kommende AMDs eh wieder Geschichte, vielleicht haben wir da dann auch schon 8Kern CPUs.
 
ATI soll endlich mal die neuen grafikkarten (ATi Radeon HD 2900 XT/XTX) etc. auf den markt schmeissen , damit die Geforce 8800 karten billiger werden.....
 
die neuen grafikkarten von ati sind auch nicht so der renner (mässig schnell, und mehr stromverbrauch als ein 40" lcd), die prozessoren von amd kann man allesamt in die tonne kippen, und darüber hinaus steht amd mit mehreren millionen in der kreide, zusätzlich haben sie sich noch einen kredit aufgenommen (über 500mio glaub ich?) also wenn die nicht bald konkurs anmelden weiss ich auch nicht.
 
@nonyob: genau du finanzexperte, du weißt nichts.... also ob so ein unternehmen wegen einem negativquartal konkurs anmeldet.... dann würde es kein vw, kein porsche, kein opel, kein ford usw mehr geben.... alle haben schon mal ne zeitlang rote zahlen geschrieben... das ist nichts tragisches.... und die telekom dürftes es schon ewig nicht mehr geben, bei den schulden *gg* ..... aber gut, dass so ein fachmann wie du besser bescheid weiß *lol*
 
@nonyob: Man merkt du hast Plan von was du redest (ähm nachlaberst) deswegen lasse ich dich weitertrollen, viel spass noch. btw. mit dem Stromverbrauch von den Grafikkarten hast du ja mal recht, aber wird sich auch noch ändern und dann wird nvidia auch abkotzen wie Intel über Jahre. (mag sein das sie nicht abkotzen :) aber das ist meine Meinung dazu, man muss ja auch bissel Intel, nVidia bashing betreiben oder *troll*)
 
was die Verlustleistung angeht, wird wohl so schnell nix an AMD vorbeiführen wenn mans richtig sparsam möchte. Das liegt nicht an den Prozessoren sondern an den Chipsatzen. Intel Chipsätze verbrauchen derzeit selbst mit IGP noch um einiges mehr als die von AMD.
 
@micki_krause: Guten Morgen @ll. Intel verbraucht im Idle-Modus immernoch mehr Energie als AMD. Deshalb habe ich auch AMD unterstützt und mir den Athlon64 X2 3600 EE Boxed gekauft, für 66 Euro recht günstig finde ich.MfG
 
@euch beiden: da stimme ich zu, außerdem sagte da oben ja jemand was wegen dauernt Motherboard wechseln wegen neuer Technik. Bei AMD bekommst du für 200 EUR ein aktuelles System (CPU, Speicher, MB)... achso und für den Preis ist man bestimmt auch schneller als Intel, oder? Ich lasse mich gern eines besseren belehren, achso bitte ohne übertakten :)
 
Aktuell hat AMD die Preise extrem gesenkt, so das es den AMD X2 6000+ für ca 240,- EUR gibt. Der X2 6000+ ist schneller als ein E6600, der immerin fast 390,- EUR kostet.
 
@Bobbie25: http://tinyurl.com/yspkr7
 
@Bobbie25: Bitte keine Lüge verbreiten: X2 6000+ kostet zur Zeit ca. 230€ und E6600 kostet ca. 210€ (beide Boxed) Ausserdem braucht AMD doppel so viel Strom: 125Watt zu 65Watt ! Und wie kommst du zu diesem vergleich überhaupt ? X2 6000+ kann man ehe mit E6700 vergleichen oder ?
 
@andyw1: schau dir link von werosey an. Er ist also zwischen dem E6600 und dem E6700 angesiedelt sowohl vom Preis als auch von der Leistung. 6000+ kostet ca. 200,00 € boxed, E6600 kostet ca. 185,00 € boxed. Bei dem Preis sollte man noch Motherboard berücksichtigen wobei Intel Boards meist teurer sind als AMD. Ich behaupte bei Textverarbeitung braucht AMD weniger Strom :) es kommt nämlich auf die Ausnutzung an, außerdem frist bei Intel der Speichercontroller aufem Motherboard noch mit, womit es ähnliche Wattzahlen sind. Bevor du hier andere des Lügen bezichtigst und selbst Unwahrheiten verbreitest.
 
@ DJ-Lucky-Lh: Bitte immer sachlich bleiben ! Es geht speziell um CPUs und dass was Bobbie25 geschrieben hat ist nicht ganz korrekt (besonders was der Preis betrift) ! Ausser dem kosten MBs für AMD mittlerweile genau so teuer wie Intels MBs. Und du hast recht : X2 6000+ liegt zwischen E6600 und E6700. Aber seine Leistung ist trotzdem ehe mit E6700 vergleichbar. Und wenn ich am PC nur schreiben möchte dann würde ich mir Celeron holen.
 
@andyw1: bleibe ich etwa nicht sachlich? Klar geht es um CPU aber ohne Motherboard geht auch nichts, somit sollte man das immer mit einrechnen in die Kalkulation vom Preis und Stromverbrauch. Wenn der 6000+ dazwischen liegt sowohl im Preis als auch inner Leistung vergleiche ich ihn mit beiden Prozessoren und nicht nur mit dem stärkeren der beiden! Was soll den das bitte schön für eine Logik sein? Ich möchte schließlich wissen wo ich mit meinem 6000+ stehe. Ich möchte kein Pro Gamer 4xSLI Board haben, somit sind die Preise für AMD Boards meist günstiger als die von Intel (ich hab extra meist geschrieben, nicht immer). Und ich hole mir zum schreiben einen Athlon 64 EE und bin damit Stromsparender und zur Not auch Leistungsfähiger als mit einem Celeron, da lohnt es sich auch paar EUR mehr auszugeben. (Ich halte fest du bist Intel Fanboy und man kann mit dir nicht vernünftig reden, weil du die Gegenargumente und selbst nicht sachlich bleibst, aber das von anderen wieder rum verlangst und mich hälst du wohl für AMD Fanboy, obwohl ich nen Pentium M im Notebook habe, weil damals AMD zu schlecht in diesem Bereich war :))
 
@ DJ-Lucky-Lh: Noch mal: ich habe zwei PCs, eins mit AMD und eins mit Intel. Dass mit Fanboy hast du dir selber ausgedacht. Du sollst bitte genau lesen was ich schreibe und nicht gleich los ballern. Bobbie25 schrieb dass E6600 390€ kostet und das ist nicht korrekt oder ? Watt Zahlen habe ich auch nicht ausgedacht das ist halt so. Im normal Betrieb verbraucht 6000+ etwa 6% weniger als 6700. Unter Vollast hingegen saugt AMD ca. 21% mehr. Was ich damit sagen möchte: AMD macht gerade gleiche Fehler wie Intel vor paar Jahren. Hohe Taktrate allein bringt nicht viel. AMD soll lieber Geld in kleinere Fertigungsprozess investieren, dann klapst bestimmt. Und ich wiederhole: möchte AMD nicht am Boden sehen ! Monopol ist nicht gut für uns. Gruß Andy.
http://www.pcwelt.de/tests/hardware-tests/prozessoren/75039/index.html
 
@andyw1: Ist schon in Ordnung, ich werde nicht weiter Antworten... weil ich das sicher auch vergessen werde. :) Du brauchst mir nicht nochmal das sagen, ich vergesse das schon nicht nur hebst du nur die positiven Seiten von Intel hervor und machst es bei AMD gerade umgekehrt. Deswegen schreibe ich immer mal damit das gleichgewicht wiederhergestellt ist, ich denke nicht das ich die Wahrheit schreibe oder du, sondern die etwa in der Mitte liegt. Ich baller nicht los das war nur eine Feststellung. Ja das war nicht korrekt, aber deine Preise eben auch nicht :) deswegen wenn du schon korrigierst überprüfe nochmal das was du zu bemängeln hast. Stimmt schon der 6000+ verschlingt schon mehr, aber trotzdem noch im Rahmen und bei Intel sollte der Chipsatz mit zählen. Nein AMD macht nicht die gleichen Fehler, den der Athlon war gar nicht für so hohe Mhz ausgelegt, weswegen es das momentane Maximum darstellt. Dagegen war der Pentium 4 eben gerade auf massig Mhz ausgelegt und das hat sich auch im Stromverbrauch niedergeschlagen. Falsch, kleinerer Fertigungsprozess hilft nur bedingt, aber würde nicht reichen um an die Leistung von Intel (also Konkurrenzfähig zu sein) heran zu kommen. Was hilft ist eher ein neuer Chip und der ist ja in Arbeit bzw. kommt bald. so nun ist schluss :) muss ja auch mal reichen... wünsche dir noch schöne woche falls du es lesen solltest...
 
Das wars dann wohl mit AMD, befürchte ich. Wieso sollten die denn sonst einen Top-Prozessor noch im alten Fertigungsverfahren auf den Markt werfen, der dann bereits beim Erscheinen schon ausgereizt ist und keinen Spielraum mehr nach oben hin zuläßt? Die Kernverdopplung bedeutet auf keinen Fall eine Leistungsverdopplung, aber eine Verdopplung des Stromverbrauchs, der Verlustleistung und damit auch der Wärmeabgabe. Aber vielleicht lassen sich Barcelona-Powered-PCs auch als Nachtspeicheröfen nutzen.
Ich meine iregendwo gelesen zu haben, daß AMD bereits die Geldgeber weglaufen und keine längerfristige Geschäftsplanung mehr betrieben wird sondern vielmehr Schadensbegrenzung.
Aber bekanntlich leben ja totgeglaubte länger....
 
@neo!: AMD hat kleinere Strukturbreiten schon immer ca. 1-1,5 Jahre nach Intel eingeführt. Ich verstehe nicht warum deswegen jetzt plötzlich so eine Panik geschoben wird.
 
@neo!: Du hast dich auch nicht Informiert, oder? Der 6000+ wird auch noch umgestellt, nur kümmern sie sich erstmal um dich wichtigen Prozessoren. Wie Spielraum nach oben? Übertakten sollst du doch nicht! :) Kernverdopplung... ja da hast du recht die Leistung wird nicht verdoppelt (wer hat das behauptet? ist bei Intel ja auch nicht so!) aber der Stromverbrauch? Naja nur bedingt den wenn man einen EE Prozessor nimmt hat man auch 89 W somit auch nicht die doppelte Verlustleistung. Oh bitte hör mir auf mit dem Heizkraftwerk getrolle, nur weil AMD jetzt mehr Leistung schluckt als Intel, vor 1 Jahr konnte man das gleichen von dennen sagen. Intel ist außerdem nur so Sparsam geworden, weil AMD damit angefangen hat :) ähm Barcelona sind die neuen Kerne hast du da schon Daten, wenn nein dann stelle keine Behauptungen auf ohne beweise. Genau sie leben länger und überleben sogar Intel :) @TiKu Ich frage mich das auch, warum jetzt so Panik gemacht wird... stand das vll. in einer Computer Bild? :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles