Indien will einen Laptop für nur 10 US-Dollar bauen

Hardware Seit mehreren Monaten schon arbeitet Nicholas Negroponte an seinem 100-Dollar-Laptop und viele Länder zeigen Interesse. Indien dagegen lehnt dieses Gerät ab und lässt stattdessen vom Ministerium für Human-Ressource-Entwicklung ein eigenes bauen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
entschuldigung, aber die news wurde bearbeitet und der text ist jetzt anders :/
 
@mewcrazy: Lies mal richtig. 10$ Laptop ! 100$ Laptops könnte sich Indien garnicht leisten.
 
@mewcrazy: Wie wärs mit dem Lesen der News?
 
@hamst0r: Son quatsch, Indien ist kein armes Land....
 
@ ThreeM: Ne ... nur eines der ärmsten der Welt
 
@ThreeM: das sieht wikipedia aber etwas anders: http://tinyurl.com/2tq5xu
 
@futuro: lol.. indien is eines der reichsten länder weltweit.. nur haben die halt ne sehr stark ausgeprägte 2-schichten-gesellschaft... und da liegt der hund begraben ^^
 
@r3try: Thx :) Das ist genau das was ich meinte :) 1. Kann man nicht immer Pauschal von der Bevölkerung auf das gesammte Land schließen (China is Arm jo, aber trotzdem einer der größten Wirtschaftsmächte) und 2. Wikipedia ist nicht Referenzfähig :) 3. sagt genau Wikipedia, das Indien einer der 10 größten Wirtschaftsmächte der Welt ist. Wer Artikel komplett lesen kann, ist klar im Vorteil :p
 
So arm ist Indien nicht... Deren Geschichte zeigt es sogar, dass sie nicht als arm sondern reich (damit sind nicht nur Finanzen gemeint) gesehen werden wollen... Arm waren sie definitiv nur wärend der Kolonialzeit, als die Engländer Indien 'besetzten'... Wenn Indien echt arm wäre, dann wären sie nicht so weit mit der Technologie (die übrigens zu 80-90% von indischen Absolventen entwickelt werden)... Indien hat nur ne Mänge Mäuler zu stopfen... Aber dennoch halte ich "10US$" für ein Noteboook doch ein bisschen überheblich... Das billigste Spielzeug kostet mehr und kann eigentlich nichts außer ein paar Töne von sich geben... Alleine nur die Materialkosten liegen deutlich höher (falls man sowas wie Kinderarbeit, was da drüben kan üblich ist, also Rechnung rausnimmt)... Ich halte die Vorstellung, so ein Notebook zu bauen, für Humbuck, egal, wie gut Indien ist... Das ist nicht wirtschaftlich möglich (außer durch Subvention, im Sinne von, dass alle Zulieferer auf 98% ihrer Zahlungen verzichten und die Arbeiter ebenfalls)...
 
@ThreeM: Weißt du auch, wieviele Kinder und Jugendliche in Indien leben?
 
Ohhh man. Ich dachte schon bei dem 100$ Teil was da wohl drin steckt, aber bei 10$ ??

Ich kenne nicht ein Teil an meinem PC was so wenig kostet... nicht einem das Mousepad

Ps. an meiner Vorreiter... Es scheint KEIN Schreibfehler zu sein.
 
@Boby666666: hast du eine ahnung wie groß indien ist, wieviele einwohner da leben??? wenn nvidia zum beispiel die 8800 gtx 500 millionen mal bauen würde, dann würde der preis sehr tief fallen. je mehr man von einem material braucht, desto billiger wird das. das ist in fast allen bereichen so :-)
 
@BSirius5: Jein. Je mehr nVidia baut, desto mehr Ressourcen (Silizium, Sekundäre Materialien) benötigen sie. Das kann zu einem Lieferengpass führen, was wiederum bedeutet, dass es eben nicht genug Material gibt und das wird wiederum teurer (es kaufen ja auch andere Silizium). Womit sich der Preis ganz schnell wieder nach oben schaukeln wird. Unbegrenzt kann man dieses Spiel nicht treiben.
 
@candamir: das war auch nur ein beispiel :-) man kann das auf viele bereiche anwenden!! ich habe halt nur mal NVidia genommen weils eh jeder kennt :-)
 
@Sirius5: Sicher hast du recht mit deiner Aussage. Je mehr produziert wird, desto günstiger wird ein Produkt. Allerdings kann man dies nicht bis ins "Unendliche" fortführen. Irgendwann ist Schluss. Dann ist ein Preis erreicht der sich nicht mehr unterbieten lässt. Schließlich besteht ein Produktpreis nicht nur aus den Rohstoffkosten. Es fließen die Kosten für die Arbeitskraft, die Abnutzung der Maschinen, Kosten für Marketing, Logistik usw. in den Verkaufspreis ein. Nicht zu vergessen, der Grund warum jeder Kaufmann Handel betreibt: der Gewinn!
 
hab mich auch stark gewundert :)
 
Sowas gibt es bei uns schon... Nennt sich "Taschenrechner" :D
 
@kiffw: LOL

Jo, aber selbst die sind teurer...
 
@kiffw: Wieso?Der PC meines Vater hat 700 MHZ,er kann ins Internet problemslos und schnell,Office 2003 benutzen und sonst eigentlich alles was er braucht.Wieviel kostet sowas heute noch?5&$8364:?
 
@Kartoffelteig: Du denkst nicht weit genug. Klar ist dein genanntes System heute sogut wie nichts mehr wert (Geld), aber wenn man das in millionenfacher Stückzahl bauen/herstellen würde, dann sähe das ganz anders aus.
 
:D unsere kosten scho 80 Euros ..kA was die fürn laptop basteln auch bei gigantischen verkaufsahlen sollte das doch nicht soo billig zu produzieren sein xD
 
Der Preis für ein 100$ Laptop beträgt 175$, durch die hohen Stückzahlen konnte man das auf 100$/Laptop drücken. Da werden ja wohl 37$ von 47$ drin sein. Wartet mal ab..
 
10$? Na dann will ich nicht wissen wie der Monitor dabei aussehen soll.
 
Jo, mein 13 Jahre alter vTECH Lerncomputer is heut bestimmt auch nur noch 10$ wert. Wenn die sowas jetzt in Indien unter dem Namen "Laptop" produzieren wollen, dann sollnses mal machen.
 
Hmm dann gibts bestimmt dieser Zaubertafeln von MagnaDoodle. Die gibts aufm Flohmarkt für 10€
 
@PlayX: kann nicht sein... dann waers ja ein multimedia laptop *Grins*
 
@PlayX: ein (+) von mir weil ich spontan lachen musste :)
 
@PlayX: auch von mir ein (+) für diesen überaus gelungenen Kommentar
 
Zuerst statten sie (fast) das ganze Land mit kostenlosem Highspeed-Internet aus, und dann verkaufen sie auch noch 10/47$ Laptops. Wow! Wenn diese technische Entwicklung so weitergeht, dann wird wohl Europa nicht mehr so schnell aufholen können.
 
@Nostromo: die sind uns auch jetzt schon weit vor...
 
@Nostromo: Indien und Europa..... Ich denke bis Indien ansatzweise so ausgestattet ist wie Deutschland oder Europa dauert es noch ein paar Jahrzehnte x_x Mag sein das es da tolle Technik gibt. Aber vielleicht für 5% der Menschen die dort leben. Und ein 10$-Laptop wird es wohl nie geben denke ich. Einfach weil ein Taschenrechner wie gesagt schon mehr als 10€ kostet. Massenproduktion hin oder her.
 
Ich hätte hier auch noch so en alten Rechner rumstehen - den brauch ich nicht mehr :) Aber langsam schleicht sich bei mir ein bisschen das Gefühl von Kommunismus in Indien ein - auch wenns immer noch Kasten gibt^^
 
ist mir auch ein rätsel wie das gehen soll, ein c64 wäre teuerer als 10$
 
alleine das gehäuse ist dochs chon teurer als 10$ ^^
 
das nen ich ma nen krasses projekt :) bin ma sehr gespannt ob die das schaffen, (wird btw wohl net der beste laptop sein :) ) aber ich find die Idee nur 10$ pro laptop saugeil! ich freu mich auf das resultat, und was des ding intus hat! weiter so indien!
 
Es gibt echt Leute hier, die vergleichen die indischen Preise und/oder Produktionskosten mit Deutschland.....kopfschüttel. Des weiteren wird der Laptop auf irgendeine Weise subventioniert sein.
 
@Guderian:
Ganz Deiner Meinung. Die meisten hier denken wohl, das in Indien die gleichen Gehälter wie in Deutschland bezahlt werden. Ein weiterer Aspekt ist der Umweltschutz. Den gibt es dort nicht (wie in China). Allein das spart viele 100ert Millionen.
 
Für 10$ kriegt man nicht mal einen vernünftigen Taschenrechner. Daran wird auch die indische Regierung nichts ändern können. Was das soll, ist mir schleierhaft. Vielleicht verdient ein Entwicklerteam ganz ordentlich an dem Forschungsauftrag. Am Ende kommt natürlich nichts dabei heraus. Wie auch? Es wird KEIN 10$-Laptop geben. Schon gar kein Laptop, auf dem man irgendwas installieren könnte, was wir kennen. Es ist eine Nullnummer und heiße Luft.
 
@Alter Sack: ihr müsst mal nicht alle von den Preisen ausgehen die IHR hier in D im Geschäft bezahlt, bis sie da ankommen sind da schon 4-5 Händler zwischen, die alle daran verdienen... die meisten Platinen, Grafik, MB etc. kosten nur ein paar eur in der Herstellung, die hier dann für 180eur verkauft werden... so kommt der 10$ PC zustande... einfach 1mio. Stk direkt in der Fabrik bestellen :)
 
@Alter Sack: Das haben die Leute hier über den 100EUR Laptop auch schon gesagt.
 
Wenn die da imstande sind, einen kompletten - wenn auch sehr einfach gestrickten - PC für unter 50 $ an den Endverbraucher zu liefern, dann werden die Erbauer nach Vollzug ihr Wissen ganz sicher nicht in eine -Kiste packen und den Deckel schließen. Dann ist wahrscheinlich der Tag nicht mehr fern, an dem dieselben Ingenieure ihr Wissen dazu nutzen werden, den Weltmarkt mit einer DirectX-10 (oder 11, 12 ...) Grafikkarte mit 1 Gig oder mehr Speicher und anderen schönen Dingen mehr zu beglücken. Die Arme-Leute-Notebooks darf man getrost als Trockenübung oder Trainingsobjekte ansehen. Warten wir mal 10 Jahre ab ...
 
Hört sich nach einen Aprilscherz an der erst 20.Mal die Route Nord-Südpol genommen hat bevor er hier ankam.
 
10$ Laptop nennt man auch hier in Deutschland 2 GB Speicherkarte
 
taschenrechner halt :D
 
also so ein laptop würd ich auch nehmen und wenns nur ausreichend ist um im inet damit zu surfen..zumindest verbraucht es dann hoffentlich weniger strom als mein normalo pc
 
@KlausM: So ein billig Laptop wird aber wahrscheinlich kein Display mit einer Auflösung von min. 1024x768 Pixeln haben, denn die meisten Webseiten sind darauf bzw. auf höhere Auflösungen Optimiert. Und weniger Strom wird es auf jeden Fall verbrauchen, selbst mein Notebook verbraucht "nur" ca. 40W und das mit nem aktuellen Core 2 Duo usw., also wird das Ding wenn es das geben wird wohl nur max. 10W verbrauchen.
 
@ Kn3cHt : verbraucht ein laptop mit einer duo cpu weniger als die ältern laptops mit 800mhz? will mir aus gründen des stromverbrauchs ein zulegen welches nur für inet geeigent ist und ein dvd laufwerk hat
 
@KlausM: Ob die nun weniger verbrauchen kann ich nicht genau sagen, der größte Verbraucher am Notebook ist sowieso das Display, aber ich denke das nen Core 2 Duo im Verbrauch/Leistungs-verhältniss besser ist als ne alte CPU. Wenn man aber nicht viel Leistung braucht sollte nen Pentium M besser sein da der nur einen Kern und somit weniger Leistungsaufnahme besitzt.
 
ich gebe euch mal ein kleines Beispiel:
Ein kompletter Adidas Trainingsanzug kostet in der Produktion (das was Adidas an den eigentlichen Hersteller bezahlt) ~1,25€ verkauft wird er für ca. 140€ ....
 
@König Chris: ist villeicht ein wenig übertrieben, aber auf der anderen seite hast du schon recht :-). wenn ich 100 hemden anfertigen lasse zahle ich den betrag xx dafür, lasse ich statt 100 hemden 1000, 10000 oder mehr anfertigen, dann geht der preis nochmals um einen sehr großen prozentsatz nach unten. je größer der auftrag, desto billiger der preis am ende (das gilt gerade in asiatischen ländern).
 
@König Chris: tolles beispiel, aber leider falsch. denn computer sind nunmal hightech, wo man die forschung bezahlt und nicht die materialien. eine x86-cpu muss nunmal von einer etablierten firma kommen und die wird sich das auch bezahlen lassen. die alternative, dass indien eine eigenentwicklung plant, ist auch ziemlich absurd. wäre auch von der kompatibilität her ein nachteil.
 
Immer wieder herrlich, da wird mal an etwas gearbeitet das sich die Leute dort schon eher leisten können, und hier zerreißt sich jeder das Maul darüber ohne überhaupt das geringste zu wissen. Wenns nach euch ginge hätten die Menschen dort hinten keine Lebensberechtigung, oder wie? Ich finds gut.
 
@Keith Eyeball: Indien ist schon seit tausenden von Jahren von Menschen bevölkert und das wird auch noch tausende von Jahren so bleiben - ob mit oder ohne 10 US-Dollar Laptop. Getreu dem abgeänderten Spruch "Der Mensch lebt nicht vom PC allein".
 
@ noComment: Ach und deshalb darf an sowas nicht gearbeitet werden und alles ist sowieso schlecht? Lustig.
 
@Keith Eyeball: Wie du oben in meinem ersten Kommentar lesen kannst halte ich diese Nachricht über den 10 Dollar Laptop nicht für seriös. Deshalb bezweifele ich dass daran wirklich ernsthaft gearbeitet wird. Mit solchen, auf Effekthascherei ausgelegten Meldungen ist meiner Meinung nach niemanden in Indien geholfen. Die Gleichung mehr Computer (oder Technik allgemein) ist gleich mehr Wohlstand geht nicht so einfach (und Billig) auf.
 
Aja, das wird mal 40€/Monat kosten bei einer Laufzeit von 24 Monaten ohne Mindestnutzung oder so ähnlich
 
Müllentsorgung? :D

Alte Notebooks einsammeln und für nen 10er verticken...
 
@nequissimus: Yo, warum nicht? Wenn die eh keiner braucht. ..
 
Ich weiß ja nicht wenn sie jetzt schon Monate verbringen um das 100 Dollar Notebook um den Preis herstellen zu können wie soll es dann möglich sein ein 10 Dollar Notebook zu bauen ? Tz Tz

 
DIE INDER KÖNNEN EINFACH ALLES! -> http://www.youtube.com/watch?v=f5Pjo0WjBcs
 
@CoreBit: Ich bitte dich...das Video ist schlimm
 
@CoreBit: (+)
 
Notebook für 10€? Schwachsinn.Alleine die Energiekosten zur Herstellung würden schon mehr als 10€ betragen.
 
Also ich habe schon so ein Ding, glaube ich. Habe ich auf'm Jahrmarkt geschossen. Wenn man draufdrückt, dann quietscht es. Liegt vielleicht am Vista-Soundtreiber :-)))
 
Mal davon abgesehen, ob es nun 10 oder 40 Dollar sind, jeder zereist sich hier, wie schon erwähnt, das Maul, aber wenn es dann auf den Markt kommt zoffen sich genau diese Leute um diese Laptops, die bei ebay.de dann angeboten werden.
 
Baut Indien nur das Gehäuse oder kommt da auch was rein? :-)
 
http://cgi.ebay.de/COMPAQ-M300-450nhz-128mb-CD-12GB-LAN-1-8Kg-Docking_W0QQitemZ190109536172QQihZ009QQcategoryZ28837QQrdZ1QQcmdZViewItem____-
das dürfte exclusive versandkosten ein 10-eur-laptop sein :-D

____im ernst.-das is veräppelung. selbst wenn der staat subventioneren würde. würden alle armen des landes ein not-buch bekommen...das wär ne spende von bill gates wert :-)

...nehm ich nich ernst, genausowenig wie das "100$ laptop". das ja eigentlcih mehr kostet... EGAL.abwarten
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles