Online-Radio Pandora muss Europäer aussperren

Internet & Webdienste Pandora.com ist wie Last.fm eine sehr beliebte Online-Radiostation, die es ihren Nutzern erlaubt, neue Musik kennen zu lernen und eigene Wiedergabelisten zu erstellen. Auch die Musik bekannter Künstler konnte dort bisher kostenlos gehört werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist ja mal wieder typisch die Musikindustrie... Warum lassen sie das Angebot nicht einfach laufen, es wirkt doch wie Werbung für die unbekannteren Interpreten.
PS: Ich höre grade bei Pandora, geht es bei euch auch?
 
@Aircraft: weil die Musikindustrie auch so dumm ist und private nicht kommerzielle Seiten mit Songtexten verklagt nur um Geld zu bekommen. Dabei merken sie nicht, dass es für die Fans gut ist, wenn sie die Liedtexte mitsingen können.
 
@Aircraft: bei mir funktioniert es auch. Fragt sich nur wie lange noch
 
Und ab wann soll dies dann der Fall sein? Aktuell funktioniert es ja scheinbar noch...
 
Juhuu bei mir gehts noch ^^
 
War ja klar.......
 
bei mir funktionnierts momentan auch noch. hoffe das es auch so bleibt, obwohl ich auch so eine Mail gekriegt hab. Wäre sehr schade und würde sicher auch meine (aus sicht der MI illegalen) Musikdownloads in die Höhe treiben...

nice turn MI!
 
Kennt jemand einen Dienst im Internet, der dafür sorgt, daß ich in den USA Internetseiten auf meinem Rechner in Deutschland besuchen kann? Ich habe das Problem schon seit einiger Zeit: Bei meinen Recherchen nach neuen Filmtiteln wird mir manchmal der Zugang zu Homepages der Filmindustrie versperrt, deren Informationen für mich privat wichtig sind. Ferner möchte ich von ganz speziellen Radiosendungen im Internet in den USA nicht ausgesperrt werden (Z.B. Lifesendungen von der Disney-Company).
Ich bezahle ja schließlich Radio- und Rundfunkgebühren und Abgaben auf die von mir verwendete Elektronik.
Von Proxy u.ä. habe ich keine Ahnung.
Das ist ein Beispiel wie rückständig die Musikindustrie denkt. Statt Freude über diese zusätzliche Werbung, wo wenige Sender die ganze Welt versorgen können, ärgern die sich auch noch darüber! Stattdessen werden lieber eigene regionale Süppchen gekocht. Dann wird wieder herumgejault, wie teuer der ganze Vertrieb und die Werbung für Musik ist. Ein internationales Radioprogramm im Web in englischer Sprache ist bei der Musik möglich, weil die meisten Freunde der Musik an Englisch gewöhnt sind. Selbstverständlich sollte die Musikindustrie lokalisierte Angebote von solchen Homepages anbieten. Bis diese Struktur allerdings aufgebaut ist, sind internationale Sender wie Pandora.com und last.fm wichtig. Ein Herumreiten auf Lizenzabkommen sorgt zwar für Recht, aber was nützt dieses Recht, wenn die Kunden dadurch nur belästigt und geärgert werden und deshalb keine Musik mehr kaufen.
 
@leuchtmuschel: proxy-server gibts da bestimmt genug. Google mal
 
="Pandora-Fans, die nun ausgesperrt werden, bleibt nur noch eine Möglichkeit, das Angebot weiter zu nutzen. Sie können versuchen, sich über einen Proxy-Server zu verbinden, dessen IP-Adresse nicht geblockt wurde." wenigstens gibts noch umwege um es weiter zu hören.=
 
Ich hörs auch grad ohne probleme ....
 
@chrizzzoo: dito, läuft ohne Probleme
 
Klar gibt es Proxys, aber es gibt auch freie Streamer die nicht ihren Stream mit irgendwelchem Adobe Flash Mist obfuskaten. Ich denke, man sollte den Wunsch der Musik Mafia respektieren, ihre Produkte zu ignorieren, sie weder zu kaufen noch auf irgend eine andere Art und Weise zu unterstützen. Bloß schön ducken und volle Deckung, wenn die Musik Mafia im Todeskrampf wieder mal wild nach allen schlägt! ,-) Je konsequenter alle mitmachen, desto schneller sind wir diese Musik Mafia endlich los. Und nun wird es mal wieder Zeit Jamendo.com zu erwähnen.:-)) http://www.jamendo.com/de/ Macht die Ohren auf! Gruß Fusselbär
 
Gut das ich in England wohne *ÄTSCH*
 
hab eben auch die mail gelesen ... finds mies :( noch läuft es ...
 
und sie lebt, noch immer ...
 
Buhuhuhu es geht nich mehr. Na toll und was soll ich jetzt morgens beim Frühstück höhren???? Man gut das Normale Rados noch keine IP senden, sonnst würde die Musikindustrie da warscheinlich auch noch mal kräftig gebühren draufschlagen +GEZ dann gibt es bestimmt bald so etwas wie ne RadioFlatrate.
 
@dracuide: www.lastfm.de
 
ja ein hoch auf europa aber wir brauchen nicht zu schimpfen wir lassen alles mit uns machen.

Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen