Mac-Hacker: Vista ist sicherer als aktuelles Mac OS X

Windows Vista Dino Dai Zovi sorgte in der Mac-Welt vor kurzem für Aufsehen, als er auf einer Sicherheitskonferenz mit Hilfe einer Sicherheitslücke in Apples Multimedia-Player QuickTime einen erfolgreichen Angriff auf ein MacBook durchführen konnte. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
gut so, aber ich befürchte das diese "pro microsoft" news wieder ausartet -_- aber was solls. meine meinung ist: ich bin microsoft fan seit der ersten stunde, hab zwar noch kein vista aber weiter so! ich warte noch bis sp1 :D
 
@Erazor84: joa jetzt flamen wieder alle das der hacker von MS bezahlt wurde usw.
 
@Erazor84: Ich kann es nicht ausstehen wenn leute meinen das Windows Schrott ist.:)
Nicht das Programm ist blöd sondern der Benutzer.:)
 
@Erazor84: Ahhh, Schiebung!! Der Hacker wurde von MS bezahlt *g*
 
@Erazor84: Die Hacker interessieren sich eh nur für Windows-PCs, Das kann ein Mac-User dann auch egal sein :D
Aber es stimmt, nur der User ist Schuld an seiner Misere.
 
Arbeitet Dai Novi für MS? Woher hat er die Source von Vista?
Ansonsten ist diese Meldung mal ganz anderes als die üblichen MS Meldungen.
 
@bigoesi: Habe ich mir auch gedacht. Kann er den Code lesen?
 
@bigoesi: Es besteht die Möglichkeit den Source bei Microsoft anzufordern. Unis, Regierungen und große Firmen können und machen das.
 
@shiversc: Gibts auch so schon im netz wenn du weist wo du suchen must :)
 
@bigoesi: Ich glaube kaum, dass es für jemanden wie Dai Novi schwierig ist an nen Quellcode von Vista ranzukommen.
 
@zaska0: Windows 2000 ist nicht Windows Vista.
 
Viele Kritiker glauben vermutlich sowieso nur das der Typ ein kleiner verlauster Lügner ist :) Ich glaube ihm jedenfalls.
 
@tuxfire: Für Geld tun manche Leute alles (möchte nicht wissen wieviel Billy da springen lassen hat?!). Frage mich wie er an den Code von Vista gekommen sein soll...
@bigoesi: Es ist prinzipiell sehr schwierig einen Virus auf nen Mac oder Linux zu bekommen weil man nicht als Admin sondern als User arbeitet...
 
@swissboy: du glaubst bekanntermaßen alles was dein lieblingsspielzeug gut aussehen läßt. darauf muss man echt nichts geben.
 
@spreemaus: und du findest alles scheiße, was nicht Linux heisst und wo man seine Treiber nicht selbst kompilieren muss... um dir mal zu zeigen, wie haltlos deine Angriffe immer sind
 
@SparkleX: oh, jetzt bin ich aber baff. :-)
 
@angler187: Kennst du den Spruch : Dumme geister verurteilen alles was über ihren horizont geht ?
 
Man sollte die Commentfunktion für diese News vorsichtshalber deaktivieren. :D
 
Wieviel hat MS wohl dafür bezahlt?
 
@Skyh4wk: wieviel hat apple dir bezahlt? :P
 
Und wer bezahlt mich?
 
@Skyh4wk: ich will auch geld! :-)
 
Wieviel Mio. hat er für diese Aussage gescheffelt?

€: zu langsam *schnüff*
 
@n0rmi: Irgendwelche Beweise für deine haltlose Unterstellung?
 
@n0rmi: 10000 Dollar und ein MacBook
 
@swissboy: du verstehst echt kein spass wenn es um deiner lieblings firma geht
 
Aus welchem Grund sollte man ständig den Spass tollerieren ?
 
@n0rmi: Solche "Spässe" sind inzwischen sowas von ausgelutscht.
 
@swissboy: Niemand hat es geschafft auf einem Apple Rootrechte zu bekommen. Das System konnte also ohne Probleme weiterlaufen und Systemdateien konnten nicht kompromitiert werden. Apple macht solche Aktionen um die Sicherheit seiner Systeme zu perfektionieren.
 
@PCLinuxOS: ... und was hat das mit dem "Spass" von n0rmi zu tun?
 
@n0rmi: für das interwiev hat er sicherlich ein paar gelder bekommen. komisch das diese computerzeitung eher auf windows als auf mac zugeschnitten ist. wer da nichts böses ahnt...
 
Gehen wir davon mal aus, daß die Aussage zu 100% richtig ist.
Dann müsste man noch immer wissen wie weit Mac OS X im gegensatz zu Vista verbreitet ist. Vielleicht/wahrscheinlich ist Vista noch nicht so interessant für Hacker da es noch kaum verbreitung findet.
Ich denke mal, daß Apple mit dem nächsten Mac OS X 10.5 einen Meilenstein landen wird.
Vista ist ned schlecht aber die gestiegenen Hardwareanforderungen und der HDD-Platzbedarf halten mich davon ab das ding einzusetzen.
Also ich bin werde MS noch Apple schlecht gesinnt, verwende beide System daheim! Hat alles seine Vor -und Nachteile!

Also mal sehen was as der News noch wird!
 
@offset: Die News wird sich wahrscheinlich nicht ändern
 
@offset: gestiegene Hardwareanforderungen sind absolut nichts negatives bei Vista, ganz im Gegenteil die Ressourcen werden sinnvoll in Performance umgesetzt und bei 250GB Platten die schon so billig wie nie sind ist der Platzbedarf auch kein Negativargument , mein monatealtes Vista incl. Software-Installationen belegt gerade mal 30GB.
 
@offset: wir haben mai, vista ist seit monaten im offenen verkauf und bis ende februar wurden 20 mio lizenzen verkauft.
ich glaub am 26.4. kamen die quartalszahlen. schau mal rein...

also von mangelnder verbreitung kann man wohl kaum sprechen. noch dazu dass sauviele leute noch vorabversionen am laufen haben bzw raubkopierte
 
@RupertD: das sind wie immer milchmädchenrechnungen und das hat mit fairen wettbewerb nichts zu tun, schlieeslich wird fast auf jeder neuen blechbüchse ein vista draufgehämmert, ob man will oder nicht. so verbreitet sich selbst ein vista ganz toll, aber realen zahlen erhält man erst, wenn dieses vorinstallieren weltweit verboten wird. das ist monopolmissbrauch.
 
@spreemaus: Irgendwie wiedersprichst du dich selbst.
 
@offset: Dass Vista kaum verbreitet is, kann ich nur bestätigen. Hab in meinem ganzen Leben nur ein Vista gesehen. Ubuntu hat da deutlich grössere Verbreitung in meinem Bekanntenkreis.
@tuxfire: "Nur" 30GB Softwareinstallationen? Das ich nicht lache! Mein XP braucht mit allem was ich brauche knapp unter 2GByte Plattenspeicher und mein Ubuntu liegt bei etwa 2,5 GByte mit wirklich allem (also auch Officeanwendungen und so zeuchs). Und sparsam muss ich nicht wirklich sein, hab 373GByte speicherplatz im PC. Nur auf meiner Haupt-HDD is etwas "knapp" (73GByte -> kann ich nich upgraden, käme zu teuer, hab nämlich ne Server-HDD). Wenn ich ehrlich sein soll... mit den 27,5GByte weniger als du kann ich wirklich enorm viel anstellen. Naja, wer Lust hat seine Platte vollzumüllen... von mir aus.
 
Vielleicht ist es auch eine Werbekampange für OS X 10.5 :)
Er lässt ja verlauten "aktuelles Mac OS X"...
 
schon schön das hier bei den comments kaum jemand mal wahr haben will, das ihr ach so geliebtes apple mac os x für hacker interessant ist. genauso verhält es sich mit linux. tsja leute. selbst schuld würd ich sagen. der typ hat was auf den kasten. man möchte ihn doch nur für dumm hinstellen, um ECHTE und WEITERE sicherheitslücken zu vermeiden.
 
@diceone: Das ist der erste Comment den ich gut finde. Das wird mit jedem System gemacht. Die die es benutzten wollen nicht wahr haben das es Fehlerhaft ist.
 
@diceone: +
 
Vielleicht geben Hacker schneller bei Vista auf, weil sie ständig durch Dialog-Fenster belästigt werden :-)
 
@tk69: Ein Hacker dürfte hoffentlich genug Fachwissen haben dass er weiss wie man UAC ausschaltet.
 
@swissboy: Der alte Schwede versteht keinen Spaß :p.
 
Hat da eigentlich jemand dran gezweifelt? :)
 
Welches System sicherer ist wird sich früher oder später zeigen. Aber ich gehe mal davon aus das Dino Dai Zovi sich gut auskennt. Jedoch denke ich mir das man nicht unbedingt Äpfel mit Birnen vergleichen sollte. Ein objektiverer Bericht wäre Vergleich zwischen XP und MAC OSX. 10.4.x 10.4.x ist schon länger raus als vista und ich denke das Dino sich mit 10.4 mittlerweile mehr beschäftigt hat wie mit vista. Spannend wird es aber allemal wenn Leopard (10.5) rauskommt,. Bei Apple fühle ich mich einerseits aber sicherer und die sch.. UAC nervt nicht so wie bei Vista. Letztendlich ist es aber egal. was man nutzt, man soll einfach nur zufrieden sein mit dem was man hat, bin ich zumindest mit meinem Mac.
 
@balu2004: Er hat einfach die beiden momentan aktuellen Versionen der beiden Hersteller verglichen, das ist absolut okay. Wenn Leopard rauskommt kann man ja erneut vergleichen.
 
Entschuldigung, aber das ist ja mal wieder totaler Unsinn. Wurde auch erwähnt, das es unter Apple nicht möglich war Rootrechte zu erlangen?
 
@PCLinuxOS: nein, wurde nicht, wahrscheinlich ist man deswegen auch etwas sauer und läßt apple doof aussehen.
 
Ich habe so den Verdacht, dass die Lücke mit dem Betriebssystem nichts zu tun hat. Auch sehr schön in diesem Zusammenhang: http://www.winfuture.de/news,31497.html
 
@besserwiss0r: Hier geht es eigentlich nicht um eine bestimmte Sicherheitslücke, sondern um die Sicherheit der beiden Betriebssysteme im Allgemeinen.
 
Im Text ist aber auch von einer Sicherheitslücke in QuickTime die Rede. :-)
 
@besserwiss0r: Klar, und wenn die Lücke im MediaPlayer wäre, würde auch Windows nieder gemacht...omg...
 
Ajo genau des wird halt wieder nich beachtet. Schwachköpfe
 
"Mac OS X 10.4? Dai Novi sagte, dass die Qualität des Programmcodes – zumindest in Bezug auf die Sicherheit – bei Vista deutlich besser sei, als beim aktuellen Mac OS X. " seit wann kennt irgendjemand den Programmcode von windows (winzigweich)?
 
@spreemaus: Uhh, eine positive Vista-News, und der Obertroll ist wieder da. Guten Tag. Wo bleiben deine Freunde Fusselbär und cmaus@mac.com?
 
@spreemaus: Schon mal daran gedacht, dass solche "Hacker" gewisse "Angriffsszenarien" an den OS durchlaufen um gewisse Schwachstellen zu finden. Quellcode müssen die da nicht mal haben und das hat Dai Zovi auch nicht. Dai Zovi wird wohl erkannt haben, dass er mit den bekannten Methoden, ein System zu "hacken" bei Vista sehr gut gescheitert ist und somit seiner Aussage einen Grundstein legt. Von dir also nur völlig haltloses geflame...geh weg!
 
lies erst mal dann wirds dir klar, jedesmal jede frage 10 mal o.O junge junge
 
Ist schon seltsam, sobald jemand was Positives über Microsoft sagt, ist er angeblich von Microsoft geschmiert worden. Finde ich ziemlich schwach, das Argument. Ich persönlich finde den SDL sehr positiv und glaube auch, dass er zu einem besseren Programmcode führt - egal ob bei Microsoft, oder bei einem anderen Unternehmen. Mehr gibt es eigentlich nicht dazu zu sagen.
 
Admin, unsere tägliche Winfuture Propaganda gibt uns heute und vergebe uns unseren Flamewar....
 
Ich finde besonders interessant, dass der Herr Dino Dai Zovi eine Sicherheitslücke ausgenutzt hat, die schon länger bekannt war und welche mit heutigem Datum gschlossen wurde. Es wäre ebenso interessant, ob dieser besagte Experte auch nach geschlossener Lücke in ein OS X System eindringen hätte können. Weiters finde ich den Umstand bedenklich, dass Dino Dai Zovi ohne treffende Begründung die Sicherheit von Windows Vista in den Himmel lobt. Dass der FreeBSD Unterbau eines Mac OS X zu einem der sichersten Programmcodes seit Jahrzehnten zählt, von dem spricht niemand. Apples Betriebssystem ist modular aufgebaut und lässt sich somit nicht so leicht "abwürgen" als ein Windows System, welches das GUI quasi direkt im Kernel verarbeitet. Warum wohl hat sich Microsoft zum Ziel gesetzt, zukünftige Betriebssysteme ebenfalls modular aufzubauen? Nicht etwa weil es das bessere Konzept ist? "Es zeigte sich bei näheren Untersuchungen"... Wurden diese Untersuchungen geprüft und veröffentlicht? Für mich ist dieses Interview eine subjektive Beurteilung ohne Begründung. Ich bezweifle auch, dass Dai Novi unparteiisch an diesem Wettbewerb teilnahm. Mögen die Gegenargumente mich erschlagen. ^^
 
@dandjo: "nicht so leicht "abwürgen" als ein Windows System", oh verdammt, ich bekomme einen Anfall. Rechtsschreibung ist mir wurscht, man vertippt sich halt, und Umgangssprache ist voll okay, aber das ist eine Krankheit. Bei Gleicheit benutzt man "wie", bei Ungleichheit benutzt man "als" als Konjunktion. Rafft das denn keiner. Regt mich voll auf, Ey! Beispiel: Genauso wie Linux: aber: anders als Vista.
 
@dandjo: Das sichere System wird es nie geben... ausser wir kehren in die Steinzeit zurück und jeder meisselt wieser. hmm aber bei längerer überlegung gibts da auch cracker die dir deinen windows oder apfelstein kaputt machen würden. und nach nem absturz darfste dein system neu meisseln. man bin ich froh das ich jetzt lebe und ein halwegs sicheres system geniessen kann ( frage nur warum wenn sowieso nichts auf meinem rechner von interesse is ) und eine zeit in der ich noch ein fünkchen ungläsernheit ( cooles wort ) habe. hach ist das leben schön. die leute die glauben sie wären sicher ( meisstens äpfel ) werden noch ganz böse aufwachen.
 
@systemfreund: http://tinyurl.com/3x8vb3
 
Lieber Systemfreund! Wenn du sonst keine Sorgen hast, freut es mich, dass du dich der deutschen Rechtschreibung und Grammatik annimmst, eine grammatikalische i-Tüpfelchenreiterei ist jedoch nicht notwendig und macht meinen Text dadurch nicht minder leserlich. Viel schlimmer finde ich die Artikelverfremdung "nen", den Deppenapostrophen, "sowieso", "ey", "okay", sonstige aus dem amerikanischen Raum entfremdete Audrücke und auch schon oft hier gelesen, besonders sinnentfremdete Satzbauweisen. Beruhige dich bitte erstmal wieder, dann darfst du hier auch Kommentare abgeben, die dem Thema entsprechen.
 
@dandjo: Schön, dass Ihr euch auf meine Vorlage stürzt :-). War ja mit Absicht stilistisch am unteren Rand. Ich halte das in jedem Fall für einen der schlimmsten Fehler, den man beim Gebrauch der deutschen Sprachen machen kann und er ist inakzeptabel. Ist auch einer der wenigen auf den ich Leute direkt Hinweise, auch wenn es sehr unhöflich ist. Das wurde dir wahrscheinlich auch schon Millionenmal erklärt und jeder regt sich darüber auf, und irgendwer macht es dann immer noch falsch. Das ist einfach keine Frage das Geschmacks mehr. So entstehen Amokläufer.
 
hmm, ist eigentlich bekannt, dass keiner der hacker den wettbewerb im erstan anlauf geschafft hatte? erst im zweiten versuch mit weniger restriktiven sicherheitsvorkehrungen hatte dann jemand ne chance... edit: http://www.heise.de/newsticker/meldung/88621
 
Hallo
"einer Sicherheitslücke in Apples Multimedia-Player QuickTime" das liese sich präziser ausdrücken und zwar im "QuickTime-plugIn für browser" das soll heißen wenn ein Browser einen Quicktime kompatiblen Film abspielt, dann kann eine entsprechende Webseite über Java-script schadcode auf den Rechner übertragen.
zum thema Vista kann ich nur sagen Hab u. Brauche ich erstmal nicht.
mfg
 
oh man. Nehmen wir an, einer würde hier aus WF sagen, er hat beide BS getestet und auf Hack Angriffe geprüft und sagt, Vista ist sicherer. Würde bestimmt auch kommen "Wie viel hat MS dafür bezahlt?" -.- immer das Gleiche hier, nervt irgendwie oO schreibt sinnvolle Beiträge, als geflame. Davon wird ein BS auch nicht besser
 
@StefanB20: Du setzt voraus, dass man einem WF Benutzer mehr vertrauen würde als Herrn Dai Zovi, was man aber schon aus beweistechnischen Gründen nicht tun würde. Meiner Ansicht nach lässt die Glaubwürdigkeit des eben genannten Experten ebenfalls zu wünschen übrig, da die besagten Untersuchungen von niemandem bestätigt bzw. geprüft noch veröffentlicht wurden. Es fehlt hier einfach eine Argumentationsgrundlage. Daher auch diese Sprüche bezüglich Schmiergeldern usw.
 
lol ist ja auch lustig ein neues system an dem as jamal überlange rumgewurstelt hat mit einem osx von 2000 bzw tiger von 2005 gleichzustellen.
nur wegen eine rsicherheitslücke fallen jetzt alle über apple her weil endlich was gefunden ist was nicht "sicher" war .wieviele lücken hatte/hat denn bitte win xp .
naja bald kommt ja leopard dann kann ms sich wieder was fürs neue os abgucken.
 
@jackin on crack: Keine Ahnung oder was? Es geht hier nicht um eine Lücke, sondern um das Gesamtkonzept, les die News.
 
lol - hat er quasi sein eigenes MacBook gehackt - erinnert mich an den Typen, der versucht hat, 127.0.0.1 zu hacken (nur ein Wortspiel, nicht ernstnehmen)
 
@der_da: Ich habe mal die 127.0.0.1 gehacked, dann angefangen ordentlich zu löschen. Leider hat der Heini das gemerkt und mich auch gehacked :(
 
Wo ist meine Kommentar 02.05.07 um 12:49 Uhr? Jemand gelöscht. Hier stimmt was nicht. Mac OS X 10.4 ist sicherer und stabiler als Windows Vista. Ich habe gefunden und sage nicht!
 
Überrasccht mich net. Microsoft ist seit Jahren im Mittelpunkt der (Un)Sicherheitslegenden, Apple konnte sich dagegen immer entspannt zurüvcklehnen, da viele Apple-Fans nicht mal bewiesene Tatsachen als Contra-Apple-Argumente akzeptierten.
 
So ein blödsinn! Was ich hier also alles! zu lesen bekomme.
Wenn ein Betriebssystem vom Menschen entwickelt wird kann es auch nicht sicher sein/bzw. werden. Sind wir denn alle Perfektionisten, ich glaube nicht! Falls es so wäre, dann wäre Vista erst gar nicht in den Handel gekommen! Microsoft will sich mit dieser Meldung, einen Vorsprung verschaffen. Aber nicht mit mir, weil ich ein XPler bleibe. & tut bitte nicht so, als wäre Vista besser denn je! Es gibt USER, die sich die neueste Windows Version holen, aber wenn Vista alt geworden ist, ist Vista nur noch ein cent wert. Dann spricht wohl keiner mehr über dieses OS.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles