Musik der "Nine Inch Nails" gratis bei The Pirate Bay

Internet & Webdienste Dass die US-Band Nine Inch Nails einige ihrer Songs kostenlos zum Download bereit stellt, ist eigentlich schon lange nichts ungewöhnliches mehr. Doch bisher wurden die Downloads immer über normale Server verteilt, was sich jetzt jedoch ändert. ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn das alle machen würden wärs nimma illegal, weiter so ^^.
 
Schöne überschrift / Klasse Aktion.
 
@BigBrainbug: Fragt sich nur, wie Musiker Geld verdienen sollen, wenn sie Ihre Musik kostenlos verbreiten. Ein paar Konzerte im Jahr werden wohl kaum einen Hartz4-Lohn erbringen.
 
@Chatty: Ist es nicht ohnehin so das Musiker mit Konzerten mehr Geld machen als durch Plattenverkäufe und wenn diese Aktion neue Fans gewinnt dann hat es sich doch gelohnt.
 
@Chatty: Genauso argumentiert die Musikindustrie. Mich wundert nur, dass tatsächlich jemand auf diese Argumente reinfällt. An den Alben verdienen die Musiker einen Bruchteil von dem, was sie für Konzerte bekommen. Am meisten schneiden Sony, Warner usw ab, dann halt noch die Kosten für Logistik, Vertrieb....da bleibt nicht viel übrig. Ist ja sowieso unanständig, was manche Pop-Künstler da immer noch abgreifen. Ach übrigens: Trent for President.
 
hach die überschrift hat so etwas ironisches an sich..gefällt mir :-P
 
ich finds ne gute aktion !!!! geld haben die vorher sicher auch shcon genug gemacht ... und außerdem gibt esimmer leute die das album trotzdem kaufen ! ich hab hier auch alle iron maiden alben stehen ... wenn man fan ist, ist das ein muss ...
was sie machen ist also fans gewinnen und wenn sie weiter gute musik machen kaufen die fans auch die CDs :) ganz einfach :)
 
Für Trent Reznor typisch :)
 
Ich als Nine Inch Nails Fan muss sagen, dass dies abzusehen war. Aber nur als Anmerkung. Das sind Multitrack Daten. Also die Songs in ihrer Rohform zum Remixen. Alle Audiospuren sind einzeln als *.WAV Dateien enthalten. Nur zur Info: Auf der Pirate Bay kann man auch die "Closure" DVD (zwei DL DVDs mit jeweils ca. 7,5 GB) als Prototype downloaden (halo 12p). Diese wurden vor Weihnachten 2006 vermutlich durch Trent Reznor selbst freigegeben, da sich das Plattenlabel seit Jahren wegen der DVD querstellt. Auch die "broken EP" mit dem dazugehörigen "Film" ist als DVD verfügbar. Aber die Fans unter euch sollten dies ja alles schon wissen.
 
Also ich weiß nur von einem Musiker der mit seiner show mehr Kohle macht als mit den CDs.
DJ Bobo :)
Aber ich denke mal das die am meisten Kohle mit Werbung und Fanartikeln machen werden. Platten sind doch nur nebenverdient.
 
So. Jetzt komm ich dran. Bin seit gut 10 Jahren NIN-Fan und die Aktion von Trent ist mal wieder extrem geil. Zuerst "leakte" die Band ein paar Songs auf Konzerten per USB Stick und dann wurde das ganze Album genau an dem Tag ins Netz gestellt, als ich zum Konzert ging. Perfektes Timing. Trent hat allgemein eine Abneigung gegen die Aktionen der Musikindustrie und wartet nur darauf, dass er aus seinem Vertag mit seinem Label rauskommt, damit er mehr Freiheiten hat. Er als wirklicher Künstler hat es da nicht immer leicht. Die Plattenfirmen wollen, dass Musiker ihre eigene Musik so oft wie möglich neu verkaufen (will sagen, gleicher Stil, ähnliche Songs, Sachen, die sich schonmal gut verkauft haben...). Sollte das Konzept dann nicht mehr ziehen, wird sich halt ein neuer "Künstler" gesuch. Trent widerum will sich mit jedem Album neu erfinden und weiterentwickeln. Das ist natürlich das Gegenteil von dem, was das Label will.

Zur eigentlichen Aktion, Geld verdienen usw.
Trent macht das ganze aus verschiedenen Gründen. Zum einen, um der Musikindustrie zu zeigen, dass sie den falschen Weg gehen (DRM, Kunden verklagen etc.) und zum anderen, weil er weiß, dass seine Fans seine Musik auch dann noch kaufen, wenn sie im Netz per Download verfügbar ist. Ich selbst ziehe mir auch Sachen aus dem Netz. Aber meist nur, weil es bestimmte Dinge nicht zu kaufen gibt oder man sie schwer bekommt (Raritäten, Remixe, etc.). Kommt was neues von NIN raus, bin ich morgens immer der erste Käufer. So ähnlich geht es den meisten NIN-Fans. Ein weiterer Punkt für so eine Aktion ist natürlich auch Publicity. Wie viele von Euch Leuten hier haben bis eben schonmal was von Nine Inch Nails gehört? Bestimmt nicht sehr viele. Aber jetzt wisst Ihr, dass es die gibt und einige werden sich bestimmt auch was aus dem Netz ziehen oder vielleicht sogar ne CD kaufen. So geht das.

Trent verdient darüber hinaus durch die Tour und Merchandising genug Geld. Das meiste aus dem CD-Verkauf geht eh an das Label. In sofern ist diese Aktion noch besser.

Die Plattenindustrie sollte aufwachen und neue Wege einschlagen wie von Trent vorgemacht. Wen es interessiert, dem würde ich empfehlen mal auf www.theninhotline.net zu gehen. Da bekommt Ihr immer die neuesten News.

Viel Spaß!

none of them
 
@noneofthem: In letzter Zeit habe ich schon öfters gehört/gesehen/gelesen, dass viele bekannte und größere Musikstars/Sänger/Bands darauf warten aus ihren Verträgen mit der MI herauszukommen. Tatsache ist, dass die Stars mit Konzerten erst das richtig dicke Geld verdienen... bei Platten schieben doch die Musiklabes viel Geld in die eigene Tasche. Insofern kann man Bands etc. nur unterstützen, die solche Aktionen "drehen" :)
 
Kann mir einer sagen, was an bt so gut sein soll? Ich habe mir mal eine Spieledemo in 3-4 Tagen runtergeladen. Mein Bruder hatte von seinem FTP Server grad mal 3h gebraucht. Ich kanns einfach nicht verstehen. Was ist der Vorteil wenn man etwas über bt läd? Ich sehe darin nur hohen upload und stunden-/tagelang langsames surfen im Internet...
 
@CruZad3r: Besonders gut geeignet ist BitTorrent für die schnelle Verteilung großer Dateien, für die eine aktuell große Nachfrage vorhanden ist. Bei etwas älteren oder weniger gefragten Dateien ist unter Umständen der Download über FTP oder HTTP wegen der eventuell zu geringen Anzahl von Uploadern vorzuziehen. (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/BitTorrent)
 
@CruZad3r: Bittorent ist ist sehr gut zum verteilten Verteilen von Daten geignet, die von der Community mitgetragen werden, um den Autor (und Server) zu entlasten. Ist natürlich klar, das die Community lieber Linux/BSD ISO-Images seedet und damit Entwickler und freie Projekte untertützt, als irgendwelche komerzielle Absichten von Firmen. Bei von der Community unterstützte Projekten rasen die Torrents meistens geradezu. Von daher glaube ich auch, das das Verhökern von DRM verseuchtem Zeuch via Bittorent, wie es die amerikanische Filmindustrie gerne möchte, die zuvor Filesharer massiv bedrohte und sabotierte, nun ebenfalls entsprechend von den Filesharern behandelt wird. Da brauchst Du Dich nicht zu wundern, das ein Torrent eines kommerziellen Produkts eher suboptimal schleicht. *gg* Ich unterstütze durch seeden ja auch nur Creative Commons Content oder OpenSource. Und solche Torrents rennen bei mir auf der Leitung meist bis Leitungsbandbreitenanschlag! :-)) Gruß, Fusselbär
 
Nine Inch Nails, meine Lieblingsband. Aber glaubt nicht, dass die darüber erfreut wären.. Man muss sich nur die bissigen Kommentare auf nin.com ansehen. Dass sie ihre Musik als Multitrack-Daten anbieten, heißt noch lange nicht, dass man sich das Album nicht kaufen soll/muss.
 
@CodeW: System nicht verstanden! Trent liebt es wenn seine Songs auseinander und wieder neu zusammen gesetzt werden. Komplette Dekonstruktion der Songs ist immer gerne gesehen. Das war bei "The Hand That Feeds" und "Only" doch genauso...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!