Sony stellt High-Def-Camcorder mit Speicherstick vor

Hardware Der Elektronikhersteller Sony hat jetzt einen neuen Camcorder vorgestellt, der sich vor allem durch die Aufnahme von hochauflösenden Videos (1080i) auszeichnet. Statt die Daten auf Band oder eine Festplatte zu schreiben, setzt Sony auf ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wenn ich da noch an zeiten denke wie: "Du hast den Farbfilm vergessen, mein Michael"*träller* ... müssen nur noch was an der Aufnahmedauer was ändern. Dann wirds richtig interessant
 
@guggug: ja 30 min sind schon kurz...
 
@guggug: 30 Minuten ist völlig ausreichend im Homebereich.
 
@guggug: Eine Neuauflage heißt ""Du hast die Speicherkarte vergessen, mein Michael"
 
@guggug: Ah die sollen das Ding mit W-Lan oder Bluetooth ausstatten. Dan kann man die Videos schön drahtlos übertragen. Dann könnte man eine gescheide FlashFestplatte einbauen mit 30-60GB und gut ist :-)
 
Der Preis erscheint mir nicht mal sehr teuer.....
 
@PRP1445: ... mir schon, zumal wir schon 1080p haben.
 
Hat sicher verschiedene Aufnahmemodies, so das man mit einen 4GB (8GB) Stick lange im DVD-Modus aufnehmen kann!
 
@haxy: warum sollte man sich eine hd-cam kaufen wenn man dann im dvd-modus aufnimmt?
die werden schon noch sticks mit mehr speicherkapazität aufn markt bringen.
 
Dumm das Sony nicht auf SD Karten zurückgreift, war aber von Anfang an klar. Naja, ich würde mir einen HD Camcorder mit mindestens 10 GB kaufen.
 
@Maniac-X: Wenn du bei VW angstellt bist nimmste auch keinen Motor von Ford für nen VW.

SD Karten haben auch den Nachteil das es zig typen und geschwindigkeiten gibt. Bei HD Materieal muss man schon ein paar MB/sek schreiben können und das schaffen manche SD karten einfach nicht.
 
@Maniac-X: Es sollten IMO CF karten sein. Da könnte man dank bis zu 16GB Speicher jetzt schon ganz ordentlich HD-Material aufnehmen.
Aber nein, es müssen ja die Tollen, überteuerten Sony Memory Sticks sein, die hier größentechnisch nicht ansatzweise sinnvoll sind. Toll, Sony...

Wann geben die nur endlich ihre Sinnfreien Memory Sticks auf?

@ Nero FX: Es gibt genauso langsame Memory Sticks, wie SD-Karten, nur dass es beim Memory Stick unzählige (völlig Sinnfreie), undurchsichtig benannte Formate gibt: MS Pro, MS Duo, Ms, Ms Pro Duo, MS Micro,...
 
@Maniac-X: Wenn ich an die anderen Cams dieser Serie mit 30GB Harddisk und mehr denke, welche 1080i können und ca 380 Eurönchen kosten, fällt die Entscheidung eigentlich derzeit nicht sonderlich schwer ... abgesehen davon, dass diese bereits inklusive Dockingstation bei mir an Disk steht und nur einen einzigen wirklichen Schwachpunkt hat: dass das antishaking bei vollen analogen Zoom nicht wirklich funzt, sondern kläglich ruckelt, aber sonst ein Traum. Aber da ja immer wieder softwareupdates (bereits das 2. in 3 Monaten) kommen, wird das auch irgendwann verschwinden.
 
Der Flaschenhals mit der Geschwindigkeit der Speichersticks läßt sich vermeiden wenn ein vernünftiger Video Codec verwendet wird. Habe eine stinknormale Digi-Kamera von Sony welche auch Video aufnehmen kann. Und der Datenstrom ist extrem hoch obwohl nur 640x480 Auflösung. Wie gesagt: eine guter Codec kann das vermeiden.
 
es gibt bereits 8 GB Speichersticks und die aktuelle Grenze liegt bei 32 GB.
 
@Bobbie25: Wobei die 8GB Karte schon knapp 250,- kostet. Du kannst dir ja denken, wie viel dann eine 32GB Speicherkarte kosten wird.
 
die 32GB flashroms kostet aktuell ca 590-600 USD
 
ansich eine feine sache, ich nehme mal an die 1080i nimmt die cam in AVC auf wie die SR1 - also wieder umrechnen wenn man framegenau schneiden möchte -> quilitätsverlust (ich weis, nicht viel, aber doch)... aber zum sporteln ist sie sicher top da sich innen nichts bewegt...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen