Bundestag ist gegen ein Verbot von "Killerspielen"

PC-Spiele Wie angekündigt, fand gestern eine Anhörung zum Thema "Killerspiele" im Unterausschuss Neue Medien des Bundestags statt. Der Großteil der Teilnehmer sprach sich dabei gegen eine weitere Verschärfung der bereits bestehenden Regelungen aus. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Endlich mal eine gute Entscheidung. Ein Glück hat sich dieser bayerische Vorschlag von Stoiber und Beckstein nicht durchgesetzt.

Die aktuelle Regelung ist sehr gut, es muss nur an der Umsetzung gearbeitet werden und die Eltern sollten mehr darauf achten dass die Kinder Altergerechte Spiele spielen.
 
@mike1212:
Bin ganz deiner Meinung!!!
 
@mike1212: exakt, die eltern müssen mehr in die verantwortung gezogen werden, diese sind schließlich die erziehungsberechtigten, und sollten daher auch überprüfen, was ihre kinder spielen bzw überhaupt machen, denn es bringt nichts, solche spiele zu verbieten, denn die kiddies heutzutage bekommen doch eh alles auf dem schulhof für nen pausenbrot, also auch dann illegale spiele
 
@mike1212: ich denke sogar fast, dass es wichtiger is, dass die eltern sich mal um ihre kinder kümmern und überhaupt darauf achten was diese am pc / an der konsole für spiele spielen... dann wären solche diskussionen in der politik auch nicht weiter von belang... doch die meisten eltern haben gar kein interesse an sowas, traurig ist das... mfg shibby
 
@mike1212: Die Umsetzung ist doch ok. Aber wenn manche Eltern lieber ihre Kinder vor den PC setzen als sich mit ihnen zu beschäftigen und sich nicht dafür interessieren was sie da machen, hilft auch ein totales Verbot aller Spiele nichts. Der Jugenschutz in Vista is z.b schonmal ein großer Schritt in die richtige Richtung. (mal schaun, wer jetzt glei wieder gegen Vista wettert *G*)
 
@mike1212: Ich sehe es genau so. Nicht ein Gesetz muß geändert werden, sondern die bestehenden eingehalten und durchgesetzt. Denn ein neues Gesetz was uns Bürger weiter beschneidet und wieder nicht eingehalten wird hat wenig sinn. Irgendwann dürfen wir nicht einmal mehr husten und wir machen uns strafbar.
Denn ich sehe das ähnlich wie das Raucher-Gesetz, es wird was eingeführt, aber keiner setzt es wirklich durch. Das fällt mir auf als Nichtraucher... :-)
 
Zu sagen "Eltern sind schuld" ist genauso oberflächlich wie zu sagen "Killerspiele sind schuld".
 
@.omega.: Es ist aber ein gewaltiger Unterschied, ob ich sage, Killerspiele seien an Amokläufen schuld, oder Eltern sind daran "schuld", dass ihre minderjährigen Kinder Spiele spielen, die nicht für sie geeignet sind!
 
@.omega. : Computerspiele tragen aber im Gegensatz zu Eltern nicht den Zusatz "Erziehungsberechtiger".
 
@mike1212: such mir einen der das altesgerchte "teletubbie" spielt! du wirst nämlich keinen finden. so ich geh jetzt css zocken
 
vielleicht hat der bundestag erkannt das stoiber und beckstein an alterswahnsinn leiden
 
@danmarino13: Es sind einfach nur Bayern... :-) Sie haben eben einfach nur eine andere Realität die sich von den meisten einfach abhebt.
 
@danmarino13: bei kühen würde man sowas ja auch als RINDERWAHN bezeichnen ... ihre forderungen sind einfach mal fda
 
@danmarino13: hört auf zu lästern ich bin aus bayern, bzw besser gesagt aus der enklave franken
 
@danmarino13: Sprecht ihr über das Bayern, das Top 1 ist in Bildung (PISA), Wirtschaft und Wohlstand?
 
@GenesisVIP: was hatn des mit bayern zu tun, wenn die menschen um die es geht einfach fürn arsch sind.. scheiss auf die nullhirne.. solange die eine "bestimmte macht" zugesprochen bekommen in der politik, wird die partei, denen diese leute angehörn, von mir nicht gewählt... scheiss verw***** volkspartein... konservativer dreck! meine fresse... killerspiele, terroristen, rechtschreibreform.... huhu WIR sind auch noch da... und richtige probleme gibts auch noch! na wenigstens kümmern sich die richtigen leute jetzt um den klimaschutz! typischerweise erst wenns schoin fast zu spät ist, aber so simma halt ... *rolleyes* bin der zweite der den stein nein FELSEN schmeisst!!!! "Bundestag ist gegen ein Verbot von "Killerspielen"" jungs, dieser bundestag is fürn popo
 
Warum macht man es nicht gleich so das man erst einen Fingerabdruck hinterlegen muss und dann das Spiel genehmigt ob ich diese Sequenz sehen darf oder nicht oder per Personalausweiß??
(Ironisch gemeint)
 
@chr__au: schreib nicht sowas, die kommen sonst noch auf ideen
 
Wenn dann sollten aber auch die Eltern dazu herangezogen werden wenn solche Auffälligkeiten bei Kinden bestehen. Ich selber habe in meinem Nachbarskreis 2 Kinder 10 und 11 Jahre alt die jeden Tag mehrere Stunden CS spielen. Auch WOW wird von den beiden gespielt. Ok WOW hat jetzt nichts direkt mit Killerspielen zu tun aber soweit ich weiss ist WOW auch erst ab 12 und in sofern nicht geeignet von den beiden gepielt zu werden. Verkaufer der Spiele sollten aber auch herrangezogen werden sowas nicht an Minderjährige zu verkaufen bzw Älteren (Eltern) Käufen darauf hinzuweisen das diese Spiele ebend eine Altersfreigabe erst ab einem bestimmten Alter sind.
 
@merlin1999: Naja, die 1-2 Jahre zur Grenze zu 12 sind meines erachtens aber noch im Interpretationsraum der Eltern, wie sie ihre Kinder für reif beurteilen. Natürlich sind dann Spiele ab 16 oder 18 mit hoher Wahrscheinlichkeit ungeeignet. Aber ein Jahr Altersunterschied macht eigentlich kaum einen Unterschied in der Psychischen Reife und es ist vom Einzelfall abhängig.
 
Ach, wenn der nächste Amoklauf in Deutschland stattfindet, dann wird dann wieder darüber diskutiert.
 
@ephemunch: Yo^^ und MarylinManson freut sich, das bei der Hausdurchsuchung nicht seine Alben beim Täter gefunden wurden. Stell' dir nur mal vor man findet nix außer StripPoker-Games und Volksmusik, wen stellen sie denn dann an den Pranger. Vielleicht sollten sie mal Ihren Gesetze zum Schutz vor durchgeknallten Politikern verschärfen.
 
@ephemunch: "Stell' dir nur mal vor man findet nix außer StripPoker-Games und Volksmusik, wen stellen sie denn dann an den Pranger. " die halbe republik ... weil da würden ja fast alle rentner in das schema passen LOL ... "IRONIE"
 
@ephemunch: Ja, und ich hoffe, dann wird auch mal untersucht, ob der Amokläufer ein Handy hatte. Alle Amokläufer der letzten Zeit hatten eines, vielleicht liegts an der Strahlung:-) Der Verzehr von Brot könnte auch eine Rolle spielen. Vielleicht gibts auch eine Wechselwirkung zwischen Brot und Handy.
 
@Hellbend: "Stell' dir nur mal vor man findet nix außer StripPoker-Games und Volksmusik, wen stellen sie denn dann an den Pranger" Vielleicht wird DANN endlich mal die Frage gestellt, wo der Amokläufer seine Waffen her hatte und vielleicht wird DANN festgestellt, dass es auch schon Gewalt und Amokläufe gab bevor "Killerspiele" den Einzug in deutsche Kinderzimmer gehalten haben... Und *ich wage mich kaum es zu schreiben* vielleicht kommen einige dann auch endlich dahinter, dass es halt auch Leute gibt, die schwere psychische Schäden haben und so vom Hass gelenkt werden, dass für sie ein Amoklauf als 'normales' Ventil durchgeht. Das ist leider die etwas unangenehme Wahrheit hinter solchen Schultradödien. Schade nur, dass es viele Leute wie die werten Herren Beckstein und Stoiber für wichtiger erachten Unterhaltungsmedien zu verbieten, als das soziale Umfeld der Täter genauer unter die Lupe zu nehmen... *Ironie an* Wobei ich mir kaum vorstellen kann, dass sie einfach nur auf der Welle mitreiten, die die Medien geschlagen haben oder damit versuchen den Weg des geringsten Widerstands zu gehen *Ironie wieder aus* Grundsätzlich ist das Altersbeschränkungssystem in Deutschland eine gute Sache, aber es gibt immer Ausnahmen von der Regel. So kann es sein, dass ein 20 jähriger im Kopf noch nicht reif genug ist ein Spiel, in dem es primär ums Töten seiner virtuellen Gegner geht, zu verarbeiten. Aber wenn für diese Menschen schon so ein Spiel ungeeignet ist, könnte man dann nicht sofort davon ausgehen, dass es dann mehr als nur ungeeignet ist *für diese Leute und ihr Umfeld* denen einfach so Schusswaffen zugänglich zu machen...?!
In diesem Sinne...
 
@Beulkmasta: Du hast soeben ein wahres Wort gelassen ausgesprochen. Was würden sie wohl tun müssen, wenn sie sich nicht den geringeren Anlass als Anlass nehmen würden? Wahrscheinlich ausnahmsweise mal vernünftig ihren Job verrichten^^ Gottlob sind noch einige realdenkende Menschen unter den Politikern, das dieses Thema erstmal vom Tisch kommt.
 
Naja, nach einem Verbot würde auch die Anzahl der Raubkopien ansteigen. Denn auch viele Kinder wissen schon, wie man sich Sachen aus dem Internet zieht. Und für ältere ist es meistens auch kein Problem. Der Reiz der Verbotenens kommt noch dazu...
 
Elter müssen mehr in die Pflicht genommen werden und Händler, die Spiele solche Spiele an Minderjährgie verkaufen, sollten in den Knast.
 
@willi_winzig: auch bayer? ^^
 
lasst doch die armen bayern in ruh :( .... ^^ lol, oder stimmts wirklihc? xD ein von bier und brezeln getriebens volk, das nur da probleme sieht wo keine sind, da probleme schafft wo keine waren und nur die probleme löst, die keinen interessieren? hmm, ok^^ überredet LOL ne... spass beiseite.. schäuble is kei bayer und hat nichts im hirn.. stoiber is bayer, sein rückzug allerdings schon bestätigt, hat aber auch ncihts im hirn... otto schily... auch kein bayer ... ausländer aus bochum.. doch auch er, hat nichts im hirn... und der schlimmste von allen "demokratisch-liberalen"-verfächtern LOL unser lieber, ebenfalls hirnloser, zwar bayerischer, innenminister günther beckstein..zitat "„Killer-Spiele' sollten in der Größenordnung von Kinderpornographie eingeordnet werden, damit es spürbare Strafen gibt.“" oder das hier "„Man kann nicht tatenlos zusehen, wenn immer wieder Jugendliche und junge Erwachsene nach dem Konsum von Killerspielen schwerste Gewalttaten begehen.“ also ihr seht, es liegt nciht daran wo einer herkommt, sondern an seinem hirn^^ und dessen was darin vorgeht *g* und in den hirnen mancher politiker, ja wenige besitzen eins, regt sich da eben nicht viel.. LOOL über die ganzn vereine, bzw deren vorzeigepuppn wie unsere merkel eine ist oder der stoiber einer war, lässt sich doch nur noch drüber LACHEN und AUFREGEN!! mehr nicht!
 
Tja was soll ich dazu sagen Herr Dr. Beckstein? Ah jetzt weiss ichs: Na Nana Na :p
 
Interessant ist aber auch, das unsere "Amokschützen" legal an ihre Waffen gekommen sind! Hab versucht, über Screenshorts und Bildbearbeitung meine Lieblingswaffen aus BF1942 auszudrucken, aber sie funktionieren nicht.
 
@tokeegecko: Falsch, Steinhäuser hatte seine Waffen nicht ordnungsgemäß in die Waffenkarte eintragen lassen, sodass er quasi offiziell gar keine hatte, was dazu führte, dass er sein offizielles Limit nicht überschreiten konnte. Und der Zweite in ??? hatte doch wohl die Knarren vom Vater. es waren nicht seine eigenben, also nicht legal.
 
@tokeegecko: Du brauchst einen 3D-Drucker.
 
Zusammenschnitt aller blutigen Szenen und Präsentieren einer angeblichen Studie (die gibts wie Sand am mehr, mit allen erdenklichen Fazits) - das erinnert mich an Colin Powel und seine gefaketen Beweise gegen den Irak im UN-Sicherheitsrat um die Stimmung auf "Angriff" zu stellen. Ich denke auch, dass es lediglich an der Umsetzung bereits bestehender Gesetze mangelt. Außerdem betone ich nochmals, noch niemend ist WEGEN solcher Spiele Amok gelaufen, sondern alle hatten soziale Probleme. Das Nachspielen von Spielszenen beim Amoklauf zeugt nur lediglich von Fantasielosigkeit. Aber kein Kind, kein Jugendlicher, der in einem behüteten Elternhaus aufwächst, einen Freundeskreis hat, der nicht von anderen ausgegrenzt wird, weil er keine Markenklamotten hat, auch niemand, dem beim Druck durch die Gesellschaft (Leistung Leistung Leistung) unter die Arme gegriffen wird, wird Amok Laufen, nur weil er GTA oder CS spielt.
 
@mcbit: Genau ey.Kontrolle durch Eltern?Viele wissen nicht mal wie man einen PC anschaltet.
 
@silvio.elis: Und? Das berechtigt den Staat nicht, sich als Vormund aufzuspielen.
 
@mcbit: Das habe ich auch nicht gesagt.Lies dir deinen eigenen Beitrag(oben)nochmal durch,dann kennst du meine Meinung.(abgesehen von Colin Powel,da enthalte ich mich)
Der Elternteil war auch nicht zu deinem Beitrag,sondern an die,welche eine stärkere Kontrolle durch die Eltern fordern.War nur zu faul zu einer 2.Antwort.Gelesen wird es ja trotzdem.
 
@mcbit: da geben ich dir auf eine art recht, aber du kannst nicht nur Familien mit Brennpunkten sagen das die Amoklaufen, es waren auch schon Amokläufer aus Familien mit Geld. Es kommt darauf an wie gesund ein Kopf ist. Ich spiele auch noch Shooter (Frechheit das man sie Killerspiele nennt) wie nennt man dann das spiel Rotlicht Tycoon?
Und wenn ich ein stressigen tag hatte auf arbeit und abends ne runde ballere geht mir danach immer wieder besser bin gut gelaunter und gelassener. Und ich spiele schon seit sehr vielen Jahren shooter einer Meiner ersten war Duke Nukem. Naja und noch was Die Läden haben auch nicht soviel schuld viele haben Ältere Brüder die das Game Kriegen.
Oder die Eltern haben Schuld. Ich Bin bist abends arbeiten da kann ich nicht kontrollieren was mein Kind spielt in derzeit. Die Rechner habe ist geschützt sprich wenn keiner da ist können dir Rechners nicht hochgefahren werden. Passwort. Und besser würde ich finden wenn man auch an den Konsolen einstellen könnte das spiele nur bist zum bestimmten alter gehen und alles was drüber liegt nicht geht. Natürlich Passwort geschützt dann.
 
Trotzallem finde ich, dass beim Verkauf von Spielen entsprechende Regelungen sicherstellen müssen, dass ein 10 jähriger kein "ab 16" Spiel kaufen kann! Zudem sollten Eltern wirklich mehr in die Verantwortung gezogen werden... dazu sollten dann auch entsprechende Informationsbroschüren ausgegeben werden. Letztlich haben Spiele und die Umwelt eben doch einen Einfluss auf die Psyche von Kindern und Jugendlichen. Leider kann die Regierung hinsichtlich der Erziehung von Kindern nicht viel machen... das obliegt den Eltern. 5 jährige die einen eigenen TV aufm dem Zimmer haben und bis Nachts um zehn zum einschlafen noch alles mögliche anschauen dürfen sind leider nicht die Seltenheit. __http://www.computerbase.de/news/software/spiele/actionspiele/2007/april/killerspiele_expertenrat/
 
@candamir:Da kann ich dir nur zustimmen.
 
@candamir: Entsprechende Regelungen gibt es schon lange. Grundsätzlich darf ein Händler keinem 12 jährigen ein ab 16 Spiel verkaufen. Warum passiert es trotzdem? Weil keiner die Händler kontrolliert bzw. es natürlich arbeit macht sie zu kontrollieren, da ist ein Verbot immer die einfache Lösung.
Die meisten Eltern sind doch hilflos, weil sie entweder keine Ahnung von diesen Dingen haben (TV, Spiele, Internet usw.), keine Kontrolle mehr über ihre Kinder oder sie haben einfach kein Interesse daran was ihre Kinder da so konsumieren.
 
@candamir: Ihr geht immer davon aus, das die Händler die Spiele an die Kinder verkaufen. Das stimmt, meiner Meinung nach, nicht. Die meisten Händler halten sich sehr wohl an die jeweiligen Jugendschutzgesetze. Spiele werden von den versierten Kindern illegal aus dem Netz gesaugt. Dann wäre da noch "Tauschbörse Schulhof" usw und usf. Auch ich hatte endlose Möglichkeiten mir solche Spiele, als Minderjähriger, zu beschaffen. Das war in den 80ern. Die Möglichkeiten haben sich bis heute, durch die Massenverbreitung, um einiges noch potenziert. Und da kann man soviele Gesetze machen wie man will.
 
@Exabyte & Bösa Bär: Stimmt. Jugendliche bekommen auch auf diese Weise ihre Spiele. Nichts desto trotz braucht es einer gesetzliche Regelung wie mit Händlern zu verfahren ist und wie mit Leuten die sich auf illegale Weise das Spiel beschaffen... bzw. dessen Eltern. Nur so hat man eine rechtliche Handhabe und kann entsprechend vorgehen. Da heutzutage das Wort "vertrauen" mittlerweile ein Fremdwort ist und die meisten es nur noch aus dem Lexikon kennen, wird das Wort "Kontrolle" immer wichtiger. Das sich einige damit dann schwer tun, zeigen mir viele Kommentare hier auf winfuture. mit Kontrolle ist auch die Elterliche Kontrolle, die Aufsichtspflicht und das Verantwortungsgefühl (steht auch im Lexikon), gemeint.
 
@candamir: Ich kann mich auch irren, aber eine Handhabe gegen Händler gibt es - schon lange, in Form von Geldstrafen (bei Wiederholung steigt auch die Strafe). Es obliegt den Ordnungsämtern(?) Kontrollen durchzuführen, aber da fehlt das Personal, es werden lieber gewinnbringende Knöllchen verteilt :) Die Frage ist: Brauchen wir mehr Gesetze - deren Einhaltung am Ende sowieso keiner kontrolliert bzw. nicht kontrolliert werden kann? Meiner Meinung nach sind in diesem Fall die Eltern in der Pflicht (da sind wir uns Einig), dass viele Eltern dem nicht nachkommen ist ein gesellschaftliches Problem, das nicht von heute auf morgen durch Gesetze geregelt werden kann. Natürlich wäre ein Gesetz einfacher, löst aber das Problem nicht, weil die (manchmal) jugengefährdenden Inhalte nicht aus der Welt (Downloads z.B.) verschwinden. Es sei denn wir wollen am Ende massiv die Rechte aller Menschen in Deutschland (aus Jugendschutzgründen) einschränken (Internet Zensur z.B.) nur weil einige Eltern nicht in der Lage sind ihre Kinder zu erziehen (siehe auch einige Winfuture Kommentare)?
 
so gut ich auch auf moralisches/rücksichtsvolles verhalten in und mit meiner gesellschaft/umwelt vorbereitet und erzogen sein mag, dieses auch aktzeptiere und verstanden habe, kann ich dennoch die veranlagung haben, virtuell mal den rambo rauszulassen, ohne moralische bedenken, gerade jemand virtuell "ermordet" zu haben. doch das ist nicht das eigentliche thema und auch die amokläufer sind keine opfer von killerspielen, dann doch aber ganz sicher von fehlender elterlicher erziehung? der elterliche einfluss, auf das kind, hat grenzen. werte muessen nicht nur gelernt werden, sondern muessen auch erfahren und verstanden werden. kindern denen werte wie liebe, zuneigung, verständnis in jungen jahren nicht "nahe" gebracht werden und einfach fehlen, oder aber einfach nicht verstanden werden, nicht gelernt haben, probleme auch ohne gewalt zu lösen/ agressionen auch ohne schmerz zu senken, denen sei es wohl untersagt, ein friedliches, zwischenmenschliches verhältnis mit ihrer/unserer gesellschaft einzugehen. kinder/fast erwachsene, die solche taten begehen, haben direkte schwierigkeiten mit mitmenschen in ihrem lebensumfeld (die sie selbst ausgelöst haben oder von anderen ausgelöst wurden) oder ernsthafte probleme mit sich selbst. sein sie körperlicher oder geistiger natur. probleme die aggressionen schaffen, mit denen diese menschen nicht wissen umzugehen. menschen die eventuell darauf aufmerksam gemacht werden oder sich selbst nicht mehr trauen, sehen psychiater, meist als die erste anlaufstelle. andere lassen sich nicht helfen, wollen keine hilfe oder sehen einfach keine hilfe und nur einen ausweg. sein leben abzulegen und in den wahn zu verfallen. der letzte gang ein massaker. dann der selbstmord. ich meine, es liegt nicht nur an den eltern, wobei sie grosse, sehr grosse verantwortung tragen, können sie noch so moralisch perfekt auf ihr kind einwirken, wird es dennoch eigene probleme kriegen, mit denen es selbst fertig werden muss. doch zum glück ist diese art "ausgang" auf solche probleme, seiner gesellschaft schaden zuzufügen, nicht die gängigste und doch die ausnahme von labilen, geistig geschädigten menschen. für die die eltern auch ncihts mehr tun koennen und sich auch keine schuld zuweisen muessen! have a nice day!
 
ich höre immer nur "killer spiele"... is doch alles humbuck!!!

schaut euch mal die filme an die sind um ein vielfaches heftiger !!!
nur weil her Beck und Co filme gucken, können sie ja auf die "bösen spieler" los gehen... die Leute gehört gelyncht !!!ist ne blanke frechheit was die sich erlauben (is ja nich nur das)

sorry aber da hört es dann so langsam auf "vernümftig" zu sein, die drehn ja wo mal voll am rad. die sollten stärker zurechen schaft gezogen werden für den mist den die teil´s ablassen, manches is ja nun schon wirklich richtig derbe !!!
 
@MainFrame: jo ich kann dir nur recht geben... das reicht schon mehr muss ich nit schreiben oder?
 
@MainFrame: Der Unterschied ist, dass man, wenn man einen Film guckt, nichts weiter tut, als zu beobachten, was passiert. Wenn man entsprechende Spiele spielt tritt man selber mit in die Handlung. Ein Beispiel: Der beste Schockeffekt inmitten einer perfekt aufgebauten Atmosphere in einem riesig geilen Horrorfilm erfasst den Zuschauer nicht annähernd so, wie den Resident Evil Spieler, der sieht, dass auf einmal ganz langsam ein Zombie um die Ecke geschlurft kommt. Und bevor du jetzt denkst, dass ich auch so Pro-Film-Contra-Spiele eingestellt bin: Ich bin selber begeisterter "Killer-Spieler" *Wie ich dieses Wort hasse...*
 
@Beulkmasta: Also wenn ich nen Zombie sehe,isser fällig.Liegt aber an den Ärzten(contra-zombie).
 
" Dazu zeigte er ein Video, das zusammengeschnittene blutige Szenen aus dem Spiel "GTA San Andreas" beinhaltete. Er führte außerdem eine Statistik an, wonach 20 Prozent der Zehnjährigen ihre Zeit mit Spielen verbringen, die erst ab 16 Jahren freigegeben sind. "

Was soll man dazu auch noch sagen ??
Weil Eltern nicht darauf achten, was ihre Kinder mit 10 Jahren Spielen, sollen andere Bestraft werden... na PRIMO.. super Idee.
Und dann noch " zusammengeschnittene blutige Szenen " ... man man.. geht es nicht anders *rofl..
 
[Ironie an]
Es sterben mehr menschen durch zu fettes essen, rauchen, auto- & fahrradfahren, bedunfälle, beim putzen zuhause usw. usw. was machen wir den dagenen ??? [Ironie aus] Jetzt haben sie auch sogenannte raserspiele ^^ im visier mal schauen wie sie uns damit jetzt belustigen (lie vor zwei tagen im tv)
 
Ich weiß nicht ob es hier auch der Fall war aber in früheren Berichten wurde GTA falsch dargestellt so wurden von wenigen Wochen Bilder aus GTA gezeigt die aus der US Version von GTA stammten die in Deutschland nicht so ohne weiteres verfügbar ist und anhand dieser Bilder wurde sich dann beschwert das dieses Spiel ab 16 sei und dafür viel zu Brutal ist in der Deutschen 16er Version waren aber genau diese Szenen nicht vorhanden jetzt Stellt sich mich nur die frage ob es einfach nur Dummheit oder Absicht war ich persönlich gebe gar nichts drauf was irgendwelche da hergelaufenen Wissenschaftler oder Gutachter sagen oder trotz besserem wissen daher lügen
 
@wolver1n: Das ist doch immer so. Extreme werden als Standard dargestellt um extreme Gesetze zu erlassen. Und nicht selten sind die Teilnehmer der Diskusion darum fachliche Blindgänger bzw Theoretiker, die z.B. selber nicht spielen, siehe Beckstein.
 
"Teilweise sollen diese sogar ganz legal im Handel erworben worden sein. "
dann sollte man vll erstmal darauf achten, dass die bestehenden richtlinien eingehalten werden bevor man neue schafft.______
"zusammengeschnittene blutige Szenen" super! das gleiche funktioniert auch mit jedem x-beliebigem horrorfilm u da schreit auch keiner rum. zumal in der deutschen version von gta sa gibbet doch garkein blut oder?!_____
"wonach 20 Prozent der Zehnjährigen ihre Zeit mit Spielen verbringen" hier sind wohl eher die eltern gefragt als neue gesetze!!_____außerdem bin ich der meinung, dass ein solches verbot nichts bringt. wenn jmd ein spiel wirklich haben will lädt er sich runter oder schickt den großen bruder/einen freund in den laden.
 
das ist genau das was ich vor wochen / monaten geschrieben habe. die sollen nicht die spiele verbieten, sondern dafür sorgen das die oma / opa / mama / papa den kleinen nicht die spiele kaufen die für sie nicht geeignet sind. dazu muss auch der einzelhandel verpflichtet werden das die kontrollen schärfer sind und die kinder sich nicht diese spiele einfach so ohne probleme in einem elektronic fachmarkt kaufen können.
 
die sollen mal die teletubbis abschaffen das ist ja wirklich kinderverblödung auf höhster ebene
 
@schniepel: Die versteh ich eh nicht.
 
Diese Kinderspiele gehören endlich verboten.Sucht euch anderes spielzeug. Is ja wiederlich solch scheiss Software
 
kaum zu glauben... die haben ja mal was richtig gemacht...
 
+++FT+++ Wie absolut unglaubwürdige Quellen berichtet haben sollen, soll nach dieser für ihn höchst blamablen Anhörung Pfeiffer mit hochroten Kopf und knirschenden Zähnen nur noch gemurmelt haben: "AMOK, ICH LAUF' GLEICH AMOK!"+++/FT+++
 
muste auch schon ab ca. 7 jahre killerspiele spielen meine elter haben immer gesagt geh mit deinen freunden cowboy und indianer spielen , mein opa hat mir damal eine nachbildung eines revolvers gekauf. in der schule konnte ich dann mein erstes strategie spiel man gegen man (frau) spielen (schach). später bekam ich noch kleine plastik soldaten und panzerfahrzeuge und mein kinderzimmer wurde zum schlachfeld , Deserteure wuden von meiner mutter gerichtet (der staubsauger) mit 16 mein erster blutrausch Helfer beim DRK Blutspendedienst literweise Blut von unschuldigen Mensche die mir völlig unbekant waren. Mit 17 1/2 Jahren musterung
mit 18 Jahren verpflichtung 19 Jahre rotes kreuz, weil bei der bundeswehr gibt es ja kein richtigen blutrausch . DRK mindestens 1 mal im monat Blutspende und blut ohne ende.
:-)))))
wann oder warum soll ich amoklaufen, ich war obwohl ich sowas bösses gespielt habe noch nie gewalttätig, oder wenn ich eine motoradmaske,eine kleinkalibergewehr habe und vor einer Bank stehe !!!!!!!!!!! ?????????? bin ich dann ein Bankräuber, nein :-()
ich könnte auch kunde der bank sein und mit meinen motorad auf den weg zum sportschützen verein sein und halt noch mal kurz eine überweisung bei der bank machen .

 
@funtron: 100punkte für diesen beitrag. _____ es sind nicht die spiele die leute zu amokläufern machen. es ist das umfeld, die familie, die gesellschaft. die amokläufer aus emsdetten und virginia waren einzelgänger, der aus emsdetten hat in seinem video die gesellschaft kritisiert. die gesellschaft zu ändern ist ein ding der unmöglichkeit, aber vll kann man potenzielle täter aufspüren...wie z bsp die lehrerin des koreaners, sie wies die campus polizei auf die blutrünstigen theaterskripte des amokläufers hin und rat ihm sich in psychologische behandlung zu begeben...
 
Hoffe, dass wir jetztert das leidige Thema hinter uns haben...... Kann ich jetzt weiter mein ego-Shooter proggn ohne auf ne Strafe angst zu haben
 
@Kill Bill: Ja kleiner,geh wieder deine dummen Spielchen spielen.Passt ja zu Dir.
 
Von Anfang an habe ich gesagt dass es so kommen wird.
Und hatte mal wieder Recht!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles