GEMA kritisiert Entlohnung der Musikautoren im Web

Internet & Webdienste Die Verwertungsgesellschaft GEMA hat heute mitgeteilt, dass man trotz der negativen Entwicklung in der Musikwirtschaft ein zufrieden stellendes Ergebnis im Jahr 2006 erzielen konnte. Allerdings wurde die mangelhafte Entlohnung der Musikautoren im ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja schauen wir mal, wann irgend jemand brüllt, das die Musikdownloads zu billig sind und wir nochmal 50% mehr zahlen sollen, damit die Autoren auch was haben. Weil wieso sollten die großen Musiklabel Geld abgeben, wäre ja unvernünftig ^^
 
@silentius: Stimmt, die armen Musikautoren müssen ja sonst auf der Straße leben! Die GEMA brüllt doch nur, weil zu wenig für die rausspringt!!!
 
wusstet ihr, dass die GEMA 8 Euro auf jeden DVD/CD Brenner aufschlägt?
 
@chrizzz: Nur in Deutschland. daher kaufe ich meine Rohlinge alle in Luxemburg bzw bei Luxemburger Shops/E-bay Verkäufern.
 
@chrizzz: was spart man dabei?
oder hast du dann nur ein gutes gewissen?
 
Gema geht ja fast schon so ab wie GEZ o.o
 
gema nützt eh fast nur den großen "künstlern", außerdem ist der teil des geldes, der für verwaltung aufgeboten wird zu hoch
 
@MechanimaL: Schließ mich Deiner Meinung voll und ganz an ! Frag mich warum die Ihr Gebäude im Herzen der Stadt haben, wie hier in Berlin. Daß die kleinen Musikautoren viel zu kurz bei der Verteilung des Geldes kommen ist ja aucxh schon seit langem klar. Können die denn machen was sie wollen ??? Geht ja wohl echt mal garnicht !
 
@MechanimaL: Sehe ich auch so. Wenn man zB Westernhagen Fan ist, wäre es für den Künstler ein wesentlich besseres Geschäft wenn man die Alben über tauschbörsen läd und Ihm dann je CD 2-3 Euros überweist:-)
 
der gewinn von 2,6% ist sicherlich Tokio Hotel zuzuschreiben... Nee ma im ernst immer wird rumgemeckert, määä, wir kriegen zuwenig geld, diese fiesen Mordkopierer und diese ganzen Piraten... und was kommt raus? Filmindustrie macht plus von 12%, Musikindustrie macht 2%... Will nicht wissen, wieviel das ist...
 
tja die labels machen die kohle und die musiker glotzen in die röhre und damit meine ich nicht solche musikalischen prostituierten wie bspw. tokio-jugenherberge. richtige musiker. aber eigentlich war es ja nie anders ...
 
was für dinger? die machen sich doch alle selber kaputt mit ihrer Technik, verkaufen Brenner, dies und das ^^ und meckern dann, dass man mal ein wenig "illegales" tut. lol ... oO ich denke mal, die machen genug Geld, immerhin gibt es SO VIELE Leute in DE und EU und Weltweit und so viele kaufen sich auch was und bla bla bla. die machen denke ich genug Geld mit dem Verkauf^^
 
Mäh, die sollen gefälligst anständige Musik verticken, dann machense auch wieder Einnahmen .. http://tinyurl.com/27h3ye
 
dazu kann ich nur sagen, wenn man keine ahnung hat einfach mal die fr***e halten. habt ihr überhaupt eine vorstellung, wie schwer es ist als musiker zu überleben? es gibt nicht nur nena, skorpions und tokio hotel und wie sie alle heissen, sondern auch weniger erfolgreiche musiker die froh um jeden penny sind, den sie von der GEMA bekommen. die gema vertritt die rechte der musiker und das ist voll in ordnung so. dass leider nur die wirklich berühmten und erfolgreichen davon profitieren, weil sie einen anderen vergabeschlüssel haben, ist fakt und auch nicht fair. da muss die gema in zukunft auf jeden fall nachbessern.
 
@Stevie: siehe [o10] ...
 
@Stevie: ebenso wie o10 kenne auch ich eine rockband. sie haben keinen plattenvertrag, machen aber richtig gute musik und werden auch für öffentliche veranstaltungen gebucht. der sänger ist gleichzeitig songwriter und bei der GEMA geführt, weil dort alle geführt werden, sobald sie eine cd pressen lassen. die gesamte band als solche ist dort NICHT geführt, WEIL: dann müßten die veranstalter der events (für die die band gebucht wird) noch EXTRA geld an die herrschaften der GEMA zahlen! und das ist würde sich MASSIV negativ auf das booking der band auswirken! DAS ist alles andere als "zum wohl der bands/künstler"!!!
 
also ich halt die gema für eine abzocker-einrichtung !
der grund : ein freund von mir hat eine rockgruppe die ihre eigenen
lieder auf der eigenen homepage zum probehören zur verfügung gestellt ! nun kommt die gema und hat dies untersagt und mit einer geldstrafe belegt sollte die gruppe nicht innerhalb einer frist die songs von der homepage nehmen !
eine riesen frechheit !
nun stellt sich mir die frage ob in dem verein einige blindfüchse sitzen die den schuss noch nicht gehört haben!
wooobei ich sagen muss, das die einrichtung doch auch eine positive funktion hat um dabei das copyright der lieder zu waren die von einigen coverbands gespielt werden und diese eben dann einen obulus an die gema abdrücken mussen welche dann einen teil des geldes den bands deren lieder von anderen gespielt gesungen ,wie auch immer gezahlt werden!
trotz allem ,solche möchtegern helden die dies aus langeweile missbrauchen gehören ausgemustert!!!
vielleicht stehts dann den bands ,sängern ...... wieder frei ihre eigenen lieder wieder im netz zu präsentieren!!
 
@bla,bla,bla
das ist ein völlig normaler vorgang. oder was glaubst du muss der veranstalter zahlen, wenn eine top40 band bekannte songs spielt? auch gema gebühren! das ist eine öffentliche aufführung und interpretation von songs. ein veranstalter muss IMMER gema-gebühren abführen. ob er das wirklich macht ist eine andere sache... ich glaube du hast da was grundlegend falsch verstanden, wenn es um die gema geht. der songwriter würde durch die gema gebühren tantiemen erhalten. es ist nicht so, dass die gema das ganze geld für sich behält. die gema nimmt in erster linie die rechte des komponisten wahr und schüttet ihm dann jährlich tantiemen aus. so bekommt ein komponist jährlich zu seinen kläglichen einnahmen den gema-bonus.
übrigens, die gema gibt es nicht nur in deutschland, ähnliche institutionen gibt es in der ganzen welt, nur um das mal klarzustellen, dass nicht nur deutschland so "dumme ideen" hat.

@indian eagle
da stimme ich dir zu, das ist ein unding. aber, wenn man die geschichte einigermaßen mitverfolgt, dann weiss man, dass es nur um songs geht, die man runterladen kann. ein stream kann man unentgeltlich auf seine website stellen: http://www.zdnet.de/news/tkomm/0,39023151,39144882,00.htm
aber prinzipiell stimme ich dir zu, dass da torfköpfe am werk waren...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema