Chef von Warez-Gruppe drohen bis zu 10 Jahre Haft

Internet & Webdienste Im Jahr 2001 konnten die US-Behörden einen ihrer größten Erfolge im Kampf gegen die sogenannte Warez-Szene feiern, als man im Rahmen der "Operation Buccaneer" die Gruppe "DrinkOrDie" hochgehen ließ. Derzeit steht ihr angeblicher "Anführer" vor ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Spätestens wenn Softwareklau kommerziell wird ist es nur noch Sch......
 
@Dario: Natürlich ist es kommerziell, es ist ein normaler Schwarzmarkt. Raubkopien eben :)
 
@Dario: Wo steht was von kommerziell?
 
@nemesis1337: Im letzten Absatz. (Erster Satz)
 
Nö, Vertrieb muss nicht kommerziell erfolgen.
 
Hmm, das man für sowas 10 Jahre Haft vergibt ... leuchtet mir zwar nicht ein, aber scheint wohl richtig zu sein ^^ Zumal Mörder etc. teilweise weniger bekommen.
Aber OK :-)
 
@Fuchs: Geld ist weit wichtiger und mehr Wert als ein Lebewesen.
 
@Fuchs: jo geld is "wichtiger" als lebewesen... dreckswelt in der wir leben... kann auch nur für diesen mann sprechen... danke für all die "kostenlosen" sachen.... sollten lieber korrupte pedophile politiker wechsperren und nich jemand der gekaufte rohlinge im zimmer stapelt...
 
@Fuchs: politiker und korrupt ist doppelt gemoppelt
 
Also ich kappier da was nicht - der BRITE xy, der in AUSTRALIEN lebt, wurde an AMERIKA ausgeliefert????
 
@AcidCystor: Wohl ein Brite als australischer Staatsbürger - muss sich aufgrund der Operation Buccaneer vor einem US Gericht verantworten.
 
@AcidCystor: Wahrscheinlich weil der Prozess dort geführt wird und die Anzeige in den USA läuft...
 
Nichts ist wichtiger als ein Lebewesen!!
 
@sot-darkangel: Doch, wie oben schon genannt, offensichtlich, Geld!
 
@sot-darkangel: Selbstverständlich ist das wichtiger. Geld hat schon immer die Welt regiert und es wird immer so bleiben.
 
@AcidCystor: ... und in Russland gegründet wurde ... Na wenn der ma nich rumgekommen is in der Welt *g* Aber 10 Jahre sind im Vergleich zu dem was Kinderschänder oder Mörder bekommen nix. Piraterie ist scheiße, aber die Vorgehensweise dagegen is noch viel größerer Müll
 
@jenso: Habt ihr schonmal daran gedacht, dass sich diese 10 Jahre auf USA/Australien beziehen ? Und schonmal daran gedacht wie viel Jahre Mörder dort kriegen ? Das ist nicht Deutschland...
 
@jenso: Google mal nach "Seitz Addendum zu Godwins' Law", Usenet-Regeln! Ansonsten ist das US-Rechtssystem halt etwas schizo, da jeder Bundesstaat andere Gesetze macht: In einem darf man nackte Kinder auf seiner Homepage straffrei ins Netz stellen, im Nachbarstaat kriegt man für jedes Kindernacktbild im Besitz jeweils 20 Jahre: im einen Staat darf man straffrei alles abknallen, wasunbefugt das eigene Grundstück betritt, im Staat daneben ist dasselbe ein Kapitalverbrechen usw. usw. Was zur Hölle haben Kinderschänder, Terroristen und "Raubkopierer" gemeinsam? Sie dienem einem geisteskranken Minister als Vorwand für Naziüberwachungsgesetze! Oops, Godwin's Law! *g*
 
kann doch nicht sein das ein "Raubkopierer" mehr bekommt (strafe)als ein Mörder,vergewaltiger und Kinderschänder... alter irgend was is vollkommen falsch.... drausen laufen sie frei rum und machen schon den nächsten mist und die haben nichts besseres zu tun als den Raubkopierern aufzulauern...

so viel zum Thema Rechtssystem...
 
@MainFrame: Es geh tum das Strafmaß in den USA und nicht um das was Deutsche Gerichte verhängen oder was das Deutsche Gesetzt hergibt. Ist das eigentlich so schwer zu verstehen? Als Mörder wirst du in den USA hingerichtet oder bekommst 3mal Lebenslänglich. Als Vergewaltiger kannste dich selber erhängen, du wirst dort zu nichts mehr kommen... wenn du Glück hast bekommst du Lebenslänglich, sonst wird dich nach deiner Strafe ein Mob womöglich kil*en und du wirst mehr oder weniger öffentlich an den Pranger gestellt. ___ Aber Äußerungen wie "nichts besseres zu tun" zeigen mir persönlich, dass man sich nicht richtig mit der Thematik beschäftigt hat... schließlich ist die gesamte Polizei besser eingesetzt, wenn sie nur Mörder jagt und Einbrecher, die ja nur Materielles stehlen, einfach mal ignoriert... haben ja sonst nichts zu tun *rolleyes*
 
@MainFrame: Wir leben auch nicht mehr in einem Rechtsstaat, sondern ein UNRECHTSTAAT. Wir werden vom Staat bespitzelt , ausgehorcht und überwacht.
RAF Mitglieder werden wieder auf freien Fuß gesetzt aber für Urheberrechtsverletzungen
geht man in den Bau. Kinderschänder und Mörder haben ja soooo eine schwere Kindheit gehabt. Die machen einen auf bekloppt und sind nach 3 Jahren wieder draußen. Wer aber illegal kopiert, wandert für 10 Jahre in den Knast. Ich muß kotzen wenn ich Nachrichten sehe. Ich könnte das noch mehr aufzählen, aber lassen wir das....
Falsches Forum dafür.
 
@steiner005: Offtopic: Ist Dir eigentlich klar (nettes Wortspiel), das die RAF-Terroristen so ziemlich die Einzigen sind/waren, die ihr Strafmaß VOLL abgesessen haben? Und wer sein Strafmaß absitzt, wird natürlich wieder auf freien Fuß gesetzt. Und für eine antikapitalistische Aussage, die jeder von uns äußern könnte, bekommt er jetzt noch eine drauf. Zweierlei Maß, Doppelmoral fällt mir dazu ein. Gut, gut, ich hör ja schon auf mit dem Offtopic-Thema.
 
1. nein, nicht voll... 2. ich finde es fragwürdig bürger seines landes förmlich in ein land "abzuschieben", dass so eine extrem andere urteilssprechung hat, als das eigene. sowas ist nicht zu verantworten...
 
thx, jetzt hab ichs. Aber 10 Jahre? Da sieht man, wie Wirtschaft funktioniert, und was wichtiger ist -das Leben oder die Umsätze.
Da würd ich gern mal ne Hypothese aufstellen. Wenn von heute auf morgen die Raubkopien von Software und digitalen Medien aufhören würden, wer ist dann schuld daran, dass die Wirtschaft nicht soviel verdient wie sie will?
Vielleicht gibts ja dann ein wirtschaftlich diktiertes Gesetz, wonach man mindestens 3 Filme und 5 AudioCDs im Monat kaufen muss.
Meiner Meinung nach hilft das Gefängnis in diesem Fall überhaupt nicht. Ich würde ihn am Marktplatz auspeitschen lassen, teeren und federn und aus der Stadt scheuchen - Klingt zwar nach Mittelalter - ist aber sicher effektiver.
 
@AcidCystor: Halte sowas nicht für sehr effektiv. Zum einen ist so ein Auspeitschen vermutlich schneller vergessen, als ein paar Jahre Knast und eine hohe Geldstrafe. Zum anderen kommt der theoretische Resozialisierungsgedanke dabei einfach zu kurz.
Über die Rückgänge der Umsätze in der Software/Medienindustrie kann man sagen was man will, aber wenn ich sehe, wie kleine Softwareschmieden zugrunde gehen, weil ihr Produkt nicht ausreichend verkauft wird, obwohl es (oder genau, weil es ) den Geschmack der Mehrheit trifft, mache ich mir doch so meine Gedanken über Raubkopierer... :-/
 
ich weiß das sich die 10Jahre auf USA/Australien beziehen. Trotzdem kommen Mörder TEILWEISE immer noch deutlich besser bei weg. Deutschland is in dem Punkt eh behindert. Man bekommt 10Jahre und is nach 6 wegen guter Führung raus und so ein müll ...
 
Hey, ich habe eine Idee - Warum fangen wir nicht eine trollige Mörder-Raubkopierer Diskussion an, wie sonst auch immer ? Wie ? Ist schon passiert ? Hätte ich ja nie gedacht o_O .....
Mal zum Thema: Wer 50 Mio Schaden anrichtet/umsetzt und daran auch noch verdient, darf meiner Meinung nach gerne nen Weilchen im Knast sitzen. Gut so.
 
@Ratio: Hätte mich auch schwerstens gewundert, wenn hier nicht ratzfatz in diesem Zusammenhang mal wieder das schöne Wörtchen "Kinderschänder" gefallen wäre... *GÄHN*
 
@Ratio: Bin eigentlich ganz deiner Meinung, aber die Kohle ist weg und wer hat was davon, wenn aus diesem Cyberkriminellen ein "realer" Krimineller im Knast wird? Ich bin noch immer für Auspeitschen, teeren und federn. Vielleicht auf CNN? :)
 
Naja mit Razor 1911 unterhielt Bandido eher ein freundschaftliches Verhältniss. Was der mit RiSC zu tun hatte entzieht sich meiner Kenntniss.
 
Wurde er eigentlich selbst aktiv oder stand er nur hinter seinen Leuten als Leader?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles