Open-Source-Befürworter stört Auftritt von Bill Gates

Microsoft Microsoft gilt nicht gerade als Unterstützer der Open-Source-Gemeinde und machte sich erst vor einigen Monaten wegen einer Zusammenarbeit mit dem Linux-Distributor Novell unbeliebt, zu der auch ein Abkommen gehört, in dem die beiden Unternehmen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja nicht gerade die phantasievollste Art und Weise für die eigene Sache zu werben. Wie wärs einfach mal bessere Produkte zu entwickeln mit einem Support auf den sich auch der "normale" User verlassen kann?
 
@DonBonzo: Das mit bessere Produkte ist ja wohl nicht dein ersnt, oder?
 
@DonBonzo: Bei Linux gibs Support in Masse. Aber man muss sich mit beschäftigen. Entweder man bezahlt oder man muss für Support ein bisschn was selber tun. Wenn du ein Programm verschenkst verbringst du doch auch nicht 8h täglich mit Support dafür oder? Musst ja arbeiten und von was leben!
 
Seit wann hat man in China das Recht seine Meinung frei zu äußern? Ich meine ohne hinterher verhaftet zu werden :P. Finde das das eine überflüssige Aktion war. Wenn er OpenSource befürwortet dann ist das toll und seine Sache. Daswegen braucht er noch lange keine Veranstaltungen von kommerziellen Softwareanbietern zu stören. Und wenns ne Werbemaßnahme für OpenSource sein sollte, dann wär ich an MS stelle ziemlich sauer und würde ihn versuchen zu belangen. Mal abgesehen davon das das nicht gerade für die OpenSource Gemeinde sprechen würde.
 
@DennisMoore: " Seit wann hat man in China das Recht seine Meinung frei zu äußern?" Warum sollte es denen denn besser gehen als uns ?
 
edit: das "?" richtet sich an beide :O
 
@ clearvision: Ab und zu über den Tellerrandschauen, bzw. hinter die Kulissen als auf die Mainstream-Medien zu hören. ,-)
 
achso das war nicht ernst oder witzig gemeint von dir.. ? sorry .. kann ich nich teilen.. welcher tellerrand? *gähn*
 
@ clearvision: Ja genau, GÄHN !
 
@Guderian: tut mir leid... hab deinen kommentar zu ernst genommen! :|
 
@clearvision: Also: Wüsstest du, dann nimmst du das ernst. Aber du weißt nicht, also nimm es nicht ernst.
 
ok leuchtet durchaus ein, doch um es kurz zu machen :>, konnte man in der anahme du wärstn deutscher (dein 'etwas' überzogener kommentar entspricht der momentanen lage hier in deutschland...) und der leicht sarkastischen und leicht gegen die (imho) "freie meinung"-gerichtete auffassung von DenisMoore (die ich übrigens nicht teile), hab ich deinen beitrag durchaus ernst genommen.. auch wenn ich über dich und den zustand nichts wusste .. aber jetzt weiss ichs ja besser xD greetz und schönen abend :]
 
@DennisMoore: "Mal abgesehen davon das das nicht gerade für die OpenSource Gemeinde sprechen würde." __> "Der chinesische Repräsentant des Linux Professional Institute (LPI) Wang Yang alias Wang Kaiyuan" __> http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,478912,00.html ..ich weiss es nicht, aber ich geh mal davon aus, dass das abgesprochen war..
 
der Mann wird die nächsten 10 Jahre weggesperrt.
 
@unbound.gene: Gibts dazu ne Quelle oder ist das Kaffeesatzleserei ?
 
@unbound.gene: Kaum, was anders wäre es gewesen wenn sich sein Protest gegen die chinesische Regierung bzw. dessen Politik gerichtet hätte.
 
"Nach Polizeiangaben ist er nicht in Haft, telefonisch habe man ihn aber bislang auch nicht erreichen können." damit ist auch sein arbeitsplatz gemeint .. wie man das jetzt wohl verstehn darf *zwinker* *is nich witzig* :P
 
Puh BILD-Niveau lässt mal wieder grüßen...
 
Einige hier übertreiben ein wenig. Der Mann hat doch nicht ernsthaft Gefängnis oder gar Folter zu erwarten für diese Aktion. Eine Aktion, die übrigens nicht besonders gelungen scheint. Man kann ja zu Microsoft stehen, wie man will, aber eine ganz legale Veranstaltung zu stören, ist nicht die feine Art.
 
@Levay: lol, wasn bei dir ne "ganz legale veranstaltung" ^^?
 
@swissboy, sys und z@pp@: Danke, ich habs genossen hrhr
 
"Von Seiten der chinesischen Microsoft-Niederlassung hieß es, dass man sein Recht auf freie Meinungsäußerung respektiere und die Veranstaltung nicht unter seinem "Auftritt" gelitten habe." Mr. Ranfeng.. darauf muss man leider hinweisen, ja :S edit: un viel gesagt, hat er ja nich :> http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,478912,00.html ... aber das bezieht sich wohl mehr auf die beschimpfungen gates' gegenüber
 
news von gestern sind irgendwie auch auf winfuture keine news von heute :)
 
@McNoise: blubb :P
 
@swissboy, wie kommst du eigentlich dazu, andere auf die Netiquette zu verweisen, wo du diese hier am meisten ignorierst. Wärst du im wahren Leben nur halbwegs so begabt wie in Sachen MS-Software, dann hättest du dir alle deine Kommentare gespart. Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die ..... halten!

Achja, er störte ja eine Rede deines Softwaregurus Bill Gates, gehts denn noch, so was darf natürlich nicht sein. Wie kann man nur einen Halbgott ins Wort fallen und gegen ihn sein ....

Irgendwann wird auch der letzte, also auch du swissboy, begreifen, dass Microsoft ersetzbar ist!
 
@Olaf: Nutz demnächst den blauen zum Antworten ! Danke !
 
@Olaf: Also mir ist das egal, wer bei wem auf einer Veranstaltung war. Sondern was derjenige gemacht hat, ich denke nicht, wenn du über was redest bei einer Veranstaltung. Das du das in dem Augenblick gut heißen wirst, wenn jemand rein kommt und mit einem Schild evtl. dich "beleidigt" und gegen deine Rede ist. Es ist zwar seine freie Meinung, aber die kann er ja auch "vernünftig" tun. Indem er selber eine Rede an einem anderen Ort evtl. hält oder?^^
 
@tuxmaker

Dein Kommentar von 13:05 Uhr, re:15, ich zitiere"..... und glaub mir ich weiß mehr über Chinesiche Politik als wie es dir in deinen kühnsten träumen einfällt... "

Bildung ist etwas feines und wertvolles. Ich finde jedoch, dass man diesem Gut etwas mehr Wertschätzung entgegenbringen könnte als die Wortwahl " als wie". Das ist sicher kein akademisches Niveau, sofern du dieses für Dich beanspruchst. Wenn Du uns schon mit Deiner hochwohlgeborenen Ausbildung kommst, dann wende sie auch an, auf das wir staunend vor dem Rechner sitzen und die Hände zu einem Gebet für Dich falten- oh Messias. Mit diesem deutsch, handelst Du Dir allenfalls ein müdes Lächeln ein. Was mögen die Chinesen wohl von uns allen halten, wenn sie Dich reden hören oder etwas schriftliches von Dir in den Händen halten, sei es in deutsch, englisch oder chinesisch. Manchmal ist schweigen besser als wie reden(schreiben). :)

In diesem Sinne

 
Wieso schreibt ein Chinese einen deutschen Text auf so ein Schild? "Freie Software, Open Source"
 
@bolg: guck bild :> http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,478912,00.html .. achja^^ und lies text :P
 
@TuxMaker: leider kann ich den blaueb pfeil nich mehr benutzen^^ .. wurscht... trotz deiner behauptungen an einer chinesischen uni "gewesen" zu sein, kannst du mir immer noch nicht exakt erklören, was denn nun nach chinesischer sicht mit unserem "freie software"-aktivisten passiert ist bzw passieren wird?! wenn du schon sagst wir haben keine ahnung, dann doch bitte begründet...lol .. und der sagt zu mir "troll" .. nich das mich das was angehn würde, aber... "und glaub mir ich weiß mehr über Chinesiche Politik als wie es dir in deinen kühnsten träumen einfällt..." :'> .. klär mich auf..
 
lol.. da seh ich mal das sich etwas gegen swissboy richtet.. nich das ich was gegen ihn hab.. warum auch? doch nu sind alle kommentare dies bezüglich "verschwunden" ?? wie peinlich!
 
Genau das hat mich am meisten gestört, dauern wird paar welche thread gelöscht. Nun der man Wang Yang hätte gar keine möglichkeiten gehabt über Microsoft deine meinung zu sagen. Aber musst sagen, der herr Wang Yang das er mehr mut hat als ich dachte. aber genau das mach der kleine swissboy auch. das finde ich nich in ordnung :-(
 
@N.I.C: Kannst Du Deinen Text nacheditieren? Ich habs jetzt paar Mal durchgelesen, aber ich selbst bekomme es nicht auf die Reihe. Ist nicht böse gemeint. :-)
 
So ein Auftritt zeigt wieder nur eines: OpenSource-Befürworter sind Spinner. Das ist exakt das Bild, daß in der Öffentlichkeit vermittelt wird. Es mag ja ganz lustig sein, wenn man jung und blöd ist und man weiß, daß sowas bei anderen ankommt, die jung und blöd sind. Nur haben die ohnehin nix zu entscheiden.
 
@Alter Sack: mhm, *gähn* immer schön initiativen egal welcher art, die man nicht selbst ins leben gerufen hat un mit denen man nur wenig anfangen kann, runter zu machen.. un sich für os einzusetzn find ich alles andere als die tat eines "spinners" naja..*gähn* kenn ich schon^^' stört mich nciht.. hast ja auch ne freie meinung :P auch wenn du alt un ...
 
Leute gibts... die gibts gar nicht... Andersrum wäre sowas undenkbar
 
He ! was los ? Dieser Mann hat ein Schild hochgehalten. Hat nichts nach Bill geworfen(Torte etc.), keine Beleidigung ausgestoßen und seine Meinung frei geäußert. Und das Medienwirksam. Wie man hier ja lesen kann. Ist doch ok. Er hätte auch auf das Schild schreiben können: "Freiheit für Grönland, weg mit dem Packeis" *gg* Es war ein friedlicher Protest. Anhänger anderer Gruppen oder Minderheiten machen das ein wenig anders. So mit Bumm! und so.... Ihr versteht ? :)
 
@Pegasushunter: ja versteh genau was du meinst :] dennoch soll er ihn beschimpft haben^^'' dieser böse böööse ja bööööööööse "freie software"-aktivist *g* : "Der chinesische Repräsentant des Linux Professional Institute (LPI) Wang Yang alias Wang Kaiyuan hielt ein Transparent mit der Aufschrift "Free Software, Open Source" hoch und lief auf die Bühne, wo er Gates beschimpft haben soll. Gates ließ die Unterbrechung genervt lächelnd über sich ergehen, bis Wang Yang von der Polizei abgeführt wurde." http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,478912,00.html .. ueber diesen link kommste auch zur quelle der quelle, der quelle .. xD
 
ich versteh das Linux/OS-SW/Microsoft gequängel nicht??? mir wär nicht bekannt, dass MS verhindert (kann), dass der benutzer auf seinen PC das OS installiert, welches er für richtig hält. Genauso kann jeder auf dem PC "Office" Pakete seiner wahl installieren. verwende WINXP, surfe mit FIREFOX, nutze COREL Office. wo ist das problem? MS Produkte werden nicht genutzt weil sie sooo guuut sind, nein der nutzer will nicht "umlernen", das iss es.
 
soll lauten:
MS produkte werden genutzt unabhängig ihrer qualität, weil der benutzter nicht "umlernen" will. hab genug zeit damit verbracht zu erklären Quatro PRO = MS Excel....

antwort des nutzters: aber es heisst nicht excel. (auch wenn man die selben dinge damit erledigen kann hrmpf)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8.1 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte