Weiterer Patch für Cursor-Lücke in Windows erhältlich

Windows Im März berichteten wir über eine gefährliche Sicherheitslücke in den Betriebssystemen Windows 2000 und XP. Ein Angreifer hatte die Möglichkeit, schadhaften Code über animierte Mauszeiger auf dem System des Opfers auszuführen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
bitte mit dem installieren bis zum nächsten patchday warten. da kommt der patch für den patch des gepatchten patch.
 
@Superkopierer: Würde ich sogar, doch muss ich hin und wieder mal drucken....
 
Jetzt kann man sich fragen, wieso eine deutsche Seite auf einen englischen Download verweist? Die Installation englischer Updates auf einem deutschen System führt doch nur zu Problemen. Egal, hier gibts die deutsche Version: Win2k: http://tinyurl.com/3ctmdt WinXP: http://tinyurl.com/2nng57 Und bevor jetzt einer kommt, man kann die sprache doch umstellen, umständlich ^^
 
@flocke711: Okay, diese S(e)ite heißt ja ach nicht Win-Zukunft......Spaß beseite: Ich finde es auch arm von den Jungens hier.
 
Diese News gab es schon gestern, auch wenn mein erster Kommentar und nun auch die gestrige News aus unerfindlichen Gründen gelöscht wurden.
 
Wie kann ein einzelner Patch nur soviele Fehler verursachen? Da hat MS wirklich ordentlich geschlampt! 10 Daumen nach unten!
 
@Skaroth: das passiert doch öfters... das krasseste beispiel is wohl die wmf-lücke
 
@Skaroth: Dazu genügt ein einziger kleiner Fehler der sich dann halt so auswirkt. Es ist unmöglich ein Update mit allen erdenklichen Systemkonfigurationen auszutesten.
 
@swissboy: und was genau hat MS dann in den über 100 Tagen, an denen sie angeblich am Patch gearbeitet haben, gemacht? Und warum kriegt man es bei einer Lücke im DRM innerhalb eines Tages hin, einen funktioniernden Patch zu bauen?
 
@Alirion: Das war kein richtiger Patch sondern eher eine Art Workaround.
 
@Swissboy: " Es ist unmöglich ein Update mit allen erdenklichen Systemkonfigurationen auszutesten." ich bin mir sicher das nicht jeder patch mit zich konfigurationen an hardware/einstellungen/möglicher software getestet werden muss und bei sowas wie ne Cursor-Lücke is das auch eher unwarschenlich :-)
 
@darkstar85: Die aufgetretenen Probleme beweisen genau das Gegenteil.
 
@Skaroth: das können die Schweizer aber besser .oder swissi
 
@Skaroth: Das liegt daran, das der Patch "3 Monate getestet wurde" (laut MS). :-)
 
@swissboy, also wenn ich deinen Kommentar dazu interpretiere ist es MS also unmöglich einen Fehler sauber zu identifizieren und den Code richtig anzupassen ohne, dass man damit den Rest des Systems kaputt macht? Ich finde sowas ist ein Armutszeugnis anscheinend haben sie ihren Code überhaupt nicht mehr im Griff. Es ist ja nicht so, dass das mal alle 100 Patches auftritt, das häuft sich in letzter Zeit massiv. Ich bin mir auch sicher, dass es noch schlimmer wird, mittlerweile ist da wohl sehr viel alter Code und viele neue Mitarbeiter und die müssen dann ran und die Scheiße auslöffeln.
 
hoffentlich bringen die irgendwann mal einfach en aktualisierten patch. ich zieh mir doch nich 3 patches um 1 problem zu beheben und dann funktioniert trotzdem die hälfte noch nich... da haben se echt mal wieder ordentlich mist gebaut
 
Mal eine frage bei einem ungepatchtem System was kann und ist es schon jemandem passiert?
 
@jujuhunter: Was passieren kann, steht doch oben in der News. Schadcode kann auf deinem PC installiert werden.
Aber ich habe das Problem noch nicht gehabt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen