PC-Hersteller Lenovo will 1400 Stellen abbauen

Wirtschaft & Firmen Wie das Wall Street Journal heute berichtet, will der chinesische PC-Hersteller Lenovo im laufenden Geschäftsjahr rund 1400 Stellen abbauen. Lenovo will dadurch über 100 Millionen Dollar einsparen. Bereits im letzten Jahr wurden 1000 Stellen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Lenovo ist tasächlich sehr erfolgreich mit seiner Strategie. Und solange nichtchinesische Arbeitsplätze abgebaut werden, fliesst das Geld brav in das Maul des großen Drachens... China wird in naher Zukunft weit mächtiger sein als Europa. Und wir spielen dabei sogar noch artig mit.... -.-
 
@Kobold-HH: Dann kauf doch kein "Made in China" sondern "Made in Germany" (wenn möglich) und schon ist das Problem keins mehr.
 
@Melonenliebhaber: Und welcher "deutsche" Hersteller lässt nicht seine Zulieferer in China billig produzieren um sie dann nur noch hier zusammen zu setzten und sein "Made in EU" draufzukleben? Zugegeben, die Hausschlachterei um die Ecke verarbeitet zu 100% aus dem Umland - Aber glaubst Du wirklich, das z.B. Opel, VW, Mercedes oder BMW ihre Teile aus Deutschland beziehen? Globalisierung findet nicht erst am Verkaufstresen statt.
 
Dann darf man wohl gespannt sein, wie sich dass auf die Qualität der Ware auswirkt...ich befürchte, die werden das Level nicht halten können.
 
Naja, die qualität ist jetz schon nicht so gut von Lenovo, wir haben die in der Firma als auslieferungs PC, die gehen entweder nach der Reihe inne fritten oder manche Techniker verbringen Tage damit kleinigkeiten (in den augen von lenovo) einzustellen wobei immer fehler auftreten!!
 
Ich meine gelesen zu haben das man bald anfangen sollte Chinesisch zu lernen :o) In manchen Bundesländern wird soviel ich weis schon chinesich und oder ( wahlweise ) englisch gelehrt.
PS: ich kann mich da auch irren :/ aber krass fidne ich es schon!
 
@TECC: Deutlich über 1 Mrd Menschen sprechen chinesisch, China ist DIE stärkste aufstrebende Wirtschaftsmacht. Warum sollte man dann nicht chinesisch in den Schulen anbieten? Englisch ist mMn noch wichtiger, aber als zweite Fremdsprache ist chinesisch ideal.
 
@TECC: Auch diese Komunistensklaven werden sich erheben und Ihre Diktatur zum Teufel jagen, dann kommt das böse erwachen für diese "Vorzeige" Industrie
 
Ich sage ja nichts gegen chinesisch lernen ^^ btw. möchte ich eher Japansich lernen :(
 
@TECC: Wenn du chinesisch erstma kannst, kannste dir japanisch nachher immernoch 'antun' (^.^) Wo3 shì zhong1 wén xuésheng. Ni3mén ne? (edit: weder tones noch zeichen werden in den comments angezeigt, yay -.- )
 
@Monte: Öhm, Toll, stand das so auf dem Zettel im Glückskeks?
 
@Ken Guru: Ich hab noch nie einen Glückskeks gesehen, steht das Zeug da zusätzlich zur Landessprache etwa auch in Pinyin drauf? Is doch toll, wenn man nach 3 Wochen lernen schon nen sinnvollen Satz rauskriegt, lass mich doch stolz drauf sein... :p
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Lenovos Aktienkurs

Lenovos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr