USA: Neue Tarife - Das Aus für Internetradiosender

Internet & Webdienste Am 2. März 2007 hatte das amerikanische Copyright Royalty Board (CRB) neue Tarife für Internet-Streaming-Radios festgelegt. Rückwirkend ab 2006 sollen die Urheberabgaben verdoppelt werden und in Zukunft noch weiter erhöht werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"begrüßten die Entscheidung der der Richter im CRB" ein "der" zuviel oder nicht?
 
Jaja... es trifft doch immer wieder die gleichen!!! Immer schön ausnehmen wie so eine weihnachtsgans. Geld regiert die Welt! ... aber davon mal abgesehen, welche Musiker aus der heutigen Zeit haben das Geld verdient? Alles guten Lieder & Künst kommen aus den früheren Jahren, der heutige Kram ist alles nur noch 08/15 und Geldmacherei.
 
@Fuchs: Stimmt was da heute alles als musuk verkauft wird ist unter aller Kanaone jedenfals zu 99 Prozent.
 
@Fuchs: Glückwunsch, so viele Binsenweisheiten und Drittelwahrheiten sieht man selten in einem Kommentar!
 
@Powerreptile: Oh man, nur weil du keine gute Musik kennst? Kann ja auch niemand was dafür, wenn du nicht über die Grenzen des im TV / Radio ausgestrahlten kommst. :)
 
@Nigg: lol!
 
@Nigg: rofl, der hat lol gesagt :D
 
wer musik kauft und eine solche industrie unterstützt ist selbst schuld!
 
@decxster: Ich denke auch so. Die letzte Musik-CD habe ich vor 3 Jahren, oder länger gekauft. Musik hole ich mir hauptsächlich über Internetradio auf die HDD.
Das wird es aber leider nicht mehr lange spielen...
 
@decxster: nichtmal das, ich boykottiere das mittlerweile vollkommen. ich verzichte komplett drauf
 
An alle die gerne rechtsschriebfuhler suchen und ansonsten nichs zur eigentlichen news zu sagen haben: Viele spasss beim suchen in meinem kommentar.:)
So nun der eigentliche kommentar dazu.
RÜCKWIRKEND toll das sowas auch geht. ich verkauf jetzt für nen Euro nen Auto und
verlange dann wenn genug verkauft sind von jedem käufer ne Millionen.
 
meines wissens nach, dürfen rückwirkende gebühren nur erhoben werden, wenn die tarife schon zu der damaligen zeit aktuell waren - das war aber nicht der fall. also dürfen die neuen terife doch nur ab dem inkrafttreten derer verlangt werden. wo kommen wir denn da hin, wenn neue tarife auch rückwirkend verlangt werden können? stellt euch mal vor, die ua telekom erhöht preise und verlangt diese dan rückwirkend für 1 jahr O.o
 
@chrizzz: kommt mir so vor, als wäre das wirklich 2006 losgegangen und bis März 2007 hatten die anderen versucht, dagegen vorzugehn.
 
@hjo: "Am 2. März 2007 hatte das amerikanische Copyright Royalty Board (CRB) neue Tarife für Internet-Streaming-Radios festgelegt." vllt wollre diese CRB es die ganze zeit festlegen, seit 2006 irgendwann, aber erst JETZT ist es aktualität. SPRICH: höhere beträge AB 2.3.07
 
Sollnse mal machen. Internetradio war wenigstens ne gute Alternative gegenüber einer riesigen MP3 Sammlung .
Wenn Sie aber das jetzt auch noch mit Ihren Urheberrechtsgehabe in Grund und Boden stapfen , dann wird ja der iligale MP3 Handel wieder so richtig aufblühen.
 
@The UrbanChaos: richtig. sehe ich genauso wie du
 
@The UrbanChaos:
Mit härteren Überwachungsmaßnahmen kann man dann die illegalen MP3 Händler und Tauscher wegsperren, das sich das auch erledigt hat. Alternativ: Strafen so hoch ansetzen, das dadurch der ganze Milliarden-Verlust gedeckt wird.
 
@The UrbanChaos: Von der perfekten Welt träumen die menschen schon seit millionen von jahren!!!! Für Mord kommt man teilweise lebenslänglich hinter Gitter, trotzdem wird täglich gemordet! Es wird niemals aufhören! Legal oder illegal, liegt so oft nebeneinander und das ist teilweise auch gewollt so! Die reichen richten sich alles so dass sie noch reicher werden und die armen sind die blöden die weiter draufzahlen! Wird etwas verboten, steigt der Reiz es erst recht auszuprobieren. Ich denke nicht dass der Illegale Handel jemals aufhört solange es nicht über den legalen weg einfacher geht.
Die Insdustrie soll endlich kapieren, dass sie nicht den illegalen Handel unattraktiver machen sollten, sondern dazu schauen das der legale Weg attraktiver wird. Am falschen Ort gesparrt kann oft sehr teuer werden. LG Enyac
 
Ach deswegen finde ich meinen favorisierten stream in Winamp shoutcast radio nicht mehr - arme Welt... Die Site ist noch da, die stream urls auch, aber es klappt nicht.
 
Ja, richtig so! Lieber Arbeitsplätze vernichten und den Bundesstaaten Sozialansprüche aufhalsen, als über Sinn und Unsinn nachdenken.
 
So kann man sich auch eine lästige Konkurrenz vom Hals schaffen. MI und ihre tentakelhaften Zweige gehören endlich entmachtet und dahin geworfen, wo sie hingehören - auf den Müllhaufen der Geschichte.
 
Tja, anscheinend soll wohl das Streaming in den USA eingeschränkt werden, genauso wie es in Deutschland ebenfalls eingeschränkt wird. Macht ja nichts, sind eben diese Länder weniger Meinungsbildend, es kann schließlich von überall her gestreamt werden, bloß Streaming aus USA und Deutschland wird wohl immer unattraktiver. Internationale Streams lassen sich auch in den Streamer benachteiligenden Ländern trotzdem downloaden, bloß halt kaum noch attraktive Streams aus dem eigenen Land. ,-)
 
dann werd ich bald keine chronix radio mehr hören könne. schade und eine frechheit die gebüren rückwirkend zu verlangen!
 
"Einige Musiker ( .... ) begrüßten die Entscheidung der Richter im CRB." Eine Frechheit. Die Musiker profitieren doch am meisten vom Radio, egal ob on- oder offline! Es gibt doch wohl keine bessere Werbung für sie.
 
Na geil! Dann werden sich ja einige meiner Lieblingssender (genaugenommen einer) bald verabschieden. Rückwirkend die Gebühren erhöhen? Das gibt's echt nur in einem Staat mit einer gesetzlosen Regierung...
 
Hmm heißt das, wenn die Radiosender ihre Streamingserver z.B. nach Kanada umverlgen und von dort aus senden, dann kann denen das scheiß egal sein? SSH verbindung auf und fleißig weitersenden...
 
und als nächstes gibt es in der disco keine dj's mehr. daür werden dann schicke alte wurlitzer musicboxen aufgestellt ( mit mindestens genauso alten titeln bestückt ) und wer was hören will muss ne münze einwerfen.
nach nochmaliger überlegung halte ich das für eine nicht so gute idee... XD
peace and harmony
 
WAS?!?!? Ich hatte sogar bei einer Petition mitgemacht, nachdem ich auf Club977.com (einem US-Radiosender für 80er Jahre Musik) gehört habe, dass man solchen Sendern der Garaus machen will! Mal sehen wie die eMail Adresse von diesem CRB-Verein ist... *stinksauer*
 
Naja, trifft sowieso die falschen. Die die jetzt bezahlen hören auf und die "schwarz" gehosteten Shoutcastserver der Leute die nicht bezahlen werden weiterlaufen.
 
Na toll, TokyoNinjaRadioStation ist dicht.
Die Damen u. Herren vom CRB sind von mir recht herzlich zum nächsten Rock´n´Roll/Rockabilly Meeting in Berlin eingeladen. Ich werde Ihnen den Eintritt und das erste Getränk bezahlen, danach stelle ich sie vor.
Der Abend dürfte unvergesslich sein...
 
also kaufmännische logik ist das was da passiert wohl gar nicht. wie heißt es so schön, wer nicht wirbt, der stirbt! und (internet)radio ist ja so gesehen werbung für die musiker und ihre titel. höre ich keinen titel der mir mal gefallen sollte, dann kan ich ihn ja auch nicht kaufen, wenn ich nicht weiß, das es ihn gibt. denn mittlerweile hören viele ja radio nur noch übers netz. somit bricht der verkauf wieder mal weiter ein. und dann wird wieder nach böses schuldigen gesucht.......
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles