Entlassungen in europäischer Playstation-Abteilung?

Wirtschaft & Firmen Der Chef von Sony Entertainment Europe, David Reeves, hat in einer internen E-Mail angekündigt, dass Entlassungen in der Playstation-Abteilung nötig werden könnten. Der Grund dafür ist hauptsächlich die starke Konkurrenz aus dem Hause Nintendo und ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ohje.. die nächste traurige Nachricht über den Hersteller Nummer 1 der Lächerlichkeiten. Es ist klar, dass Personal den größten Batzen an Kosten einnimmt, aber muss man, auf Grund eigener Unfähigkeit, nun 160 Menschen auf die Strasse setzen? Ich denke nicht..
 
@F1r3: Die Unfähigkeit liegt da wohl eher an Dir. Bei Deinem Kommentar bekommt man ja Gänsehaut...
 
@thorsten_blum: ganz unrecht hat er aber nicht
 
@thorsten_blum: Wieso bekommt man Gänsehaut? Es entspricht einfach der Realität. Ich möchte die nicht weinen sehen, wenn du auf der Strasse sitzt, da dein Unternehmen dich als Mitarbeiter entfernen musste weil die Zahlen nicht mehr stimmen.
 
@F1r3: Wie stellst du dir das vor, sollen sich Unternehmen solange kaputtwirtschaften bis sie in Konkurs gehen müssen? Nicht nur thorsten_blum bekommt bei deinem unqualifizierten Kommentar eine Gänsehaut.
 
@JackDan: Wenn die Vorstandsmitglieder auch nur auf einen kleinsten Teil verzichten würde (zum Beispiel 2%), dann müssten sie auch nicht x Angestellte/Jahr entlassen!
 
@HumZ: Das gibs nicht und ist nur wunschdenken siehe auch telecom -12,5 % was soll das ??? würde auch sagen von den managergehälter 2% und die leute könen bleiben aber wie gesagt ist nicht mehr als wunschdenken die sterben dann sicher schwe*** bekommen einfach den hals nicht voll ...
 
@F1r3: so läuft es immer...in den chefetagen werden fehler gemach und andere baden es aus! die playstation 3 ist bestimmt eine gute konsole, aber im verhältnis zu wii und x-box viel zu teuer!manchmal ist weniger mehr....
 
@JackDan & Z3: Unqualifiziert? Naja, denke eher "intelligenter" als andere Comments... Klar ist das "Normal" in der Wirtschaft, doch, wenn man auf Grund kapitaler Fehler seitens des Managements gehen muss, ist dies halt einfach hart. Aber ich werds meinem bekannten stecken, dass du / ihr der Meinung bist / sied, vielleicht interessiert es ihn ja... nicht. Hier muss man nicht mehr weiter "diskutieren" da eigtl. nur Kritik, aber kein genauer Standpunkt zum Thema kommen kann :) Viel Spass noch weiterhin.
 
@F1r3: Unqualifiziert war nicht angebracht, sorry. Auf Winfuture gibt es so viel Kommunisten, dass mir hin und wieder der Kragen platzt. Bei manchen Comments lasse ich mich leider zu einer Beleidigung hinreissen. Sorry nochmal, ist normalerweise nicht meine Art.
 
war nciht gestern noch von guten verkäufen die rede und heute reden sie von großer konkurenz oO so ein klein wenig widerspricht sich acuh mal wieder diese meldung aus dem hause sony. ok, vll wirtschaftlicher machen, aber "nur" 160, das sollte doch nem konzern wie SCEE nichts soooviel ausmachen, bei den hunterde millionen schweren promokampagne für die pony slaystation 3 etc. ohohoh, viel spass sony.
 
@LoD14: Da widerspricht sich doch nix. Ist doch allgemein üblich gute Verkaufszahlen zu feiern, indem man ein paar Leute rauswirft. Da freuen sich die Entscheider weil sie durch den Geschäftserfolg mehr Geld bekommen und die Aktionäre weil die Aktien im Wert steigen. Und Gründe Leute zu entlassen findet man ja auch schnell. Hier: Große Konkurrenz. Auch beliebte Gründe sind: Wir müssen Verluste der Vorjahre ausgleichen, Die Globalisierung nimmt zu, China bietet billiger an. Mehr -> siehe beliebige Tagespresse. Und die Mitarbeiterkosten rechnet man ja sowieso nicht aufs Gesamtunternehmen, sondern auf einzelne Niederlassungen und da dann auf Kostenstellen.
 
Na dann, tschüss Herr Reeves
 
@hjo: Ich glaub der wird als letztes gehen. Ich finde man sollte ehr die Marketinabteilung feuern. So nichtsaussagende Werbespots hab ich zu letzt beim Dreamcast gesehen und wie es um den steht weiss man ja heute. Aber die nun den Job verlieren, was soll man dazu sagen aus "This is living!" den Slogan sollten die ja kennen :). Trotzdem schade, wenn die PS3 billiger wird oder ich reicher kauf ich mir die, allein schon wegen Killzone 2
 
Ich arbeite selber bedingt durch Piczo mitlerweile mit Sony zusammen, bzw. es entwickelt sich grade. Es sind kluge Menschen, aber sie haben das Problem wie alle asiatischen Unternehmen alter Schule zB Sharp. So sehr ich die asiatische Arbeitskultur schätze, viele Unternehmen sind nicht sensibel für den europäischen Markt. Sharp war damals auch Marktführer in Ihrem Segment, davon ist nichts verblieben. Es ist eine Schande:-(
 
was für ne art "alle mitarbeiter werden durch eine email über ihren status informiert" da kommt einem ja das kotzen... per email... benehmen ist eben glückssache... wie billig von sony
 
@Undergroundking: Und feige noch dazu...
 
@Undergroundking: yes, 100 Punkte. sowas von FEIGE habe ich bisher noch nicht gehört: per email ! wie wärs denn mal mit ner betriebsversammlung ? is ja wohl das min.
 
Kaufen zwar keine Konsolen, finde es aber sehr gut, das günstigere Produktpreise durch Entlassung überflüssigen Personals erzielt werden. Dann freuen sich die Kinder wieder. In Berlin werden Radler für Touristenkutschen gesucht. Nicht das die Arbeitslosenversicherung blechen muss.
 
@modelcaster: sonst geht's noch ? man sollte wohl eher die bestrafen, die das (wenns dann stimmt) überflüssige personal eingestellt haben und fehlplanungen gemacht haben oder einfach ihren ar... nicht bewegt haben, um was zu verkaufen, z.b. marketing. oder die, die gnadenlos am kunden vorbeientwickeln oder wirkliche gute features aus gewinngeilheit in die next generation verschieben.
 
@mf2105: http://de.wikipedia.org/wiki/Ironie
 
Immer wieder schön wieviel Betriebswirtschafts Profis hier auf einmal in den Kommentaren aufschlagen. Menschlich hat "F1r3" einfach Recht, dass das wirtschaftlich "angeblich" in so vielen Firmen nicht anders geht, seih mal dahin gestellt.
 
@nEUTRon: Danke nEUTRon, wenigstens einer, der die Sachlage zu verstehen scheint. Zu den BWL Profis, japp, habe schon lange nicht mehr so viel "geballte Kompetenz" auf einem Haufen gesehen. *Keks reicht*
 
würde mich nicht wundern wenn da wieder mal einer plötzlich losballert. Hier ne schlechte News, da ne schlechte News....drohende Entlassung per Mail !!! manchmal braucht es nicht viel mehr und jemand greift zur Waffe. Anstand lernt man wohl keinen an diesen Schulen für Wirtschaftsfüher.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.