WinZIP 11.1 Final (Build 7466) - Packer-Klassiker

Software WinZip, ein Klassiker unter den Packern, bietet nicht nur zahllose Funktionen wie das Ent- und Verschlüsseln eines Archives, das Versenden via E-Mail und die Unterstützung von zahlreichen Formaten, sondern kann gleichzeitig mit einem gesonderten, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mich würde echt mal interessieren, wer diese Software kauft. Firmen dürften imho die einzigsten sein, für die es interessant sein dürfte. Andererseits gibt es genug Freeware Alternativen, die auch in Firmen eingesetzt werden (können). Wir verwenden hier 7z und ich kann mich zumindest nicht beschweren. Allerdings hört sich die Funktion mit der automatischen Auswahl der besten Kompressionsmethode gut an... was sie bringt weiß ich nicht, muss ich erst probieren.
 
@candamir: Gebe ich dir Recht, ich denke auch bei jeder neuen Version " Oh der Dinosaurier zappelt noch". Gleiches gillt für Winrar
 
@candamir: Denke mal das liegt daran, dass es eines der ersten Packprogramme, wenn nicht sogar das erste, war, sich also viele User an das Programm gewöhnt haben. Das Phänomen mit 'einmal - immer' kennen wir ja alle *zu Microsoft schau*
 
Warum verlangen die für ihr Programm eigentlich noch Geld? Wer kauft das noch? Gibt ja schon genug frei Alternativen, die das alles besser können. Sogar Windows selbst hat ja Zip schon eingebaut.
 
@ayin: Naja, ich verlange von meinem Chef auch Geld für meine Arbeit, schließlich will ich ja auch ab und zu mal was essen...
 
@DON666:Er würde dir aber wohl nichts zahlen wenn jemand den gleichen job kostenlos macht oder?
 
@Maik1000: Da hast Du Recht, aber versuchen würde ich es natürlich trotzdem... Und das Problem ist wohl auch, dass der WinZip-Hersteller kein anderes Produkt anbietet, also warum sollen die ihr einziges Programm freiwillig verschenken?
 
@Maik1000 : Dein Vergleich funktioniert nicht. Auch wenn der Chef den nimmt, der die Arbeit kostenlos macht: wo gibt es so einen "Dummkopf?" heißt das noch lange nicht, daß der die Arbeit auch genau so gut erledigt. Wenn ich für meine Arbeit kein Geld bekomme, warum sollte ich diese dann auch noch sehr gut erledigen?
 
@Django2005:Wo bitteschön macht zB 7zip einen schlechteren Job als winzip??
 
@Maik1000 : Ich habe gesagt, daß dein Vergleich nicht funktioniert. Ich habe nie gesagt, daß 7zip oder Winrar oder WinZip einen schlechteren Job macht. Ließ meinen Einwand nochmal durch, dann solltest auch du ihn verstanden haben.
 
unterstützung von rar, jetzt gehen sie unter
 
@S.a.R.S.: Jetzt ja nicht mehr. Wie kamen die solange ohne die Unterstützung aus?
 
Winzip ist immer noch eines der besten und da ZIP Format Standard ist, kann man andere Formate eh vernachlässigen, außer vielleicht RAR. Mir ist es mittlerweile aber auch zu teuer, meine letzte Version war v9 und ich hab mir dann für Vista etwas anderes gesucht.

Die ganzen Freewarepacker taugen aber nicht viel, entweder sind sie zu langsam oder zu instabil, am grausamsten ist da 7-Zip. Ich nutze nun PSZip, kostet so um die 15 Euro und kann auch alle Formate lesen, vor allem die Profilfunktion ist dort hervorragend umgesetzt.
 
@e-hahn: Kann Deinen Kommentar echt nicht nachvollziehen. Ich hatte mit 7Zip noch nie Probleme - das kann alles und ist kostenlos. Also warum Geld rausschmeissen?
 
@e-hahn: Nahezu jedes Programm kann ZIP, also kann ich dein Pro-Argument von WinZIP nicht verstehen. Ich persönlich nutze das kostenlose Programm IZArc und es gefällt mir sehr gut.
 
@Resmaker : „Du hast keine Ahnung von 7-Zip, das ist der Punkt!“
Meinst du ja, hast du Ahnung von den anderen Programmen?

„Aber bitte, es hält dich keiner auf dein Geld für so einen Schrott auszugeben.“
Kennst du PSZip? Genau jenes habe ich gekauft und die 15 Euro sind ja nun wirklich nicht viel.

„Gute Software muss nicht immer was kosten bzw ist kostenlose kommerzieller durchaus auch mal überlegen.“
Das hab ich ja auch nicht behauptet, sicher kann das so sein, oft ist es auch so.

„Die Freeware-Packer stehen den kostenpflichtigen jedenfalls in nichts nach. Aber wenn man gerade für viel Geld eine Lizenz erworben hat, möchte man das natürlich nicht zugeben, kann ich voll und ganz verstehen.“
Wie gesagt, PSZip (15 Euro), alle zukünftigen Updates/Upgrades inklusive, ist der selbe Entwickler der PSZip raus bringt, was wohl das beste überhaupt ist (meiner Meinung nach).
Ich habe vor dem kauf alle, wirklich alle ausprobiert.
7Zip mag für kleinere Ansprüche gut sein, aber mit Daten jenseits von 1nem GB hat es arge Probleme. Allen Freewarepackern fehlt auch eine Profilfunktion, für ein Automatisiertes Backup.
 
@Resmaker: Mag sein, aber eben nur Theoretisch, hab es bei mir unter Vista und XP getestet und da klappte es eben nicht. Ich muss 1mal die Woche ein Backup eines Projektes machen, welches eine Größe von ungefähr 3GB hat, komprimiert dann nur noch 1,2GB. Das ganze muss als ZIP vorliegen, denn ich möchte auch von wo anders drauf zugreifen können. Mit 7Zip war es das reinste Glücksspiel, entweder war es zu langsam, oder es schmierte beim Packen ab, manchmal wenn es geklappt hat, dann beim entpacken. Mit so einem Programm kann ich also nichts anfangen, mit allen anderen Programmen hatte ich diese Probleme nicht, aber leider andere bzw. haben sie mir dann einfach nicht gefallen. Ich schrieb ja auch, dass ich so was wie eine Profilfunktion benötige, wo ich diverse Archive automatisiert erzeugen lassen kann. Genau auch jene ist im PSZip hervorragend umgesetzt, besser noch als in Winzip, wobei bei Winzip diese Funktion eh auch erst in der Pro Version drin ist.
 
Benutze WinRAR gepaart mit 7zip... Da ich selber nahezu nie etwas "packe", richte ich mich nach den eingehenden Dateiformaten und diese sind zu 99% in rar-archiven.

 
@German_E$cobar: Also RAR kommt mir fast nie unter, egal wo man was downloaden kann, es ist fast immer in ZIP. Liegt ja auch auf der Hand warum, weil eben jeder Packer dieses Format verarbeiten kann.
 
@e-hahn: Kommt eben darauf an WO und WAS man läd :)
 
@German_E$cobar: Natürlich kommt es drauf an, ich bin mir auch bewusst das RAR in der Warezscene immer noch das Format schlecht hin ist, aber ansonsten wüsste ich nichts wo es genutzt wird, außer hier und da mal.
 
Für WinZip spricht die absolute Zuverlässigkeit beim Packen und Entpacken von Archiven mit Grössen jenseits von einem GB. Habe diesbezüglich bei diversen anderen Packprogrammen schlechte Erfahrungen gemacht (Programmabstürze, beschädigte Archive, lange Packzeiten etc.) Ich benutze WinZip für Backups und bin deshalb auf ein 100% funktionierentes Packprogramm angewiesen.
 
@noComment: schon mit winrar getestet? ich schenke dem programm am meisten vertrauen, wenn es um sensible daten wie backups geht. besonders die sicherheitsfunktionen wie wiederherstellungs- und authentitätsinformationen, archivierte dateien überprüfen, archiv gegen veränderung schützen, split-funktion der archive und noch viel mehr möchte ich nicht missen. winrar ist ideal für backups!
 
Benutz in der Firma nur Zip Formate da es von jedem Windows XP Rechner geöffnet werden kann und auch Apple Benutzer damit was anfangen können. Wäre undenkbar einem Kunden eine 7zip oder rar zu schicken da man immer davon ausgehen muss das die andere Person sich mit anderen Formaten nicht auskennt. Auch dürfen manche keine Programme installieren auf Arbeitsrechnern, daher scheide andere Formate aus.
 
Was mich beschäftigt: Wozu in aller Welt braucht ein Packer 'ne e-mail Funktion?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte