Adobe stellt neuen Media Player für Flash-Inhalte vor

Software Das Unternehmen Adobe hat auf der Konferenz "NAB 2007" in Las Vegas einen Media Player für Flash-Inhalte vorgestellt, der ganz ohne einen Browser auskommt. Im Vergleich zu iTunes oder dem Windows Media Player verfolgt Adobe aber eine andere ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Dazu wurde auch ein DRM-System integriert, das beispielsweise für das Einblenden von Werbung zuständig ist."

Und wieder einmal DRM! Ist das nicht ein Schritt in die falsche Richtung!?!
 
@Lein@d: je nachdem wen du fragst.... solange es die content-inhaber verlangen, wird sich wohl kaum was ändern
 
Ganz im Gegenteil. Wenn man das Spielchen weiter treibt, müssen sie es irgendwann explizit verlangen - und dann kann man sie verklagen.
 
@Rika: Kein Contentinhaber zwingt irgendjemanden explizit, DRM in seinen Player einzubauen. Der Haken ist nur, dass geschützter Inhalt dann nicht im Player abspielbar ist.
 
Ich würde sagen, einfach kein Lemming sein und schon stört es euch auch nicht, das die da mal wieder DRM integriert haben. Ich persönlich komme auch ohne das laden DRM-verseuchter Musik und Filme aus.DRM existiert nur solange, wie es die Kunden (wir) akzeptieren. Es geht doch letztendlich nur darum Geld zu verdienen und das kann man nicht ohne uns, auch wenn es den Firmen so am liebsten wäre ^^
 
Nee, danke. Net noch einen Extraplayer.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen