Elite Torrents "Uploader" drohen bis zu 5 Jahre Haft

Internet & Webdienste Im Mai 2006 schalteten die US-Bundesbehörden den bekannten BitTorrent-Tracker Elite Torrents ab. Das FBI ersetzte die Homepage des Angebots durch eine eigene Webseite, auf der man die Besucher über die Abschaltung informierte. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der arme Kerl tut mir leid.
 
@John-C: mir nicht - er hat gegen allseits bekannte Gesetze verstossen. Wunderst du Dich, wenn du bei rot über die Ampel fährst und später Deinen Führerschein verlierst? Über die Strafhöhe kann man streiten - aber solange das Gesetz steht und bekannt ist, dann sollte man sowas halt nicht machen. Selbst schuld!
 
@John-C: Wieso armer Kerl?
Der hat doch ganz bewusst illegal verbreitet.
Er hat es doch selbst zugegeben sonst würde er nicht auf schuldig plädieren...
 
@John-C: der tut mir auch leid, aber nur, weil er zu blöd war sich anonym auf dieser plattform zu bewegen O.o
 
@John-C: Wieso arm? Im Knast kann er neue Freundschaften schließen :D
 
@John-C: Ist wirklich ein armer kerl.
Ausserdem fördert die vorgehensweise des fbi die kriminalität.
Jetz überlegen sich uploader ob sie sich nen rootserver faken und dann uppen.
 
@chrizzz: Ich schmeiß mich weg, auf nem Torrent Trader musst du dich als User eindeutig identifizieren das ist das Funktions Prizip dieser Seiten, jeder brauchtt dort einen Account wenn er sich dort betätigen will. Aber bei max. 133 000 Mitgliedern war es klar das die mit der Zeit hochgenommen werden, das sind einfach zuviele.
 
@John-C: er hat niemandens Gesundheit gefährdet, hier geht nur ums Geld, das finde ich weniger schlimm als Körperverletzung etc.
 
die Zahl 2 Mio. Downloads hört sich mir irgendwie zu niedrig an.
 
@bla,bla,bla: Was hast du denn für ein Problem!? Ist doch eine ganz normale Aussage! Ich hätte jetzt auch gedacht das über dieses Portal mehr DL gelaufen sind. Da sieht man mal wie hoch die Schwarzzahl wahrscheinlich ist. Reg dich ab und Poste normal!!
 
@bla,bla,bla: was is denn bei dir schief gelaufen? er hat doch lediglich eine subjektive äußerung gemacht und du beschuldigst ihn direkt, dass er selber illegal runterlädt. und mit "steinen" hat er auch nicht geworfen. das war genau so sinnlos, als würd ich sagen "angriff is die beste verteidigung" __-> also hängst du auch mit drin!!
 
5 Jahre Haft UND 250.000$ Strafe...pfff....und das fürs uploaden...da ist man ja fast so schlimm dran wie ein Terrorist...also verdammt unrealistisch diese Beträge in den USA
 
@KlausM: Wieso fast? Für die Lobbyisten sind Terroristen und Filesharer bistimmt ein und das selbe.
 
@KlausM: Ist hier doch nicht anders. Nur halt etwas niedrigere Beträge und weniger Haft.
 
@.omega: Ich nehme mal zu Àzthels Gunsten an, daß er das nur auf den Schaden bezogen hat nicht Diebstahl generell legitimisieren wollte. Und im Bezug auf den Schaden hat er Recht: Wenn ich die Software eh nicht gekauft hätte, wär AUCH kein Umsatz entstanden, also kein Schaden.
Das Argument mit dem drittklassigen Film halte ich aber für hergesucht, es sei denn, er gehört zu den Jägern und Sammlern, die alles runterladen, Hauptsache HABEN! :-)
 
Scheiss Lobbyistenpack. Gesetze werden von Geldsäcken gemacht. Und sind zu brechen. Bitte kein Juristengejammer. Ich bleib dabei. Ich bin über 30 und haben einen überdurchschnittlichen IQ. Komm mir also nicht mit "geistigem Dünnschiss" ... Bevor es zu spät ist, beseitigt doch erst mal im revolutionären Aufstand die Korruption und die Pfeffersäcke. Wenn die Lobbyisten unter der Erde liegen, sieht die Welt besser aus. Nicht, wenn Tauschbörsen dichtgemacht werden.
 
@Hirschgoulasch69:
Du hast es auf den Punkt gebracht. Vielen Leuten scheint hier vor lauter Obrigkeitshörigkeit die Fähigkeit des Denkens abhanden gekommen zu sein. Wer das für gerechtfertigt hält gehört mit dem Bundestrojaner bestraft. Aber ihr seid ja alle so gesetzestreu, ihr braucht wahrscheinlich noch nicht mal einen.
 
@Hirschgoulasch69: Tja, du hast recht, nur das es zuviele gibt die Regeln & Gesetze brauchen. Auch wenn diese Regeln unnötige Härte beinhalten, sind Sie froh diese zu haben! Und wenn Sie völlig Willenlos sind...
 
@Hirschgoulasch69: Sicher, aber ich finde auch das diese "erstmal an eigene Nase packen bzw. schlimmere Probleme lösen" Einstellung auch etwas zu oberflächlich ist.
Soll man jetzt alle nicht-schwerverbrechen durchgehen lassen solange bis alles andere in Ordnung gebracht ist? Das geht auch nicht..
Lobbiismus ist denke ich diesem Fall völlig legitim. Genau wie Bürokratie, Opportunismus und solche Dinge ist lobbismus in maßen in Ordnung und teilweise sogar notwendig.
17800 illegale Datein von 133.000 Menschen gesaugt und verbreitet, der finanzielle schaden ist derart hoch das ich auch lobbiistisch wäre wenn es um meine Gewinnquellen ginge. mit "bis zu 5 Jahren" die vermutlich auf Bewährung ausgesetzt werden und einer solchen Gedstrafe ist die Verurteilung meiner Meinung nach absolut gerechtfertigt.
 
@Hirschgoulasch69: Du meinst den Zeitpunkt, wo Geld nicht mehr die Welt regiert und Geld nicht gleich macht bedeutet. Wann bitte soll das sein ? Im Kapatilismus wohl ganz sicher nicht. (Ich bin kein Kommunist)
 
@Hirschgoulasch69: @.omega. der schaden ist dadurch sohoch? schonmal drüber nachgedacht, das die leute die die sachen runterladen, sich die meißte software, appz oder moviez doch eh nicht kaufen würden? ich gehe bestimmt nicht falsch in der annahme das auch cracker original sachen besitzen. auch diese leute gehen noch ins kino, nur warum für ein 3. klassigen film ins kino gehen. ich weiß auch das es illegal ist und heiße es auch nicht gut, nur es ensteht bestimmt kein miliarden hoher schaden nur weil es illegale downloads gibt.
 
@ Àzthel: Ok, ich nehme mal an "Ich darf klauen denn ich hätte es eh nicht gekauft" sei ein akzeptables Argument für eine Straftat, dennoch geht der Schaden, selbst wenn nur 5% der Dinge gekauft würden immernoch in die Millionen, und das nur bei dieser einen Webseite.
Zudem ist das kein Grund für eine Lockerung dieses Verbots, denn eine Kontroller darüber ob jemand nur Downloadet weil er es eh nicht kaufen möchte, das klingt von vornherein absurd und auch ein bischen wiedersprüchlich, denn Interesse scheint ja vorhanden, also gibt es auch ein wenn auch nur minimales Kaufpotenzial.
 
@Hirschgoulasch69: (+)
 
Mich würde interessieren ob die 133000 Mitglieder/Downloader auch was an strafe zu erwarten haben oder ob es dem FBI nur um die uploader ging..

Gruß Blair
 
@blair: das waren ja nur mitglieder, nirgends steht bzw. kann bewiesen werden dass die 133000 heruntergeladen haben, deswegen natürlich auch keine strafe
 
Nur weil es ein Gesetz gibt, heißt es nicht sofort, dass es ein gutes Gesetz ist! (und dieses Gesetz entspricht nicht dem Willen der Bevölkerung, sondern den sogenannten Lobbisten)
 
@agentm: Die Mehrheit der Bevölkerung würde gern in eine Banke inbrechen und Geld klauen dürfen. Die besagte Torrentseite verteilte mehrere Millionen Musikstücke, Filme und Programme die der Besitzer zu Recht für Geld verkauft. Auch wenn die Mehrheit diese Dinge umsonst haben möchte, so funktioniert unser System einfach nicht :)
Würde man sowas legitimieren könnten sogar große Konzerne wie Microsoft dichtmachen.
 
Da kommt man ja bei anderen schlimmeren Straftaten (Vergewaltigung oder was weiß ich) besser weg ... da haste nur die 5 Jahre haft...musst aber keine 250.000$ Strafe zahlen...einfach nur bekloppt.
 
@archiv: Glaubst du ja selber nicht das man für Vergewaltigung in Georgia mit bis zu 5 Jahren und ohne Geldstrafe davonkommt oder?
 
@.omega: ich denke mal, dass die Höhe der Strafe dort sehr davon abhängig ist, ob der Vergewaltiger bzw. das Opfer weiß oder schwarz ist...ja, und ich würde mich sehr freuen, wenn dies nur ein Vorurteil wäre...
 
ich lach mit schlapp lol und was solls da hats mal einen erwischt von den hunderttausenden ...
hehe
 
oh man, da werden die Knasts bald voll mit Informatikern sein, anstatt Dieben und Mördern. Dann wird der Knast eines der sichersten Orte in den Staaten - für die Häftlinge.
 
stimpt....obwohl für mich Informatiker keine Verbrecher sind - sie sind nur um einiges Belehrter als andere...und dass find ich gut so..., es sollte nicht strafbar sein, wenn jemand besser ist wie der andere...die Firmen überleben sowieso....
 
Würde es für sowas die Todesstrafe geben - würde man es sich zwei mal überlegen.
 
Hm... und wofür wurde er verurteilt? Er hat lediglich einen Torrent-Tracker betrieben.
 
"Elite Torrents hatte zu Hochzeiten [...] mehr als 133000 Mitglieder"
während der flitterwochen nicht?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte