Intels Prozessoren werden übertaktungsfreundlicher

Hardware Intels aktuelle Prozessoren der Core 2 Duo Serie sind für ihre großes Übertaktunspotenzial bekannt. In vielen Fällen lassen sich schon mit den ab Werk mitgelieferten Luftkühlern Geschwindigkeitssteigerungen von 50 bis 80 Prozent erzielen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das muss nicht sein... Notebooks übertakten.
 
@hjo: Es geht ja da drum mobile-CPU's in Desktop Systeme einzubauen, war doch in der Vergangenheit auch schon so.
 
dann wär mein Deskstop mobil. Muss nicht sein
 
@hjo:ok, vergessen wir es :)
 
@hjo, ich glaube Du raffst es nicht wirklich oder???

schon beim Sockel A gab es eine Mobile CPU der, der Multiplikator frei wählbar war und somit sich sich Oceigentschaften zum einen über den FSB und den Multiplikator nutzen ließen..Mobile CPU bezieht sich in diesem Falle nicht auf Notebook sondern auf den Multiplikator mehr oder weniger
alle Overklocker wirds freuen, weil doch im Moment bei meinen Rams zBsp: bei 486MHz Schluß ist und die CPU noch lange nicht am Ende ist und es auch sehr wenige Boards gibt die einen FSB jenseits der 500MHz erlauben...

das nächste Mal also erst denken dann schreiben :-)
 
@cheech2711: Mein Gott ... o1 lesen ... Ich rede von Notebooks. Wo die CPU noch zum Einsatz kommt, ist doch gar nicht Sinn des Kommentars ...
 
@hjo: auch in einem Notebook wäre so eine CPU von Vorteil....Strom sparen wenn keine Last ist......und mehr Leistung haben wenn viel Last da ist.....
 
ganz deiner meinung Terminator!
@ hjo: du solltest vielleicht mal richtig lesen ... die mobile cpu hat nen betimmten takt für beide kerne wenn sie belastet werden und dabei nen besimmten stromverbrauch. wenn aber nur ein kern belastet wird und der andere brach liegt und damit auch weniger strom braucht, wird der dort gespaarte strom dem belasteten kern zu verfügung gestellt. der kann dann auch höher takten um die single thread anweisung flotter auszuführen! ob du das haben musst interessiert die millionen speedfreaks überhaupt nich ... die wollen das und der markt wird bedient, ganz einfach!
 
@(R)MacGyver: ok, nochmal ....................... "Dann soll eine mobile Version des Core 2 Duo auf den Markt kommen, bei der die Nutzer den Multiplikator frei wählen können. " __-> Notebooks übertakten muss nicht sein ....................

 
@hjo:Richting.. daher zielt Intel ja damit auch auf die ambitionierten Käufer die sich eine mobile CPU in den Desktoprechner einbauen. Hoffe du hast jetzt verstanden was Sinn der Sache ist.
 
@ Lgee: lol .........................jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa.

Ich nur sagen, nix übertakten Notebook. Nicht sein muss !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
@hjo: es muss auch keine 20 sorten getränke im supermarkt geben ... aber der markt verlangt danach! du allein bist NICHT der markt. wenn intel glaubt genügend absatz mit diesen produkten zu machen und davon bin ich überzeugt, dann lass sie doch. ich bin sicher die haben mehr marktanalysten als du fenster im haus. wer sein notebook per multi übertakten will muss das haben ... notebooks stehen auch oft und gerne zuhause an der steckdose und es gibt auch nich nur spiele die prozessorpower benötigen. das gute am übertakten per multi is doch gerade das die ganzen halt states und stromspaarmechanismen nicht deaktiviert werden müssen. das is ne ganz tolle sache GERADE beim einsatz im notebook.
 
@(R)MacGyver: Ok, jetzt passts :D Die Möglichkeit mit dem Stromnetz hab ich "übersehn" ...

 
Der Intel D 805 ist schon sehr übertaktungsfreundlich.
(4300 Mhz sind kein Problem.)
 
@MarZ: ja siehe tomshardware.... und nach einem Jahr fliegt er dir um die Ohren oder wie :)
 
@MarZ: Ne hab das Ding bei mir laufen. Funktioniert erstaunlich gut.
 
@MarZ: Ist ja auch noch kein Jahr vorbei. :-)
 
Ich stelle mir grad nen Notebook mir Wsserkühlung vor ^^
Schwappt das beim Transport?
 
@Athelstone: Nicht, wenn du vorher reingepinkelt hast. :-)
 
... notebooks übertakten ist glaub ich garnicht mal der sinn dieser news ... aber um darauf einzugehen. für leute mit einer power-notebook und dementsprechender kühl-infrastruktur wäre das natürlich toll, aber für mich wäre eine solide grundleistung und eine hohe akkulaufzeit viel ausschlaggebender als die übertaktungs freudigkeit eines mobile extreme core 2 duo.
 
@Blaex: Warum redet ihr immer von Übertakten? Mit nem kleineren Multi kann man auch "untertakten". Somit mehr Akkulaufzeit u.s.w. Und wenn einer Leistung braucht, der kann dann übertakten. Und warum dann nicht auch Notebooks? Sehe da kein Problem. Warum sollte ich nicht mein Notebook übertakten? Solange mein Temp okay ist schadet es auch dem Notebook nicht.
 
bei welchem prozessor könnte man um 80% übertackten?
 
@quoc68: 50-80% Leistungsteigerung durch Übertaktung find ich ,sagen wir mal, etwas übertrieben. Vorallem mit dem Faktum Luftkühlung...mit Stickstoffkühlung würd ich das ja vielleicht noch glauben aber so...
 
@quoc68: damit ist 50-80% höherer takt gemeint!!! und das ist ohne Probleme möglich...man nehme einen E6300 und takte ihn auf 3299MHz! und schwups hat man ihn um 80% übertaktet
 
@Fonce: ähh, Du hast vergessen zu erwähnen, mit STANDARDKÜHLER :-) siehe TomsHardware (http://hardware.thgweb.de/2007/02/18/intel-e6300/)
 
Die normale Evulution am PC: Prozessor verkaufen, nutzen bis zu langsam, dann neuen verkaufen. Die neue Intelmasche: Prozessor verkaufen, warten bis so ein OC-Komiker das Ding über den Jordan befördert und gleich nocheinen verkaufen. Respekt Intel, steigert den Absatz um gut 33 Prozent. Wenn ich schon immer lese das die leute von 16,GHz auf 1,8 hochdrehen, was soll der Müll? das bringt evtl. dem Benchmark was, aber ansonsten niemandem. Erinnert irgendwie an Manni aus Bochum der mit 2000 Euro Tuning den Manta um 10PS steigert, keine Wirkung auf dem Tacho, aber in der Hose.
 
@Maik1000: ähm hier geht es aber nicht um 200MHz mehr sondern teilweise um 2GHz mehr und wenn du mir erzählen willst das man das nichts dann...OMG
 
Ich warte noch auf die Meldung: "Intels Prozessoren werden billiger" :). Bald soll ja der Q6600 auf 500 Euro fallen. Angeblich noch im April *freu*
 
Mein Conroe läuft jo jetzt schon mit 2 x 3.75 Ghz der Ram a DDR 1000, das ist heute schon der normale Wahnsinn. Die kommenden Conroe Revisionen mit 45 nm sollten über 4.0 Ghz locker weg stecken können weil sie noch weniger V-Core brauchen. mfg
 
@SOLDIER: hm, und was machst du mit der vielen rechenleistung? lg, JaM
 
@SOLDIER: nach Außerirdischen suchen natürlich :) oder nach einem billigeren Stromanbieter MfG
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links