DirectX-10-Karten von ATI sollen "günstig" werden

Hardware Seit dem letzten Jahr findet man bei den Elektronikhändlern die DirectX-10-Karten GeForce 8800 GTS und GTX von Nvidia. ATI dagegen lässt sich bei der Entwicklung des R600 viel Zeit. Zumindest beim Preis soll sich dies jetzt lohnen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
naja, die müssen ja auch billiger werden, man muss bei der größe ja auch direkt ein neues gehäuse mitkaufen :D und ich denke nicht, dass die die lange verzögerung zur verbesserung genutzt haben, eher dass diese sehr lange verzögerung durch gravierende probleme zustande kam.
 
Ich hoffe nur das sich die ganzen Gerüchte (Strom, Größe, Leistung) nicht bewahrheiten ansonsten ist der Zug wohl für AMD/ATI abgefahren und ich sehe 2 neue Monopolmärkte auf uns zukommen.
 
@LoD14: Die Karten mit Überlänge sind doch nur OEM-Versionen. Für den Endkunden sollen es ja Karten mit akzeptablen Maßen sein.
 
@LoD14: Selbst wenn Ati Probleme haben sollte, DirectX-10-Karten werden noch nicht gebraucht ! Ati macht es genau richtig und bringt erst dan DirectX-10-Karten auf den Markt, wenn es notwendig ist, nicht verfrüht und noch nicht zu 100 % ausgereift oder treiberunoptimiert wie Nvidia. Ich will jetzt nicht Ati vs. Nvidia darstellen aber es ist einfach so, schau dir die LOOSER von Nvidia an, die bringen DirectX-10-Karten raus, wer von denen kann DirectX-10 nutzen ? keiner !! Die sind so beklop.. Aber Hauptsache kaufen, richtig viel Geld ausgeben und pralen, das sie eine DirectX-10-Karte haben, die noch gar kein DirectX-10 kann, weil es nicht über den Treiber aktiviert ist. LOL, da kann ich nur lachen und mich freuen das ich nicht so blöd bin, GOTTT SEI DANKKK !! . Ich habe eine Ati X1950 XTX DDR 4 (DirectX-9) in meinem System und spiele alle Spiele flüssig, mit allen Quallitätseinstellungen und höchsten Grafikeinstellungen. Es verlangt momentan kein Spiel oder keine Anwendung DirectX-10. Warum soll Ati jetzt schon eine DirectX-10 Karte auf den Markt werfen ???, bestimmt nicht weil sie lange Weile haben und nur für Vista eine DirectX-10 Karte rausbringen, ist absolut nicht notwendig. Ati soll ruhig erst die DirectX-10 Karten bringen wenn die ersten Spiele erscheinen, zb. Crysis oder Alan Wake. Früher würde ich mir eh keine DirectX-10 Karte holen, zumal ich sie noch nicht auslasten könnte und sie mit Sicherheit noch zu teuer sein würde. Außerdem denke ich das Ati es genau richtig so macht, keine Infos nach draußen gelangen zu lassen, ruhig und geweissenhaft entwickeln bis es Notwendig ist, sie auf den Markt zu bringen und Nvidia damit gleich eine reinzuziehen. Eine Strategie von Ati währe vollgende, der Preis wird billiger als von Nvidia, die Karten kommen genau zum richtigem Zeitpunkt auf den Markt (Crysis oder Alan Wake) und die Gamer werden zuschlagen. Zumal die Ati Karten eh die Nase vorn haben, wenn man von hohen Auflösungen aus geht. Die Zukunft ist halt höhere Auflösungen zu fahren. In hohen Auflösungen bricht Nvidia immer ein und ich finde es auch schwach von Nvidia immer die neuste Karte mit der Ati X1950 XTX zu vergleichen. Die sollten lieber mal warten bis die neue Karte von Ati da ist und denn vergleichen. Mfg Andy..
 
@Sielenc: Hey "Andy". Vergiss mal nicht, dass die GF8800 Karten auch in der DX9 Leistung überragend sind. Wer JETZT einen neuen PC will und JETZT sehr viel Spiele auf hohem Niveau spielen will, nimmt ne GF 8800. Nicht wegen DX10. Das spielt eine untergeordnete Rolle. (Das scheinst du nicht ganz zu verstehen) Also spiel dich mal nicht so auf. nVidia wird sich auch nicht ausruchen, so lang sie eine neuere Genertion auf dem Markt haben. Und ATis Strategie hat einen riesen Nachteil: nVidia hat ein scheiß Monopol auf Grafikkarten mit einer Leistung, der ATi nichts entgegensetzen kann.
 
@LoD14: hinzu kommt noch das sich vielleicht manche einfach noch ne neue grafikkarte kaufen wollen weil sie noch ne geforce 4 haben und nicht den ati schrott kaufen wollen. Mir kommt ATI vs. Nvidia immer vor wie west gegen ost. ATI immer als osten mit verschrumpelter Technik die aber halbwegs funktioniert und halbwegs schnell ist und nvidia wie der westen der neuste technologie hat, die aber noch etwas ausreifen muss
 
@pool: Zunächst mal werden die 8800er-Karten immer hochgelobt, weil sie DX10 unterstützen. Die nächste Frage ist wieviele Leute, die vorher schon sehr gute Grafik-Hardware hatten, sich eine 8800 geholt haben, weil das tollste immer gerade genug ist, egal ob es was bringt oder nicht. Die dritte Frage ist, bei welchem aktuellen Spiel Dir eine 8800 gegenüber sagen wir einer X1950 XTX soviel mehr Leistung bringt, dass es wirklich was ausmacht. Ich glaube nämlich nicht, dass es allzuviele Leute gibt, die auf einem 24" oder größeren Monitor spielen. Zu guter letzt würde es mich interessieren wie Du darauf kommst, NVidia hätte ein "Monopol" auf Hochleistungskarten. Vielleicht solltest Du mal nachschlagen, was "Monopol" bedeutet. :) ATI bietet seit Jahren Grafikkarten an, die genauso leistungsfähig sind wie die von NVidia, und hatte eine Zeit lang sogar die Nase vorne. Jedenfalls ist wohl ziemlich sicher, dass dann, wenn es wirklich interessant wird (weil die entsprechenden Spiele endlich verfügbar werden), auch in jeder Hinsicht konkurrenzfähige ATI-Grafikhardware verfügbar sein wird. Das lange Warten von ATI bedeutet vielleicht ausserdem auch, dass man sich nicht - wie NVidia - mit "Bananentreibern" (reifen beim Kunden) blamiert. Vielleicht läßt Du also den Fanboy das nächste mal stecken und betrachtest die Sache unvoreingenommen. :)
 
@ andybreuhan: *lol* Du nVidia-Fan-Noob ^^ Das mit Osten & Westen zu vergleichen hat rein gar nichts mit der technik zutun - alles wird schön billig in China produziert - alles die selbe Technik und Leiterbahnen (nicht schon allein, weil einige Entwickler ständig zwischen ATI & mVidia wechseln ^^) Also komm mal runter vom geilen-west-nVidia-Trip *g* Von mir aus könnte auch Casio ne Grafikkarte bringen, solange sie genug Power hat ^^ und da ATI + nVidia zur Zeit die zwei größsten Hersteller sind, werden sich beide kein Reinfall leisten können, zumal die Entwicklung von beiden Firmen in die falsche Richtung geht *atm.* - schauen wir mal was die Zukunft bringt...
 
@fuchs: Schon mal von Intels Larrabee gehört? Das ist eine sehr simpel gestrickte, sehr schnelle, sehr skalierbare Multi Core CPU mit dazu gepackter fetter Vektoreinheit. Die basteln an einer CGPU. NVidia muss sich entweder bald sehr warm anziehen oder auch sowas bauen und direkt mit Intel konkurrieren. Jetzt wird vielleicht auch etwas klarer, warum AMD ATI kaufen *musste*. :) Jaja, der Inquirer schreibt viele interessante Dinge. ^_~
 
um mal auf das scheiß "direct x 10 brauch doch keiner" argument zu kommen. schaut doch mal in die vergangenheit. bei der X700/x800er etc serie hielt es ati auch nicht für nötig, dx 9.0c zu verbauen. da hies es überall hier im forum "du brauchst keine 6800er, kauf dir ne x800, die ist genausoschnell, und 9.0c braucht eh keiner, das ist eh nur halbherzig in der 6800er verbaut" bla. so, diese leute ärgern sich heute, weil sie spiele zb auf der unreal 3 engine (splinter cell,...) nichtmal starten können, weil ihnen das SM 3.0 auf dx 9.0c fehlt! über diese leute lache ich! ich hab zwar ne 6800er und hätte eine vergleichbare x800er billiger bekommen, aber ihc kann heute noch alles spielen. die armen ati leute, an denen ati jede menge kohle verdient hat, sitzen jetzt da und können die games nicht mal starten. soviel zu "dx 10 braucht ja keiner". da solltet ihr mal drüber nachdenken.
 
@Aspartam: 1. Ob sie deswegen gelobt werden ist mir scheiß egal. Ich sehe die Leistung in aktuellen Spielen. Und die sind jedenfalls nicht DX10 kompatibel. __ 2. Mir ist auch Wurst, wer sie kauft. Ich werde sie mir definitiv nicht kaufen. Fakt ist, dass ich (wenn ich im Moment ein Spiele PC bauen MÜSSTE) Eine GF 8800 GTS mit 320 MB verbauen WÜRDE, weil diese die beste Leistung bietet. (für einen nicht all zu astronomischen Preis.) __3. Ich kaufe eine Grafikkarte, um auch in Zukunft Spiele möglichst hübsch ansehen zu können. Die GF 8800 gibt mir möglichst viel Leistung, um möglichst lange ohne Neuanschaffung auszukommen. Eine X1950XTX schafft keinen so großen Vorsprung.__ 4. Wie ich darauf komme, dass nVidia momentan ein Monopol auf Hochleistungskarten hat? Weil nVidia schon seit beinahe einem halben Jahr (!) konkurenzlos die Leistungskrone auf hat (mit erschreckendem Abstand), was auf die Dauer etwas beängstigend ist. Ich habe weder von einem Grafikkartenmonopol im allgemeinen geredet noch behauptet, das nVidia immer schon die Leistungskrone auf hatte. __5. Wie schon gesagt: Ich will JETZT Leistung und nicht nur welche für DX10 Spiele, die irgendwann mal auf den Markt kommen. __6. Das mit den Treibern will ich ja wohl hoffen. Aber ist es nicht bemerkenswert, welch Potenzial die GF8800 Karten selbst mit grotten schlechten Treibern entwickeln? __7. Vllt. lässt du mal deine Beleidigung á la "Fanboy" stecken. Nur weil es in deiner Welt nur Leute gibt, die nur pro ATi oder pro nVidia sind, heißt das nicht, dass es in der echten Welt welche gibt, die das Geschehen sachlich betrachten. Wenn ich ein Fanboy bin, dann einer von ATi und nicht von nVidia (Ich habe in meinem ganzen Leben nur ATi Karten besessen, und werde es auch zukünftig wahrscheinlich). Ist nicht auch ein Merkmal eines Fanboys für seinen Lieblingshersteller schlechte Situationen runter zu spielen? *MitDemZaunpfahlWink* __________@LoD14: Bei der Generation GF6 / X war es sehr wohl NICHT nötig SM 3.0 Effekte unterzubringen. Die Karten dieser Genertionen sind nicht leitungsfähig genug diese Effekte fließend umsetzen zu können und sind es auch heute nicht. ATi hat mit der X1 Serie die SM 3.0 Effekte genau zum richtigen Zeitpunkt unterstützt. Zum einen sind sie jetzt erst leistungsmäßig sinnvoll und zweitens gibt es auch erst seit diesem Zeitpunkt genügend Spiele, die es unterstützen. Bis genügens Spiele auf dem Markt sind, die SM3.0 fähige Spiele zwingend vorraussetzten ist es so weit, dass GF6 Grakas sowieso zu alt sind. MfG
 
@pool: nein, es ist eben nicht egal, ob das 3.0er nun da war und schlechte leistung bringt oder ob es nciht da ist. es gibt genug leute, die rüsten alle 2 jahre auf, und die, die da damals eine ati gekauft haben, haben jetzt die popo karte gezogen. die gf leute hingegen haben zwar keine spitzenleistung mehr, aber sie zocken. DA ist der unterschied. ati ist bei solchen sachen in der generation komplett ausgeschlossen. das problem hatten nvidia user bislang einklich nie.
 
@LoD14: Fakt ist, dass nur die sehr sehr große Minderheit der Spiele SM3 zwingend voraussetzt.
 
@pool: mag sein, das nützt dir aber auch nix, wenn du ne ati hast und so eins spielen willst.
 
@LoD14: Wobei die Wahrscheinlichkeit, dass ein solches Spiel dir zu Lebzeiten deiner imaginären X800 zu Gesicht kommt sehr gering ist. :P *LetztesWortHab*
 
@pool: Du hast an meinem Post wohl wirklich nur das verstanden, wodurch Du Dich beleidigt fühlen kannst, was? Es ist mir sch*egal, was Dir sch*egal ist. Das Argument für die 8800 ist immer wieder DX10, der Leistungszuwachs ist der Notausgang wenn man mal so nebenbei erwähnt, dass es keine echten DX10-Applikationen gibt. Die von Dir angeführte Leistungskrone ist m.E. momentan reine Schwanzverlängerung, ausser für die Leute, die auch entsprechende Bildschirme haben, um mit Wahnsinnsauflösungen zu zocken. Stattdessen kann man aber z.B. auch AF und AA einschalten, um ein besseres Bild zu erhalten ... Zukunftssicher wärst Du bis voraussichtlich Herbst 07 auch mit einer DX9-Hardware gewesen und hättest dann wie es aussieht bessere Auswahl und günstigere Preise gehabt. Ich sehe damit denke ich die Sache sehr viel nüchterner und objektiver als Du. Witzigerweise argumentierst Du gegenüber LoD14 bzgl. SM 3.0 genauso wie ich gegenüber Dir (bloss steht Dir da diese gewisse Gereiztheit nicht im Weg ... ^_^). Ich habe übrigens lange NVidia-Hardware gehabt und sie war wirklich toll. Das hat sich erst mit der Radeon 9800 geändert. Soviel zu Deiner missglückten Versuch hellzusehen, was es in meiner Welt gibt.
 
@LoD14: Du beantwortest eine Frage, die keiner gestellt hat. Erstens ist DX 9.0c != SM 3.0. Zweitens gab es für alle Spiele, die SM 3.0 ausgenutzt haben, auch einen SM 2-Renderpfad. Drittens ist die Situation anders, denn keiner sagt "Du brauchst keine DX10-Karte" sondern vielmehr "Du brauchst *jetzt* keine" (und lass "jetzt" ruhig mal letzten November sein). Bis diese Karten wirklich bringen, was in Ihnen steckt, ist ein Jahr rum und es gibt Refreshes, wenn nicht Folgeversionen sowie entspr. ATI-Hardware.
 
@Aspartam: 1) für SM 3.0 ist DX 9.0c voraussetzung. 2) hab ich das nie behauptet. 3) kann ich dir aus dem stand 2 spiele nennen, bei denen es so ist, dass es _keinen_ sm 2 renderpfad gab: splinter Cell Double agent und Rainbow Six Vega. kein plan, ob dies mittlerweile per patch nachgeliefert haben oder es nen hack gibt. aber diese unreal 3 engine spiele brauchten zumindest bei erscheinen das shader modell 3.0 und da haben ati user doof geguckt. mit der unreal 3 engine hast du prinzipiell erstmal verloren ohne sm 3.0 im moment. will heißen: bereits letzten dezember standen die x800 besitzer da und dachten scih: "scheiße... geht man net..." und zu diesem zeitpunkt war die X800erter grade mal auf den monat genau vor 2 jahren erschienen! und weils halt damals iene der besten karte war und die bis heute noch ausreichende leistung für alle spiele bringt, sind die damaligen käufer heute die gelackmaierten.
 
@ Aspartam: Es ist Fakt, das ich im Moment (Es geht nicht um Herbst 07) mit einer aktuellen nVidia High-End Grafikkarte länger Spaß habe als mit einer aktuellen ATi High End Karte. (um einiges länger) Und darum geht es beim Grafikkarten Kauf. In wie fern das für aktuelle Spiele keinen nutzen bringt ist egal, da ich eine Grafikkarte nicht nur 2 Monatte besitze. Lesitungszuwachs ist kein "Notausgang" sondern das primäre Ziel von Grafikkarten. DX10 ist nett zu haben aber noch lange nicht essentliell (wesewegen ICH im Gegensatz zu "DX10 wird alles ändern"-Tests damit nicht argumentiere). Du versuchst genauso nüchtern zu denken wie ich, schaffst es aber nicht, weil ich dir meine Gedanken scheinbar nicht exakt rüberbringen kann. Ich will es nochmal versuchen: Betrachte die GF8800 mal als DX9 Karte (rein imaginär). Du stehst jetzt also mit dem Gedanken, so bald keine neue Graka kaufen zu müssen vor einer ATi Grafikkarte der Generation 9 (rein symbolisch) und einer nVidia Karte der Genertion 10 (wieder rein symbolisch). Welche nimmst du? JETZT wohl gemerkt und nicht im Herbst 07. Es st Fakt, dass die nVidia im Moment mordernere Hardware bieten kann. Durch diese hast du zwar im Moment kaum einen Vorteil gegenüber der ATi Karte aber wie schon gesagt: man hat die Karte länger als "im Moment". ____

Um wieder auf DX10 und SM3 zu kommen (wie cih es hasse) Ich argumentiere gegenüber LoD14 so: SM3 war so früh überflüssig, weil Karten dieser Genertion sie sowieso nicht vernüftig umsetzten können. ___ in Sache DX10 argumentiere ich so: DX10 ist unwichtig, weil es keine Software dafür gibt. Also guckt man auf die Funktionen die zählen: DX9 Leistung. Und da ist nVidia nun mal vorn und bietet länger Freude an der Karte.___ Du hast mich einfach als nVidia Fanboy abgestempelt, weil ich die aktuelle Lage (die für nVidia um einiges besser aussieht) so sehe wie sie ist: Gut für nVidia. Warum sollte ich etwas herraufbeschwören, was nicht stimmt?______@ LoD14: Nochmal: Es gibt zu weing Spiele, die SM3 erfordern, als die Anschaffung einer ATi X800 Karte als Fehler zu betrachten. Es ist ja nicht so, das 80% aller aktuellen Spiele auf ATI X Karten nicht laufen.
 
Mein persönliches Limit beim Kauf einer Graka liegt bei ca. 250 Euro (plus ein paar Euro, wenn die Karte wirklich gut ist und im allgemeinen ein gute P/L Verhältnis hat.. Wenn AMD/ATi in dieser Region gute Karten anbieten können (und anständige Treiber) wird es beim nächsten mal eine ATi Karte. Bislang liebäugele ich mich nVidia und der 79xx bzw. 8800GTS Serie.
 
@candamir: hab ne 8800 GTS 320mb für 220 gekauft ... kann jedem diese karte empfehlen, solange er max 1280x1024 zockt!! super karte ... super preis leistung !! zieht jede 349.- x1950xtxdoppelx?x karte locker vom tisch
 
@ arghh: Das glaubst Du vielleicht! Eine X1950XTX nit 512 GDDR4 zieht deine Karte aber voll ab!! Die Geforce 8800GTS mit 640MB kann diese Karte toppen, aber nicht die mit 320!!
 
@candamir: das klingt ja alles klasse, Wenn AMD auf dem Prozessorsektor mal Intel endlich wieder überholt, dann wirds ja im Frühjahr 2008 wieder ein AMD/ATI System :-) Müssen die nur noch den Energieverbrauch hinbekommen.
 
@cybervogel: quatsch nich :D guck dir die tests auf CB an ...ausserdem ... wenn ...ja wenn überhaupt sinds nicht spürbare porzent... die xtx is total fürn arsch ...preis leistung unter aller sau :) aber verteidige sie ruhig ... gddr4 .. pühh ! :D wird doch sowieso übersprungen *G+
 
Beim Inquirer wurde ja auch gemeint das der R600 bzw R650 wohl eine GeForce 8800GTX zum Preis einer GTS werden wird, klingt verlockend.
 
@namX: The Inquirer ist auch die Bild-Zeitung... vom Niveau und den Meldung her auf jeden Fall.:)
 
@candamir: Der Inquirer ist aber auch einiges näher an der Industrie als manch andere Online-Magazine. In letzter Zeit sehe ich außerdem wenig Spielraum zu Äußerungen, man könne sie mit der Bild vergleichen, das ist nur Gelabere was oft aufgegriffen wird und an manch vergangenen Geschichten manifestiert wird, der heutige Inquirer ist nach meiner Meinung da schon viel professioneller geworden.
 
@candamir: Der Inquirer ist vielleicht reisserisch aufgemacht, aber inhaltlich gar nicht schlecht.
 
Und wnn gibts dafür endlich linux treiber?
 
@micropro: Die Karten sind noch nicht mal auf dem Markt, warum sollte es also in irgend einer Form Treiberunterstützung geben?
 
@micropro: Ist die Frage ernst gemeind?, die Linux Treiber haben von ATi nie große Beachtung erhalten. Schau dir doch mal die aktuellen Linux Treiber an, AIGLX läuft garnicht und XGL nur mit Fummelei und du fragst wann für die neue Karte Linux-Treiber kommen. Wenn da welche kommen sind die garantiert wieder so grottig das sie es nicht würdig sind sich "Treiber" zu schimpfen.
 
Ich glaube nicht das ATI/Nvidia so schnell für die neuen Grafik-Generationen entsprechende Treiber für Linux zur Verfügung stellen wird, wenn Sie es noch nichteinmal für Viste fertig kriegen :-)
 
@Purple1991: naja, das "schwierige" unter vista ist das neue WDDM modell und dx 10, was ud beides net unter linux bruachst. es gibt ja noch nicht mal 100% dx9 emus für linux. von daher sollte das problem dem UDM nach kein problem sein^^
 
Ich fände es gut wenn AMD bei den Karten auch was am Verbvrauch gemacht hat.
 
Ihr solltet den entspr. Artikel aus dem Inquirer lesen, wenn Ihr gut genug Englisch könnt. Hinter der Sache steht die kundenzentrierte Produktphilosophie von AMD, und denen ist zuzutrauen, das hinzukriegen und damit den Graka-Markt gewaltig aufzuwirbeln. AMD bringt deshalb zuerst 80nm-GPUs auf den Markt, da diese Technik zuverlässig beherrschbar ist und eine gute Chip-Ausbeute liefert. Die 65nm-GPUs kommen anschliessend, um die Verringerung der Leistungsaufnahme zu realisieren. AMD hat laut Inquirer außerdem 4 verschiedene Referenz-Board-Designs entwickelt, um den diversen Kundenanforderungen gerecht zu werden. Die bisher bekannten Riesenboards sind für Kunden wie z.B. Apple, die die Karten im Rechner installiert liefern und entsprechend hohen Wert auf eine sehr solide und transportfähige Befestigung legen.
 
@Aspartam: Ich kann mir ehrlich gesagt kaum vorstellen das die Größe aufgrund des Transports zustande kommt bzw. Kundenanforderung. Für mich irgendwie unlogisch und nicht nachvollziehbar zumindest such ich vergeblich nach Argumenten für deine Aussage.
 
@Purple1991: Er hat nur den Text vom Inquirer übersetzt, außerdem wird AMD sicherlich nicht einfach ein PCB herstellen wenn sie nicht schon vorher wüssten das es Abnehmer dafür gibt.
 
@Purple: Ich glaube es gibt eine Menge, das Du Dir nicht vorstellen kannst und trotzdem existiert. Das hängt mit dem Alter zusammen, denn die Vorstellung extrapoliert i.d.R. von Bekanntem, und das nimmt i.A. mit dem Alter zu. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Apple sowas verlangt hat, da liegt die Latte qualitativ (auch mechanisch) einiges höher als beim durchschnittlichen PC.
 
Freut mich zu hören: Ich hab Gestern erst erneut beschlossen meine 8800 GTS in die Tonne zu kloppen und mir eine R600 zuzulegen. Diese Vista Treiber von Nvidia machen mich krank! Bei C&C3 ständig abschmierer, und die Meldung das der Treiber nach einer Fehlfunktion wiederhergestellt werden musste, und solche Späße. Bei Anno 1701 das selbe, nur das Anno dabei nicht gleich abstürzt sondern fiese anfängt zu ruckeln. Auf solche Schrott-Treiber kann ich verzichten, und eine Firma die ihr momentanes Monopol im DX10 Bereich so dreist ausnutzt um eine Treiberpolitik nach dem Motto, "Gekauft wurde ja schon - Support? - Nein danke", betreibt, wird von mir nicht mehr unterstützt. Ich hoffe das viele andere User so denken wie ich, und Nvidia mal zeigen was so eine Dreistigkeit zur Folge haben sollte: Schwindende Marktanteile und Abwanderung zur Konkurrenz. Nie wieder Nvidia.
 
@master_jazz: Ich kann nur sagen, wer Ärger und Nervenspaß gerade Treiberseitig haben will, sollte sich Nvidia holen, aber wenn mir einer so eine Plantine schenken würde, würde ich sie vor seinen Augen bis in's kleinste Detail zerstören !! Mfg Andy..
 
@master_jazz: NVidias Treiber sind schon lange kein Ruhmesblatt mehr, und es braucht wohl kaum jemand wirklich unbedingt jetzt schon eine 8800er-Karte. NVidia hat mit dem "Es geht nicht darum, was man braucht, sondern was man hat"-Faktor goldrichtig gerechnet. Du bist selber schuld, wenn Du beim Graka-Kauf nach Gier statt nach Vernunft entscheidest.
 
@Aspartam: Ich habe mich für eine 8800er entschieden weil die grad Verfügbar wurde als ich meinen nuen Rechner zusammen stellte. Und als Mensch der sich alle 2-3 Jahre größere Rechneranschaffungen leistet, nehme ich dann lieber das aktuellste, und fahre damit länger. Momentan lohnt DX10 nicht, aber in 1-2 Jahren auf jedenfall, und da ich dann immernoch meinen jetzigen Rechner benutzen will, wollte ich auf Nr. Sicher gehen und dann zumindest die Spiele in mittelklasse-Auflösung spielen können, besser als gar nicht. Nach der Devise: Lieber einmal teuer als zweimal billig. Naja dank Nvidia wird nun zweimal teuer daraus.
 
@jazz: Ich upgrade meine Maschine nur je nach Stand der Technik. Das letzte mal, als ich mir die "Superhardware" gekauft habe, weil demnächst das "Superspiel" rauskommt war als die Radeon 9800 aktuell war ... und HL2 kam dann noch Jahre nicht. Ich werde mir auch keinen Core 2 Prozessor kaufen, weil Intel gerade an der nächsten Prozessorgeneration arbeitet, die wie die AMD CPUs den memory controller on-chip hat, wodurch die FSB-Bremse wegfällt. Ich warte ab, was dabei und bei AMDs Barcelona rauskommt. Es ist einfach ein Trugschluss, dass z.B. Spiele immer nur mit der besten Hardware in der höchsten Auflösung Spass machen. Ein gutes Spiel lebt von seiner Machart und Story, nicht von der Grafik. Und für fast alle anderen Zwecke sind Hochleistungs-Grakas sowieso nicht nötig. Notfalls stopfe ich mir (relativ) billig eine zweite X1900 rein und fahre eine Weile Crossfire.
 
@master_jazz: Interessant. Passiert das häufiger, dass Du das allerneueste haben musst, damit auf die Schnauze fliegst und nichts daraus lernst? Warum sich beschweren? Du willst das Neueste, Du kriegst das Neuste. Hard- und Software kommen heutzutage in einem Zustand auf den Markt, den man freundlich mit 90%-fertig bezeichnen könnte. Die Firmen brauchen zahlende Betatester wie Dich. Also bitte gleich am ersten Tag den R600 kaufen. Nur durch Deinen konsequent-merkbefreiten Einsatz von Geld, Nerven und Zeit bekommen wir ausgereifte Treiber und ausgebesserte Produkte. Danke im voraus :)
 
@Santa: Wenn Du mal richtig über master_jazz' Post nachgedacht hättest, hättest Du Dir Deine dümmlich-aggressive Flame sparen können. Was einem Troll natürlich fast unmöglich ist.
 
Ich habe ein Dejavu. Jede news enthält mindestens ein "günstig" im Betreff.
 
Ich hoffe dass ihre Topkarte einfach nicht die Länge von 25cm überschreitet wie die 8800 GTX (28cm). Und mit DX10 Karten kann man ja nach wie vor gut warten, gibts ja bis schätzungsweise Herbst kein einziges Spiel das DX10 nutzt. Hellgate London oder Crysis dürfte die ersten Spiele sein, die DX10 wirklich nutzen (also nicht einfach Shader 2.0 Effekte auf Shader 3.0 geschrieben sondern wirklich was neues).
 
Mir ist es mittlerweile Piepegal von welchem Hersteller ich meine nächste Karte kaufe. Ich nehm die die am wenigsten Strom braucht und Anfang Mai lieferbar ist. Dann bau ich mir nämlich einen neuen Rechner zusammen. Ob die Karte nun in der Anschaffung 100 Euro mehr oder weniger kostet ist mir eigentlich wurscht. Der Stromverbrauch muß stimmen. Dann hab ich in einem Jahr den höheren Anschaffungspreis schon wieder raus.
 
Also 150€ da wäre das sicher recht interessant.. nur bei dem Kartenformat bezweifel ich das ich die in mein Tower reinbekomme, da sich das wahrscheinlich mit den Festplatten beharkt.
 
"Dadurch will man bei der Leistungsaufnahme zwischen 60 und 100 Watt sparen." -> wenn ich das richtig in erinnerung habe, verbraucht sie dann aber trotzdem noch mehr, als die nvidia Konkurrenz.
 
@karstenschilder: Quatsch... haste schonmal geschaut was welche Karte verbraucht? Oder haste vll. schon ein 100%tige Zahl von ATI zu Gesicht bekommen? Zumal alle aktuellen Karten immer noch zwischen 2D/3D Modus wechseln... dein blödes 600Watt Netzteil - verballert doch auch keine 600Watt nur weil es drauf steht - das sind die max. Angaben bzw. bei den GraKas was sie max. an Leistung hervorbringen...
 
@karstenschilder:

Der Stromverbrauch ist seit der letzten Generation konstant hoch aber fast gleich geblieben. Eine X1900XTX wie ich sie habe verbraucht +/- 10% genauso viel wie eine 7800GTX, 7900GTX, 8800 GTX.
 
naja kein wunder das amd(ati) geld probleme hat wie kann man den preis so senken glaube kaum das sie da größere gewinne einheimzen oder die qualität stimmt nicht , bleibe liber bei nvidia
 
@mr.guru:

Welche Qualität? Weder Nvidia noch ATI bauen die Grafikkarten (auch wenn sie selber welche im Angebot haben). Sie entwickeln den Chip. Die meisten Grafikkarten kommen aber von Dritthersteller, welche genauso wie ATI und Nvidia aber keine eigenen Fertigungsstellen haben sondern diese bei einen der grossen FA's in Taiwan fertigen lassen. Dasselbe bei Notebooks und vielen anderen el. Geräten. Nur grosse Halbleiterhersteller wie Intel, Samsung, Texas Instruments, Siemens, IBM, AMD usw. fertigen selber Chips.
 
den meisten gehts doch mittlerweile um den PREIS und den STROMverbrauch, LEISTUNG ist zwar PRIMÄR aber der PREIS und der STROMverbrauch machen der Leistung immer mehr Konkurrenz. gut zu hören, dann werde ich aufjedenfall auf die ATI warten, denn mit dem 65nm verfahren gibts etliche vorteile.
 
Die Preise sind massiv gefallen. Vor zwei Jahren, als ich das letzte Mal ne Graka gebraucht habe, hab ich auch schon fast 200 Euro bezahlt, und hab nur eine aus der unteren Mittelklasse bekommen. Jetzt hab ich 'ne x1950 und kann alle aktuellen Sachen ohne Probleme mit max. Details spielen, und das für knapp 170 Euro. Bin schon gespannt, was für ein geiles teil ich für 200 Euro bekommen werde, wenn ich im Herbst auf DX10 umrüste. Ich hoffe nur das geht einigermaßen verträglich zu meiner Stromrechnung.
 
Ich bin super zufrieden mit meiner 8800 GTS. die nächste wird einer 10-er von nvidia. ich überspringe immer eine baureihe, dass geht. 6600 GT -> 8800 GTS. Peace.
 
Ich glaube auch, dass ATI wahnsinnig Marktanteile eingebüßt hat. Mindestens 0,84%, wenn nicht sogar weniger... http://www.steampowered.com/status/survey.html
 
Solange deren OpenGL Implementierung weiterhin so billig ist können die meintwegen die Dinger so günstig machen wie sie wollen. Ich bin bedient mit dem ATImurks, 2 mal bin ich drauf reingefallen, immer im Wechsel mit ner nvidia aber nochmal passiert mir das nicht. Da kommt jetzt ne nvidia in den Rechner und in Zukunft kann man dann ja vielleicht immer zwische nvidia und Intel pendeln so sich Intel das nicht doch noch anders überlegt.
 
@aspartam: korrekt :-) meine meinung :-D.
ich hab einige rechner...und in jedem steckt eine grafikkartengeneration. allerdings warte ich, wie einige oben schon angemerkt haben, den richtigen zeitpunkt ab. eine dx10 graka, für die es kein spiel gibt, im april für 400 eur zu kaufen is hirnriß!!!!!....wenn die ersten spiele bestenfalls im sommer herauskommen, wird die karte mind. 100 eur günstiger sein....nee nicht nur das - dann wird auch die r600 online sein, und man kann endlich DIREKT und VERBINDLICH benchen. alles andere ist zur zeit nebelkerzenwerferei!____.
die preispolitik hat sich die letzten 15 jahre nicht wirklich geändert. lediglich die release-intervalle. und wer diesen wahnsinn mitmacht - der angebliche "nutzen" sei mal dahingestellt - ist einfach nur ...
 
na ja wenn man mal bedenkt das ATI was Bildquali angeht immer die Nase vorn hat, freut mich das riesig:-) Im Moment rennt eine X1950Pro Extreme Edition in meinem Rechner und reicht mal völlig aus.
Zudem ist DirektX 10 ja auch gar kein richtiges Direkt X und nennt sich auch
DirektX 10 3D und die jetztigen Karten nutzen sind auch gerade mal in der Lage Dx 9 richtig und vollendet darzustellen.
Deshalb kann ich nur jedem der noch eine Leistungsstarke Karte im Rechner hat empfehlen bis nächstes Jahr zu warten, dann kommt DX 11 und das ist mal wieder eine richtige Schnittstelle.
 
Für mich persönlich wäre es toll, wenn ATI und/oder NVIDIA DX 10 Karten für den AGP-Port bringen würden. Vor kurzem geisterte mal eine dementsprechende Meldung durchs Netz, wurde aber anscheinend wieder dementiert. Das ist sehr schade.
Mein AGP-System ist vom Prozessor/Speicher her absolut ausreichend, nur die "AGP-Bremse" verhindert, dass ich meine Geforce 7800 GS in Rente schicken kann. Und neues Bord, Prozessor, Speicher und Grafikkarte aufrüsten ist mir dann doch zu teuer.
Bevor jetzt hier jemand flamt, dass AGP sowieso total veraltet ist, dem sei gesagt, dass laut einer Umfrage durch Valve weltweit noch ca. 40% der Spieler mit AGP-Systemen unterwegs sind. Ich denke doch, dass es sich wirtschaftlich lohnen würde, den AGP-Port mit neuen Grafikkarten zu beglücken. Technisch soll es ja problemlos möglich sein.
Aber man soll ja die Hoffnung nicht aufgeben...
 
Arrgh!! hört doch endlich auf die GF8800er karten auf das DX10 zu fixieren! Das ist doch gar nicht das Argument! es geht um pure Leistung, welche die Aktuellen GF8800 Karten haben und damit die ATI Karten bashen. zudem ist es ein wertvoller Erfahrungsvorsprung für Nvidia wenn sie jezt schon die nextGen grakas draussen haben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles