Microsoft will Windows auf das Internet "ausdehnen"

Windows Microsoft versucht derzeit mit der Entwicklung von verschiedenen neuen Angeboten auch im Bereich der Online-Dienste Fuß zu fassen. Unter der Marke Windows Live sollen verschiedene Services entstehen, die untereinander verbunden sind und eine Reihe ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wenn die angebote plattformunabhängig bleiben, bin ich voll hinter dieser strategie!
 
Hmmm... ich benutze Windows schon jetzt im Internet... nennt sich Remote Desktop, und ist 'ne klasse Erfindung :)
 
@Islander: Und da gibts noch den IE und MSN. Das ist Ausdehnung genug. :-)
 
Was hat der IE mit dem Internet zu tun?
 
@besserwiss0r: Indem er es 'explored'
 
Tut er nur dummerweise nicht.
 
@ besserwiss0r: Wieder einer, der Smileys nicht interpretieren kann.
 
Andersrum. Das Internet dehnt sich auf Windows aus. Siehe Sicherheitslücken.
 
"gemeinsamen Identifikationssystems" ist mir suspekt, ich mag das schon bei Google nicht, hoffentlich wird sowas nicht zum Standard.
 
Passport ist doch schon lange da?
 
MS Vision (bzw die Vision von Softwareherstellern generell) ist aber eine Art Benutzeraccount online, über den man eine Onlinefestplatte, ein Office Online, sein Emailkonto, Messenger undundund hat.
 
Und das wird würde ich mir persönlich niemals auf nem google oder nem ms server einrichten. Irgendwann haben eh alle nen ordentlichen upload dann ist die Geschichte eh wieder gegessen.
 
Interessant welche Firma mehrere Terrabyte sensibler Daten zu Microsoft auslagert. Da könnte "versehentlich" durch einen Mitarbeiter mal was zwischen konkurierenden Firmen getauscht werden und ganz zufällig Geld in dessen Portemonaie fließen. Was ist denn das für eine Traumtänzerei? Aus welchem Grund stockt Microsoft seine Rechnenzentren bis ins unendliche aus? Ich kann nicht glauben, daß die ernsthaft denken, Firmen und Privatpersonen würden ihren PC ins Internet auslagern... Ich kann auch nirgens Vorteile einer solchen Maßnahme sehen!?
 
Es sind übrigens Terabyte, nicht Terrabyte.. :)
 
@JACK RABBITz: Terra, die ganze Welt umspannend halt :) naja da will man einerseits was für Klimaschutz tun und andererseits stockt man Hochhäuser voll Rechner... was die wohl alles unnützerweise an Strom fressen... ist für mich unverständlich..
 
Die Vorteile liegen dabei schon auf der Hand Jack. Vorallem kleine und mittelständische Unternehmen könnten Ihre Server auslagern und dadurch warscheinlich stark Kosten sparen + Personal und was halt zur Administration dazugehört. Wie du aber richtig schreibst werden denk ich die wenigstens Firmen so etwas machen da es meistens um recht sensible Daten geht.
 
Wollte MS das nicht schon seit Win95? Was mich stört ist, dass den Nutzern diese Dienste aufgezwungen werden. Auch praktisch für die Exekutive, die dann die Daten einfacher durchsuchen kann.
 
Das gibt nen fetten blue screen - fürs Internet. :)
 
Mal wieder kopiert Microsoft von anderen Unternehmen.
 
@Khamelion: sowie andere unternehmen von microsoft
 
Die Anwälte freut es: Wenn man schon so "sicherheitsbewusst" ist und sensible Daten auslagert und dann das Internet nicht zur Verfügung steht gibts richtig Ärger.
 
welch inhaltlose "news"...
 
Heißen die "ganz Hohen" bei M$ immer "Steve"?
 
@cmaus@mac.com: haha geil. Hab ich mich auch gefragt als ich den Namen gelesen hab. Ist echt der Hammer mit den Steves. Vielleicht haben die ja Mengenrabatt bekommen auf ihre Namen und in manchen Abteilungen heissen sie jetzt alle steve.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.