Neue Kopierschutzlücke bei HD DVD-Format entdeckt

Hardware Erst gestern berichteten wir über einen Patch für die Abspielsoftware WinDVD 8, der Auslesen der Kopierschutzschlüssel von Blu-ray- und HD DVD-Medien unmöglich machen soll. Nur wenige Stunden später haben Hacker eine neue Möglichkeit ausfindig ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
lol, was sie auch machen, sie kämpfen gegen windmühlen. ein unausgereiftes system wie dieser aacs scheiß wird auch weiterhin sehr anfällig für hacks und exploits sein.
 
@LoD14: Jo, weil alles, was man sehen kann, kann man auch kopieren. Der einzig wirklich wirksame Kopierschutz wurde beim Film "Daniel - Der Zauberer" benutzt.
Lasst uns alle beten, dass die Filmindustrie sich daran kein Beispiel nimmt.
 
@FloW3184 :

lol wie wahr, wie wahr. ich hoffe echt das es nie soweit kommt und leiste pro quartal mein finanziell möglichstes beim dvd grabbeltisch von karstadt.
 
Die können das gleich bleiben lassen wird eh immer irgendwo eine Lücke geben. Lieber produzieren was das Zeug hält und zu einem vernünftigen Preis auf den Markt loslassen.
 
hmm.... wieviel millionen sind jetzt schon in AACS geflossen? Wenn sie das Geld einfach abziehen vom Verkaufspreis ohne Kopierschutz wären die Preise doch schon recht annehmbar und das würde wohl mehr Käufer locken.. aber soweit denken die da oben glaube ich nicht..
 
also ich find's toll, dass jetzt langsam der HD und BlueRay misst kommt. dadurch sind die DVDs einiges billiger geworden...
 
@Lord eAgle: DVD's sind nicht billiger geworden, eher teurer.
 
@Vista.user: erlebe ich hier in der Schweiz aber ganz anders...
 
@Lord eAgle: hö wo werden die teuer=? DVDs die nur paar monate alt sind gibs teilweise schon für 3-10 euro
 
@Lord eAgle: Ich wollte damit sagen, vor ca. 1.5 Jahre haben neu erschienene Kinofilm-DVD's ca. 20€ gekostet. Jetzt kosten neue DVD's üblicherweise 22€
 
na, ob microsoft da heil aus der sache raus kommt :) auf jeden fall haben die laufwerksentwickler geschlampt =X ist das jetzt egtl ein kleiner todesstoss für hddvd und somit der weg frei für blu-ray?
 
@l00p: Könnte man meinen, wenn das abspielen neuer HD-DVDs auf der XBOX 360 nicht mehr möglich ist, hat die PS3 einen klaren Vorsprung, und dadurch auch die Blu-Ray.
 
nein, die können das einfahc über die firmware rauspatchen. die spezifikationen von AACS beinhalten ja, dass die hddvd das abspielen verweigert, wenn es ein bestimmtes laufwerk erkennt. zu der erkennung zählt uach die firmware. dh, patcht du dein laufwerk, kannste ohne probs gucken. außerdem ist hddvd in europa noch deutlich vor der BRD.
 
@l00p: na ja, solange Sony sich gegen P*rn auf der Blue Ray sperrt (tun die doch noch?) wird es wohl eine Abstimmung mit den Füßen in den Videotheken heben, siehe VHS.
 
Die sollen das Geld,das was der ganze AACS kostet lieber in ordentliche und universelle Schnittstellen investieren,der Kopierschutz bringt ohnehin nichts.Wenn mir ein Film oder eine Musik gefällt will ich ohnehin das Orginal inkl. Cover unsw. haben.Nur für den ganzen Müll oder besser gesagt den ganzen Junkfoot Datenträger werde ich auch in Zukunft keinen cent ausgeben.Einmal ansehen oder anhören und dann ab in den Papierkorb damit!!!!
 
also jetzt mal ehrlich: warum setzen die eigentilich alles auf ein derart unausgereiftes system? ich meine es wäre wesentlich einfacher einen wirksamen kopierschutz durchzusetzen indem man auf einen generalschlüssel verzichtet und man den zum abspielen benötigten schlüssel verschlüsselt im ram ablegt! wenn man jetzt noch dafür sorgt dass die verschlüsselungsgleichung in nicht auslesbaren teilen der scheibe befindet, häte man einen wirksamen kopierschutz! nur um nissverständnisse zu vermeiden: ich persönlich halte sowohl hddvd als ausch blueray als format für filme für blödsinn! eine dvd liefert ohnehin schon ein bild dass die meisten fernseher nicht einmal ansatzweise in voller qualität darstellen können und dass man versucht kopien mit allen mitteln zu verhindern ist angesichts der tatsaceh, dass das nur auf kosten der nocmalen user geht unzumutbar! für alle systeme mit onlinezugang wäre doch ein drm system anwendbar und für den rest sollte man besser darüber nachdenken, ob man die entwicklungskosten für teure systeme nicht besser einspart und dafür die dvd preise runterschraubt! das würde nicht nur höheren umsatz sondern auch eine verminderte zahl von illegalen kopien mit sich bringen!
 
@bamesjasti: also, es haben vielleicht nicht alle einen soo kleinen Fernseher wie Du... ich z.B. ... ich hab nen Beamer (720p) und beame auf 4,75m Diagonale... Du glaubst gar nicht wie viele DVD ne misserable Qualität haben... da ist wirklich ein Format wie HD-DVD oder BRD notwendig... und so ein Beamer ist wirklich nicht mehr teuer, bzw. sind viele Flachbildfernseher teurer.... Grüße Frank :-)
 
grundsätzlich kann man nie genug auflösung haben!zb. eine 3Meter Leinwand mit 720P angesteuert ist nicht gerade supi!
 
@lumen: ich meine ja auch nur normale fernseher so wie sie die meisten haben! da kommt man über mpeg1 (352*288) kaum hinaus!
 
nicht gerade dass ich es gut heiße, aber man sollte der realität is auge sehen. nehmen wir als beispiel die musik: anfangs mit drm und dem ganzen kopieschutz schnikschnak, viel gekostet, benutzerunfreundlich und schlussendlich alles geknackt. jetzt folgt langsam der umstieg auf drm freie musik. klar ist dies nicht 100% vergleichbar mit hardware medien wie dvds und cd, aber dennoch ein aussagekräftiges szenario. es wird immer einen weg geben und sei es über den alten analogen weg. warum dann dieser ganze aufwand?
 
@klim: Ein großes Plus, für diesen Kommentar!
 
@klim: blu-ray verbietet die ausgabe über analoge ausgänge, hdcp ist vorgeschrieben. und bei hddvd werden sich die publisher auch hüten, nicht hdcp vorrausszusetzen.
 
@l00p: analog geht IMMER irgendwie, und sei es dass ich mit dem camcorder mein eigenes tv gerät abfilme und den ton über kopfhöhrer abgreife. ist zwar nicht gerade die qualitativ hochwärtigste lösung aber dennoch machbar bei allen kopierschutzmechanismen welche zur zeit und auch in ferner zukunft existieren.
 
@klim: es geht auch weniger darum nur den reinen inhalt, sprich den film/die musik zu bekommen - es geht mehr darum den "wertvollen hd" inhalt zu bekommen. das hat du schon erkannt: analog ist nicht wirklich hochwertig. sonst würde man sich sicherlicht nicht die mühe machen einen kopierschutz zu umgehen - DAS wäre ja dann tatsächlich zu leicht
 
Der umstieg auf DRM-Freie Medien erfolgte meines wissens nur darum weil der ganze kopierschutzmüll extrem Inkompatibel mit jedweder hardware ist und enorme Probleme verursacht!
 
Wieder so eine Lachnummer zum Thema "Kopierschutz". Die Anbieter können
wohl irgendwelche Listen benutzen um irgendwelche Laufwerke oder geknackte
Schlüssel zu sperren, Aber die setzen sich dann aber einer Klagewelle aus. Jeder
der dann ein Medium mit HD-Inhalt kauft und feststellt dass es nicht abgespielt
werden kann, wird in den USA über eine Klage nachdenken oder sich einer
Sammelklage anschließen. Dann wird es sich zeigen ob diese Sperrlisten noch haltbar sind. Allgemein betrachtet geht natürlich der Wettstreit zwischen Anbietern und
"Hackern" weiter und es wird in diesem Zusammenhang wohl noch viele Lachnummern geben.
 
es wird nie einen unknackbaren kopierschutz geben...
 
@ bamesjasti

"ich meine es wäre wesentlich einfacher einen wirksamen kopierschutz durchzusetzen indem man auf einen generalschlüssel verzichtet und man den zum abspielen benötigten schlüssel verschlüsselt im ram ablegt! wenn man jetzt noch dafür sorgt dass die verschlüsselungsgleichung in nicht auslesbaren teilen der scheibe befindet, häte man einen wirksamen kopierschutz!"

wie soll dann bitte das laufwerk damit zurecht kommen wenn es selber nicht mehr den schlüssel auslesen kann damit man den film sehen kann. meiner meinung nach ist dies ein widerspruch in sich :D

aber nichts destotrotz. einen unknackbaren kopierschutz wird es nie geben zumindestens nicht mehr in den nächsten 5 - 10 jahren :)
 
@EarthQuaker: pst: verschlüsselungsgleichung=verschlüsselungsalgorithmus=die formel mit der der schlüssel verschlüsselt wird und die der brenner lesen kann und auch benutzt! =>wenn man den key in einem bereich der disc ablegt die beim direkten auslesen nicht erfasst wird sondern nur beim einlesen, ist der schlüssel nicht mitkopierbar! siehe kopierschutz von ps2-spielen (ja die kann man kopieren aber man braucht einen chip der das abspielen dann auch zulässt, weil der schlüssel fehlt!)
 
@bamesjasti: Der Schlüssel wird aber dennoch gelesen. Auch wenn er nicht im "Explorer" angezeigt werden kann. Er wird gelesen und somit hat man auch die Möglichkeit ihn abzugreifen. Und sei es auf System und Hardwareebene. Und was man auf Hardwareebene kann, lässt sich notfalls emulieren. Bei Dual Core CPUs sollte das kein Problem sein. Und wäre das nicht kopieren von PS2 Spielen so einfach, dann hätte die Film Industrie und auch Sony bei ihrem BR Laufwerk darauf gesetzt. Darauf kannst du wetten.
 
@bamesjasti zu deiner aussage "siehe kopierschutz von ps2-spielen (ja die kann man kopieren aber man braucht einen chip der das abspielen dann auch zulässt, weil der schlüssel fehlt!" da gebe ich dir recht, war oder ist schon ein problem.. aber pfiffige leuten bekommen dies auch hin... der Chip für de PS2 ist ja auch nicht gerade durch zufall entstanden sondern aus wissenheit und inteligenz der machern gegenüber. man nehmet ja nur ein LW von M$ und siehet da Filme lassen sich schneller kopieren wie man denkt...

@candamir. da gebe ich dir wieder recht im explorer sieht man sie nicht aber sie sind dennoch da.. sonst könnte des LW sie ja logischer weise nicht entschlüsseln. :D und solange das laufwerk dies tut mit welcher software auch immer.. besteht immer die möglichkeit dies auszulesen.. früher oder später zumindestens. :D

fakt ist das die leute die sowas herstellen entweder zu faul sind was nicht böse gemeint ist. oder einfach nur wollen das dies geknackt wird damit sie ihren arbeitsplatz behalten können weil es ja danach immer wieder was zu tun gibt...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum