Windows Media DRM-Hacker kommt ungestraft davon

Microsoft Im letzten Jahr tauchte in den Weiten des Internets eine Software auf, mit der sich der optional eingesetzte Kopierschutz von Microsofts Windows Media Dateien aushebeln ließ. Nach einigen Nachbesserungen an der Technologie selbst, ging Microsoft ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich würde mir einen Ablachen, wenn es ein Hauseigener Mitarbeiter ist xD!
 
@TeamTaken: lool lass mal. Nicht das es Billiboy persönlich ist
 
Schlecht für den Täter, er kann bei besseren Beweisen erneut angeklagt werden, ein Freispruch hätte ihn davor geschützt. Daher wohl auch Prozesstaktik.
 
@Maik1000: Wenn sie ihn bis jetzt nicht gekriegt haben, wird da auch nix mehr draus.. er wird wohl kaum von daheim was ins MS forum schreiben :D
 
@Maik1000: ist das nicht davon abhängig ob ich fuer die strafttat schon mal angeklagt war bzw. das man nur 1 mal dafuer angeklagt werden kann. und das ist ja hier der fall oder nicht
 
@ rush:Richchchtig, vorausgesetzt es kommt zu einem Urteil, was ja hier umgangen wurde.
 
Muhahaha....mal ne nette Schlappe für MS. Nicht, das ich auch für die Rechte der Künstler und deren Kohle bin. Aber da mein Handy kein DRM unterstützt, und ich so vor einem Jahr 1,29€ (fast) in den Wind geschossen hab, bin ich kein Freund mehr von diesem Kram.Wenn ich was kaufe, will ich es auch abspielen können.
 
@pico696: Wo ist das Problem? ich brenn die Songs als Audio-CD und ripp diese wieder als mp3. Umständlich, aber geht.
 
@pico696: Nokiaexperte, das Problem ist der Qualitätsverlust der dabei entsteht :)
 
das ist ein rein digitaler weg, wenn man es richtig macht entsteht überhaupt kein zusätzlicher qualitätsverlust - abgesehen von der sowieso minderen qualität der komprimierten werke, weswegen leute die auf qualität wert legen nie diesen wma-mist benutzen, alle andere haben sowieso schlechte ohren :p
 
Schadenfreude ist ja auch ne schöne Freude.^^ DRM NEIN DANKE!
 
lasst die Revolution beginnen. @Admins fasst das jetzt ja nicht falsch auf !!
Ich mein echtmal was denkt sich MS eigendlich dabei? Klar Künstler haben dadurch einen halbwegs guten Schutz, aber er kommt von MS und schon alleine deswegen kann das DRM niemals Funktionieren weil irgendein Mac User oder Linux User einen Hack schreiben wird, wie immer.
 
@TeamTaken: genau Mac und Linux User sind alle voll die 1337 H4XX0r. Oh man ich find solche Aussagen immer wieder lustig :) Was sagt man gleich dazu? Rumtrollen? ^^
 
Was heißt denn hier.. kommt ungestraft DAVON ?? Vorab-verurteilung ? Ist wasserdicht sicher..das der überhaupt ne Strafe bekommen hätte oder hat da jemand hellseherische Fähigkeiten ? Empfinde ich spontan als etwas "Bild"-Zeitschriftmäßig diese Überschrift..sorry.
 
@DerTigga: wusstest du nicht das nim sowas kann? O.o *lach
 
@DerTigga: Das kann sogar mein 2-Monate alter Bruder, den ich nicht habe.
 
Das zeigt jedenfalls, dass Anonymität im Netz möglich ist! Ich möchte allerdings nicht wissen, was der Herr/die Frau Viodentia alles dafür tun musste, um seine Identität zu verschleiern....
 
@boh: von verschiedenen WLAN APs die nicht ihm zugeordnet sind die Daten hochladen und Kommentare schreiben.. z.B. neben nem Tengelmann parken :D
 
@boh: Gehste ins Internet Café und lädst da einmal die Datei hoch. Fertig. Mehr ist es ja prinzipiell nicht. Die Publizierung übernehmen dann Andere - irgendwelche Hacker-Crews etc.

Ich bin auch strikt gegen DRM - wobei es ja wie schon gesagt durch diesen Crack komplett unbrauchbar geworden ist. Selbst wenn jemand diesen Crack anwendet, kann es Ihm nicht nachgewiesen werden - DRM-freien WMA-Dateien umgewandelt in MP3 können sonst woher sein. Daher :)
 
@S3th: was ist ein Tengelmann?
 
@mrbungle: Eine Supermarktkette die i.d.R. offene WLAN APs haben.. ob du nun deren Bestellungen verändern oder illegales Zeug auf nen Server laden willst ist dann dir überlassen. Die Freunde in grün landen nur beim Supermarkt...
 
Respekt dem Hacker. Das hat er fein hinbekommen. Wenn selbst das FBI klein beigeben muss.
 
gut so... :D HA-HA
 
Das Verfahren wird eingestellt, weil der Täter nicht ermittelt werden konnte. Das heißt ja nicht, dass der Täter nicht vor Gericht gestellt werden kann, _wenn_ er denn mal ermittelt werden sollte. Wir reden hier nicht von einem Freispruch des Täters, sondern von einer Einstellung des Verfahrens. Ich weiß nur nicht, wie die Verjährungsfristen bei sowas sind - insbesondere in den USA.
 
+++FT+++ Gänzlich unwahr soll es hingegen sein, das Kunden die auf DRM hereingefallen sind und denen erst nach der Abzocke bewußt wurde, das DRM nur die Kunden abzockt, gängelt normale Benutzung oft unmöglich macht und die Gefahr der Zerstörung der gekauften Ware überproportional erhöht, das diese Kunden dem "DRM-Hacker" am liebsten einen Ehren-Orden - ach was, ein Dutzend Ehren-Orden am Goldband- verleihen würden. +++/FT+++ ,-)
 
lol...der typ wird irgendwo mit nem haufen batzen geld sitzen und sich ins fäustchen lachen ... das gute alde schweigegeld....
oder er hat jetzt n super job bei microsoft...

den haben die hundertpro gefunden
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter