Junge Chinesen dürfen nur noch 3 Stunden spielen

PC-Spiele Wie die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua unter Berufung auf ein Rundschreiben berichtet, müssen die Anbieter von Online-Spielen in China bis zum 15. Juni ein System entwickeln, dass Minderjährige davor bewahrt, länger als drei Stunden pro Tag ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
bin mal gespannt wann sich dann die ersten Chinesen umbringen weil sie ihre virtuellen Sachen verloren haben. Meiner Meinung nach die falsche Methode
 
@chogger: jo ich finde das auch falsch... man traut kinder heut zu tage einfach nichts mehr zu... die wissen selbst wie lange sie sollen und was zu viel is... klar gibts da immer wieder ausnahmen.. und wo dan die meisst männlichen kids wegen zu vielen computern sterben. aber diese gibts bei den erwachsenen genau so!
 
@!Mani!: xD "man traut kinder heut zu tage einfach nichts mehr zu..." ahja, ok aber bitte kläre die Kinder vorher auf, bevor du sie selbst entscheiden lässt ok? Deinen Satz könnte man nämlich auch für Zigaretten, Alkohol oder sonstige Drogen verwenden. PC spielen macht Spaß, glaubst du da interessiert es den Kiddies, wie schädlich sowas sein kann? Btw ich spiele selbst viel, mache aber zwischendurch pausen um meinen Körper etwas zu entlasten.
 
@frisch85: Das mein ich ja ^^ ich zock auch viel und mach auch pausen.. und ich bin auch nochn "kind" mit 14 jahren :)
 
@ !Mani!: Wenn ich sehe, was draußen so für welche rumlaufen, dann denke ich, dass man denen teils noch zu viel zutraut bzw. Freiheiten gibt :P
 
@gammler: Das gibt n dickes Plus :) IMHO sind es die Eltern schuld, bzw. 'Anlagen und Umwelt'.
 
Jo umfeld is wohl das hauptausschlagenste! mhh.. ich weiss ja nciht wie es in den großstädten ist, aber hier in österreich und aufn land gehts ganz freidlich zu :)
 
pff, ist doch einfach natürliche auslese ^^... naja, aber mal im ernst: man kann nicht jedem irren hinterherlaufen und mit gesetzen zur vernunft bringen wollen. denn die süchtigen finden wege um das zu umgehen und die normalen jugendlichen leiden dann unter solchen experimenten.
 
LOOOL geil ey :)
aber so dumm is das ma gar nich, ich kenn beispiele aus japan und china, wo kinder gestorben sind weil se wer weiß wie lang gezockt haben ohne zu schlafen trinken oder essen und an schwäche gestorben sind. aber ob das so gut durchzusetzen is is ne andere frage.
 
Sollte bei uns auch mal kommen! Zwar ist das ganze bei uns noch lange nicht so ausgeprägt aber ich finde der großteil unserer Jugend verbringt viel zu viel zeit vor dem PC. Dann müssten z.B. die ganzen wow kiddies sich auch mal wieder überlegen was man so schönes machen kann wenn draussen die sonne scheint. Drastisch ausgedrückt zerstört das ganze unsere Gesellschaft.
 
Bin selbst einer, wo andere sagen das ich viel zu viel vor dem pc sietze. Aber wie gesagt *siehe oben* man sollte denen selbst zutraum was sie machen und was nicht! jeder vertritt seine eigenen interessen! Du machst vielleicht gerne musik, oder spielst fußball. Und du würdest das sicher auch nicht so toll finden wenn du das vom staat aus nicht mehr dürftest! Aber gut! Bis das zu uns kommt bin ich hoffendlich schon erwachsen. :P
 
@Purple1991: Richtig! Und zuviel Cola sollte auch verboten werden! Auf das die Eltern überhaupt keine Aufgabe mehr haben! Jetzt kann ich auch sagen, dass man mal ein Verbot einführen sollte, dass Kinder nicht mehr als 2 Stunden nach draußen dürfen. Sie sind ja bei 3+ Stunden regelrecht süchtig nach der Natur! Aber die meisten Leute finden es anscheinend besser, wenn sich die Jugend alle Gehirnzellen wegsäuft anstatt sie am Computer spielt (oder "arbeitet", was die Eltern aber meistens eh nicht wissen, da "am Computer sitzen" == "zocken") (das gilt jetzt nicht für dich). @!Mani!: Volljährig zu sein, interessiert doch heute eh niemanden mehr, siehe "Killerspieleverbot".
 
@Purple1991: Zuviel öffentlich rechtlichen Mist in die Birne gezogen? Z.B. ARD und ZDF können die geistige Gesundheit stark gefährden! Obacht! Wie lange und ob überhaupt Minderjährige das Internet benutzen dürfen, haben bitteschön immer noch die Eltern, als die Erziehungsberechtigten, zu entscheiden! Wie lange und wie oft Erwachsene, welches Mittel auch immer, also auch das Internet zur Kommunikation und zur Information sowie eventuell zum Spielen benutzen, ist eine freie Entscheidung und allenfalls durch den Geldbeutel bestimmt. Weder Deutschland noch Östereich oder die Schweiz müssen jeden Mist, der in China von der Regierung ausgedacht wird, unbedingt nachäffen! Gruß, Fusselbär
 
@Purple1991: Redet der mit 15/16 schon von "unsere Jugend". :-D
 
@Purple1991: Man sollte imo keine Sperre einführen, sondern lieber die Eltern aufklären und die sollen dann dafür sorgen, dass ihr Kind nicht Stundenlang vorm PC hockt. Aber das ist ja wieder ein Problem, viele Eltern interessieren sich einfach nicht für das, was ihr Kind macht. Warum auch, ist ja einfacher das Kind von den Medien erziehen zu lassen, einfach den ganzen Tag vorm Fernseher setzen und gut is.
 
das ist doch einfach zu crass, Rote Arme sag ich nur.
Die sollten mal lieber wieder anfangen das weibliche geschlecht zu zeugen sonst rotten sie sich selbst aus.
 
@Mrsonei6: Derzeit sieht es aber genau umgekehrt aus.
 
wie soll sich das ganze denn durchstzen wenn man @ home speilt ?
 
@micropro: Wer lesen kann ist klar im Vorteil: "Um die Identität der Spieler festzustellen, müssen sie sich mit ihrem realen Namen sowie der 18-stelligen ID-Card-Nummer anmelden. Da diese Nummern oftmals gefälscht werden, soll außerdem die Polizei die Identität kontrollieren. Selbst volljährige Spieler, die eine gefälschte ID angeben, werdem von dem Zeitlimit betroffen sein."
 
@micropro: Vielleicht reicht es ja, einfach die Amerikanischen/Europäischen Clients zu benutzen. Klar ist das nicht das Beste, aber wenn möglich, werden es wohl einige sicher machen.
 
@d2kx: chinesen können mit ipv4 nur über teilweise hunderte NATs ins internet und diese wurden schon oft benutzt und werden immernoch benutzt um bestimmte inhalte zu kontrollieren und zu sperren. z.b. wikipedia oder sites über den platz des himmlischen friedens. ich freu mich schon wenn in china TPMs weit verbreitet sind :D
 
Sehr schön, auf das die süchtigen wieder gesellschaftlich produktiv werden.
 
@!Mani! der große Unterschied ist halt immernoch den ganzen Tag vor dem Pc sitzen nicht wirklich gesundheitsfördernd ist im gegensatz zu anderen hobbies. Ich selber sitze sehr viel vor dem PC (muss geschäftlich) allerdings achte ich auf einen Ausgleich. @ d2kx so viel dünnschiss aufeinmal liest man selten. Du bringst da irgendwie einiges durcheinander.
 
@Purple1991: Aber das kann ich eben nicht durch eine gestzliche Einschränkung erreichen. Der Ausgleich sollte man eben selber oder eben durch die Eltern erreichen. Finde auch das der Ausgleich sehr wichtig ist. Sitze auch den ganzen Tag beruflich vor der Kiste. Mo zocke ich immer mit Freunden und dafür treibe ich Di, Do und So Sport. So schaffe ich meiner Meinung einen sehr guten Ausgleich.
 
@DeafNut: "Di, Do und So Sport", OMFG! Du bist ja SPORTSÜCHTIG 1!11 ,-) Einstieg als Hilfe zur Selbsthilfe gibt es hier, im Internet, bei Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Sportsucht *sncr* Gruß, Fusselbär
 
@DeafNut das die gesetzliche Regelung nicht immer sinnvoll ist stimmt wohl hier. Wie willst du das ganze aber dann Regeln ? Eltern können dieser Aufgabe niemals zu 100% nachgehen. Jeder Jugendlich weiss das und hintergeht die Eltern um zu seinem Ziel zu kommen egal ob das nun "Killerspiele" oder die eigentliche "Spielzeit" ist.
 
Die Menschen sind dumm. Sie stürzen sich in Süchte und nennen es "Ihre Freiheit". Der Staat hat auch die Aufgabe die Menschen vor ihrer eigenen Unmündigkeit zu beschützen.
 
@systemfreund: Aber sonst geht es noch? Die Bürger sind der Souverän des Staates, Bürger sind nicht "unmündig". Auch ein bevormunden, einschränken oder ähnlicher Terror gegen die Grundrechte, der nur notdürftig und allzu offensichtlich als "vor ihrer eigenen Unmündigkeit zu beschützen" kaschiert wurde, verdienen es bloß, dass das untragbares politische Personal als Diener des Souveräns, also der Bürger, aus dem Job gejagt wird und zwar so schnell wie möglich! Gruß, Fusselbär
 
@systemfreund: Jeder Mensch wird frei geboren. Ab Kindergarten, Schule, Berufsausbildung etc. wird der Mensch erzogen (bzw. Systemkonform angepasst). Was für jemanden gut oder schlecht ist sollte jeder für sich selber entscheiden (natürlich nur soweit keine Mitmenschen dadurch Schaden erleiden). In gewisser Weise leben wir alle schon in der MATRIX. Befreit euch davon, oder wenigstens eure Gedanken.
 
Genau das ist es systemfreund. Von gewissen Medien gehen einfach Gefahren aus genauso wie von Drogen und anderen die man entweder gar nicht konsumieren sollte oder nur in gewissen maßen da sie sonst gesundheitsgefährdent sind. Hierbei kann auch nicht immer der Elternteil helfen sonder muss der Staat unter die Arme greifen. NEIN Sport gehört hier wohl kaum dazu Fusselbär. Ich hab es auch schon geschrieben das ganze ist bei uns noch lange nicht so ausgeprägt wie bei unsre chinesischen freunden allerdings geht der trend mit sicherheit in diese richtung
 
toll
dann spielen die eben 5 Spiele gleichzeitg, jedes 3 Stunden Täglich.

man man man, wie dumm sind die da eigendlich? Zensur ohen ende.
 
@Conos: Das geht eben nicht, da ein Mensch eine ID hat. Diese ID wird dann wohl in allen Spielen gleich sein, also 3 Stunden spielen, egal welches Spiel, so hab' ich es zumindest verstanden.
 
Naja. Ist halt China. Also dafür ist das gar keine so schlechte Sache.
 
Erinnert mich irgendwie an unseren "Beckstein-Aktionismus" ....
 
Also ich sitz lieber im Bus rum und mach meinen Rücken kaputt (durch dieses ungefederte Geschottle) als zu hause vor der Kiste zu hocken (und mir da den Rücken durch falsche Haltung kaputtzumachen)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles