Vista: Verwirrende Logos nun eindeutiger definiert

Windows Vista Wie schon bei früheren Windows-Versionen üblich, so ist es auch bei Windows Vista den Hardware-Herstellern erlaubt, ihre Produkte mit einer Kennzeichnung zu versehen, die die Geräte als Vista-fähig markiert. Neben dem "Vista Premium Logo" gibt es ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
sollen die dummen Amis mal nachdenken. Vista capable heißt ja wohl fähig. Da steht nix davon , dass alle Funktionen laufen und wenn man sich nicht sicher ist muss man sich halt erkundigen. Aber immer direkt erst mal klagen und aufs schnelle Geld hoffen.
 
@Desperados: Wenn du etwas kaufst, dass als "dafür tauglich/kompatibel/was-auch-immer" angegeben ist, dann gehst du davon aus, dass du es auch voll nutzen kann, oder? Ansonsten gäbe es ja noch die Möglichkeit für den Hersteller zu differenzieren: "Eingeschränkt nutzbar", "Nicht alle Funktionen enthalten", ...
 
@Desperados:
Stimmt, im klagen sind die Amis generell Weltmeister. Allerdings sollte es doch dann für jede Vista Version an seperaten aufkleber geben. Da ja jede VErsion von Vista eine andere Hardwareangabe hat ( so wie man es hört), ist wohl keim Problem aufkleber zu entwerfen wo dann draufsteht "Ready for Vista Home Basic" bis hin zu " Ready for Vista Ultimate".
Dann könnte man es richtig einschätzen was auf dem Rechner nun wirklich läuft und in welchem umfang.
 
@Desperados: das problem ist, dass das capable logo zu weit gefasst ist, mein laptop ist auch capable - das gleiche modell mit 1GB ram ist aber premium ready.. ich hab jetzt auch 1,5GB ram.
defacto ist mein notebook somit nur wegen des rams nicht premium ready.
 
@Desperados: etwas voreilig geurteilt? Denk mal drüber nach.
 
@Desperados: Heul doch. Vielleicht sind nicht die Amis dumm, sondern du...
 
Fehler im Satzbau "sollen die dummen Amis mal nachdenken", lol. Recht hast Du ja, die sind echt "Kneten breit".
 
@Steiner2: Blauer Pfeil, Alter. Blauer Pfeil!
 
normalerweise wendet man sich mit einem freundlichen brief an den hersteller, wenn man etwas nicht ganz versteht. aber gleich jemanden zu verklagen, weil man das wort "fähig" nicht versteht ist eine frechheit...
 
Das gleiche mit der "HD Ready" bezeichnung. Bekommt jeder TV der die minimale anforderung hat, voll nutzen "1080p" muss ned drin sein. Aber bei den Amis is des so wenns die ned in den Arsch geschoben bekommen wissen die nix.
 
@singlepochi: Das ist Marketing bedingt. Die Kunden a bisserl verwirren, dann kann man die Absätze noch hochschrauben. Erst HD Ready, dann Full HD, Vista capable/premium. Es fallen halt noch genug uninformierte Kunden herein, es lohnt sich also, sonst würden doch die entsprechenden Firmen sich so eine Negativwerbung nicht leisten wollen.
 
@singlepochi: Jo. Dumme Amis. "Verbraucherschutz". Voll dumm ey!
 
@singlepochi: genau......Es gibt HDrady der mindesten HDTV 720P in voller Auflösung wiedergibt und dann gibbet HD Kompatibel die HDTV zwar wiedergeben können aber nur in den grundfunktionen d.h. das der Fernseher nur das Bild wiedergeben kann aber nicht die Schärfe und brillianz eines HDready fernsehers bei einem HD signal :)
 
@desorbitado360: Gleich mal den nächsten Hersteller verklagen :)
 
USA, halt. Ich glaub, da geh ich auch mal hin und klag wegen irgendwelchem Scheiss. Zwar oute ich mich dann als hirnlos, aber zumindest kassier ich geld.
 
Also auf meinem Notebook klebt auch das "Windows Vista Capable" Logo und Vista Ultimate läuft ohne Probleme, ich hab nur kein TPM drinnen (aber wer hat das schon) und bei Windows SideShow bin ich mir jetzt nicht sicher, ob das nur mit Hardwareunterstützung funktioniert. Es gibt wohl einfach von der Leistung her zu viele Unterschiedlche Systeme, die dieses Logo bekommen. Microsoft deswegen zu verklagen ist aber ne andere Geschichte...
 
Da konnte man doch dran fühlen, daß das bei der Klagewut der Amis Probleme geben wird. Verstehe nicht, wie den hochbezahlten Rechtsverdrehern von Winzigweich ein derartiger Lapsus unterlaufen konnte. Sonst gibt's doch auch für jeden Furz 'nen Disclaimer. Mr. Advocat, you're fired ...
 
Bei "klickibunti capable" oder "Bluescreen capable" hätte jeder Ami sofort kapiert, was Sache ist, und das Betriebssystem gar nicht erst gekauft. Aber Microsoft wollte es ja nicht anders. Hauptsache $$$$$$$$$$$.
 
sooo unwichtig !

Aber Hauptsache Vsita wieder in den Schlagzeilen !
 
Trotzdem wird es weiterhin verwirrung geben, ihr werdet schon sehen
xD
 
Also, ich glaube, dass Microsoft genau diese Verwirrung stiften wollte. Sonst hätten die doch Aufkleber mit den Aufschriften "Vista Basis" und "Vista Premium" gemacht. Aus dem englischen Wort Capably wird man doch nicht sehr schlau ... bei Basic und Premium weiß man ungefähr, was gemeint ist
 
@der_da: Jo wir Nicht-Native English Speakers (also nicht englisch Muttersprachler) haben mit capable wohl unsere Probleme. Aber in Amiland ist Englisch immer noch die 1. Amtssprache. Wenn du liest, der Rechner ist "Vista tauglich" oder "Vista geeignet" dann gehst du doch davon aus, dass er das auch ist, oder? Wie andere weiter oben schon geschrieben haben, muss es ansonsten halt "Vista Basic capable" oder "Vista limited capable" oder so heißen. Aber ja, Worte wie "eingeschränkt" sind ja für Werbefutzis rote Tücher, sowas klingt negativ, da macht man den unbedarften Usern lieber was vor. - Die Frau hat Recht! Hoffentlich sieht das ein kompetenter Richter auch so und zwar nicht nur in ihrem Fall. Der Verbraucherverarxxxung (siehe auch o.g. HD ready) muss doch mal ein Limit gesetzt werden!
 
Ich denke, diese Capable Aufkleber werden schnell verschwinden, da sie nur eine Übergangslösung darstellen.
 
Ich hab ein Laptop von Dell Core 2 mit 2 ghz,2 GB Ram sowie Geforce Go 7900 GS und habe komischerweise auch nur den Windows Vista Capable Aufkleber am Laptop obwohl dieser doch mein Vista Ultimate super unterstützt.Aber da ich den Laptop schon im Dezember bekommen habe wusste wohl Dell auch noch nicht richtig bescheid was sie für Aufkleber auf ihre Rechner kleben :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.