100 Mio. iPods und 2,5 Mrd. iTunes-Songs verkauft

Hardware Das Apple mit seinem iPod einen Volltreffer gelandet hat, ist angesichts von rund 70 Prozent Marktanteil weltweit kaum abzustreiten. Wie das Unternehmen jetzt mitteilte, wurde das Gerät in etwas mehr als fünf Jahren über 100 Millionen Mal verkauft. ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich hasse ihn - er ist zwar optisch wirklich schön aber die bedienung bzw. synchronisation mit itunes ist echt ne frechheit...

drag&drop - einfach u. unkompliziert sag ich nur...
 
@devilsown: Die Synchronisation ist eben KEINE Frechheit,
selbst Zeitzone und Datum & Uhrzeit werden von iTunes mitsynchronisiert, genauso wie der Abspielzähler und die Bewertungen! DAS ist der Standard, den alle Player haben sollten, wenn sie an den iPod und iTunes rankommen wollten.
 
@devilsown: So ein Quatsch! Ich synchronisier gleich die ganze Library auf meinen 60GB-iPod. Ausserdem kannst du auch einfach eine Playliste synchronisieren... Aber iTunes selbst ist tatsächlich etwas Feature-arm. Ich benutze stattdessen MediaMonkey, das hier auch tadellos funktioniert.
 
@ cmaus@mac.com: trotzdem sollte man die Möglichkeit haben, es wie bei jedem anderen Player mit Drag&Drop zu machen, viele Leute brauchen außerdem Zeug wie Abspielzähler oder Bewertungen nicht. Ich find die iTunes-Software auch zum k*tzen, synchronisieren tu ich mit Winamp, da ist das imho sogar noch einfacher als in iTunes.
 
@devilsown: Ich schließe mich meinen Vorredner an. Es gibt genügend 3rd Party Software zum bespielen des iPods...mann muss kein iTunes verwenden.
 
@devilsown & musQl: Drag & Drop fehlt kein Stück, zumal Apple das Drag'n'Drop erfunden hat!

Wenn du keine Auto-Synchronisation der Titel willst, mach' 'nen Haken bei "Manuelle Synchronisation", dann kannste alles per Hand reinschaufeln, hast aber keine Synchro zwischen Spiel-Zählern und Bewertungen.
 
[klugscheiß on] Milliarden kürzt man mit "Mrd" ab [klugscheiß off]
 
@Ruffus2000: Schön, daß Du es erwähnst. So muß ich nicht selber als Klugscheißer dastehen :-D
 
Und ich wollte schon meckern, dass Apple bereits weitaus mehr als 2,5 Mio. Songs verkauft hat. Dachte erst an einen "nimschen Verschreiber". :-)
 
@Ruffus2000: Dann beklugscheiße ich euch Klugscheißer mal: Milliarde kann laut Duden sowohl mit "Mrd." als auch mit "Mia." abgekürzt werden. Aber wir sind halt alle nicht perfekt :)
 
@wurst75: Welche Auflage? Im Duden "Das große Fremdwörterbuch", 2000, sehe ich nichts von Mia als gültige Abkürzung.
 
@ wurst75: Ist mir auch neu. Die Auflage würde mich auch mal interesieren. Danke.
 
@Ruffus2000: Gültige Abkürzungen für Milliarde sind: Md., Mia., Mrd. Siehe: http://tinyurl.com/2bprjw
 
100 Millionen in 5 Jahren? Herzlichen Glühstrumpf Apple. Ist aber auch irgendwie logisch, dass die so viele Player verkaufen, machen ja andauernd Werbung für ihre total Überteuerten Player, die noch nichtmal richtige Audioqualität haben. Die meisten gucken ja leider eher aufs aussehen bzw auch manchmal den Preis anstatt auf die Tatsache, dass sich der iPod teilweise gerade mal so gut anhört wie ein billiger Player.
 
@Aircraft: Sorry Aircraft, aber ich glaube nicht das 100 Mio. Käufer nur auf das Aussehen achten und den Preis ignorieren. Und in den Tests die ich gelesen habe, bekommt der IPod immer gute Bewertungen bei der Klangqualität.
 
@Aircraft: Ich würde eher sagen das die meisten den Unterschied nicht kennen. Aber auf der anderen Seite, wieso muss er denn eine gute Audioqualität liefern wenn man ihn nur mit [ironie]128kbit iTunes Songs[/ironie] füttern sollte. Der Player passt 100% auf die angepeilte Zielgruppe.
 
@quarkler: Alleine die mitgelieferten Kopfhörer sind kontraproduktiv für eine gute Klangqualität. ...
 
@quarkler: in meinen Ohren auch. Und auf was anderes brauch ich nicht zu hören... @Ruffus2000: das stimmt allerdings! Hab mir In-Ohr-Hörer besorgt. Auch nicht gerade die billigsten aber dafür absolut top was den Sound angeht.
 
@Aircraft & Ruffus2000: Die Klangqualität der mitgelieferten Kopfhörer ist auch sehr gut. Jedenfalls wesentlich besser, als die anderer Hersteller von MP3-Playern. Drag und drop funktioniert auch sehr gut. Was mich ärgert: 2 iPod-Akkus gingen just mit Ablauf der Garantiezeit kaputt. Mein eigener Nano fordert mich ständig auf, den Player an den Rechner anzuschließen. Er funktioniert immer noch nicht. Beim Synchronisieren werden die MP3s in 2 Dateien zerlegt und umbenannt (Musik + Information). Es ist also nicht einfach so möglich, die MP3s vom Ipod wieder runterzuladen. Weiter zerkratzt das ach so schöne Gehäuse sehr schnell. Ich habe den knapp 6 Monate im Betrieb gehabt und er sieht aus, als wäre er schon 6 Jahre alt. Falls ich doch noch einen MP3-Player benötigen sollte, werde ich mir einen 8GB-MP3-Player vom Discounter holen. Der hält auch 2 Jahre, lässt die Dateien in Frieden und hat für die Hälfte vom Kaufpreis auch noch den 4-fachen Speicherplatz und sogar einen Farbbildschirm.
 
@Bösa Bär: Du hast wahrscheinlich noch keine guten Kopfhörer auf deinen Ohren gehabt? ... Was ist denn das für ne Rechtfertigung? "Jedenfalls wesentlich besser, als die anderer Hersteller von MP3-Playern." Klangqualität kostet Geld und die gibt es nicht auf dem Ramschtisch, wobei der iPod da keine Ramschware ist bei dem Preis :-)
 
@Aircraft: Ich finde, dass 149 Euro für einen 2GB-Player, hinter dem auch noch eine große Marke steht, nicht überteuert ist. Dein Kommentar zeigt, dass du nur den Preis des iPod Video kennst. Dummheit²!
 
@HumZ: 149€ sind dir nicht zu teuer? Wo ist denn hier das Preisleistungsverhältnis? Naja mir solls egal sein ... wie ich in [re2] schrieb, die Zielgruppe passt.
 
@HumZ: 149€ findest du nicht teuer? Es gibt Alternativen die doppelt soviel Speicher für den selben Preis bieten und auch doppelt solang nicht kaputt gehen. Reicht wenn man mit nem iPod im Bus steht und der in ein kleines Schlagloch fährt und schon hat das Teil macken ohne Ende. Wer auf so einen idiotischen schnickschnack wie Bewertung verzichten kann läuft mit Discounter-MP3-Playern wesentlich länger, günstiger und mit mehr Speicher herum und spart sich auch diesen ganzen iTunes-Käse der mich jedenfalls nur genervt hat. Da fühlt sich Musik hören irgendwie an wie Currywurst im KaDeWe essen.
 
@Ruffus2000: Es sind die besten MITGELIEFERTEN Kopfhörer, die ich bisher hatte (rundes Klangbild und einen guten Bass). So besser? :-)
 
@Bösa Bär: :-) ja na klar ist das OK. Aber wie viele hattest du denn? :-)
 
@Ruffus2000: Mein eigen nannte ich nur eine Handvoll Walkmans, Handys und den Ipod. Angetestet habe ich einige (u.a.: Rio, Zen, MuVo2 und eine handvoll Discounter MP3-Player). Über den Archos kann ich nix sagen, der ist anscheinend teuer bzw. die Leute kauften für das Geld lieber nen Ipod...wie auch immer...
 
Apple hat es ebend einfach drauf Schrott für viel Geld an den Kunden zu bringen. P.S. Cowon rulez!
 
Schaut euch mal dein MEIZU M6 an. Der absolute IPOD-KILLER.
Ach außerdem. Schaut euch auch den M8 an. IPOD-PHONE-KILLER auf Windows CE.
Absolut hochwertige Qualität. Ich hab den M6:)
 
@>ChaOs: Schau Dir den Vibez an und ärgere Dich, wofür Du soviel Geld ausgegeben hast! :p
 
@>kirsche40 : Hm ja hast recht auch ganz cooles Gerät aber kann mit dem MEIZU net mithalten. Display ist um einiges schlechter, FM Tuner nur optional erhältlich, also auch kein Radiomitschnitt möglich...Avi bzw videos nicht möglich wiederzugeben (feature das auf dem meizu mit 265000 Farben der Hammer ist). Einzig und allein die 12GB überragen den Meizu Player. Naja und der Preis ist auch um einiges höher.
Vibez: 8GB ca 199€ 12GB ca 220 €. 2GB Meizu für ca 129€ 4GB MEIZU ca 159€. Und es soll auch bald die 8GB Variante rauskommen für ca den Preis des 4GB Gerätes...
Und das Display ist wirklich überzeugend. Gestochen scharf und null ruckler...
Also deiner is teurer und kann weniger :P

Korrektur: Die 8 GB Variante gibt es auch schon. siehe hier:
http://tinyurl.com/3xurcc
 
@>ChaOs: Der Vibez ist nicht dazu gedacht Videos zu schauen. Er ist ein Audioplayer, und mit 12GB für 199€ ist das ein Schnäppchen. Ein Videoplayer sollte bei 30GB+ anfangen, alles andere ist Spielerei. Hier kommt der Archos 404 bis 704 in Frage. Wieviele Filme speicherst du denn auf 2GB?
 
@Ruffus2000: Also ich hab mir Terminator 1 runtergerechnet von ~4GB auf ca300 MB gestochen scharfes Bild also passen knapp 6 ganze Filme drauf. Was will man mehr? Ich brauch ja nicht 20 Filme oder mehr wenn ich das Haus verlass und wenn doch nehm ich haltn Läppi mit. Der Meizu ist auch ein Audioplayer aber man bekommt die "Videofunktion" "gratis" dazu... Und der MEIZU hat sogar klangtechnisch den IPOD hinter sich gelassen siehe Test auf netzwerkwelt.de Noch dazu kommt dass die 30GB Player immer noch Ziegelsteine sind und der Meizu hier scheckkartengroß. PS.: ich arbeite nicht bei der Firma. Find den Player nur end geil :)
Grüsse
 
@>ChaOs: :-) ich denke wir haben hier einfach unterschiedliche Ansprüche. Die Archos Geräte kommen meinen Ansprüchen am nächsten und hier sind 2GB einfach viel zu wenig. Schau dir die Archos mal an. Wichtig ist auch die TV-Anschlußmöglichkeit, und hier ist "runterrechnen" für mich nicht akzeptabel. MfG Ruffus
 
@Ruffus 2000: Den kenn ich und habe au scho geliebeugelt :) klar der Archos spielt in ner anderen Liga. Total geil an dem Archos find ich das TV in + out.
Und gut bei dem Gerät wäre runterrechnen wirklich net akzeptabel....
Als Video Player ganz klar der Archos Nr.1 :)
Scheena Omnd...
 
Laut Dilbert gibt es immer einen Markt für jedes auch noch so schwachsinnige und überteuerte Produkt. Denn 3% der Weltbevölkerung kaufen wirklich jeden Mist. Die Quote wird dann wohl in spätestens 5 Jahren von Apple erfüllt werden. :)
 
meienr meinung nach, der am besten "Rockbox"-Kompatible player. da ihn viele benutzer besitzen (darunter auch viele entwickler von rockbox) ist die software sehr weit entwickelt, und der apple-software um längen voraus. mfg fabi
 
Ich halte nicht viel vom iPod, da er für mich klanglich und technisch eher im unteren Bereich anzusiedeln ist, allerdings hat Apple damit ein Mode Accessoire erschaffen und dafür kann man nur gratulieren. Ich schwöre auf iRiver und Cowon.
 
@Okkupant: Word! Der Ipod ist nur eine Kacke die wenn sie von irgend einem anderen Hersteller käme nicht beachtet werden würde. iRiver rules.
 
Um ein Produkt zu vertreiben genügt es eben nicht mehr bei der Ware nur auf das Technische zu achten. Viele bevorzugen dabei eher den Trend, den Apple mit dem Ipod ins Leben gebracht hat. Außerdem spiegelt dieser in meinen Augen auch ein Lebensmotto wieder, welches die minimalistische Werbung unterstreicht. Ich glaube das Sony mit dem Ericsson dieses auch erreichen will. Nun kann man das Gerät nicht nur langweilig um den Hals hängen oder in der Hosentasche behalten. Der Gürtelclip ermöglicht es auch zu zeigen was man sich geleistet hat. Und übers Optische brauchen wir uns wohl nicht zu streiten :)
In meinen Augen ist der IPod ein hervorragendes Produkt!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte