AMD: Preissenkung, Gewinnwarnung, Neuordnung

Hardware AMD hat derzeit mit massiven Problemen zu kämpfen, da man mit dem aktuellen Prozessorangebot nicht mit dem großen Konkurrenten Intel mithalten kann. Das Unternehmen musste jetzt erneut eine Gewinnwarnung herausgeben und kündigte eine weitreichende ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hoffen wir mal alle, dass AMD langfristig mit Intel mithalten kann. Sonst siehts mau aus auf dem Prozessor/Chipmarkt. Nur Intel alleine, das kann keiner wollen.
 
@Metzelsuppe: Da gebe ich dir Recht, auch wenn ich mir nie einen AMD-Prozessor gekauft habe und wohl auch nie einen kaufen werde. Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft und hält die Preise tief.
 
@Metzelsuppe: das stimmt schon, nur sollte man auch mal andere firmen, die prozessoren herstellen im auge behalten... ich sag nur ibm mit dem cell prozessor ... der ist zwar letztendlich fuer die playstation entwickelt worden, aber beweist das auch andere firme das know how haben ...
 
@Loc-Deu: Der Cell wurde allerdings nicht für die PS3 entwickelt, sondern für Hochleistungscomputer und Server. Die PS3 verwendet ihn halt. Aber abgesehen davon wird diese CPU niemals eine Konkurrenz zu x86 CPUs sein, was den Massenmarkt betrifft. Sie sind leider nicht kompatibel. Daher würde der Cell niemals eine Marktlücke schließen die sich durch den Niedergang von AMD ergeben würde. Vermutlich würden sich einige billig-Hersteller den ultra-low-cost-Markt aneignen und Intel würde den Mittelklasse und Spitzenmarkt absolut dominieren. So ein Monopol könnte sich aber nicht lange halten, selbst im Falle der Pleite von AMD gäbe es zich Investoren die sich AMD dann aneignen würden und vermutlich noch unter dem selben Label weiter hochklassige CPUs herstellen würden. Eine übernahme von AMD durch Intel würde keine Kartellbehörde der Welt zustimmen, also ist ein Produktions-Aus von AMD Prozessoren total unmöglich. Wenn auch die Marke umbenannt werden könnte.
 
Bei mir sieht es ziemlich schlecht aus mit AMD. Habe einen Barthon 3200XP+, bei mir würde ein Aufrüsten eher darin enden, dass ich mir auch eine neue Grafikkarte kaufen könnte etc. - da lohnt sich eher ein Neukauf und da wird wohl dann ein iMac meinen Schreibtisch zieren...
 
@draco.bdn: Andererseit seihts bei dir eher ganz gut aus: der XP3200+ ist der stärktste seiner art unt hat somit schon seltenheitswert. was denkst du, vieviel da in dem bekannten auktionshaus für geboten wird!!!
das macht zumindest die kosten für einen neukauft teilweise weg.
 
Der Grund für die Probleme von AMD sind hausgemacht. die haben den Sockel 939 einfach abgesägt obwohl sehr viele Anwender mit diesem Sockel bestückte Systeme haben. Die Hardware der meisten wie auch bei mir ist noch sehr aktuell und könnte leicht durch einen neuen X2 Prozessor ergänzt werden. Aber AMD musste ja unbedingt den 939er absägen wie einen faulen Ast. In verbindung mit den neuen Intel Prozessoren ist das keine gute Idee gewesen weil viele einfach auf Intel umgestiegen sind die vorher AMD Rechner hatten. Denn wer ist schon so blöd und kauft sich einen neuen Prozessor ein Mainboard und neuen Ramspeicher auf Basis des AMD AM2 Sockels, wenn er von Intel leistungsfähigere und vergleichsweise günstigere Prozessoren bekommt mit einem besseren IPC noch dazu. Ich persönlich werde auch als nächsten Rechner wieder AMD verbauen. aber nur weil ich nicht will das die vor die Hunde gehen. ich will einen lebensfähigen Konkurrenten zu Intel am Markt sehen. Sonst haben wir bald Horropreise auf alle Prozessoren. dann kommt noch dazu dass das Leistungsniveau von Sockel 939 auf AM2 nur marginell ist trotz DDR2 Ram (vorrausgestetzt man testet mit gleichgetakteten Prozessoren).
 
@Traumklang: Vor allem regt mich auf das der 754 länger bedient wurde/wird als der 939er.
 
@Traumklang: Korrekt! Habe mir extra nen 939er System gebastelt, um später noch auf X2 Prozessoren umzusteigen. Pustekuchen... Ne, musste ja wieder nen neuer Sockel her. Schade, so hätte ich sicher noch über nen Jahr mit AMD auskommen können und ich hätte somit Zeit gehabt, auf die neue Generation zu warten. Nu habe ich nen Intel Core2 System. Ist mir nicht leicht gefallen, auf Intel umzusteigen, aber AMD hat mir bei der Entscheidung leider geholfen...
 
@BigBrainbug:

wer lesen kann ist klar im Vorteil:
.................................................................................................................................
Die neue Preisliste lässt auch darauf schließen, dass das Ende des Sockel 754 für AMD-Prozessoren gekommen ist. Keine einzige CPU für diesen etwas älteren Sockel wird mehr aufgeführt. Die letzten Sempron Modelle auf 754-Basis 3400+ und 3000+ werden nun nicht mehr verkauft. Auch für den Sockel 939 steht das Ende offenbar kurz bevor, da nur noch drei CPUs für diese Basis in der Liste zu finden sind.
...................................................................................................................................

Der Sockel 754 war doch nur länger existent weil er ideal für Low-End Systeme ist. S939 Boards sind einfach zu teuer als das Low-End billig PC damit möglich währen.
Und AMD hat doch reagiert...keine S754 CPUs mehr und 3CPU für S939...S939 lebt länger!
Was stimmt ist das AMD sich definitiv zuviel Zeit lässt...wenn sie gewollt hätten wäre der K8L/K10 bereits auf dem Markt....
 
Dieses SockelDebakel... low end , high end.. Die sollen ein Sockel rausbringen und diesen auch lange bedienen. Da ist es auch interessanter eine neue CPU vom gleichen Hersteller nachzurüsten. Wollte auch den 939 lange behalten und dann alles aus... Wenn ich dann auf den AM2 aufrüsten muss, da fällt es nicht schwer zu Intel zu wechseln. Was ich auch gemacht habe.
 
Na ja ich kann da nicht mithalten Arbeite immer noch auf Sockel A ! Aber zufrieden !!! Ich finde nur AMD hätte sich den kauf von ATI sparen können. Glaube das sie sich damit ganz schön übernommen haben
 
@amd-user: Du scheinst es zu wissen. Schick mir mal die Bilanzen !
 
@Guderian: Ach ja weist du ! ich denke die situation bei AMD ist BILANZ genug nich !!! So viele fehler in kurzer zeit !!!
 
@amd-user: Entweder du lieferst jetzt mal Fakten oder, was wahrscheinlicher ist, dein Post wird als Müll abgestempelt.
 
@Guderian: Ich denke nicht das du hier entscheiden kannst was Müll ist und was nicht !!! Ich glaube das du nen schlechten tag hast und ich soll den ausbaden !! such dir nen anderen doof !!! und lass mich gefälligst hier schreiben was ich möchte !
 
@amd-user: Nein.
 
@amd-user: no wai
 
@amd-user: Sicher kann ich entscheiden, was Müll ist. Ich brauche da nur deinen obigen geistigen Erguß lesen. Geht ganz schnell. :-)
 
Schade für AMD, aber letzendlich selbst erzeugte Probleme.
So wie die User mit dem sockel 939 verarscht wurden , rächt es sich nun.
Ich habe selbst auch auf S939 umgerüstet weil ich auf PCIE umgestiegen bin. Nun wäre es unwirtschaftlich auf AM2 zu gehen. Ramaufrüstung und Dualcoreprozzi wird für mich auch Leistungsmäßig mit Intel günstiger. Und mein System ist erst 1,5 Jahre alt. Und so wird es sehr vielen S939 Usern gehen und bisher gehen alle die Ich kenne von S939 auf Intel C2D. Und wenn ma ehrlich ist , hat der AM2 Sockel nichts gebracht, die Leistungsteigerung blieb aus, nur werden halt schnellere Prozzis zur verfügung gestellt. Dies wäre auch mit dem S939 gegangen.
 
@mrrossi: Verarscht wieso? Weil er nur kurz auf dem Markt war? Hmmm ja, naja, wie man es sieht. Leistungsmässig ist der 939 top, ich habe weitaus bessere Performance als die meisten AM2-Systeme (mit aktuellen High-End-Prozzis). Klar ist es halt dumm wenn man auf einen schnelleren Prozessor aufrüsten will, andererseits sollte ein DualCore auch noch eine Weile reichen.
 
verarscht, weil der sockel 939 als die Zukunft propagiert wurde , und dann recht schnell fallen gelassen wurde, um den ( wenigerPotenten )AM2 zu fördern. Und jetzt Probier mal nen Prozzi in der Region um 5000+ oder mehr zu bekommen für den S939.
 
Es war schon ne gute Idee den Graka Markt noch mit ner Radeon X1950 AGP zu bedienen, ich war sehr erstaunt wieviele noch ein AGP System haben. Es wäre schon schön für den Sockel 939 ein ähnliches Revival zu erleben. Ich denke mal das würde ein voller Erfolg.
 
teilweise mehr als 50%? Die maximale Preissenkung beträgt 48%... durchschnittlich sind es etwa 25%!
 
@pool: Geteilt durch Null geht nicht. :-)
 
@guderian: Wer hat Wo Was durch Null geteilt?
 
@pool: Guderian will dich nur ärgern.
 
Die Preissenkung hört sich erst mal gut an. Aber was AMD da noch so an 90 nm
Prozessoren anbietet, deutet auf einen technologischen Rückstand gegenüber
Intel hin. Es sieht so aus als ob AMD die 65 nm Technologie noch nicht richtig im Griff hat. Intel produziert in 65 nm und kann damit auch Cachegrößen erreichen,
von denen AMD nur träumen kann. Weiterhin ist bei AMD das gesamte Marketing
für den K10 (Barcelona) noch nicht angelaufen, was wohl bedeutet, dass der K10
so bald noch nicht kommt. Intel macht Dauerwerbung für den Core 2 und AMD macht nichts. Ich hoffe es nicht, aber wenn man das alles so liest sieht es nicht gut für AMD aus.
 
Tja, AMD. Hab mir nen Intel gekauft und das hat sich mehr als gelohnt!!
 
@Max84: Intel lohnt sich nur, wenn man maximale Leistung will. Wenn das Budget unter 950€+ sinkt ist AMD immer noch erste Wahl.
 
@Max84: hast ein plus verdient dafür ! lol
das ist natürlich shit mit amd , eben weil die den sockel 939 abgesägt haben , meiner meinung war dies nicht notwendig ! habe gestern mit 66euronen amd vor der pleite bewart und noch nen A64 4000+ mit 1mb cache gekauft . reicht für meine zwecke aus ! will nur hoffen das amd wieder boden gewinnt !? nur intel wäre shit , wenn ich dann an die preise für cpu's denke , neeeeeiiiiiiiin !!
 
Naja für uns ist es gut das die cpus von amd billiger werden aber für AMD ist es ein verlust
 
Aus "Entlassungen" wurde nun doch noch "Neuordnung", wie kommts? Haben Statistiken ergeben, dass hin und wieder auch nicht BILD Leser bei Winfuture vorbei schauen? ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr