Patches für Kopierschutzlücken in HD DVD & Blu-ray

Software Corel hat ein Update seiner DVD-Player-Software Intervideo WinDVD 8 veröffentlicht, das das Auslesen der Kopierschutzschlüssel von Blu-ray- und HD DVD-Medien unmöglich machen soll. Das Programm hatte es findigen Hackern ermöglicht, die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Patches die nur Nachteile bringen... So etwas braucht die Welt. :-) Btw.: Wenn der Kauf von original Filmen zum "Glückspiel" wird und der Handel mir den Aufwand und mein Geld nicht zurückerstattet, so ist die "illegale" Alternative wohl das einzig sichere, was dem Konsumenten noch bleibt.
 
@Kobold-HH: Nein, es gibt noch eine andere Alternative: Verzichten! Warum tun immer alle so, als sei Medienkonsum lebensnotwendig?
 
@Kobold-HH: Ist doch ganz einfach. Nicht kaufen!! Solange die Konsumenten wie Lemminge jedem dämlichen Trend nachlaufen (Flachbild-TV's, NextGen-Konsolen, BlueRay/HD-DVD, etc.) brauchen sie sich nicht wundern, dass die Hersteller diese Masche immer weiter führen.
Umsatz generieren - genau das ist es was die Hersteller interessiert. Aber ganz bestimmt nicht die Wünsche der Kundschaft.
 
@Melonenliebhaber: Stimme dir da vollkommen zu. Man muss weis Gott nicht alles mitmachen ,was die Industrie einem an Konsumgüter überwirft. "Umsatz generieren - genau das ist es was die Hersteller interessiert. Aber ganz bestimmt nicht die Wünsche der Kundschaft." ...Ja leider. Das war mal anders...da musste man noch mit Qualität beim Kunden punkten. Heutzutage wurde die Jugend mit der Werbung zunehmend mit Markenbewusstsein infiziert, da reicht oftmals schon allein ein Name auf dem Produkt aus ,um ein Verkaufsschlager zu werden. Qualität rückt dann an zweite Stelle, denn viele assozieren dann einen Markennamen mit Qualität, was aber heutzutage nicht immer der Fall ist...
 
@Melonenliebhaber: da geb ich dir völlig recht, das Konsumverhalten wird immer schlimmer und immer öfters wird unnötiges Zeug gekauft... Ich besitze keine Spielekonsole, noch nicht einmal einen DVD-Brenner und der ist heutezutage ja schon Standard. Mein 48fach CD-Brenner erledigt seine Arbeit schon seit fast 4 Jahren Reibungslos.
 
@all: Dem kann ich auch nur zustimmen. Hey ich hab mir vor kurzem ersma ne XBOX 1 !! gekauft. Für macnhe ist das glatt ein Grund mich auszulachen, aber wenn ich sehe wie manche der PS3 nachgeiern und dann ähnlich wie in diesem Fall verarscht werden bin ich meistens der letzte der lacht. Aber so ist es halt, die Menschen verblöden zunehmend und das wird durch Marken (ob bei Klamotten, Autos usw.) versucht zu vertuschen. (Natürlich nicht ausnahmslos jeder). Aber die Industrie freuts. Bestes Beispiel Tokio Hotel , DSDS und Big Brother. Der Bohlen schafelt sich die Taschen voll, die Zuschauer glauben es würden Talente gefördert und die das Ende vom Lied ist das man zum gespött der ganzen Nation wird. Aber HAUPTSACHE nen HD-DVD Player samt Beamer und 6.1 Anlage im 3er BMW haben.
 
@alle Antworter: Ihr habt natürlich Recht! Wenn der HD-Müll wie Blei in den Verkaufsregalen versauert, wird eventuell ein Umdenken stattfinden (auch wenn ich kaum daran glaube). Und bisher ist die DVD-Qualität vollkommen ausreichend um den heimischen "Kinogenuss" zu befriedigen. Dies kann noch Jahre reichen.
 
naja dann können die fetten firmen mal wieder doppelt kassieren und der konsument hat in der ersten genaration mal wieder geld in den guli geschmissen ^^
 
Auch wenn es unqualifiziert sein mag. MEGA LOL! Diese ganze Schei**e mit den neuen Kopierschutzmechanismen ist echt eine riesen verarsche! Und wie soll das mit dem Update funzen? Wie will das WinDVD den Dienst verweigern wenn es auf einem Rechner ohne Internetzugang läuft? Schaltet es sich sicherheitshalber immer alle 4 Wochen ab bis es per Update wieder für 4 Wochen freigeschaltet wird? Und den Schutz so zu verändern das es nicht mehr möglich ist neue Spiele auf AKTUELLEN ÜBERTEUERTEN Playern abzuspielen ist echt das letzte. Solcher Mist fördert in meinen Augen die Piraterie ohne Ende.
 
@doneltomato: Nein der Schlüssel den die Abspielsoftware nutzt wird bei neuen HD und BR einfach gesperrt. Der Film lässt sich dann mit diese Schlüsseln nichtmehr entschlüsseln.
Aber im Endeffekt auch egal...die Lücke braucht so und so niemand mehr das es schon zig Programme gibt die den KS ausshebeln, ohne gültigen Schlüssel...(der Fuchs und co lassen grüßen). Wieso das aber Standalone Player betreffen soll weiss ich nicht, jeder Typ eines Gerätes hat doch nen eigenen Key, wenn man WinDVD Sperrt wird dich auch nicht POWERDVD gesperrt...naja sollen sie ruhig machen...schafft Arbeitsplätze beim KS Hersteller und bei den Firmen die entsprechende Gegenmittel anbieten :D
 
Wahrhaft erstaunlich, was man so als User mit sich machen lässt, bzw. was einem zugemutet wird. In einer rechtschaffenden Welt wären die Leute schon längst auf die Barrikaden gegangen...
 
Ich kaufe mir den ganzen Müll gar nicht. Das ist mir echt zu blöd. DVD Qualität reicht mir völlig aus und die Preise sind bei BR und HD einfach zu hoch, auf wenn diese immer billiger werden. Das ganze Spielchen mit dem Kopierschutz ist mir zuwider. Ich will einfach nur Filme schauen.
 
Und woher weiß mein WinDVD dann dass es ein Update gibt wenn es noch nicht mal mit dem Internet reden darf. Einfach den Netzwerkverkehr für das Programm und sein Updatetool etc. in der Firewall komplett verbieten und schon sollte das Thema vom Tisch sein. Was die Hardware-Player betrifft ist das was die Filmindustrie da treibt die beste Möglichkeit BluRay und HD-DVD zu killen bevor es sich etabliert hat LOL.
 
@Bugzbunny: Da werden wohl einige Keys auf neuen HD-Filmen eingeführt und schon kann WinDVD nix mehr abspielen. Braucht kein Internet dafür, nur neue Scheiben :D
 
Jope - bezieht sich nur auf zukünftige Medien, welche dann eine aktualisierte Blacklist besitzen, welche besagt, dass ein altes WinDVD (anhand des Zertifikates festgemacht) dieses Medium nicht abspielen darf. Aktuelle Medien, welche den Blacklist-Eintrag noch nicht besitzen, bleiben "offen".
 
@Bugzbunny: Das Programm wird von dem Medium aus gesperrt seihe O2/RE1
 
naja das DRM bei Musik hatte ja für die Online-Musicstores heißt ja nichts gutes für die weil die Kunden weigerten Kopiergeschützte Musik zu kaufen, und ich sehe es wenns mit den Patches von HDDVD und Bluray so weiter geht, wird sich keiner mehr Hochauflösende Filme oder Laufwerke kaufen. BSP: ich muss meinen Player alle 3 Monate einschicken, weil die den Kopierschutz geändert haben, und nichts mehr drauf läuft ... also ich würde mir das höchstens 2 Mal gefallen lassen.
 
@basti2k: ja, ich mir auch: Das erste und das letztemal.
 
@basti2k: Einfach reklamieren das Ding, nach dem Gesetz ist sowas ein defekt.
 
Auf einem PC installieren die frühere Version, und vom Netz nehmen, und es funktioniert.
Wow, Pflichtupdate??ß
 
@urbanskater: Siehe O2/Re:1
 
Ich finde das persönlich eine Unverschähmtheit dem Kunden gegenüber.
Sie versuchen alles Mögliche, damit man die Fime nicht kopieren kann, aber vernachlässigen den Kunden total.

"Dadurch müssen die Besitzer von Blu-ray- und HD DVD-Playern jedoch damit rechnen, dass neu erworbene Filme zunächst die Wiedergabe verweigern."
Wenn Ich mir ein Film kaufe, kann Ich ja wohl auch verlangen, das er abgespielt wird zu den Preisen oder?!
 
Wieder ein Grund mehr zum Boykott, von diesem Zeug ! Lang, lang, lebe die gute "alte" DVD !
 
Das sieht wirklich nicht gut aus: Die Industrie hat bei der Einführung von HD-DVD und BluRay im Standard die Aktualisierung von Kopierschutzverfahren vorgesehen. Damit ist sie in der Lage gehackte Schutzverfahren durch noch nicht geknackte zu ersetzen. Und wenn der Anwender denkt, daß er dies einfach umgehen kann, hat er sich getäuscht: Durch das Abspielen von neuen Scheiben können ihm Pflichtupdates leicht aufgezwungen werden. Ist so ein Pflichtupdate nicht möglich, dann hat der Kunde eben Pech gehabt und sein Player kann ab sofort nur alte Scheiben abspielen.
So sind per Definition die Mediennormen von HD-DVD und BluRay nicht stabil. Die Firmware muß in der kommenden Stand-Alone-HDTV-Player-Generation flashfähig sein müssen. Diese Pflichtupdates werden über eine Internetverbindung und/oder über die Scheiben geschehen.
Unliebsame "Erweiterungen" in der Firmware für die Filmfreunde, wie z.B. die freie Auswahl der gewünschten Regionalzone A, B oder C, kann so die Filmindustrie wieder zurückflashen. Hacker werden wiederum "illegale" Firmwareflashs anbieten über die unliebsame Flashs von der Filmindustrie wieder rückgängig gemacht werden.
Soll so die Zukunft des Heimkinos aussehen?
Viele Filmfreunde werden dieser Zukunft einfach den Rücken zukehren und bei der jetzigen DVD bleiben. Die Filmindustrie wird die gleiche bittere Erfahrung wie die Musikindustrie machen müssen: Erst bei fairen Verkauf von geistigem Eigentum ohne Schikanen kommen die Kunden und kaufen.
 
Bei mir kommt keine HD-DVD oder BlueRay ins Haus.
Ich bleibe bei DVD
 
Solange die Hersteller da nichtmal in die Spur kommen, vernünftige Preise walten lassen und ein Vorteilsüberhang schaffen (bislang hat man mehr Umstände als Vorteile), wird die DVD auch mir weiterhin gute Dienste leisten.
 
Bilde ich mir das nur ein, oder werden durch die ganzen updates nur noch stabilere Lücken geschaffen? Mit jeder Änderung und jedem Patch lernen doch die guten (Bösen) den Code noch besser kennen... so gesehen ist dieses Vorgehen doch sehr zu begrüßen.
 
Ich bin eigentlich ein alter KÄUFER aber mit dem was die Film-(und Musik)industrie da wieder rumpfuscht und dem KAUFENDEN KUNDEN Steine in den Weg legt dass es kracht, hab ich beschlossen diese Sch.... nicht mitzumachen.
Das muss man sich mal reinziehen. Du kaufts dir nen neuen Film und uuups: Sorry, kann nicht abgespielt werden. lol. V.a.: Wie soll das weeitergehen: Nach 4 Wochen wieder das Gerät einschicken usw. usw. Vergesst es. Ich bleib bei DVD. Ein Kunde weniger.
 
Und man solle erst schauen welches Format am Ende den Überlebt.
Erinntert mich irgendwie an VHS & Betamax.
Warum jetzt ein Teures Gerät kaufen das morgen schon veraltet ist.
Und die DVD tust für mich. In welcher Vidotheke findet man schon die neuen Medien ???
 
Seien wir mal ehrlich, würde nicht immer Leute versuchen durch Illegale Wege an die Inhalte zu kommen, gäbe es auch diese Probleme nicht.

Natürlich ist es für den Kunden nicht begrüßenwert, besonders für welche ohne Internetanschluss. Ich selbst (fan von Blue Ray) finde es aber dennoch nicht so tragisch, meine PS3 ist eh immer in meinem WLAN und mit dem nächsten Firmwareupdate kommen dann bestimmt auch die Kopierschutzaktualisierungen. Da ich mir die Sachen kaufe, sehe ich für mich keinen Nachteil.
 
@hochdahler86: Gerade WEGEN solchem Mist werden Filme kopiert. Ich hab hier 430 DVDs rumliegen aber bei der aktuellen Lage fiele es mir im Traum nicht ein ein DRM-verseuchten Mist zu kaufen, besonders wenn es HD-Inhalte massenhaft ohne diese Gängelungen zu ziehen gibt...
 
"Sollte das Update nicht installiert werden, funktioniere die Wiedergabe von HD DVD und Blu-ray mit dem Kopierschutz AACS nicht mehr." LOL funktioniert doch jetzt auch. So ein quatsch, der Hersteller will nur, dass das Update installiert wird. Warum sollten die Filme nicht laufen frage ich mich da!
 
@DeafNut: da stimme ich dir zu, insoweit, dass die filme, die bis jetzt draussen sind ohne probleme funktionieren werden. Wenn auf neuen Medien dann ein neuer Kopierschutz drauf ist siehts mit dem Abspielen bei den aktuellen Playern nicht gut aus
 
Schade nur das die normalen leute trotzallem weiterhin kaufen werden.
 
Wenn die die Preise senken würden, gäbe es auch weniger Piraterie. Obwohl ich ein armer Student bin, kaufe ich mir DVDs, da die günstig sind.
 
"dass neu erworbene Filme zunächst die Wiedergabe verweigern" bedankt euch bei den "Piraten", dank denen ist dies so, dank denen gibt es die Windows Genuine Prüfung, dank denen gibt es...
 
@billgatesm: Völliger Blödsinn, den ganzen Mist würde es auch ohne einen einzigen "Piraten" geben. Es geht nur um die tausendfache Vermarktung einer Sache. Im Idealfall soll der Endverbraucher das Produkt mehrfach erwerben. So mutiert ein Konsumgut schnell zu einem Verbrauchsgut. Gerade im Medienbereich ist diese Art der Verwurstung doch an der Tagesordnung. DVD > DVD Special Edition > DVD in Blechbox > DVD mit "neuem" Zusatzmaterial > Directors Cut > DVD mit was auch immer... Jedes mal der gleiche Müll, aber der Kunde kauft und kauft und kauft... Sollte er nicht mehr kaufen, auch gut, dann gibts halt die neue HD-XS-SUPERGEIL-HÄLTEWIG-DDVD und das Spiel geht in die nächste Runde...
 
@ Schließmuskel
Irgendwie kann ich zu deiner Aussage und einem Kopierschutzsystem keinen Zusammenhang finden... Das man sein Produkt im Laufe der Zeit durch extras/alternativen oder what ever aufbessert, ist ganz normal in einem Markt...

Aber was hat das mit dem Kopierschutz zutun?
 
@hochdahler86: Je effektiver der "Kopierschutz", desto eher lassen sich eingeschränkte Nutzungsmodelle, die den mehrfachen Verkauf einer Sache ermöglichen, am Markt durchsetzen... Das fing ja schon mit dem Regionalcode an. Mit meiner Ausführung zur Vermarktungspolitik bin ich wirklich etwas abgeschweift, trifft im Kern aber die gleichen Absichten.
 
wenn sich keiner den HDCP scheiß kauft wird sich der auch nicht durchsetzen!Ich warte jedenfalls so lang wie möglich!wenn das jeder macht werden es die schon sehen was das bringt!(Gemeint sind natürlich HDDVD's und BR-Medien!)

Die DL-Medien fristen ja auch ein Nischenleben weil diese maßlos überteuert sind!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles