Firefox: Online-Aktivitäten von Freunden beobachten

Internet & Webdienste Die Entwickler des beliebten Browsers Firefox arbeiten derzeit an einem neuen Projekt, das auf den Namen "The Coop" hört. Damit soll es möglich sein, die Online-Aktivitäten von Freunden zu beobachten. Bisher liegen aber lediglich Entwürfe des ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klingt gut, aber kann man dann auch seine Freunde ausspionieren, wenn die grad auf Seiten sind, die naja...?
 
@gyros: an das gleiche hab ich auch gedacht^^
 
@gyros: Haben echte Freunde denn Geheimnisse voreinander? 0:-) *ironie*
 
Äh... Bitte was?
 
man kann diese Funktion dann sicher auch deaktivieren wenn man auf solche Seiten geht :)
 
@DerFreund: Was für Seiten meint ihr :P
 
na seiten wie www.***future.**
muss ja nicht jeder wissen, dass man sich für pcs interessiert
 
wer da wohl noch alles mit horchen wird ..

Ne DANKE !

Außerdem muss keiner meiner Freunde wissen wo ich mich rum treibe ^^

Am BESTEN noch den CHEF ADDEN ^^
 
@plus: wenn du wissen willst wer noch alles mithorchen kann: guck dir den quellcode an, firefox is opensource
 
Aber nur in der FF-Instalation am Arbeitsplatz den Chef adden. Damit er weiß, was den Mitarbeiter X von der Arbeit abhält. XD
 
bestehen denn die interessen nur noch darin zu wissen was die anderen tuhen? logging hier, speichern da, kucken was der andere macht... ich find das grauenvoll. Mozilla sollte sich viel mehr dem Kernprodukt seiner entwicklung kümmern, was mozilla ursprünglich auch mal beliebt gemacht hat. Anstat den Browser mit unzäligen sinnlosen funktionen auszustatten, sollten sie selbst Ihre ideen als ledigliches Add-on anbieten über die hauseigene add-on funktion. ich selber habe noch nicht und werde es auch nie brauchen: rss. wenns andere brauchen, ist ja gut... ich brauche und möchte es nicht... hier hilft mir auch das opensource nicht weiter, wenn ich nicht programmieren kann, kann ich es auch nicht entfernen.
 
@Kalimann: Mozilla konzenrteirt sich auch wenn es einige zusatzfunktionen gibt immer noch um den browserkern selbst.

Viele unnütze Funktionen die du meinst stammen übrigens aus der w3c schmiede und sind webstandard... Und genau deswegen gibt es den firefox auch...

RSS und co wurde von der community gewünscht...
 
wie unnötig...

das wär ja schon als erweiterung ziemlich blödsinnig, aber von den entwicklern auch noch implementiert.. langsam läuft da echt was schief bei denen

vorallem wenn dann jemand heimlich bei nem DAU das aktiviert und dann seine eltern zugucken können wie er zb auf gayromeo seinen freundeskreis expandiert.. gruselig
 
@lutschboy: du redest von dir oder? bei dem nick^^
 
@Thunderkiller: lol
 
@lutschboy: rofl
 
Gibt's für den IE scho längst als Plugin. Ideenklau ist das also.
 
@Kirill: Tja. Tabbed Browsing gibt es auch schon länger als den IE ...
Und auch für den FF gibts so ein Addon -> Zweitgeist Addon für Firefox
 
Interessant, was Kumpels können, kann das BKA dann aber auch, oder?
 
@mcbit: so spart man sich den saatstrojaner um an paar daten zu kommen....is wahrscheinlich der "sinn" einem das anzudrehn :)
 
Ich denke bei MS is das gang und gebe das man sich anschaut wo und wann seine Freunde (Kunden) sich so im Netz rumtreiben.........
 
gut das ich keine freunde habe , lol
 
vll kann man diese spektakuläre entwicklung als singlebörse "missbrauchen"?! man bekommt per mail vorschläge von leuten, die auf ähnlichen/gleichen seiten surfen und somit vergleichbare interessen zeigen :) sehr interessant für den schreiber des 11. kommentars, der ja keine freunde hat :-P
Kommentar abgeben Netiquette beachten!