Vista: Hardware-Hersteller sind etwas enttäuscht

Windows Vista Vor der Markteinführung von Windows Vista hatten sich zahlreiche PC-Hersteller und -Händler Hoffnungen gemacht, dass das neue Betriebssystem schon kurz nach seiner Veröffentlichung für deutlich steigende Umsätze und Gewinne sorgen würde. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
MS freut sich, weil die Versionen an die Hersteller gehn und diese jammern, weils nicht so gut läuft. SCH*** Spiel :D
 
Naja, wo soll das Geld herkommen - ist ja schon alles beim OS weg ^^
Da kann man sich keine teurer Hardware mehr kaufen
 
@Fuchs: Genau, wo ja 100€ für ein OS ja soooooooooo viel sind im Vergleich zu ner 400€ Grafikkarte ...
Leute gibts -.-'
 
@Fuchs: Wer sich Vista für 100€ kaufen würde, könnte sich keine GraKa für 300€ kaufen, also fällt wieder ein Teil Hardware unter den Tisch! *dielogikeinigeruserherimmer*
 
@Fuchs: wie sähe es dann einfach mal mit sparen aus? für die highendsachen (wo ich grakas um die 400€ zuzähle) bezahlt man halt einfach viel zu viel. Und wer das Geld und die Lust hat sich für 400€ oder auch 300€ ne Graka zu kaufen, der wird die 100 für vista wohl noch übrig haben oder nicht?
 
@Fuchs: ich find es verdammt schade, dass viele aufrüstjaunkies / kellerkinder / spieler und co. immer aufrüsten und modernisieren, damit ja auch jedes Spiel läuft - aber dann nur meckern, wenn sie n betriebsystem kaufen müssen... das muss ja selbstverständlich nichts kosten. tja ich find es gut, wie MS vorgeht mit echtheitsprüfung. vielleicht sollte ms noch n schritt weitergehen und bei jedem update eine überprüfung machen - sollen die raupkopierer doch vieren usw sich einfangen und rumjammern, was anderes haben sie ja auch nicht verdient.
 
@herby53: Hm, oki man zahlt für Inovationen, und das einzige was bei Vista wirklich übrig bleibt ist ein erzwungenes DX-Update ... Und dies für 100€ ist wirklich daneben. Den ein Zocker würde mit einem optimierten XP mit DX10 1000 % besser fahren als es mit vista je gehen kann ...
Ich habe nach Wochen des Tests keinen produktiven Vorteil in Vista erkennen können , ausser der für die Hersteller, in dem das BS mehr Hardwarehunger zeigt.
 
Autsch. Das ist wie der Unterschied zwischen einer Pappe und einem BMW , er merkt einfach nicht das sich der BMW total anders fährt lol
 
@Voodoopuppe: Ja eine Grafikkarte kann man nicht einfach so bei torrent herunterladen *hihi*
 
Lager voll? Sieht nach sinkenden Preisen für Rechner aus - Lechz.
 
vista ist von den medien leider relativ schlecht geredet worden...
 
Naja sowie es in unserer Firma ist wird es wohl auch in vielen anderen Firmen abgehen (Vista getestet) und bis jetzt ist es nicht zu gebrauchen für uns.
Die kostenlos Versionen liegen rum und werden nichteinmal benutzt!
Ich sag nur Benutzerkonten,Hardwareunterstützung usw.
Sollen die Leute damit glücklich werden ich werde es noch nicht.
Kann auch daran liegen das ich privat fast ausschließlich mit Linux arbeite(Ubuntu/Fedora) und wegen Firma dann natürlich auch noch das Windows drauf aber da bleibt es auch erstmal bei XP denn so hab ich und viele andere echt keine Lust zu mich damit abzuquälen.
Aber wie immer soll jeder machen was er für richtig hält und wenn derjenige meint Vista muss sein soll es wohl so sein.
MfG
 
@Carp: Sieht bei uns nicht anders aus. Ansonsten stimm ich dir auch zu :)
 
@Carp: In was für einer Firma arbeitest Du denn? In größeren Unternehmensnetzwerken mit Activedirectory, wo ohnehin die Anwenderrechte auf das Starten und Benutzen von Programmen beschränkt sind, wird dem Anwender ohnehin nur die andere Oberfläche und das schnellere Starten der Programme auffallen. Insbesondere das System mit der Anwendungswhitelist wird sicher zur Freude der Admins führen, da damit die Flashspiele in der Firma entgültig der Vergangenheit angehören werden.
 
Das zeigt vielleicht auch, daß man für Vista nicht unbedingt die neueste Hardware brauch. Denn so Hardwarehungerig, wie immer behauptet wird, ist Vista nun auch nicht.
 
@miranda: Eben .
 
also ich bin schon etwa 14 Tage an Vista testen. Die neue Oberfläche ist zwar hübsch aber das war es dann auch schon!
Alles was Vista kann, das kann XP auch und momentan sogar noch besser und einige Sachen sogar mehr. Ich sag nur EAX Unterstützung, Game und Midiport.
Hinzu kommen noch die Preise! Ich meine denken die tatsächlich man hat heute nen Goldesel in der Ecke. Wer schon alleine für das OS mehrere hunderte an Euros ausgibt, kauft dann nicht noch dicke Hardware nur um das OS anständig läuft. Das diese Rechnung, bei diesen Preisen nicht aufgeht, hätte ich gleich sagen können!
 
@Einste1n: XP kann keine 2GB System und Programmcachedaten wie z.b. Bibliotheken und anderes nach dem Reboot im Arbeitsspeicher halten und somit das System und die Arbeitsaktivitäten erheblich beschleunigen.
 
@MS168: und genau das ist einer der features die keiner braucht.
 
@ayin: "... keiner braucht..." Du lehnst dich mit deiner Aussage aber weit aus dem Fenster. Pass auf, dass du nicht auf die Nase fällst. Vista bekommt man in der Ultimate Edition schon für rund 170 Euro. Wer nicht bereit ist, das Geld auszugeben, soll bei XP bleiben oder eine einfacher Vista Version kaufen oder eben auf Linux umsteigen... aber halt: Wer schon tausende von Euros für Hardware ausgibt, wird wahrscheinlich auch ein Zocker sein und da bringt Linux (noch) nicht viel. Aber wer zwingt einen denn schon Vista jetzt zu kaufen?
 
@ candamir sinnlos "Aber wer zwingt einen denn schon Vista jetzt zu kaufen?
" vielleicht MS :) das läuft dann so wie sie versucht haben win2k abzuwürgen. siehe ages of empire.
 
@Candamir: als glücklicher Apple User ist mir MS ziemlich egal und ich brauchs nicht. Ich stelle lediglich fest, dass Vista ein Schuss nach hinten ist.
 
@ayin :

keiner braucht? warum soll man den RAM denn ungenutzt lassen wenn er doch zur Geschwindigkeit beitragen kann, wozu hat man denn 1 oder mehr GB RAM?
 
@pakebushr: Grundssätzöich richtig, aber windows macht das leider nicht. auf meinem Vista-Testrechner hab ich 2 gb ram. 1200mb sind frei. photoshop regt sich trotzdem aus, dass zuwenig speicher vorhanden ist. und die speicherverwaltung ist genial. und trotzdem schreibt mir vista die auslagerungsdatei voll ohne den ram zu nutzen.
 
@ ayin :

normal funktioniert das aber wunderbar!
 
wenn es normal funktionieren würde, hätte ich es nicht beklagt.
 
die meisten leute warten einfach noch, ich denke mit SP1 wird das (leider) anders aussehen. Ich bleibe bei meinem Desktop bei XP, bis zum bitteren Ende.
 
wartet doch einfach bis die firmen am hungertuch nagen und zwangsweise ihre produkte rausschleudern müssen zu spotpreisen und dann kaufen wir billig ein :)
 
@ICe768: "Unter anderem wendet man sich deshalb zunehmende dem Geschäft in Entwicklungsländern zu, um die Lager zu leeren. "germany hat zwar kein geld aber entwicklungsland sind wir noch nicht
 
@ derblauesauser: Alle Entwicklungsländer zusammen können einen Absatzmarkt von der grösse Deutschlands nicht kompensieren. Als Entwicklungsländer sehe ich z. B. den Sudan und die meisten anderen Afrikanischen Staaten an. Ich glaub nicht dass dort ausser Waffen und Lebensmittel viel zu verkaufen ist.
 
Also wenigstens kann man sich nun mit dem Kauf von Arbeitsspeicher doch etwas mehr Zeit lassen - denn offensichtlich werden die Hersteller den Preis mangels Nachfrage nun doch nicht anheben.
 
Also ich habe Vista auch getestet. Habe es aber nicht länger als eine Woche ausgehalten. Bin jetz glücklich hab neben meiner Ultimate X64 Xp Prof instaliert und gut is!!
 
Ich gestern schon Zweifel an der Aussage von 20 Mio Vista Lizensen verkauft zu haben, zumal kritische Untersuchungen das selbe Ergebnis hatten. Ich habe auch Arbeit uch noch kein Vista an den Mann bringen können.
 
ich finde vista sehr gut gelungen. das betriebssystem braucht einfach zeit. genau wie windows95, windows98, windows2000 und vor allem xp.

früher oder später steigt eh jeder um.

gruss
http//bibblog.net
 
@exorzist: Falls Seven oder wie auch immer der Nachfolger heißt wirklich in 2 jahren erscheint, wird Vista aus meiner Sicht eine ähnlich Todgeburt wie Me oder Xp64 ...
 
@xpapa :

das ein Nachfolger kommt ist klar, das in 2 Jahren sind Gerüchte (hat Bill glaube auch schon wiederlegt?) , mit ME und XP64 kann man Vista ja wohl nicht vergleichen, ME war ja nur eine Notlösung weil das mit 2000+Spielen wegen fehlerder Treiber / Herstellerunterstützung noch nicht so geklappt hatte und XP64 war ja auch nur dafür da um Vista 64Bit einen besseren Start zu ermöglichen daher sieht es mit Treibern ja auch besser aus als bei jedem bisherigen Windows
 
es ist schlimm wenn die realität so brutal zuschlägt. ein finanzielles disaster für ms und alle die dachten das wäre der grosse hit.
 
Ja echt es lohnt sich nicht umzusteigen vielleicht erst in 1-2 Jahren vorher steig ich auch nicht um und wenn in 3 Jahren Windows Seven Releast werden soll bringts Vista nicht wirklich und wird Hoffentlich auf den Win ME Friedhof vergammeln. Auch ich spiel abundan 3D Spiele aber wegen DX10 steig ich mit sicherheit nicht auf Vista um DX 9 tuhts doch genauso ausserdem find ich die neueren 3D spiele sowiso zum kotzen mit ausnahmen C&C3 und Anno. also von mir aus kann Vista vergammeln
 
@LdOrAdO:

ob das in 3 Jahren kommt ist aber mehr als fraglich, außerdem darfst du dann ja nie kaufen, wenn Seven raus ist wird das ja sicher nicht das letzte Windows sein und Vista besteht ja nicht nur aus DX10, so ganz nebenbei wurde stark an der Sicherheit/Bedienkomfort und vielen zusätzlichen Funktionen gearbeitet den einem die alltägliche arbeit erleichtern, warum bist du denn zu XP gewechselt? bietet doch gegenüber 2000 kaum neues, da ist der Unterschied von XP zu Vista schon gewaltig
 
hatte bisher immer nur raubkopien von windows, auch das ultimate. habe das ultimate als testversion installiert mit crack und im bios vor der installation das datum geändert. habe wirklich ein paar tage rumprobiert was an progs läuft und was nicht. an stabilität hats auf jeden fall überzeugt. hab es auch ein paarmal geschrottet indem ich software und treiber installieren wollte obwohl schon warnfenster kamen: daß ich lieber nicht machen sollte(z.b.alcohol120%).zusätzliche hardware läuft ohne probleme. aber im ganzen hats mich so sehr überzeugt, daß ich das ding als original gekauft hab.
 
So ähnlich lief es bei mir auch... Ich hatte mir die RC2 gezogen, installiert und wollte Vista dann nicht mehr missen, deshalb hab ichs seit 30. Januar als Retail und keinen Tag bereue ich es. Ich könnt mich immer über diese Leute totfeiern, die prinzipell jedes neue Windows schlechtmachen und es n halbes Jahr später auch nutzen. So what... ich find Vista einwandfrei!
 
Was man hier alles für Blödsinn von selbsternannten PC-Kennern zu lesen ist, ist echt grausam. SICHERHEIT...sagt Euch das was? Wenn Ihr XP habt sicher nicht...den 98% von Euch...sind total offen....glaubt Ihr nich? Jeder der nur ganz wenig von nem OS versteht kann Euch das beweisen..und das gibts bei VISTA nicht mehr....Linuxusern auch Geeks genannt sei gesagt...Euer OS is nur als Programmierplattform im Vorteil...im Serverbereich wirds eh nur genutzt weils kostenlos is...Ich installier auf nem Win-Server alles mind. doppelt so schnell, und das genau so sicher...Wenn man eben Ahnung hat. Für den Rest is das "ichbastelmirselbermein-OS" eh nich zu gebrauchen.

Und tschüssssss.......
 
@DaKapo: "selbsternannten PC-Kennern" ja und genau zu denen gehörst DU. "im Serverbereich wirds eh nur genutzt weils kostenlos is...Ich installier auf nem Win-Server alles mind. doppelt so schnell" Auf was für Winservern, meinst du jetzt deine Homespielzeuge? Wenn du mal wieder erwachsen bist, dann reden wir mal wieder über Server und deren Administration:-) Unter Winservern benötigst du so gut wie immer länger um ne Software zu installieren, denn unter Linux machst du z.B. einfach nur yum install apache. Du musst unter Windows erstmal das Teil runterladen und danach installieren, lustig wirds, wenn man für eine Anwendung mehrere andere benötigt. Installiere z.B. mal TRAC (wird bei vielen Firmen eingesetzt) unter Windows. Das ist schlechthin ein Witz, selbst mit Übung dauert das gut und gerne ne Stunde, unter Linux in 5min. Ich könnte da endlos weitermachen. Ich hab in unserer Firma in den letzten 6 Monaten 8 Server von Windows auf Linux umgestellt, Grund zu hohe Downtime der Windowskisten, bzw fehlende Funktionalität
 
@DaKapo: So kann man eindrucksvoll zeigen, dass man keinen Plan von nix hat ... aber wie gut dass man dafür dann mehrere Nicks hat, stimmts?
 
@DaKapo: Was meinst du mit total offen? Das jemand über nicht gefixte Sicherheitslücken in ein System einbrechen kann? Da hast du wohl recht, und das klappt nicht nur bei XP, sondern auch bei Vista oder auch jedem anderen OS (Linux, Mac, etc.).
Wenn du nun meinst Vieren haben keine gute Chance auf Vista... Sind nicht 1/3 aller XP Viren Vista kompatibel? Und Viren-Schreiber werden wohl Möglichkeiten finden, um Vista genauso zu verseuchen wie XP. Und wenn man Ahnung von Computern hat bekommt man keine Viren da man nicht jede unbekannte E-Mail öffnet oder irgendwelche unbekannten Programme runterlädt und ausführt.

Und du meinst Linux wird im Server bereich nur genutzt weil es kostenlos ist, bestimmt nicht... Wohl eher weil es anpassbar ist, und man es auf jedes Bedürfnis anpassen kann. Nur mal ein bespiel zum Thema Sicherheit und Webserver, was ist wohl sicherer und enthält potentiell weniger Bugs, ein auf Diskette passender Linux Webserver mit Apache welches nur die "Webserver-Funktion" enthält oder ein mehrere Gigabyte großes Windows mit Apache welches noch 1000 andere angreifbare Sachen enthält die man für einen Webserver nicht braucht?

Und nun noch eine Rechenaufgabe zur Installationsdauer: Nehmen wir an wir haben 2 Rechner fertig konfiguriert einen mit Windows und einen mit z.B. Debian Linux und auf beide soll z.B. Firefox (oder was auch immer) rauf. Unter Windows musst du erstmal nen Browser haben (gut IE ist dabei) dann musst du im Internet suchen wo du Firefox runterladen kannst (2 min). Dann musst du die passende Version für dein System runterladen (1-2 min [mit DSL]). Wenn das fertig ist, machst du doppelklick auf die .exe gibst Pfad an usw. (1 min). Das macht gesamt 5-6 Minuten. Nun unter Linux: Konsole starten "apt-get install firefox" eintippen (1-2 min [mit DSL]), fertig. So was geht nun schneller? Per SSH kannst du den befehl an hunderten von servern quasi gleichzeitig ausführen, und du meisnt immer noch du kannst schneller was instalieren unter Windows?

Ach und für den Rest soll Linux nixht zu gebrauchen sein? Also bei mir läuft alles Wunderbar: Musik, Filme, etc. Die Installation von manchen Linux Distris ist meist sogar einfacher als bei Windows, da auch dieses lästige Key eingeben entfällt. Für unerfahrene Leute ist es auch sichere, denen ist es schließslich egal ob nur Windows oder Linux drauf läuft. Wobei sie mit Linux sogar noch sicherer unterwegs sind. Da ca. 99% alles Viren nicht drauf laufen. Edit: Wieso mach ich mir eigentlich die mühe Absätze in den Text zu machen.
 
@DaKapo: Windows Server brauch man nur an Stellen wo spezielle und teure Software dies wünscht oder ein Spieler seine Lust beglücken möchte.

Achja bei dem was viele Leute unter Linux verstehen (eine Distribution), installiert man in der Zeit in dem man auf dem gleichen System nicht einmal Vista installiert bekommt ein komplettes Desktopsystem mit allen für den Bürogebrauch nötigen Dingen. Wer es nicht glaubt kann dies sogar kostenlos testen (Vista vs Ubuntu zB) ... wer Vista installiert bekommt scheitert auch bei Ubuntu nicht :) .

Zum Server zurück: etwas elementares zur Sicherheit gibt es m.E. unter Windows zB nicht jail btw chroot Umgebungen :) ... So sperrt man jeden Prozeß einzeln ein und bei einem Angriff ist nur dieser betroffen.
 
ooooh die Hardwarehersteller weinen, ooooooh volle Lager, aaaaah hab ich da nicht vor geraumer Zeit was über mangelnde Treiber und Massenklagen gegen NVIDIA gelesen...war ja auch gar nicht bekannt das MS ein neues BS raus bringt...nööö...ma gar nicht. Besonders gruselig finde ich ich es für die Nutzer die auf 64bit gesetzt haben und da schliesse ich MS mit ein...viel Vergnügen beim suchen von einem passenden Virenscanner für das 64bit System *lol

PS: Bis auf Bluetooth auf nem MSI OEM Board läuft Vista Ultimate 32bit bei mir super...konnte mich aber über XP auch nicht beklagen
 
@nobody1972sp:

wo ist das Problem, setzen wie alle hier in der Umgebung auf die 64Bit, Virenscanner gibt es doch genug und Kostenlos - einfach mal googlen, mit Treibern sieht es bestens aus, hab es Testweise auf allen Rechnern (4 Desktop, 1 Notebook) installiert und läuft alles Wunderbar, das meiste wird ja automatisch eingebunden ansonsten bieten die Hersteller bereits Treibern an oder man nimmt halt die XP x64 Treiber (Signierung abschalten), warte nur noch auf Treiber für meine Technotrend DVB-S2 - sollten eigentlich noch im März kommen
 
Ich bin ein Rumäne....also mein DE ist nicht das beste...SORRY.ich lese was Ihr hier schreibt und muss sagen das es mir leit tut. Ihr verschwendet so viel energie um beiträge zu schreiben....woführ ? denkt mal...hat ein MAC oder LINUX system so ein werbung bekommen ? mit sicherheit nicht! 90% der user sind kinder die gern spielen...vor paar tage ist S.T.A.L.K.E.R. raus gekommen...nach 4 oder 5 jahre entwicklung. ist das Spiel Vista kompatibel Offitiell ? NEIN....ach das so dolle BS...VISTA...verdient 170€ meint ihr ? ...die entwicklung von VISTA hat noch länger gedauert. Was ist es wert? Seit ihr sicher damit unterwegs? NEIN !. Wenn die selbe Spiele für Linux oder Mac auf dem Markt kämme, dann wördet ihr über Vista gar nicht mehr reden. Vista ist wieder ein Bill GAG.Er verdient seine milliarden und wir streiten welche BS ist nun besser. Dauert wieder 5 jahre bis VISTA sicher wird (comsi comsa wie der Französe sagt )?! Warum hört man keine probleme von Mac ? Denkt mal drüber nach.
 
@Danmcsd:

Vista ist jetzt schon das Sicherste Windows und laut PC Hardware schlägt es MAC OS / Linux Ubuntu in sachen Sicherheit - was sich aber wohl erst noch beweisen muss, 170Euro ist es mit Sicherheit wert (die Ultimate gibt es alledings schon unter 150Euro), schau mal was Mac OS kostest!_____"Wenn die selbe Spiele für Linux oder Mac auf dem Markt kämme" - ja, wenn das Wörtschen Wenn nicht währe :) , bei Linux wird das sicher schwierig oder am ende setzt sich nur eine Distribution durch / "dann wördet ihr über Vista gar nicht mehr reden" - dazu müsste Mac OS aber auch auf meinem PC laufen und was ist mit den Programmen die sich im laufe der Zeit bei den Windows usern angesammelt haben? / "Warum hört man keine probleme von Mac ?" - hört man nicht aber liest man :) , vielleicht lieg es auch daran das es für Mac nicht so eine grosse Auswahl an Programmen, Spielen gibt und nicht an 1000 unterschiedlcihe Hardwarekomponenten, Systeme angepasst werden muss?! Windows ist halt ein Allround BS, wer nicht Spielt und/oder wem ein Mac zusagt bzw. entsprehnd Kompatible Hardware hat für den ist Linux/Mac OS sicher eine alternative aber für die Große Masse ist das im Moment nichts wobei Linux da ja große Fortschritte macht und das in ein paar Jahren hanz anders aussehen kann, deshalb ist Windows aber kein schlechtes BS!
 
@pakebuschr: "bei Linux wird das sicher schwierig oder am ende setzt sich nur eine Distribution durch". Ja. Das finde ich an Linux wirklich störend: jeder kocht sein eigenes Süppchen, was Installierkonzept angeht.
 
eigentlich seit ihr aller nur schwazer die VISTA hoch halten!!! ich habe seit jahrzehnten (und ich bin seit Windows 1.3 dabei) kein so grotten schlechtes windows gesehen wie VISTA! Es ist lahmarschig wenn nicht unbedingt Hardware für ca. 2500€ hat, umständlich wie kein anderes OS vorher was soll dann noch zu diesem Hardwarehunger sagen den zum Teil Spitzen spiele nicht mal übertreffen! Ist fast das gleiche wie beiu der PS3 (Sony)! Dengt mal darüber nach!
 
@masterki: Toll, blos es gab nie ein Windows 1.3 :)
 
@masterki: Da gibts nichts nachzudenken. Dein Kommentar ist nicht nachvollziehbar.
 
@masterki: Das heisst Schwatzer und genau das gibst du von dir.
 
@masterki: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fr.... halten kann ich da nur noch sagen. Dieses ewige gejammere mit Vista hier, Vista läuft 1a super spitzen stabil und ich hab Hardware die gute 2 1/2 Jahre alt ist, nen Nforce 4 Chipsatz, 2 gig ram und eben damals nen vernünftiges Board gekauft. Man brauch keine aktuelle Hardware damit Vista gut läuft. Leider sind 80% der Leute die hier rumjammern auch noch nie über das OS installieren und Zocken hinausgekommen, mit ein bisschen Ahnung und Geduld rennt Vista echt auf jeder Hardware.
 
@masterki: Ich weiß ja nicht ob du alle Windows Versionen mitgemacht hast, aber Windows 95A und C, Windows 98 (nicht die SE, die war gut) und Windows ME waren auf jeden Fall die schlechtesten Versionen aller Zeiten (nicht zwangsläufig in der Reihenfolge). @nEUTRon: (+).
 
@masterki: So, habe jetzt mal etwas NACHGEDENGT und bin zu dem Entschluss gekommen, dass was Du da von Dir gibst nur GESCHWAZ ist. :-)
 
@masterki:

ich denke nicht das du Vista überhaupt schon mal gesehen hast, geschweige denn Installiert, sonst würdest du nicht solchen Unsinn reden, Vista läuft auf jedem Standard 0815 Rechner, die Anforderungen unterschreitet doch heute kein Heimanwender mehr außerdem wird neuere Hardware besser ausgenutzt so das es schneller läuft als ein frisch installiertes XP (so meine Erfahrung) - die Anforderungen von Vista übertrifft jedes aktuelle "Spitzen" Spiel bei weitem oder spielst du nur Tetris (würde ich nicht als Spitzen Spiel bezeichnen, zumindest was die Grafik angeht)
 
@masterki:
Klar gab es eine Windows 1.03-Version:
Die Nachfolgeversion von Windows 1.0 brachte u.a. zusätzliche Grafik- und Druckertreiber.

Windows 1.03 unterstützte sogar per Druckertreiber die PostScript-Druckersprache und war dadurch beim Ausdrucken auch kompatibel mit dem Apple-Laserwriter.
 
Für mich ist das nur ein Zeichen das Vista auf sich aktuell im Umlauf befindlichen Rechnern auch ohne Hardwareupdate läuft. Scheint so als ob die Hersteller auf das allgemeine Geschrei gehört haben,das Vista sooo viel mehr RAM braucht als die meisten Rechner haben. Das es seit Beta 2 auch locker mit heute üblichen 512MB läuft hat wohl keiner wahrgenommen.
 
@DennisMoore: 512 mb ist der schnitt von gestern , aktuelle pcs haben min 1024 mb . und wenn du nur deinen browser offen hast , dann reichen auch sicher 512 mb . wer arbeiten will , braucht unter vista sicher mehr .....
@ winfuture . bearbeitet bitte euer kommentiersystem :ist ja grauenhaft
 
Ja dumm gelaufen - so einfach läßt sich das Kaufverhalten der User doch nicht einschätzen.
 
aber mal so unter uns Pastorentöchtern...war es nicht bei jedem Betriebssystem aus dem Hause MS so...anfängliche Startschwierigkeiten, bedingt durch fehlende Treiber und Updates die im laufe der Zeit nachgeliefert werden und hinterher sind die meisten glücklich und zufrieden mit dem Produkt
 
Mit Verwunderung lese ich hier die Kommentare von irgendwelchen "Kleingeistern" die sich über Vista ärgern und Linux oder Mac OS den Vorzug geben oder zum Glück noch ein XP favorisieren. Was ich da rauslese ist einfach die Verbittertheit das man a) mit seinem Linux oder Mac am Rande der Daseinsberechtigung dahinexistiert oder b) einfach nur beleidigt ist, das MS gegen die vielen Möglichkeiten zur Raubkopie vorgegangen ist, und man jetzt das sauer verdiente Taschengeld nicht mehr in 2 Spiele sondern - um ja immer uptodate zu sein (denn richtig nutzen könnt ihr für sinnvolles arbeiten nicht mal WIN 311!!!!) - in eine ORIGINAL-Version von Vista stecken müßt! Wenn ihr alle solche Experten seid, warum spielt ihr nicht im Sandkasten oder mit ´ner Konsole und überlaßt die wirklich wichtigen Diskussionen um Sicherheitsaspekte und die Implementation auf "älterer" Hardware nicht denen die Ahnung davon haben????
 
Tja, liebe Hardwarehersteller. Leider haben nicht alle von euch ihre Hausaufgaben gemacht und (funktionierende) Treiber für Vista bereitgestellt. Da ist eine Zurückhaltung bei Hardware-Käufen doch nur verständlich, oder?
 
@der_ingo: Volltreffer! (+)
 
Habe meine 2 Dual Core E6800 Prozessoren schleunigst wieder verkauft!!!
Und warum?
Weil noch Ende dieses Jahr und im Jahr 2008 neue Modelle kommen.
Spätesten 2008 sind meine verkauften Highend Prozessoren zum Spotpreis zu haben.
Viele User haben erkannt,dass die Neu gekaufte Hardware übermorgen
schon nichts mehr Wert ist !!!

 
@Thron:

warum hast du die dann überhaupt erst gekauft? kommt halt immer wieder was neues

"User haben erkannt,dass die Neu gekaufte Hardware übermorgen schon nichts mehr Wert ist "
- ja aber viele wollen halt einfach immer nur das neuste weil es cool ist :)
 
@pakebuschr: Habe bisher immer,neue Hardware gekauft,aber jetzt ist
der Punkt erreicht,an dem ich und viele andere nicht mehr mitmachen!!!
Es geht nicht darum,dass neue Hardware teuer ist,
sondern um den anschliessend starken Preisverfall !!!
Hatte die Prozessoren gekauft,ohne zu berücksichtigen,
dass Intel jetzt am Fließband entwickelt!!!
 
@Thron: Ging mir genou so. hab mich och mit festplatta verschätz (200gig für 120),
wat is die jetze wert(neu) , 40. F......!!!
 
Ich hab dazu einen Interessanten Vista mit Notebooks Bericht auf Certified-Administrator.de gesehen, alles in allem scheint das doch ok zu sein, oder?
 
soso, ich soll mir Vista also kaufen, weil er besser mit RAM umgeht ?
Ist ja ein nettes Feature, aber in der Praxis hab ich dadurch noch nicht so viele Vorteile bemerkt. Und weiter ? 200 Euro, also wo bleiben die neuerungen ? :)
Ich hab kein EAX mehr und ich muss mir nen neuen USB Joy kaufen dazu kaufen.
Das sind jedenfalls schon mal zwei Nachteile! Also ich bin niemand der jedes Windows sofort zum Teufel jagt. Win2000 fand ich geil, WinXP war auch nochmal ein guter Schritt! Aber Vista ? Ich bemüh mich und ich teste das System jetzt schon über 2 Wochen aber bisher überwiegen eher die Nachteile als die Vorteile :(
Und ich persönlich finde, wenn ein OS schon mit Nachteilen daherkommt dann muss es schon verdammt viel zu bieten haben um das wieder wett zu machen :p
 
@Einste1n:

ob du dir Vista kaufst ist und bleibt dir überlassen, wenn du mit XP zufrieden bist und bleib doch dabei "hab kein EAX mehr und ich muss mir nen neuen USB Joy kaufen dazu kaufen." - EAX hast du schon, nur hat sich Creative da etwas spät drum gekümmert Ihre Treiber anzupassen, das das irgendwann nicht mehr gehen muss war ja klar da es nur eine API für DX war musste es ja irgendwann so kommen das es mit einem neuen DX nicht mehr geht, Gameport Joysticks werden schon seit Win2000 nicht mehr alle unterstützt und wurde nun halt komplet gestrichen da das heute normal eh keiner mehr hat!_____________aber die Vorteile solltest du allmählich auch bemerkt haben, z.B. die Komfortablere Bedienung, fotterer Programmstart, erhörten Sicherheitsfunktionen, bessere Datenträgerverwaltung, DVD brennen/Author usw.
 
\\192.168.1.?/C$

mehr sag ich nich...probiert das mal bei VISTA...dann wisst ihr was ich meine...lol.
Und btw. ich weiss schon von was ich rede, ich mache ganze LWL-Netzwerke samt Software, und fahr eben mit WIN besser...thats fact. Und achja...ich habe "PCs" schon seit Dos2.0 samt VC20 alles aufwärts....ich glaub ich weiss schon von was ich rede!!!

Ausserdem sind diese Diskussionen sowieso nonsens, das gabs schon bei den Umstiegen von Win3.11 auf 95, und von 98/2000 auf XP...immer dasselbe...und trotzdem haben dann nach ner zeit alle das neue Windows oben, auch die Linuxfreaks die so gegen WIN wettern, weil sie eben auf Linux ned zoggn können, so siehts aus.
 
@DaKapo.at: diesesmal ists anders.... diesmal zwingt M$ die zocker irgendwann zum wechsel wegen dx10.... wenns dx10 für xp geben würde, würde kaum ein zocker zu vista wechseln... weils eben nix bringt.. im gegenteil, sogar schlechter ist für zocker... man denke mal an den sound... xp hatte massig vorteile gegenüber 98.... aber die fürn zocker hat vista NULL vorteile gegenüber xp.... aber weils irgendwann nur noch dx10 spiele geben wird, wird man irgendwann wechseln müssen.... obwohl man eigentlich nicht will
 
@Undergroundking: Wieso ? Mich hat noch keiner gezwungen, immer die neuesten Games zocken zu müssen, Dich etwa ?
 
@DaKapo.at: "\\192.168.1.?/C$ mehr sag ich nich...probiert das mal bei VISTA...dann wisst ihr was ich meine...lol" Da sag ich: ROFL. Schau Dir mal die Berechtigungen an, wer alles diesen Pfad "Anzeigen" darf. Dann merkst Du vielleicht, dass Du echt nicht weisst, wovon Du redest. Im übrigen bin ich im IT Service für ein Netzwerk mit AD und mehreren Domänenservern.
 
@DaKapo.at: Oha und da ist wohl dein zweiter Nick. Wieviele tauchen wohl noch davon auf? Allein das entlarvt dich schon als, ich sag mal minder ausdrucksstark, Nap. Den Rest lass ich einfach mal unkommentiert stehen ....
 
Ach ja : Ist immer wieder einen Lacher wert, daß hier Leute, die angeblich Vista ja so doll kennen und es deshalb für Scheisse befinden immer noch der Meinung sind, man müsse hunderte von Euro dafür ausgeben. *lach* SB ? Schon mal gehört ?
 
Es ist doch ganz einfach: Never touch a running system. So denken wohl viele. Und ich auch, wieso Geld in eine Sache investieren, Nerven vergeuden und wieder Tage- oder gar Wochenlang basteln bis einem alles den eigenen Wünschen enspricht?
 
http://www.allowe.com/Humor/computerenhancers.htm
 
Hat eben keiner Bock auf ein halbfertiges Frickelsystem.
 
Kann mir hier mal jemand einen WIRKLICH driftigen Grund für den Umstieg auf Vista geben. Auch beim Kauf eines Neuen Systems sehe ich da absolut KEINEN Grund.
 
Der durchschnitts user sieht einfach keinen vorteil in einem upgrade. mit aero und dx10, können die wenigsten was anfangen, zumal die dx10 spiele auch unter xp laufen werden - dass sie unter vista "besser" aussehen (bei entsprechender hardware) wissen die wenigsten, und interessiert auch nicht. letztendlich wird auch die neue intel plattform keinen verkaufsschub bringen, denn auch da sind die verbesserungen nicht sichtbar genug um xp user zum upgrade zu bewegen.
wen interessier schon die verbeserte vpro fernwartung, wenn die leute nicht mal wissen was remote desktop ist. 802.11n? Wlan konnten doch schon notebooks vor 4 jahren. der ottonormalverbraucher kann mit solchen "verbesserungen" einfach nix anfangen, weil sie in der handhabung keinen unterschied machen - sie sind nicht "sichtbar" bzw "spürbar".
es ist halt einfach so dass 90% (oder mehr) der menschen keine ahnung von PCs haben. die wollen damit "ins internet", oder "was spielen", vielleicht noch "musik hören" ... der rest interessiert einfach nicht. Bis die technologie verliebten konzerne das begriffen haben, wirds keinen "grossen andrang" geben.
 
hat einer Versucht von ner AVI nit NERO 7 ne DVD zu erstellen???
Ich habs 3x gemacht (Ubutu(Vollversion) , XP, Vista(Demo)).
Gleiche Einstellungen, AVI, Rechner. Ubutu-gut(2st.) xp-ging noch so(3 1/2st)
VISTA-zum teufel(6st)-Absturz.na ja , was kann man den erwarten, wenn schon fürs Hauptsystem sofiel resoursen Draufgehn. ich Bleib bei Ubutu!!!

PS: Fehler sind absicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles