Vista: Microsoft sieht erste Erfolge gegen Raubkopien

Windows Vista Die bei Windows XP eingeführten Maßnahmen zum Schutz vor der illegalen Verbreitung des Betriebssystems waren eher Nachbesserungen als wirkungsvolle Abschreckung für Menschen, die lieber eine unlizenzierte Kopie von Windows einsetzen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Microsoft konnte nur Markführer werden, weil die ersten Windows- und Office-Versionen ohne jeglichen Schutz auf einfachste Weise für jedermann kopiert werden konnten (im Gegensatz zu vielen Produkten anderer Firmen) ohne großes technisches KnowHow haben zu müssen. Nun macht Microsoft die Schleusen dicht, die sie anfangs "vergessen" hatten...
Aber es ist natürlich ihr gutes Recht. Und auch das wird wieder zur Gewinnmaximierung führen. Die Geschäftsführung von MS sind schon clevere Leute, das muss man zugeben.
 
@martin0169: full ack
 
@martin0169: Das ist aber albern, denn Mircrosoft wurde Marktführer zu einer Zeit in der fast niemand einen CD-Brenner im PC hatte! Die Schutzmechanismen wurden mit der Zeit nur schärfer, weil die Leute mehr know-how bekamen... das hängt beides miteinander zusammen und ist kein "Hintertürchen" von MS!
 
@AshHaushaltswaren: So einen Blödsinn habe ich ja selten gehört! Zufällig stamme ich aus dieser Zeit und habe damals auch schon mit PC's gearbeitet. Mein erster Rechner war ein Atari PC3 ('n 8088er), und Windows sowie DOS gab es damals nur auf 5,25" und 3,5" Disketten. Und diese waren definitiv nicht kopiergeschützt. Von CD's als Datenträger für Computer hat seinerzeit noch keiner gedacht, die gab's gerade mal als Medium für Musik... Das "vergessene Hintertürchen" ist der Kopierschutz, den man sehr wohl kannte, aber auf den man (bewußt?) verzichtet hat und schwupp-di-wupp war plötzlich auf allen PC's Windows... so ist MS Marktführer geworden. *kopfschüttel* wie sagte Dieter Nuhr mal?
 
@martin0169: Stimmt!!! MS Windows und Office konnten nur zum quasi Standard werden, weil es jeder haben konnte ohne vom Kopierschutz genervt zu werden. Mittel.- bis langfristig wird MS seinen Marktanteil deutlich reduzieren... Glaubts net? Reden wir in 5+ jahren nochmal drüber....
 
@martin0169: Zitat Bill Gates: "Solange sie sie [die Software] stehlen, wollen wir, dass sie unsere stehlen. Sie werden in gewisser Weise abhängig und dann werden wir herausfinden, wie wir Zahlungen erwirken - irgendwann im kommenden Jahrzehnt."
 
@martin0169: Genau, du hast absolut keinen Plan!!! Linux gibt es umsonst, also ist der von Dir genannte Grund absoluter Blödsinn.
 
@martin0169:

Auf soviel Unsinn auf einem Haufen muss man erst einmal kommen! Dass die Marktführerschaft in der Funktionalität und einfachen Bedienbarkeit von Windows/Office liegen könnte, schließt Du völlig aus, oder wie? Nur die leichte Kopierbarkeit ist Ursache? Das solltest Du dann aber bitte schön anhand unumstößlicher Fakten belegen, und das dürfte Dir ziemlich schwer fallen!

Nicht jede Behauptung ist auch Wissen!
 
@martin0169: Jede derartige News hat dieselben Aussagen im Kommentarbereich. :o
 
MS, träumt weiter...
Für Vista gibts ja viele Umgehungsmöglichkeiten und die funktionieren bis heute einwandfrei.
 
@nils16: ... wenn man sich keine Updates lädt
 
@matzem87: ..Bist Du Dir da ganz sicher :-) , oder hast Du es nur von anderen gehört?
 
@nils16: Nee, es funktioniert weiterhin 1A! :-)
 
@fuchs: jau auf jeden
 
@nils16: schon doof wenn man sich jetzt schon auf ner öffentlich zugänglichen Newsseite einfach mal so zur Raubkopiererei bekennt. tztztz. und NEIN, ich habe keine Raubkopie von WinVista. Ich verwende (noch) WinXP. Meine Hardware is so oder so im Moment zu schlecht dafür und für neue hab ich im Moment definitiv keine Kohle :)
 
@nils16: Es werden sogar alle Updates anstandslos geschluckt.
 
Lass sie doch denken sie hätten Erfolg.
 
Man sollte nicht vergessen, dass er hier von professionellen Fälschungen spricht, die dann Verkauft werden. Bei solchen ist ja denke ich keine Anleitung zum Cracken dabei, da sie ja als vermeintlich echt verkauft wurde. - Wenn nun aber jemand wissentlich ein illegales Windows Vista einsetzten will, ist das wiederum was anderes, da so auch umständlichere Sachen durchgeführt werden könnten, die so sonst nicht möglich wären. usw.
 
Es gibt ein Tool für alle Vista Versionen, der simuliert einfach ein OEM-Bios und mit einem Mausklick wandelt sich Windows Vista in eine originale und aktivierte OEM-Version :) WOW, super Schutzmaßnahmen von MS!
 
@iljasik: genau das gleiche habe ich auf gedacht. Vorallem wurde bisher absolut nichts von MS dagegen unternommen und das ist auch nicht die einzigste Möglichkeit sein Vista registriert zum laufen zu bringen. Allerdings glaube ich, es ist eher so gemeint wie t6|Mr.T schreibt. Es geht MS hierbei eher um den Verkauf von gebrannten Versionen. Dabei hat MS warscheinlich schon einen Fortschritt gegenüber XP geschafft.
 
Kann bei denen sogar kostenlos anrufen und seine kopie "freischalten" lassen hab ich gehört, bzw sagt man..
 
Schön und gut zumindest haben sie viel Aufwand und viele Ressourcen reingesteckt...
Ressourcen und Aufwand die sie lieber hätten in anderen Bereichen einsetzen sollen um Vista wirklich zu einem verbesserten Nachfolger von XP zu machen. Paladium bzw. das neue Dateiverwaltungssystem wurden ja nicht implementiert...auch basiert Vista immer noch auf dem alten BIOS aus den 80'ern.
 
@facehugger: Was kann Microsoft denn bitte dafür, dass die BIOS-Struktur immer noch die alte ist? Und seit wann basiert ein Betriebssystem direkt auf dem Bios?
 
@t6|Mr.T: nun das BIOS ist für das booten des OS verantwortlich also ohne BIOS kein OS. Es gibt auch in dieser hinsicht eine weiterentwicklung namens EFI (siehe Wikipedia für details). Nur als bsp das neue OS von Apple (Leopard) läuft auf dem "neuen" Bios, Vista hingegen nicht, kannst also kein Vista unter Mac installieren einfach so. (mit Boot Camp geht das, das simuliert einen "alten" Bios).
 
@facehugger: Aber Microsoft kann doch nicht mal so ebend was anderes als ein Bios voraussetzen... dann wäre der Prozentsatz, der Recher auf denen Vista laufen würde sehr gering. Apple verkauft ja Hardware + OS. Für die is es da etwas einfacher. Gebe dir aber Recht, dass man langsam mal das BIOS über Board werfen sollte.
 
@t6|Mr.T: Ein feiner Wortwitz, falls er denn beabsichtigt war...
 
Ich muss ehlich sagen: Das ist eine wahnsinns Leistung. Die Systeme in XP hat man ja noch einfach beseitigt, aber selbst, wenn man sie in Vista außer Kraft gesetzt hat, hat MS noch die Möglichkeit dir das System zu sperren weil sie es mitbekommen können. Ich glaube DAS ist der Punkt. Das System knacken ist auf lange Zeit kein Problem aber es geknackt zu lassen ist das wahre Problem.
 
@pool: microsoft möchte sein betriebsystem verbreiten. und es wurde unter vorgehalteneer hand schon gesagt, man solle doch wenn, dann bitteschön windows vista "kopieren". ob diese doppelmoral auf dauer so gut ist, sei dahin gestellt. das allgemeine interesse an vista ist gering und vergleichbar mit windows me. man versucht aber trotzdem alles als erfolg darzustellen, auch wenn die verkäufe eher ein zwang für den käufer ist, denn meist ist ja ein windows vorinstalliert. wollen wir hoffen das windows vista ein richtiger flop wird, damit diese technik erst gar nicht verbreitet wird. jetzt versucht man mit allen mitteln (meist mit moralvorstellungen), diese technik an den mann zu bekommen. dabie übersieht man schnell, dass windows vista die vorstufe zur totalen überwachung wird. TCG, DRM, etc, sind keine kleinen geschichten. Diese Techniken können unter Umständen den ganzen rechner lahm legen. microsoft selbst hat eine gesetzestext mitformuliert, wonach es bald jeden softwareanbieter erlaubt sein wird, nach vermeindlichen kopien zu suchen und diese dann unwiderruflich zu sperren. dann brauchst du keine firewall mehr, dann ist es möglich wirklich ALLES was du tust zu beobachten? du glaubst das nicht? es ist bereits.
 
@spreemaus: Sabel, Sabel, Sabel nur Müll.
 
Finde das alles gut. Die Zahl der illegalen Nutzung wird runtergehn und das ist doch schon ein Erfolg. Dass man sowas nie 100% abschalten kann, weiß MS selbst. Außerdem wird es denen Recht sein, wenn paar Freaks das System umgehen. Die Helfen doch indirekt für weiteres Vorgehen seitens MS. Also alles im Grünen
 
Ob solche Meldungen die Chinesen wirklich interessieren? Oh ja doch, die Verpackung, da müssten wir noch etwas nachbessern.
 
die hälfte hier macht sich darüber lustig das einem software-unternehmen durch raubkopien schaden entsteht, bezogen auf den kopierschutz. jedem software-entwickler hier wünsche ich das gleiche, wenn er nichts anderes von sich geben kann. aber sich dann beschweren warum einfache programme mit securom oder so aufwarten.
 
[ ] Du hast verstanden was genau an Kopierschutzmassnahmen kritisiert wird und warum.
 
@n00n: MS strebt die Weltherrschaft an, und das mit unsauberen Methoden. Schon mal daran gedacht?
 
Ist doch immer das selbe......bei allen andern Entwicklern spielen Kopien keine Rolle, blos die eigene Software soll gefälligst nicht kopiert werden.

Ich wünsche mir sehnlich das MS so weitermacht und am Tag X einfach mal alle illegalen Versionen für eine Woche deaktiviert sofern möglich. An diesen Tagen müsste dann natürlich auch die Support Hotline und die Aktivierung per Telefon geschlossen sein :-)

Dann wären alle Badeanstalten und Kinos voll und die Hälfte der Chats und 50 % der Gameserver für Onlinegames leer.
 
@Tomato_DeluXe: Der Tag X wird kommen an den die leute die ein illegales oder legalens windows haben es auf einmahl gespert sind und endlich einsehen umzusteigen einige setzen auf linux das sind die jenigen die immer etwas pasteln wollen am os und andere steigen auf mac os um das sind die jenigen die ein bequemes os gewönt sind was auch noch perfeckt auf die eigene apple hartwär abgestimmt ist nur die jenigen die sich auspionieren lassen und sich vorschreiben lassen wollen was sie in zukunft am rechner dun dürfen und was nicht bleiben bei windows
 
Ich sehne diesen Tag herbei. Mehr Konkurrenz, niedrigere Preise, mehr Innovation und mehr Arbeitsplaetze im IT-Sektor. Ach wie schoen.
 
naja eigentlich ist es ok, dass sie die aktivierung verstärkt haben so kommt man sich als käufer nicht als dummer vor. und da es bei uns ja auch sehr humane preise gibt meines erachtens, ein Os für die nächsten 3 - 5 Jahre für 100€ mit vielen neuen Features die schon integriert sind, z.b. DvD Maker, Player, Bildergalerie ist schon ok. Wer allerdings die Absicht derzeit verfolgt Vista illegal zu nutzen, wird heutzutage erstmal nicht aufgehalten. Da aber das Windows Update und das "ständig im Internet sein" mitlerweile zum Standard geworden ist, muß heute jeder der eine solch illegale Kopie hat damit rechnen, daß er demnächst mal neuinstallieren darf, auch wenn diese Fixes nur 24h halten würden.
 
Egal ob gekauft oder geraubt. für mich ist vista gar nich interessant genug.
da kauf ich mir lieber einen mac. vista ist nicht das was ich mir für die zukunft wünsche... zu verspielt, zu träge, zu wenig wirklich neues was den workflow verbessert... und die aktivierungsparanoya?? ne, nich mit mir...
 
@Rikibu: Genau das ist der Punkt... Ich glaube schon, das es weniger illegale Kopien gibt, aber nicht weil man Probleme mit dem Kopieren hat, sondern weil man es einfach nicht will. Es besteht schlicht kein Bedarf. Vista erfüllt nicht mal annähernd die, von MS selbst, hoch angesetzten Erwartungen. Von den 20 Millionen verkaufter Lizenzen vergammelt ein großer Teil doch bei den OEMs, was ja auch durch die heutige Meldung indirekt bestätigt wird. Was, aus gutem Grund, "keiner" haben will, braucht somit auch nicht kopiert werden.
 
"um das neue Windows zu nachzumachen."
ein ZU zuviel
 
@all: Ich wolte nur mal sagen das es schön ist zu sehen das ms es hinbekommt das mann vista nicht so leicht
kopieren kann.Es fällt aber auf das wenn man die News heute so liest das ms sich nicht überall so anstrengt wie beim kopierschutz,schade eigentlich ms.
 
Software Piracy ist nicht cool sondern ein verbrechen.
es kann doch nun wirklich kein problem sein, €114 fur Home Premium bzw. €169 für Ultimate auszugeben. Office gibts auch schon für lächerliche €149 also was soll der kindische blödsinn?
 
@.NET Developer: du sprichst aber da von den systembuilder versionen die auf xp aufbauen. was ist, wenn jemand die klicki-bunti version, ohne xp zu haben, wünscht. da muss der kunde schon locker das doppelte in der tasche haben
 
@AlyxO: Wie kommst du bitte auf so etwas? Höre das erste mal das man für die SB Versionen von Vista XP besitzen muss :>
 
@.NET Developer: Ganz Deiner Meinung!
@AlyxO: Du meinst die Upgrade Express-OEM's? Aber auch die kann man ganz offiziell laut MS ohne vorheriges XP installieren 8)
 
Alles ist hackbar.....
 
RR@: Wenn sich der grösste Teil der Schreiberlinge in diversen Foren mit reeller Arbeit beschäftigen würden, anstatt solches Wischi-Waschi und Gesejre in schriftlicher Form zu "hinterlassen", hätten sie mit dem verdienten Geld problemlos bereits die teuerste Vista-Version vergoldet kaufen können! Also, fertig mit Crack-Versuchen, mit hintersinnigen Überlegungen, ob und warum nun Microsoft .... !? Oder geht es diesen Typen ums ausschliessliche meckern? Jungs, wenn ihr einen BMW wollt, müsst ihr doch die x-tausend Euros hinblättern, da nützt auch kein Klagen! Und, übrigens, wenn einer die paar Hundert Euro für das OS nicht zusammenbringt, soll er sich weiterhin mit einer Vor-Version, ME, 2000, XP beschäftigen, oder? Man soll nur haben, was man sich auch leisten kann! So gibts keine Probleme. :-))
 
Vista ist noch viel zu fehlerträchtig. Daher kopieren es die Raubkoierer auch nicht, weil sie so einen Müll nicht wollen. Jeder Kopierschutz läßt sich aushebeln. Es gibt KEINEN 100%igen Schutz. Microsoft sollte lieber an einem fehlerfreien, stabilen und sicheren System arbeiten, anstatt an Kopierschutzmechanismen und DRM.
 
@kfedder: jo dem schliess ich mich an....die könn uns das nich ewig verweigern....die kack versionen von heute wil kein schwein freiwillig.....und die 100%tig ausgereifte wird dann wohl wieder für jedermann ohne dähmlich anmeldung funzen, datenschutz rulez :D
 
is schon interessant dass MS den im Moment verfügbaren, und funktionierenden hacks in keiner weise irgendwelche aufmerksamkeit schenkt. vielleicht wollen sie einfach nicht zugeben dass die aktivierung umgangen werden kann, oder es passt ihnen in den kram weil dadurch die verbreitung ihres OS wieder mal erhöht wird.
Folgende taktik könnte auch dahinter stecken: die noobs die keine ahnung haben sollen sich denken: "boah, wenn die 'freaks' so viel arbeit investieren um vista verwenden zu können, muss es schon gut sein...ich werds ma ownen".
wie auch immer, ich bin gespannt wie sich der kampf zwischen MS und den Hckern weiter entwckelt.
 
@nonyob:
es ist kein kampf.. sondern eine abhängigkeit !

und wer heute noch .. auf ein system sich festlegt... selber schuld.
die geschichte hat uns gezeigt das mono-kultur mit der zeit zerfällt.

 
@faber38_2: ich habe eher den technischen aspekt gemeint. ich finde es aus rein technischer sicht interessant wie MS versuchen wird die im moment funktionierenden Hacks ausser Kraft zu setzen. Dann sind wieder die Hacker am Zug, die neue Wege finden müssen um die Aktivierung zu umgehen. Es macht mir spass dieses Katz und Maus Spiel zu verfolgen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles