iTunes ab sofort mit Alben-vervollständigen-Funktion

Internet & Webdienste Apple hat seinem iTunes Store eine neue Funktion verpasst. Diese ermöglicht den Kunden, heruntergeladene Lieder zu kompletten Alben zu vervollständigen. Für jeden gekauften Titel fallen 99 Cent vom ursprünglichen Albumpreis weg. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klingt gut, aber das bringt mich trotzdem nicht dazu, qualitätsgeminderte Mucke aus dem Internet zu kaufen.
 
@mcbit: sollbst wenn die "Mucke" in Top Qualität wäre würdest du sie vermutlich nicht kaufen. Da du mit deinen Ohren kaum die Minderung hören würdest.
 
@mcbit: Oder spielst du einfach nur auf die Kommerz-Kacke an, die zur Zeit wieder um sich greift? :-)
 
@mcbit: hauptsache du hast auch noch was dazu gesagt..
 
@matzem87:Du meinst, ich höre den Unterschied zwischen CD und 192 kb/s nicht? Und bei 128 kb/s erst. Also wirklich, wenn man den nicht hört, benötigt man keine gute Anlage. Und habe nichtmal eine High End Anlage, sondern kleine Mittelklasse . @der_da: Ich wollte auf gar nichts anspielen. Als ich schrieb "klingt gut", meinte ich das auch. Für Fans von komprimierter Internetmusik ist das Geschäftsmodell eine gute Sache. @phore: ich gehe davon aus, dass Du nichts verstanden hast von dem, was ich meinte, aber egal, Dein Kommentar strotzt nur so vor Aussagekraft - Glückwunsch.
 
Klasse Idee! Gefällt mir zuerst nur ein Lied von einer bestimmten Gruppe und danach werde ich neugierig auf die anderen Titel, bekomm ich sie direkt! Supi :-)
 
Na das ist doch mal ein nettes Feature - da kauf ich mir doch direk mal ein wenig "qualitätsgeminderte" Musik :D
 
Apple mit ihrer DRM verseuchten Musik, darauf kann ich gut verzichten.
 
Dafür mit funktionierendem DRM, was mal einen Unterschied zum Windows Media-System ausmacht. :)
Zum Thema: So muss es sein, das ist gut für die Künstler und nutzt die Vorteile, die es im Onlinekauf gibt.
Und jetzt hängt sich Steve noch etwas mehr in die Gehörgänge der Plattenbosse und schon haben wir ein DRM-freies iTunes mit klasse Funktionen. :)
 
Solange die Online-Musik-Shops ihre Musik mit DRM anbieten, bleiben Itunes & Co. für mich leider tabu. Der einzige Online-Shop, bei dem ich bisher Musik online gekauft habe, ist www.allofmp3.com. Da bekommt man die Auswahl des Audioformats und kann so selbst entscheiden wieviel man für einen Song ausgeben möchte. Je höher die Qualität, umso höher der Preis. Trotzdem bleiben die Preise extrem niedrig und die Musik wird ohne DRM angeboten. Wenn alle Shops das so anbieten würden, würde ich sogar noch öfter online Musik kaufen.

Die Sache mit den Künstlern ist so ein Ding. 1. geht das meiste aus den Erlösen eh an die Plattenfirmen und nicht zwangsweise an den Künstler. 2. ist jetzt 2007 und die Welt hat sich verändert. Man muss mit der Zeit gehen und schauen, was die Käufer wollen und nicht andersherum. Die meisten Chart-Künstler bringen uns heute meist nur Cover von alten Songs oder halt durchweg das gleiche. Man muss sich nur mal die Emo-Welle im Moment angucken. Theoretisch könnte alle Songs von derselben Band sein. Man würde es nicht merken. Die Musikindustrie traut sich einfach nichts Neues. Stattdessen wird den Menschen immer wieder dieselbe Scheiße angeboten und dann wundern die sich, wenn die Käufer das irgendwann schnallen und die Verkäufe zurückgehen.

CDs sind sehr teuer geworden und heutzutage überlegt man sich das daher 2 Mal bevor man sich was kauft. Ich kaufe z. B. nur Musik von sehr ausgewählten Künstlern, die ich dann auch gerne dadurch ünterstütze. Besonders bei einer Band gebe ich sehr viel aus, weil ich mir da immer jede einzelne Version (CD, Platte, DVD, Kassette) von jedem Release kaufe. Das ist es dann aber auch wert. Ich sehe nicht ein, warum ich bei 90 % der Künstler für ein Album mit vielleicht 2 guten Songs (von 10 oder 15) 15-20 Euro ausgeben soll. Das kann nicht sein. Und bei Itunes einzelne Songs ziehen kommt für mich auch nicht in Frage, weil ich diesen ganzen DRM Mist nicht mitmachen will. Ich will hören, was ICH will und ich will kaufen, was ICH will. Ich will nicht von irgendwelchen Firmen gemonitored werden, damit die mir dann Werbung oder ihre "Empfehlungen" schicken können.

Die Musikindustrie geht den falschen Weg und das beginnen sie gerade zu spüren. Erkannt hat sie es allerdings leider noch nicht.
 
@noneofthem: Ich bin der Meinung: Sobald DRM entfernt wird, geht das Raubkopieren im großen Maßstab wieder los.
 
DRM schützt nicht vor raubkopien....
 
@noneofthem: allofmp3 stierbt eh aus. Oder kann jemand von euch noch Geld auf sein Konto laden?
 
Wenn man will, kann man alles raubkopiert bekommen. Das ist nun mal so.
Du kaufst dir völlig legal eine CD, wirfst die in deinen Computer und die meisten CDs (die das auch wirklich sind) lassen sich ohne Probleme z.B. in MP3 codieren.
Und ja, so muss es sein.
 
@TobWen: Genau, DRM ist "sachuld", dass Portale von Filesharingnetzwerken so leer sind:-) DRM ist nur dazu da, ehrliche Käufer zu verarschen. Wenn ich ein Track kaufe, bzw die rechte daran, will ich den auf jedem Gerät meiner technischen AUsstattung hören können - auf JEDEM. Ich möchte den auf CD brennen können, auf den MP3-Player bannen, auf der XBOX lagern und hören und und und.
 
@TobWen: Genau, DRM ist "schuld", dass Portale von Filesharingnetzwerken so leer sind:-) DRM ist nur dazu da, ehrliche Käufer zu verarschen. Wenn ich ein Track kaufe, bzw die Rechte daran, will ich den auf jedem Gerät meiner technischen Ausstattung hören können - auf JEDEM. Ich möchte den auf CD brennen können, auf den MP3-Player bannen, auf der XBOX lagern und hören und und und.
 
@TobWen: also das is ja mal totaler quatsch... schonmal in so ne tauschbörse reingeschaut... da findet man auch jetzt schon alles, obwohl es noch drm in den onlinestores gibt. meine meinung dazu is: wer jetzt schon saugt, wird das auch in zukunft tun bzw. wer jetzt noch nicht saugt, der wirds auch nich tun nur weils drm nichmehr gibt! soll heißen: durch die abschaffung von drm wird sich bei raubkopienen wenig bis garnichts ändern.
 
ich frag mich immernoch, was die Leute gegen DRM haben... 1x downloaden, brennen...
auf wievielen PCs braucht man wirklich eine MP3?
 
@Silencio: Darum geht es nicht, Du wirst gezwungen, Hardware zu kaufen (Mp3-Player), die DRM können. Es gibt Leute, die hören MP3 auf vielen verschiedenen Geräten/Rechnern - das wird enorm eingeschränkt. Außerdem stinkt es vielen Leuten aus Prinzip, dass durch DRM der Nutzer bevormundet wird. Das wird mit dem digitalem TV und DRM noch viel schlimmer werden. Angeblich wurde DRM als Kopierschutz eingefürht, es hat nicht geklappt, also sollte man es wieder abschaffen. Wird aber nicht, ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich