Vista: Apples Boot Camp Software ist nun kompatibel

Windows Vista Apples iPod und die dazugehörige Software iTunes sind vielleicht noch nicht voll mit dem neuen Windows Vista kompatibel, doch die Software Boot Camp, mit der Vista auf einem Mac installiert werden kann, kommt nun mit dem neuen Betriebssystem zurecht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und es funktioniert sogar :)
 
@pr0xyzer: Ich habe es nur mit meiner (legalen) Business-Version ausprobiert. Würde mich interessieren, ob die "Variante", die von WinFuture.de vor kurzem vorgestellt wurde, auch funktioniert...
 
Ihr habt es so formuliert, als ob es eine Vista-News ist! Korrekt wäre jedoch: "Apple: Boot Camp Software ist nun Vista-kompatibel"
 
@TobWen: Das kann ich nur bekräftigen.
 
@TobWen: stimmt immerhin ist es apples programm
 
@TobWen: jo die überschrift sollte geändert werden!
 
@TobWen: Überschriften erstellen ist gar nicht mal so einfach wie es scheint. Das ist heute schon mind. die zweite News, deren Überschrift in die Irre führen kann :) ... aber wenn die Newsschreiber das wenigstens noch ändern, wenn sie die Kommentare lesen - dann ist Winfuture weiterhin eine sehr gute und informative Newsseite. Also: Erhört diese Kommentare =)
 
@KaneStar: Das Problem ist, dass nim seine Überschriften in den seltensten Fällen ändert...da ist er wohl etwas stur. Dachte aber an genau das gleiche als ich den Artikel gelesen habe.
 
@TobWen: Also mal unter uns? Was geht denn mit euch ab? Wie kann man denn nur so spießig sein... Ich gebe nim recht!!!
 
Hat mit der alten mit ein paar Tricks schon gut funktioniert, aber mit dieser Version sind bei mir alle Fehler weg und Vista läuft inkl. iSight super
 
Danke! Mac OS X ist super!!!!!!!!!!!!!!!!
 
auf tomshardware haben sie das macbook pro mit bootcamp als "windows-pc" getestet, hmm.. schneller als die workstation notebooks der "normalen"hersteller... kommt man da nicht ins grübeln ?
 
@Wahnsinniger: Du sprichst mir aus der Seele! :)
 
selbst apple kocht nur mit wasser.
 
@krusty: WAS man damit kocht, darin liegt der Unterschied.
 
"BootCamp" ist übrigens "nur" ein Image, welches 1. ermöglicht, die Festplatte so neu zu partitionieren, dass Mac OS X und Windows gleichermaßen startfähig sind (u.a. wählbar, wenn man beim booten die "alt"-Taste gedrückt hält) und 2. die für Windows nötigen Apple-Hardware-Treiber auf eine CD brennt.
 
@Marcel_75: Was hätte man denn auch sonst erwarten können?
 
@doneltomato: Hatte das nur mal angemerkt, weil ich oft den Eindruck habe, dass manche User glauben, BootCamp sei "eine Art Emulator oder Virtual Machine" ... :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich