Intels Prozessoren ab 2008 mit integrierter Grafik

Hardware Intel hat gestern nicht nur einen Ausblick auf seine kurzfristigen Pläne zugelassen, sondern auch über die folgende Prozessorgeneration "Nehalem" informiert. Diese wird einige neue Funktionen und Eigenschaften mit sich bringen, die in den Produkten ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich denke das bricht amd endgültig das genick :-(
 
@danmarino13: hast du ne ahnung? woher hat wohl intel diese idee? warum hat amd ati übernommen? die planen schon lange einen ändliche lösung!!
 
@danmarino13: Ich habe zwar einen Intel in meinem System, das tut aber nichts zur Sache ! Die Idee hat AMD schon lange vor Intel gehabt, die wird auch schon seit längerer Zeit entwickelt und umgesetzt. Wenn Intel nichts nachmachen kann, fühlt der Hersteller sich nicht wohl. Die Hersteller beider Konzerne sind aber selber daran schuld, da sie immer und immer wieder Werbung für die Zukunftsproducktpalette machen. Sollen sie doch mal das Maul halten, in Ruhe, still und heimlich ihr Produckt entwickel, einen Monat vor der Markteinführung richtig gut werben und gut ist es.. Mfg Andy..
 
@danmarino13: Das bricht AMD das Genick? Naja... wenn du meinst....
Ich erinnere nur an den Cyrix MediaGX, der früher auf dem Markt war. Damals hatten Via, IBM und Cyrix schon einmal versucht, alle Funktionen auf einen Chip zu vereinen. War das Teil erfolgreich? Nein.. es war der größte Ladenhüter, denn das Teil konnte nur eines richtig gut: Dem User durch mangelhafte Performance den letzten Nerv rauben. Zudem denke ich, dass diese sogenannte System-on-a-Chip-Lösung einen großen Nachteil hat: Geht eine Funktion kaputt, ersetzt man das ganze Teil. Ein teuerer Spaß also. Ich messe diesem Konzept nicht viel Erfolg bei. Und auch wenn AMD das gleiche planen sollte, so werden die damit genauso auf der Nase landen wie Intel oder genau den anteiligen Erfolg haben, den sie jetzt auch haben.
 
@ffx: Anderer Vorschlag, rüstest du auf, hast du direkt nen neueren Grafikkern, der dann wiederum kein Flaschenhals am CPU ist. Daaaaass das System im Endeffekt langsamer ist und sich LOGISCHERWEISE (man, ab und zu kann man auch mal nachdenken vorm Schreiben) nicht für die neuesten und tollsten Spiele eignen wird das sehe ich doch mal als selbstverständlich an?? Sollte es dennoch von AMD ne gescheite Lösung mit einem guten ATI-Chip geben mit dem es doch möglich ist, dann doch umso besser oder?
 
@danmarino13: die Lösungen sind doch eher für den Bürobereich. Ein simpler PC der möglichst leise ist ein wenig Energi frist.
 
@ffx: Ich glaube kaum das du die CPUs aus Anfang der 90ziger mit heutigen vergleichen kannst, die Performance einer aktuellen Onboardgrafik ist schon fast spieletauglich . Gehen wir davon aus im geringsten Fall ist die Grafik innerhalb der CPU in 2 Jahren so schnell wie eine GMA950 oder Nvidia 6150 oder Ati300 , für Office ist das in hochintegrierten Systemen mehr als ausreichend und sogar Vistatauglich. Für derartigen Anwendungsgebiete wird dieser Chip auch hauptsächlich gedacht sein.
 
ich denke AMD wird sich eine passende Antwort einfallen lassen..

Ich werd aber trotzdem bei Intel bleiben :o)
 
Oh hatte ich geschrieben das Intel 2-3 Vorteile neuster Technik hat? siehe Beitrag "Intel: Bis zu 45% mehr Leistung und SSE4 noch 2007" ______ Muss nun sagen 3-4 Vorteile mehr als AMD. ______ Glaub auch das AMD echte Probleme bekommt.
 
Verstehst du deinen Beitrag eigentlich selbst? *g*
 
nene... intel macht das, weil sie wissen, sie bekommen bald probleme... der k10 kommt bald und dann sind alle intels nur noch lahme enten :) und beachtet mal die forumliereungen... intel will das machen , was amd schon lange macht... tja.. intel muß mal wieder kopieren? *gg*
 
@Undergroundking: Das will ich sehen... soll AMD seine Stromfresser CPU doch mit seiner Stromfresser Graka kombinieren... ich denke mal wir werden 2008 mit einem AMD rechnen können der bis zu 300 Watt an Strom zieht... AMD war selten ökonomischer und mit ATI haben sie sich nicht grade eine Firma eingekauft, die dem entgegenwirken würde... Wie war das noch? Der R600 soll 260 Watt ziehen? die GF8800GTX zieht 114 unter Vollast... Core2Duo -> X2 verhält sich da ähnlich... Für das was ich an Kohle für Strom bei sowas ausgebe kaufe ich mir dann doch lieber gleich ein Dual QuadCore System mit Dual SLI Lösung... verbraucht den selben Strom und kostet auf 5 Jahre gesehen das selbe... ... über den Sinn dieser Geschwindigkeit will ich dabei garnicht reden.
 
@Ich2: "Den hier getesteten Athlon 64 X2 4800+ gibt AMD mit einer typischen Leistungsaufnahme von 65 Watt an - ebenso wie Intel für den Core 2 Duo E6700. Und die Effizienz pro Takt liegt nun auch auf Intels Seite." Wo siehst du da nun den Grund wieso die eine eine Stromfresser CPU ist und die andere nicht?
 
Ich2: "verbraucht den selben Strom und kostet auf 5 Jahre gesehen das selbe..." Diese Rechnung setzt aber vorraus das du 5 Jahre lang bei deinem System und deinem Prozessor bleibst und so schnell wie sich die HArdware ändert, ist das echt eine lange Zeit!
 
@Patata: Was eine CPU unter Vollast macht ist nicht relevant, sondern wie gut sie die Energieaufnahme im Office Betrieb drosselt. Und das kann der Core2Duo defacto besser und mit weniger Verlustleistung und Abwärme, die wiederum weniger Kühlleistung für ein High End System erfordert, was auch wieder zu weniger Stromverbrauch führt... @AshHaushaltswaren: Die Abschreibungszeit für einen PC beträgt 5 Jahre, darum muß er so lange halten :) ... Mal abgesehen davon... alle 3-4 Jahre einen aktuellen PC kaufen reicht in meinen Augen... ich hatte damit nie große Probleme, bin aber auch kein Hardcorezocker
 
@Ich2: wieso hat dann THG in ihrem 45W Rechner einen AMD und keinen Intel verbaut? ganz einfach, weil die AMD weniger Strom mit aktiviertem Q&C verbrauchen als ein Intel mit seiner Stromspartechnik. Solltest dir mal durchlesen.
 
@Desperados: Korrekt, AMD CPUs brauchen im unbelastetem Zustand weniger als der Core2. Ist auch einer der Hauptgründe warum ich einen AMD und keinen von Intel hab. Mein CPU ist 90% der Zeit gar nicht bis kaum belastet und verbraucht dank C&Q dementsprechend wenig Strom.
@Ich2: Hallo Intel/nVidia-Fanboy :-) (sorry musste sein). Wenn du sagst das alles von (ATi/)AMD soviel Strom verbraucht, warum verbraucht dann mein Mainboard (A8R32-MVP) mit ATi Chipsatz im Vergleich zu einem gleichwertigem von nvidia weniger Strom und kann ohne aktiv Kühlung und ohne monströse Heatpipes gekühlt werden? Und ich glaub auch nicht das der R600 so viel Strom braucht und wenn doch triffst nur für das Flagschiff zu und wer das Geld für so eine Karte hat, der wird sich nicht um den Stromverbrauch kümmern. Und bei den kleineren, x2600, wirds dann schon anders aussehen und genau auf diese Karten warte ich.
 
@ Peter_J_Georg: Spar dir die Polemik... seitdem Intel vor einigen Monaten die neue Reihe mit selbem Namen rausbrachte sind sie im ruhemodus gleichwertig... Die Tests die das noch anders zeigen sind entsprechend veraltet. Der Stromspar PC von THG basiert a) noch auf der alten Annahme und b) spielte dabei auch der geringe Preis eine Rolle. .. Was die 260 Watt vom R600 betrifft: http://www.hardware-mag.de/news.php?id=40314 ... sind nur 240, hab mich geirrt :) ... Ob Flagschiff oder nicht... der direkte Vergleich machts... Und wenn man Leistung/Preis von AMD und Intel gegenüberstellt, sind derzeit die AMD'S weit hinten... das hat nichts damit zu tun ob jemand Fan von irgendwas ist, sondern mit objektiver Einschätzung des Marktes... Die Fachpresse ist zu meiner Unterstützung derzeit auch der selben Meinung. also google statt Polemik wäre eine Option werter AMD/ATI Fanboy ... PS: Ich habe sowohl einen Itel als auch einen AMD Rechner hier stehen...
 
@Ich2: Soll ich dir was sagen? Diesen Kommentar hier verfass ich grad an meinem gut funktionierendem PC mit Intel CPU und der hat sogar eine alte FX5200 drin. Das aber High-End nur einen Bruchteil des Umsatz ausmacht hast noch nie gehört? Wenn jetzt zum Beispiel die x2600 dann besser ist als die 8600 und weniger Strom braucht ist ATi in dem Preissegment vorne und das macht schon mehr aus als High-End. Wenns anders rum ist schauts dann halt schlecht aus für ATi. Und die Quelle zu 240W, woher wissen die das? Wurde der R600 etwa schon vorgestellt, reine Spekulationen/Vermutungen. Für mich wäre AMD immer noch vorn, und zwar nicht weil ich nur AMD CPUs will, sondern weil ich nicht mehr als 80-100€ fürn CPU ausgebe und da gibts von Intel nichts gutes soweit ich weiß, von AMD bekomm ich da einen X2 3800+EE. Und wegen der Fachpresse, die interessieren sich doch immer nur auf das Beste, das eigentlich kein normaler Nutzer wirklich braucht, nur Professionelle Anwender. Aber (fast) alle News/kommentare hier und auf anderen Seiten sind nur reine Vermutungen/Spekulationen. Woher will man wissen das der neue AMD, K10 oder?, nicht viel besser ist als der Core2? oder ob er langsame ist? Vielleicht braucht der R600 sogar weniger Strom als die 8800GTX, vielleicht aber auch 400W? Keiner weiß es, außer man arbeitet bei AMD/Ati. Abwarten würd ich mal sagen. Und ich hoffe das AMD nicht pleite geht, sonst hätte Intel keine Konkurrenz mehr und das wär nicht gut für den Kunden.

PS: Du hast im ersten Kommentar gemeint Intel braucht im unbelasteten Zustand weniger Strom, ich meinte AMD. Und jetzt sagst du sie wären gleichwertig? Habe mich allerdings auch über dieses neue Stepping von Intel erkundigt und kann dir jetzt bestätigen das sie ungefähr gleich auf sind.
 
jo, im niedrigsten gleich auf, je höher dann die Leistung geht, desto besser steht der Intel dann da unter Last war der Intel 6700 glaube ich bei 50 Watt und der AMD 4800+ bei knapp 80 Watt... die Geschichte mit dem R600 ist auch keine Spekulation sondern Fakt... Level505 hat Ende Dezember bereits ein Exemplar gebenchmarkt und genau unter die Lupe genommen: http://level505.com/2006/12/30/the-full-ati-r600-test/1/ ... Im Hardwaresegment wird mitnichten nur ein winziger Teil des Umsatzes mit neuer Hardware gemacht, eigentlich hält sich das sehr gut die Waage, wenn man bedenkt wie hoch die Marge bei einer 8800GTX ist... an älterer Hardware wird kein Geld mehr verdient, die Produktionskosten sinken nur unwesentlich... Lange Rede kurzer Sinn, ich bin einfach der Meinung, dass AMD einfach bei seinen Produkten lange versucht hat Intel zu übertrumpfen und dabei dann in Sachen Ökonomie den Zug verpasst hat, also damit auch in Sachen Energieverbrauch und Leistungseffizient mit wenig Takt und wenig Abwärme noch hinterher hinkt... und soweit ich das sehe wird sich das auch so schnell nicht ändern. Vielleicht sind meine Prognosen übertrieben, aber die Tendenz ist nicht von der Hand zu weisen... also.. abwarten
 
also für mich sieht das auch aus wie ein simples kopieren von ideen-technologien.
 
@blaex: So ist es! Zumindest was den Speichercontroller und der Grafiklösung betrifft. =)
 
und was ist der vorteil von der integrierten grafiklösung?. Is doch das selbe wie onboardgrafik nur auf nem prozessor oder?.
 
@Smoke-2-Joints: Vorteil wird sein, dass der Grafikchip nicht mehr über den FSB mit dem CPU sprechen muss, bzw. die Beiden Komponenten die für grafische ansprüche am wichtixten sind schneller miteinander komunizieren. Denke aber nicht, dass da High-end grafik bei rauskommt. Wohl eher grafiklösungen die gerade mal Aero fliessend laufen lassen...

In zukunft kanste beim Mainboard sparen und beim Prozessor mehr bezahlen :-|
 
@Smoke-2-Joints: lol Onboard + CPU-mit-Grafik-Chip + PCIe GraKa fehlt nur noch das man 3 Tastaturen und 3 Mäuse anschliessen kann, dann würde es ein Familie Rechner werden
 
@Smoke-2-Joints: Das habe ich mich auch gefragt, welche Grafikleistung hier zu erwarten wäre. Wenn man, zum Bleistift, von einer CPU mit 8 Kernen ausgeht und davon 4 für die Grafik arbeiten, könnte das doch locker in den High-End-Bereich vordringen und wäre noch lange für die Zukunft gerüstet. Hm...
 
ob nun Intel kopiert oder AMD, davon kann man nit reden. Wenn AMD eine neue Technik einführt, warum sollte Intel das nit auch tun immerhin profitiert der Kunde davon. Das ganze gelabber über Kopieren und Klauen ist sowas von unnötig. Also ich freue mich auf meinen Core2Duo und meiner GF8800GTS, bin aber tortzdem gespannt was sich da so tut mit integriertet Grafikeinheit.
 
WANN KOMMEN DENN 4ghZ PROZESSOREN ß
 
@FairyCosmo: Lieber 4 Kerne als 4 Ghz! Das bringt, mit der entsprechenden Software, noch viel mehr!
 
Dann lassen sich ja endlich Mehrkernprozessoren (Quadcore aufwärts) sinnvoll nutzen.
 
gibt es denn schon software die es schafft die 4 kerne eines quad core cpus "intelliegent" zu nutzen?
 
Kann mir jmd den Link zur News geben, in der erwähnt wurde, dass AMD vorhat eine Grafiklösung in ihre CPUs zu integrieren? Oder wurde hier nur etwas einseitig (pro intel) berichtet? *SCNR*
 
@cafe5: http://www.winfuture.de/news,30909.html
 
@LostGhost: ROFL
 
Dritter Abschnitt: "[..]so dass mit einem achtkernigen System Threads machbar sind.[..]" - sollte das nicht heissen "[..]achtkernigen System _16_ Threads[..]"
 
mh dann wäre intel auch "grafikkartenhersteller" oda arbeiten die mit nvidia zusammen?
 
@Kalimann: Intel ist längst der größte Grafikchiphersteller (dank seiner Chipsätzen mit integrierten Grafik-"Einheit")
 
@ALL die sich nicht auskennen :)
Was glaubt ihr eigentlich was INTEL und AMD gemeinsam haben?
AMD und INTEL haben ein TECHNOLOGIE-Abkommen!
AMD hat mit der AMD64 Technologie in seinen Ahtlon64er Prozessoren den Weg für 64-bit überhaupt erst freigemacht! Bei INTEL heißt die Technologie EM64T und ist zu 100% ident zu AMD64! Warum hat Intel das umbenannt? Weil es komisch aussehen würde wenn du dir einen P4 oder einen Core2Duo oder gar einen Core2Quad kaufst und dann steht da auf der Verpackung mit AMD64 Technologie ausgestatten. Die zwei unternehmen arbeiten teilweise sogar sehr eng zusammen und da sie gegenseitig die Technologien verwenden müssen sie sich gegenseitig nicht mal Lizenzgebühren zahlen... :)
Soviel zum Thema AMD so schlecht! Ausserdem hält INTEL einen nicht zu verachtenden Teil an AMD Aktien und es wäre daher nicht im Interesse von INTEL das AMD Konkurs geht, weil sie dann ihr geld nicht mehr sehen und das sind doch einige Mrd€
LG Enyac
 
@Enyac: War Intel nicht auch an der Gründung von AMD beteiligt? Schaut so aus als ob AMD zum Schein als Konkurrent am Leben erhalten wird damit Intel keine Monopol- oder Kartellrechtliche Verfahren fürchten muss.
 
@noComment: Wenn AMD nur Scheinkonkurrent wäre, dann wären die zwar nie schlecht, aber größtenteils hinter Intel gewesen... Vielleicht mal immer so kurzzeitig vorne aber nie so richtig. hätt ich zumindest dann so gemacht ^^
 
@gonzohuerth: Wer vorne oder hinten liegt würde bei der Gleichung AMD=Intel keine Rolle spielen. Ausserdem ist Intel, wie schon Enyac oben richtig erwähnt hat, im Besitz von AMD Aktien. Egal wie, Intel verdient immer mit.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte