Apple, Dell & Sony sollen Bluetooth-Patente verletzen

Wirtschaft & Firmen Die Funktechnologie Bluetooth ist mittlerweile weit verbreitet und wird unter anderem bei Mobiltelefonen für die Übertragung von Daten und die Verknüpfung von Peripheriegeräten genutzt. Viele große Unternehmen sollen nun Lizenzgebühren zahlen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hä? ich dachte ericsson hätte damals bluetooth entwickelt, und die gehören doch jetzt zu sony oO
 
@LoD14: "... 1995 begann in den Labors von Ericsson die Entwicklung der Bluetooth-Funktechnologie. [...] Die Firmen Ericsson, Nokia, Intel, IBM und Toshiba verbündeten sich, um einen einheitlichen Standard zu schaffen. Der Bluetooth-Standard wurde am 1.7.1999 veröffentlicht...". ___ Ich finde weder in Wikipedia noch unter bluetooth-infos.de (Quelle) Verweise das die Universität von Washington etwas mit der Entwicklung zu tun hatte. Würde mich auch interessieren, inwiefern diese Anspruch auf Lizenzgebühren haben.
 
@LoD14: "Die Universität von Washington ist nach eigenen Angaben der rechtmäßige Eigner der Patente" .. eigner bedeutet ja nicht gleich entwickler.. er verfügt über die rechte, aber woher dann ^^ wer hat hier scheisse gebaut lol und die patentunterlagen auf dem schreibtisch der university of washington liegen lassen mensch.. und dann auch noch umgeschrieben xD :P
 
jetzt geht das mit den patenten schon wieder los, ich kanns langsam nicht mehr hören
 
Ok, Verkaufsstopp von BT. Da aber noch andere Dinge dazugehören, muss der Ausfall vom Kläger ersetzt werden, da BT an sich ja nicht allein dann gestoppt wird
 
@hjo: hört sich nach teufelskreis an!
kläger will einstellung des verkaufs von BT, Angeklagte fordern (schadens)Ersatz (z.b. wegen dem "rest" des handys) vom kläger der das geld natürlich VIELLEICHT von den angeklagten bekommt. ^^
 
Ich hoffe das wirkt sich nicht auf das Macbook aus, das ich heute bestellt habe.........
 
Sie SOLLEN die Patente verletzen? Passt hier nicht ein "angeblich" statt eines "sollen" weitaus besser? Ich glaub nicht, dass die das sollen. :p
 
Hmm, @winfuture wie oft eigentlich noch? Angeklagt und verklagt sind zwei grundsätzlich verschiedene Dinge ...
 
irgendwie hat man inzwischen den eindruck, dass die firmen mehr rechtsanwälte im moment bezahlen, als forscher *gg* geht ja alles vor gericht nur noch.... tragisch...
 
@Undergroundking: Wird wohl nötig sein wenn keiner die Rechte des anderen beachtet.
 
Der einzige der dann Aua schreit, ist der Kunde, der darf die Suppe dann auslöffeln...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich