Texas Instrument integriert Videoprojektor in Handys

Telefonie Fernsehen auf dem Handy ist in den Augen der Netzbetreiber eine zukunftsträchtige Anwendung, doch bisher vermiesen vor allem die kleinen Displaygrößen den mobilen Konsum von Videoinhalten. Bei Texas Instruments will man nun mit einem im Mobiltelefon ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da würd ich mal gerne wissen wie groß das Bild denn ist was das Handy projezieren kann und wie das mit der Akkkulistung aussieht.
hmmm..... Texas Instruments, von denen hatte ich in der Schule mal nen Taschenrechner, klasse Teil!
 
@Filzlaus2312: benutze zurzeit auch so einen. der ist echt klasse!!! Damit macht Mathe Spaß
 
@Filzlaus2312: alte hasen wie ich haben mit nem 14.4k Modem von TI angefangen. dann das 28.8er ui ui und als dann die 56er kamen wurde das inet kommerz :p
 
@Tru: Hey, vorher gab's noch 36.6.... Man... war das ein HighSpeed... 300 DM für so ein MoDem... Das war ein Schnäppchen! :-)
 
@Hacky2k: ja gut, das 36.6er hab ich auslassen müssen weil meine kohle zu der zeit echt mau war :p naja und nu gibs DSL... und selbst das wird demnächst oder is dabei getoppt zu werden :'( schade drum.
 
@tru: Hey, das 33.6er Modem war eigentlich das beste, was je auf dem Markt war. Denn das 56k Modem (was Freunde und Bekannte hatten) brauchte immer ewig, um sich einzuwählen. Das 33.6er dagegen war fast sofort drin.
 
lol ich merke grad erst was ich fürn müll laber^^ ich meine US Robotics und nicht Texas Instruments. sorry.
 
Genial. Aber die Kosten werden zu Anfang wahrscheinlich astronomisch sein. Hoffen wir mal das diese Geräte bald Serienreife erlangen!
 
Ich kapier' zwar nicht, warum man versucht, jedes Produkt der Unterhaltungselektronik irgendwie in ein Mobiltelefon zu quetschen, aber der Beamer sieht schon wirklich interessant aus. Gibt's sowas auch als Standalone-Gerät in dieser Größe?
 
@finnischeruhu: Auf der Cebit wurden auch diverse Minibeamer vorgestellt: http://tinyurl.com/3y4u4q
 
Cooles Teil. Das ist wieder so ein MustHave Gerät, was alles in einem bietet. Und da der Preis noch nicht feststeht, wird es wohl richtig teuer werden. Vielleicht eine Alternatvie für Business-Personen. Für den normalen Telefonierer eher ein Handy mit viel Schnickschnak, den man im normlen Alltag kaum oder gar nicht braucht. Trotzdem ein supergeiles Teil, dass wohl ideal für das professionelle Business ist.
 
Wird das mal alles genial. Mini-Intel Quad, 4 GB RAM, TFT-Anschluß ...
 
DVD-Qualität wird dann wohl PAL-Auflösung bedeuten. Mehr kann ich mir auch der Größe auch nicht vorstellen. An der Wand dann so 10-20cm Bilddiagonale tippe ich mal. Mal sehen, wann es technische Daten gibt. Nette Steuerungsmöglichkeit wäre es, wenn man das Teil mit der Wii-Remote kreuzt. Man bewegt sein Handy wie eine Taschenlampe und das Bild bewegt sich entsprechend. Ok, man muss sich dann in eine geschlossene Kugel stellen, damit man runderhum mit seinem Beamer die Welt projezieren kann. Aber so eine Beamote sicher bequemer als ein 3D-VR-Held. ^^
 
Halte ich für Quatsch, man muss nicht alles ins Handy packen, die Leistung dürfte für eine gut Sichtbare große Darstellung nicht reichen.

Was prima wäre, ein Handy mit Infrarot-Nachtsichtkamera.
 
@Spiderman111: Ha, du Spanner, lol.
 
ich frag mich woher denn der ton kommen soll ??? vom handy ???
 
@podscher: Denke eher das ist für Powerpoint oder Keynote Präsentationen gedacht.
 
Ich hätte damit gerechnet, dass das zuerst in Laptops integriert wird - oder hab ich was verpasst?
 
Dann können die Kiddies endlich ihre Sex und Gewaltvideos in der Schule an die Wand projezieren! 1A
 
ich finde es toll, warum sollte man sowas nicht ins Handy packen?
 
@Maras: vielleicht, weil es keinen sinn macht? auflösung, bildhelligkeit und akkulaufzeit sind doch unter aller kanone. hab mir auf der cebit diesen LED winzling von toshiba angeschaut, der war in nem sehr stark abgedunkelten raum und das bild war in zwei metern extrem flau... nur auf einer reflektierenden leinwand konnte man was erkennen...
 
Tolle Idee, was mich aber wunder nimmt "Das Gerät enthält drei Laser, einen DLP-Chip und eine Stromversorgung"
""DREI LASER"" mal so ne frage in die Runde ? sollte da etwa ein Laserprojektor enthalten sein ???. Damit könnte man sogar auf eine Wasseroberfläche projezieren, was bei einem Handy ja nicht unmöglich scheint, da man ja viel unterwegs ist.
Bei Laser wäre dann auch die Qualität an heutige Projektoren anzunehmen und mit vergleichbarer Bilddiagonale möglich.
 
Der Herstellername "Texas Instruments" in der Überschrift ist falsch geschrieben.
 
Was sollen die kleinen Dinger denn noch alles können? Nicht als hätt ich was dagegen, .... :P
 
entwickelt das fraunhofer institut nicht auch einen beamer in zuckerwürfelgröße?
 
Und wenn ich dann mal in der U-Bahn einen Film sehen will, ist das dann RuckZuck eine öffentliche Veranstaltung. Da freut sich dann die EMA. Das zum Thema, Dinge, die die Welt nicht braucht. Kann man mit dem Teil auch noch telefonieren?
 
Fernseh Computer und co. Fliessen immer mehr zusammen.
 
@network: ich fahre in Berlin lange und weite Strecken mit der U-Bahn, habe aber noch niemanden gesehen, der mit dem Handy TV guckt. Einen DVBT Tuner im Handy zum anschließen an einem Notebook fehlt noch, oder? :-)))
 
und die akkulaufzeit ist dann 5min oder wie ?
 
@klim: 5m is es nur wenn du dich aufs Rad schmeißt und fleißig in die Pedale trittst...oder nen Hammster in nem Laufrad herumscheuchst ^^ ansonnsten dürfte es eher so um die 5 sek. sein ^^
 
Na klasse,
da freue ich mich schon, dass man in der U-Bahn nicht nur von der Kasper-Musik prepupertärer Prollos genervt wird, sondern sich noch deren Homevideos anschauen muss.
 
@21b: GENAU das habe ich auch gerade gedacht. Ist schon echt asozial, wie sich mansche Menschen so aufführen. -.-
 
weis man preise ? ansich ist die idee ziemlich genial!
 
weis man preise ? ansich ist die idee ziemlich genial!
 
...wohl auch die zukunft des HOME-TV ! wer braucht da noch LCD und TFT, zudem noch voll die energiefresser. ideal auch als nb-beamer unterwegs. *** hab vor 3 jahren mal gehört, dass fraunhofer sowas in zuckerwürfelgröße hat. damals noch unvorstellbar...
 
Ich finde es genial. Hoffentlich wird es was. PS: an die Lustigen Modemuser weiter oben... Ich habe noch mit Akkusikkoppler angefangen (datafon S21d). Da konnte man noch mitpfeifen.....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles