Microsoft bestätigt Diebstahl von Xbox LIVE Konten

PC-Spiele In der letzten Woche kamen Berichte auf, wonach es Internetkriminellen gelungen war, an die Daten von Benutzern des Online-Dienstes Xbox LIVE zu gelangen, über den die Besitzer von Microsofts Spielkonsole über das Netz gegeneinander antreten können. ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
tja dumm gelaufen....

aber die idee, am telefon zu fragen ist ja mal wida hammer und immer öfter von erfolg gekrönt...
 
"Berichte in denen von bis zu 10 entwendeten Accounts pro Tag die Rede ist, sollen schlichtweg erlogen sein."...komisch! Vor ein paar Tagen haben sie ja behauptet ,dass ja gar keine Accounts gestohlen wurden...und jetzt "Ende der Woche machten die Offiziellen in Redmond jedoch eine Kehrtwendung und bestätigten, dass einige Xbox LIVE Konten tatsächlich in die Hände von dubiosen Personen gefallen sind." Dann dauert es auch nicht lang bis sie zugeben ,dass es wirklich so viele waren...
 
@omg123: ich glaub das bezog sich auf Software die eine angeblich vorhandene Lücke ausnutzen. Aber der Faktor Mensch ist immer da und ist überall zu finden nicht nur bei Microsoft,
 
achtung trollarlarm
 
Das kommt mir vor wie bei uns in der Firma. Wenn etwas schief lauft ist natürlich das "dumme" Personal schuld. Die Arschkarten kriegen immer die ganz unten.
 
Wie kann man etwas stehlen, das keine bewegliche körperliche Sache ist?
 
@ayin: Stehlen kann man Grundsätzlich alles. Ob das Bilder im Internet sind oder Software, Ideen usw..
 
@redox: Vielleicht im herkömmlichen Sprachgebrauch, aber nicht im rechtlichen: Einen Diebstahl begeht, wer einem anderen eine fremde bewegliche Sache in der Absicht wegnimmt, sie sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen (§ 242 StGB).
Das was du meinst verletzt das Urheberrecht.
 
@ayin: was für eine armselige Frage.
Das Wort Urheberrecht sagt Dir wohl nichts?
 
@Ratman: Was für eine armselige Antwort. Was hat das Urheberrecht mit Diebstahl zu tun?
 
@ayin: Da kennt sich aber einer genau aus. Schon einmal erwischt worden ?. (Kleiner Scherz).
 
@redox: Nein, bei mir gibts nichts zu erwischen :) Aber mich interessiert dieses Thema einfach.
 
@ayin: Der Diebstahl von geistigen Eigentum? Wenn Du ja sooo toll über unser Rechtssystem Bescheid weißt, müßtest Du das auch wissen. Aber so ist es halt in Deutschland, solange Du Musik, Filme oder Software ziehst ist alles in Ordnung. Aber wehe Du hast mal eine Idee die jemand anderes vermarktet. Oder wie in diesem Fall, das jemand Deine Kontodaten ausspioniert und damit Dir Schaden anrichtet, dann gibt es dafür auch auf einmal einen §. Wetten?
 
@Ratman: Schau, der Unterschied ist einfach: Softwarekopien, Musikkopien und dergleichen sind auch nicht legal, aber sie sind kein Diebstahl, weil ich niemandem etwas wegnehme, das ihm dann körperlich fehlt. Das ist das gleiche, als wenn ich eine CD von dir nur kopiere (Urheberrechtsverletzung) oder dir die CD klaue (Diebstahl).
 
was heist hier besser schulen wenn das personal nur polnisch kann
 
@micropro: Jetzt wissen wir auch, wer die Konten gestohlen hat ....Heute Xbox LIve Konten gestohlen, morgen in .....
 
@micropro: ihr seid ja sooo witzig -.- werde mich heut mal nicht darüber aufregen, bin (noch) zu gut dafür drauf
 
wie kann man bitte daten unfreiwillig herausgegeben??
 
Es ist schon fahrlässig Kreditkarteninformationen über das Internet zu übermitteln.
Aber solche Informationen einem großen "Unternehmen" anzuvertrauen, ist grob
fahrlässig (um es mal höflich auszudrücken).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich