Bill Gates erhält doch noch seinen Harvard-Abschluss

Microsoft Microsoft-Gründer Bill Gates dürfte einer der berühmtesten Studienabbrecher der Welt sein. Im Alter von 19 Jahren gab er sein Studium an der US-Eliteuniversität Harvard ab, um sich ganz auf die Arbeit für seine damals noch junge Firma Microsoft ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Macht sich gut in jedem Lebenslauf und bei Bewerbungen :P
 
@mibtng: er hats ja auch nötig^^
 
@mibtng: wenn er weiter son mist baut wie bei vista, wird er es auch bald brauchen^^
 
@mibtng: Wozu braucht Bill Gates denn einen Harvard Universitätsabschluß? Er hat längst bewiesen, dass man es auch mit abgebrochenem Studium zu was bringen kann. Und Bill Gates hat es geschafft, aus einer kleinen Firma ein Weltunternehmen zu machen...
 
@mibtng: überlege dir einfach wieviel kohle der typ hat. der bekommt im jahr soviel zinsen, wie ein normaler arbeiter in seinem ganzen leben nicht verdienen kann :-)
 
@mibtng: Wenigstens ein paar haben die Ironie erkannt :-)
 
@sM.tron: infantil?
 
@mibtng: die ironie ist auch kaum zu überlesen^^ @Sm.tron: troll.
 
@sM.tron: "wenn er weiter son mist baut wie bei vista, wird er es auch bald brauchen^^" ja, weil klein Bill ja doch noch so bei den kommenden WinVersionen mitmisch oO
 
@sM.tron Achja, Bill Gates hat ja Vista programmiert, hatte ich ganz vergessen...
Dieser Schlingel... und haben die heute mehr als 3 Mitarbeiter? Ich meine wie soll Bill das denn alles schaffen? und Steve hängt ja nur auf Pressekonferenzen ab... die sollten mal noch nen Praktikanten einstellen, der dann für Bill den Vistanachfolger programmiert, er brauch dringend Urlaub... Alter, hab schon inteligenteres gehört...
 
@mibtng: Was man alles mit Geld kaufen kann :-)
 
nen Apple
 
naja, der wird wohl auch was springen lassen über die bill+melinda-stiftung: 1 mrd. darf´s schon sein. einfacher kommt man als hochschule nicht an drittmittel, obschon harvard das nicht mehr dringend nötig hat. ich frag mal hier in osnabrück, ob nicht mal einer der aldis hier ne eröffnungsrede halten könnte fürn paar kröten, falls der noch titellos ist :->> unsauber: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,459521,00.html
 
Ob man dass als erreichtes Lebensziel dann ansieht glaub ich weniger.
Aber wenn er sich drüber freut. Finde das lustig, dass er damals mit Steve dort studiert hat.
 
Ich finde Eherentitel ist VIEL zu wenig....er sollte direkt nen doppel Dr. geschenkt bekommen...und evt. als kleinen Bnonus noch nen Ing.
 
@KlausM: Ich hoffe das das ironisch war, denn er hat zwar viele gute, aber auch schlechte ( Vista ) Sachen ins Laufen gebracht, trotzdem darf man nicht vergessen das er sein Studium abgebrochen hat.
 
@KlausM: na den DR. kann er sich ja bei ebay ersteigern :D ich wette er wäre höchstbietender *G
 
war keinesfalls ironisch gemeint...ich finde dieser mann ist ein genie...wenn nicht er das monopol erschaffen hätte...wärs jemand anders und ob dieser dann auch so spendabel wäre wie herr gates weiß ich nicht...aufjedenfall find ich herr gates und herr ballmer einfach geil
 
steve jobs hat auch das studium abgebrochen und vor ein paar jahren eine rede an seiner uni gehalten: http://youtube.com/watch?v=D1R-jKKp3NA
 
Bill ist schon ein schlaues Bürschchen, den Titel hat er verdient. Zwar hat er er seine Leistungen ausserhalb der Uni erbracht, aber sein Können und Erfolg ist unbestritten.
Dass er sein Studium abgebrochen hat und stattdessen sinnvolleres und lohnenswerteres gemacht hat als Latein und romanische Sprachen zu lernen, spricht allein schon für seine Intelligenz :-))) _
Nun hat er noch was schönes für die Wandgalerie - das gönne ich ihm.
 
@Peter64: sinnvoll+lohnenswert? da spricht der geist der ökonomie. aber ganz "lean" :-)
 
Also ich finde, dass man sich einen Abschluss dennoch verdienen muss. Aber auch einen Doktor- Titel muss JEDER verdienen. Denn wenn man auch noch so viel Erfolg haben kann und nur so in Geld schwimmen, heisst das nicht, dass durch den (finanziellen) Erfolg das akademische können auch hat. Sonst müsste man ja 50- Cent und allen diesen Promis auch einen Ehrentitel übergeben und ich glaube nicht, dass 50 überhaupt einen richtigen Schlusabschluss hat. :-)

Wobei ich Bill Gates einen Ehrentitel sicher gönne, denn er musste sich zuerst auch beweisen.
 
Schön für Billy :-) Brauchen tuts er ja nicht, ist wohl was für seinen Stolz.
 
Nun hat Bill doch noch seinen Bachelor bekommen. Nötig hat es das nicht mehr aber vielleicht bewirbt er sich später mal bei IBM.
 
wer nichts wird, wird Wirt oder "money makes the world go round"
ist doch wirklich alles nur eine frage des geldes.
nächste woche hat er langeweile und beschliesst das ihm ein "ritter"titel in england gut stehen würde, dann geht er zu "SIR" elton john und lässt sich tips geben .... :)
 
@BullTeKK: Er hat aufgrund von Spenden bereits einen solchen Titel, nur Sir darf er sich nicht nennen, da er nicht englischer Staatsbürger ist.
 
bill gates hat eigentlich zu keiner zeit unter "vista" mitgearbeitet. ich glaube kurze zeit unter Codename Longhorn. und nien vista ist nicht schlecht. Windows muss sich weiter entwickeln. ohne konkurzenz würde konkurenz nicht existieren.

und nien bill gates ist nicht geizig. er spendet ziemlich viel geld. hat sogar mit seiner frau zusammen den eigene organisation für spenden.

 
Hallo Gates,
dein gekaufter abschluss bringt dir nichts mehr, da ich jetzt den Pap aufhabe. Ich werde jetzt zu Linux wechseln und mir eine PS3 kaufen.
Habe heute erfahren das die update Packs gerichtlich unterbunden worden sind. Alle die mit dem Modem oder die besserbestückten, mit ISDN, unterwegs sind, werden auf das brutalste geschnitten. das lernt man also in Harvard. Herzlichen Glückwunsch
 
Für viel ist Bill gates irgendwie das personifizierte Böse!
Aber an irgendwas muss man sich ja klammern und einen schuldigen finden wenn man mit seinem WINDOWS System nicht zurechtkommt.
Hauptsache meckern, aber viel Spaß mit Linux, Mac oder irgendnem anderen OS, mal sehen ob ihr da zufriedener sein werdet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8.1 im Preisvergleich