Calvin Klein verkauft virtuelles Parfüm in Second Life

PC-Spiele Immer mehr Unternehmen begeistern sich für das Spiel Second Life. Erst vor kurzem hat der Handy-Hersteller Sony Ericsson einen virtuellen CeBIT-Stand in Second Life gestartet. Calvin Klein verkauft nun als erster Parfumhersteller seine Düfte in der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@overdriverdh21: Natürlich nach nichts. Aber bei CK und Konsorten bezahlt man für das Geld eh für den Namen und nicht für den Artikel.
 
@overdriverdh21: Naja halt Trash von Trash zu Trash
 
@overdriverdh21: Verar.... für alle Klingenton-Dauerabbo-bestellenden Hirnis.... wird garantiert gakauft, wie jede Erweiterung!
Habe gehört Nike verkauft/testet auch seine Schühchen als Virtuelle Ware in Second Life....
Wie kann sich den sonst noch für dumm verkaufen lassen? Gibt doch sicher noch merh von solchen Aktionen!
 
und alle avatare, die nicht den duft benutzen haben so ne gründe stinkwolke um sich wie in sims oder was? die haben doch voll einen an der klatsche.
 
@LoD14: ich glaub auch das die einen an der waffel haben. aber die scheinen kohle zu machen....sind ja nich die einzigen.
 
Langsam wird es dann ja mal Zeit für einen Geruchs-Monitor am PC, nur ob CK sein Rezept raus gibt damit die Geräte es dann mischen können bezweifle ich.
 
@floerido: sowas gabs mal für die PSone ... son Kasten der konnte zB den Geruch von qualmenden Reifen herstellen ^^
 
@CologneBoy1989: Öhm, bekam der auch den Duft von qualmenden Füssen hin? *WÜRG*
 
second life.......kein kommentar
 
wird jetzt jeder Laden aus diesem virtuellen Schwachsinn für
Zivilversager zu einer News ??
 
@ichwarimmerdagegen: Versager würd ich die nicht nennen. Im TV hams mal ein Ehepaar interviewt und die haben 3000 mücken im monat nur durch das game verdient!
 
@singlepochi: Und solche beiträge im tv müssten eigentlich als [Dauerwerbesendung] gekennzeichnet werden, damit jeder weis: "Aha die wollen was von mir".
 
Einfach nur arm
 
IN2U = IN TWO U = In to you/your?
 
@overdriverdh21: "In dich (verknallt)" Du Checker :)
 
ich vermute mal vor allem die meinungen von "razze", "LoD14" und "ichwarimmerdagegen" teilten zu können :-D.

ich halte es sogar bei "labilen charaktern" menschlicherseits für gefährlich, in die "welt von second life einzutauchen". (oder abzutauchen)...
:-)....ich hab "leider" (?) auch den fehler gemacht,und bin drauf reingefallen...jedenfalls hab ich damit aufgehört nachdem es "um echtes geld" ging....

das is einfach nur abzocke. man denkt sich "ok, sind ja nur n paar euro".__.-aber in der summe von angeblich 4 mio nutzern....von denen doch schon einige wohl zahlendes mitglied sind, gehts wirklich um ne menge geld für linen lab.
aber auch nur für die. denn der user hat wenigt "greifbares" davon.
solche "erfolgsstories", dass jmd reich wurde ( im echten leben dollar oder eur) mit seconlife...der vorher ein nobody war....halte ich für gefaked, um mehr user anzulocken....

jedenfalls wird - sobald die web 2.0 blase geplatzt ist, jeder der ne menge geld dort investiert hat, und nur diese "plattform" als investition nutzte, auf den popo fallen.....für "datenverlust" wird soweit ich das richtig übersetzen konnte, (zur zeit?) nicht gehaftet . d.h..wenn sich jmd dort ein imperium aufgebaut hat, und linden labs raucht z.b. n bissl was an serverschränken ab..und es werden evtl daten nicht wiederhergestellt - hat man die a-karte.

..naja,so jedenfalls kommts rüber,wenn man zwischen den zeilen liest.
ich halte mittlerweile nix mehr von diesem hype....-..-zum parfum -schwachsinn ist das!- das is derselbe unsinn wie wahlkampf in SL __- eine solche plattform SOLLTE __ UNPARTEIISCH , UNABHÄNGIG, TRANSPARENT und ohne parteiergreifende, rechtsradikale oder extremistische inhalte sein.
alles andere würde mir eh schon zu denken geben.
.....mehr muss man wohl nicht mehr dazu sagen.
 
Als ich zum ersten mal von Second Life gehört habe kam mir sofort der Gedanke: Virtuelles Schneeballsystem. Wer kennt nicht die ganzen Kettenbriefe wo man 5€ an die Vorgänger auf der Liste schicken soll und sich dann zuunterst eintragen? Das hier funktioniert nach genau dem gleichen Prinzip! Eigentlich ist ja schon die Teilnahme an einem Schneeballsystem im deutschsprachigem Raum verboten. Wieso aber wird Second Life geduldet?
Es kann doch nicht sein dass tausende von Spielern bezahlen damit neben dem Publisher/Entwickler ein paar wenige Milionen einnehmen für nichts?
Ich persönlich habe ja nichts gegen auf den ersten Blick sinnlos erscheindende Spiele wie Second Life ist. Dennoch denke ich gerade das virtuelle Echtgeldverdienen sollte verboten oder eingedämmt werden.
 
@lord-greg: wenn du so gut über schneeball systeme bescheid weisst, dann vergleiche mal besagtes mit second life. second life hat ungefähr soviel mit nem schneeball system zutun wie counter strike oder mariocard (welche natürlich auch verboten werden sollten!) ..
 
@lord-greg:
Wieso SChneeballsystem? Du musst in SL keinesfalls auch nur das Geringste an echtem Geld investieren, daher kann das gar nicht sein.
Wenn du neu anfängst hast du kein "Spielgeld", kannst dir das aber durch div. Aktionen erarbeiten.
Wer das nicht will, kann es als normales RPG sehen, um einfach Spass zu haben, wie in jedem anderen RPG auch. Leute treffen, Mucke via Stream hören usw.
Egal ob CS, WoW oder sonst wo, überall geht es um Ressourcen/Geld , um sich dort etwas aufzubauen, oder zu kaufen.
Wer sich dann nen Premiumaccount holt, macht nichts anderes, als nen WoW-Spieler, ne monatliche Gebühr abzudrücken, nur das es bei SL
den Vorteil hat, sich das in der virtuellen Welt erarbeitete Geld, auszahlen zu lassen und einige Features freigeschaltet werden... hast bei Anarchy Online dann z.B. auch.
Sind das nun auch die "Bösen"? -.-
Wissen kann man sich dort umsonst aneignen, um sich was zu erschaffen. Ob man nun durch nen Dungeon latscht, Gold aufsammelt, Zahlen überm Kopf aufblinken, weil man "Exp-Points" gesammelt hat, oder man bei CS nach jeder Runde Geld für nen Win kassiert, um bessere Waffen zu kaufen, ist doch auch total schnuppe. Bei SL ist es nichts anderes, nur das man die Möglichkeit hat, Geld zu verdienen, wenn man es einigermaßen geschickt anstellt. Aber die Möglichkeit steht einem offen und die Firma sperrt dir deswegen nicht den Account.
Wer den Skill hat udn dort Laden aufmacht, um sich nen Taschengeld zu verdienen, sei es doch gegönnt. Wer nicht mit Geld umgehen kann, der solls halt lassen. Glücksspiel ist im RL auch erlaubt, die Veratnwortung liegt bei den Menschen selbst und nicht bei der bösen Firma.
Was das Parfüm anbelangt stimme ich allerdings zu. Wäre es mehr an Sims angelegt, so das man gewisse Attraktivität gewinnt, könnte man es mit nem gewissen Stirnrunzeln ( naja, wers brauch.. ) abtun.
@obiwankenobi: Geh mal auf die HP und guck dich erstmal um.
Es sind zwar 4 Mio Accounts, aber nicht 4 Mio Spieler. Aktiv sind ca 1,6.
Sicherlich hast du Recht, das s um viel Geld geht, aber Linden LAb hostet schließlich auch Server und von irgendwas müssen die ja auch ihre Stromrechnung, Supportleute, Essen und Unterkunft bezahlen :)
Da es OpenSource ist, hast du aber wenigstens die Möglichkeit das Spiel zu bereichern udn es wird dir nichts Endliches vorgesetzt, wie z.B. bei WoW. Was die Erfolgsstories anbelangt, es wird auf der Seite von SL selbst drauf hingewiesen, das man nicht mit der Erwartung daran gehen soll, das man damit sein Lebensunterhalt verdienen kann udn es bisher nur knapp 20 Leuten von den paar Mio gelungen ist.
Ebenso sind die Auszahlungen und! auch Einzahlungen am Anfang begrenzt! Gerade wohl auch wegen "ich werf mein Geld für nen Spiel raus".
Da ich selbst in SL unterwegs bin ( Basicaccount ): ich kenne einige große Läden und auch ein paar Besitzer, deren Account refinanziert sich und über bleibt bei den einen ein nettes Taschengeld ( fürs daddeln doch okay ), bei anderen halt schon ein kleiner Nebenverdienst.
Wers geschafft hat, dem sei es gegönnt. Für alle anderen: wer nicht Auto fahren kann, sollte es auch nicht tun, anstatt die Hersteller dafür verantwortlich zu machen.

Grüße
 
@JagoJason: Siehe [o8] ... was passiert bei Datenverlust? ... sobald Geld aus dem System "herauskommt" muss es eine entsprechende Sicherheit geben, die mich "virtuell" nicht ruiniert. Gibts das?
 
@Ruffus2000:

Datenverlust ist relativ. Wenn es durch einen Lag verursacht wurde und dein Inventar betrifft, hilft meist warten, Cache leeren und neu einloggen. Falls das nicht hilft, kannst du dich an den Support wenden. Anhand der Logdateien, u.a. auf deren Servern, kann dann ja nachvollzogen werden, was dir zusteht.
Wenn du Dinge entworfen hast, wie z.B. Klamotten, Scripts, die erstellt ein vernünftiger Mensch via Editor/Grafikprogramm ja erst auf dem eigenen PC. Danach importiert man es ja erst in SL. Wenn also echt ein Hyper-Datencrash sein sollte und selbst nach nem Backup von SL, dir Dinge fehlen sollten, hast du deine Arbeiten immer noch auf dem eigenen PC, um sie wieder zu integrieren.
Um alle Fälle abzudecken, müsstest du erst die AGB bzw. EULA lesen. Wenn du durch Freigabe deines PW z.B. Datenverlust hast, oder durch Software, die nicht zu Linden Lab selbst gehört, liegt es bei dir, dafür gerade zu stehen, was ich für in Ordnung halte.
Linden Lab selbst hat das Recht, aber nicht die Absicht, deinen Account jeder Zeit zu sperren, wie bei anderen Anbietern es auch so ist.
( Steam, Foren, eBay... )
Ein Eigenrisiko trägst du dabei immer, aber ich meine es ist ebenso bei Steam ( CS`ler wissen was ich meine ), eBay, oder online Banking.

Wenn du Geld aus dem System herauskriegst, regelt sich das einmal nach einer Tabelle. Je nach Anmeldezeit, Alter und Accountart hast du halt unterschiedliche Rechte. Du kannst via Paypal bezahlen bzw. Geld überwiesen bekommen, oder per Konto, wenn du Kreditkartenbesitzer bist. Einzahlungen bzw. Auszahlungen kannst du dann ja jeder Zeit nachweisen. Wem das zu heiss ist/nicht gefällt, bleibt halt beim Basicaccount, oder spielt es halt nicht. Für alles weitere, wie Verlust des/auf Grundbesitz, ist der jeweilige "Vermieter" zuständig, mit dem du dich ggf. auseinandersetzen musst. Seriöse Geschäfte haben immer einen Ansprechspartner, der einige Kontaktdaten angegeben hat.
Beste was ich hatte, war einer der ne Tauschstelle hat ( € -> L$ ) und ein entsprechendes Impressum mit Name, Adresse und Kontodaten, ähnlich wie bei eBay halt.

Mit zunehmender Komplexität ist es sicherlich schwer Schlupflöcher zu finden und sich auch abzusichern, aber daher gibt es ja auch die Zeitspannen, wo man nur gewisse Summen max. einzahlen darf bzw. auszahlen lassen, damit man erstmal die Zeit hat, sich mit der neuen Welt anzufreunden udn diese Dinge zu lernen. Beinhaltet halt viel lesen, informieren. Forum und Support sind schließlich nicht aus Spass da.
Bei eBay waren auch viele misstrauisch, oder paypal. Mittlerweile hat sich das auch durchgesetzt und bei Problemen gibt es immer in oberster Instanz die Firma, die dahinter steht. Wer sich zu unsicher ist, kann ja Support anschreiben , oderim Forum nachfragen, wie es sich gaaanz genau damit verhält. 100% Sicherheit hast du nie im Leben, auch nicht in "second life" xD
 
@JagoJason: Recht vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Dafür ein + ... Mir persönlich ist das trotzdem zu unsicher. 100% Sicherheit gibts bei jedem Girokonto (das ist versichert) und deren Log Dateien vertraue ich mein Geld doch nicht an. Alles in allem kann "second life" für mich nur eine Komunikationplattform sein ohne Geld! ... btw. finde ich es ziemlich krank, wofür Leute im "second life" bereit sind Geld auszugeben. Ich wünsche dir aber weiterhin viel Spaß im "second life". Gruß Ruffus
 
@lord-greg: Nur weil du kein Geld ausgeben "musst" rechtfertigt sich das virtuelle Schneeballsystem trotzdem nicht! nichteinmal 2000 user haben damit nennenswerte Beiträge verdient, 4 Milionen gezahlt! Wenn dass mal kein Schneeballsystem ist... Wer früher kommt kriegt mehr ab, ist doch so, und die neuen bezahlen nur geld in der Hoffnung mal nach oben an die Spitze zu kommen.
Also liebe Lindenlabs, streicht den ganzen Echtgeldscheiss raus und das Game ist ok.
 
@Jago-Lason: Kurz und knapp mit vielen Informationen ist eine Kunst, denk mal drüber nach, wir sind hier nicht bei der FAZ!
 
@lord-greg: Ich empfehle dir, dich auf http://de.wikipedia.org/wiki/Schneeballsystem erstmal genauer zu informieren, was das Schneeballsystem genau ist.
 
warum unterstützen die den Mist auch noch???!!!
 
@macing: weils Kohle bringt
 
Das erinnert mich irgendwie an den Aprilscherz der Chip mit der Smell Card" vor einigen Jahren. :-)
 
@c242: was war denn der Aprilscherz? ich kenn den jetzt net, aber erzähl mal *g*
 
soll mal noch einer sagen wow&Co verursachen realitätsverlust ... ich sag nur OMG ....
 
@Conos: jup das behaupte ich, aber SL macht das natürlich auch.
 
ich möcht die "figuren" da net real sehen.... son topmodel mit calvin klein duft dort hat in der realität bestimmt 100kg... weil.... warum braucht man sonst n zweites leben?.... weil man im ersten eben n bissle arg daneben ist....
 
Ich überlege momentan, ob ich eine virtuelle Praxis für Psychotherapie in Second Life aufmache (die Honorare sind selbstredend in realen Euronen auf mein reales Konto zu entrichten) ... bei einer solch gigantischen Ansammlung von Psychopatienten müsste das doch auch ne wahre Goldgrube sein :-) ... So ein Unfug wie diese Lebens-Simulationen für real lebensunfähige sind wohl leider die traurige Fortsetzung des Leitmotives unserer Zeit: Sein als Design!
 
@pessoa:
Es gibt auch Leute, die verkleiden sich zur Faschingszeit und benehmen sich wie die letzten Idioten. Laut deiner Aussage gehören also alle Faschings-/Karnevalfans in Therapie. RPG`ler auch, manche laufen ja auch durch nen Wald in Kostümen, oder gehen auf Mittelalterveranstaltungen. Die Paintballspieler bitte auch gleich alle.
*pfeif*

Mag sein, das es auch als Fluchtpunkt für einige Menschen ist, aber für andere ist es nur zur Unterhaltung, wie für dich evtl. ins Kino gehen. Der Film zeigt dir ja auch eine andere Welt, die du dir anguckst... Du kannst nicht alle in eine Schublade sperren: stereotypisches denken ist out :)
 
Calvin Klein ... ist das nicht der Junge, der in die Vergangenheit gereist ist? Das ist meiner Meinung nach die wichtigste Information über Calvin Klein ... alles andere ist Augenwisch.
 
@der_da: das war Marty McFly :)
 
@der_da: das war Justin Time
 
Wenn all diese Spinner dieselbe Energie in ihr First Life stecken würden...
 
@Basarab: oder die Kohle in Mein Life...
 
@Basarab: full ack. Ich hab noch nix von Second Life gehört, aber der Name allein reicht mir.
 
...mit harter Arbeit ist noch keiner reich geworden, oder ? :-)
 
ich weiss ned...das Spiel is doch eh nur reine Kacke...
 
Is es immernoch so buggy und ruckelt wie die Sau? Sind die Server immernoch so verdammt lahm? Und erzählt man sich immernoch die Geschichte von den Leuten, die mal Geld damit verdient haben? Manche Sachen werden sich wohl nie ändern...
 
sl wird irgendwie krank.. zum glück hab ich nie angefangen damit.
 
ob man dann auch virtuell da arbeiten gehn und geld verdienen kann? brauch ich mir dann in meinem first life keine sorgen mehr machen...:D!

ne aber mal im ernst, das is doch n witz?! unnötiger hype, für ein unnötiges produkt...aber es gibt ja immer n paar idioten!
 
Das wird noch interessant werden mit Second Life & Co...
 
oh man das wird ja immer härter. wieviel drogen muss man sich denn bitte rein hauen um virtuelles parfum zu kaufen/verkaufen in einem spiel wie SL? also bitte, das können die nicht ernst meinen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles