EU-Regelung könnte privates Kopieren legalisieren

Internet & Webdienste Bisher können die Anbieter von Internet-Zugängen und Betreiber von Netzwerken nicht für die Aktivitäten ihrer Kunden, Nutzer und Mitarbeiter verantwortlich gemacht werden, wenn es um Urheberrechtsverletzungen geht. Mit einer neuen Richtlinie der EU ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also dann rennt der Esel bald wieder :) ( $1 )
 
@KingArmy: für Priatpersonen so wie sies "anhört" dann unbedenklich, könnt aber nicht der betreiber vom Emule netzwerk, bzw. edonkey zur rechenschaft gezogen werden?
 
@acidjunkie: Die sowieso, aber dein ISP (das ist neu) auch. Also werden (müssen) die ISPs alles dafür tun das Fileshahring ihrer Nutzer zu unterbinden, was wohl sehr schwierig werden würde.
 
loooooooooooooool :D post=provider. ist das alles ein riesen witz...
 
ja wer reitet denn noch aufn Esel
 
@RedBaron: jeder der aufm Torrent nicht findet was er sucht.
 
@RedBaron: kommt halt drauf an was du brauchst, für neue rls zb. aktuelle kinofilme und dvds eignet sich weder torrent noch emule, da geht man am besten in direktdownloadforen die ihr zeugs auf rapidshare hosten (nur die foren findest halt nicht in google & co zumindest nicht die wirklich guten denn die sind geschlossen für fremde, must also connections haben, das man sich meist per irc aneignet) für xxx eignet sich am besten emule, games/alben: torrent. mp3s: jeder shareklient...
 
wäre schon nicht schlecht wenn es so wäre
 
Tja, was hat das EU-Recht bis jetzt gebracht, was wirklich gut gewesen wäre??? Aber Ablehnung seitens der Software-Industie, das ich nicht lache. In meinem Haus halten sich 7 Kinder unter acht Jahren auf. Da wäre es blanker Wahnsinn, die Musik CD`s, DVD Filme oder Spiele im Original rumliegen zu lassen... Ein Film/Spiel kostet 20-30€ ein Rohling einige Cent... Sollte der Rohlin beschädigt werden, brennt man einfach einen Neuen... Für die Industrie sollte nur wichtig sein, dass man ursprünglich einmal das Original gekauft hat... @JoePhi: Ich habe nicht gesagt, dass es meine Eigenen sind, oder? @KabaJunkie: Auch ich hab mal nen freien Tag, und von ständig kann keine Rede sein...
 
@BigMama: na, dann kann man ja nur zu Deiner Fruchtbarkeit gratulieren :-)
 
@JoePhi: Oje. Ziemlich daneben, oder ?
 
@BigMama: Na dann solltest du dich um deine Kinder kümmern anstatt ständig auf WF oder sonst wo zu posten...hehe
 
@BigMama: Laut den Richtlinien der Copyright ist es erlaubt bis zu 3 Kopien einer Original anzufertigen. Du musst aber immer die Original auf Verlangen vorzeigen können.

Da dir eh niemand die gebrannten CD´s abkaufen wird ist es sinnlos 3 Kopien zu fertigen...

MFG
M3Y3R
 
Also, wenn man das so liest, dann fragt man sich ob in Brüssel nur noch blinde Mäuse rumlaufen. Was ist das für ein Blödsinn: Die Provider kriegt man dran und der Privatnutzer soll frei kopieren dürfen? Wie soll man kopiergeschützte CD's ohne Kopierschutzbrecher auslesen? Wo kriege ich die entsprechende Software her? Typisch EU - keine Ahnung, keinen Plan, kein Hirn...und verlogen bis ins Mark. Die haben mit Sicherheit eine juristisch-ausformulierte Hintertür offen gelassen um das private Kopieren doch zu verbieten.
 
@Melonenliebhaber: Die Absicht die dahinter steckt ist doch wohl offensichtlich. Mit solch einem Gesetz würden den Tauschbörsen das Genick gebrochen werden. Internet Seiten, die Filesharing-Programme anbieten oder Torrent Files anbieten werden abgeschaltet/verklagt. Hoster müssen dafür sorgen ,dass keine Filesharing Server auf ihren Systemen laufen ,sonst werden sie verklagt. Die Internetprovider können verklagt werden ,wenn sie P2P zulassen. Sinn und Zweck des ganzen ist bestimmt nicht die Tauschbörsen für den privaten Gebrauch zu legasieren. Privat Personen wird nur das Recht gegeben selbst Kopien anzufertigen...Verbreiten darf er sie aber nicht...zumindest nicht über Internet ,denn dann ist wieder der Provider dran. Zusammenfassend: Privat-Kopie JA / Filesharing NEIN... Dann kommen wieder die guten alten Zeiten, wo man sich die zu kopierenden Dinge persönlich beim Freund abholt...
 
@OMG123: Ja, aber von wo willst Du die Kopierschutzknacker beziehen? Selber programmieren? Der muss doch auch über das Internet bezogen werden. Die abgefeimten Juristen der EU haben noch nicht mal den Mumm ihre tatsächlichen Absichten bekannt zu machen: nein, da versuchen sie mit Zuckerbrot und Peitsche dem Raubkopieren Herr zu werden. "Ihr dürft doch kopieren, nur dürft ihr keine entsprechende Software beziehen".
 
@Melonenliebhaber: Man das ist doch nicht so schwer zu verstehen. Kopierschutz umgehen ist und bleibt illegal. Das Gesetz sagt nicht: "Nun dürft ihr alles wild kopieren und alle Kopierschutzmechanismen umgehen". Du hättest z.B. das Recht ein nicht kopiergeschützes Medium privat zu kopieren. Wenn du privat einen Kopierschutz aushebelst ,um etwas zu kopieren, ist illegal, wird aber laut diesem Gesetz wegen Trivialität nicht geahndet, solange du die Kopie nur privat verwendest und nicht weiter verbreitest. Die Cracks die du hierfür brauchst sind aber illegal. Und durch dieses Gesetz soll die Verbreitung dieser unterbunden werden. Das Gesetzt wird bestimmt nicht gemacht ,damit die User wild kopieren können. Längerfristig betrachtet wird das Filesharing weitestgehend eingedämmt sein und die Kosten für die Implementierung des Kopierschutzes rechtfertigen sich nicht mehr. Sprich, immer mehr Medien werden ohne Kopierschutz gefertigt, da eine weltweit flächendeckende illegale Verbreitung mittels Filesharing unterbunden worden ist. Dann kannst du als Privatperson dir eine CD kaufen und dies einmal fürs Auto brennen, MP3's davon rippen,etc...Der Schaden für die Inhalteindustrie wäre so nur sehr gering...aber sie würden es halt lieber sehen wenn du für jedes Abspielgerät ein extra Medium oder bessergesagt jeweils eine Nutzungslizenz kaufen müsstest. Aus diesem Grund sind sie auch gegen dieses Gesetz. Dem Kunden gibt es nur das Recht auf eine Private Kopie und NICHT das Recht illegal etwas herunterzuladen, denn eine Privat Kopie setzt ein privates Original vorraus.
 
das ist sowieso alles schwachsinn. Wenn man die ISP dafür zur verantwortung ziehen will dann werden die im folgenden einfach die User die file-sharing betreiben anzeigen oder ihnen den anschluss kündigen und ich würde dem ganzen auch net soviel glauben schenken. Egal was die in Brüssel beschließen überwacht werden wir sowieso (ich denk ma schon seit jahren) und en freibrief wirds nie geben. aber wer unbedingt ziehen muss (wers nötig hat) und sich erwischen lässt ist selbst dran schuld.
 
Für Privatpersonen wird diese megaschwachsinnige Aktion nur Nachteile haben. Wenn als nächstes BitTorrent dichtmachen muss, nur weil darüber ab und zu Schwarzkopien gehen, wenn mein ISP eine restriktive Whitelist haben wird, weil er wegen jedem Scheiss vors Gericht gezogen werden kann, könnten wir vom Ende des Internets als offener Plattform reden.
 
"...keine ahnung, keine meinung, kein konzept, ..." (westernhagen: es geht mir gut). ist ja fast so gut, wie wenn die post für das versenden von erpresserbriefen verantwortlich ist.
 
Wer glaubt, dass der Esel "legal" werden würde, liegt wohl dann im Irrtum.
Ich entnehme diesem Beitrag, dass lediglich Privat für den privaten Gebrauch genutzt werden darf. Kommerziell aber Strafverfolgungen rechtens sind.
Da bleibt die Frage, ob man über FileSharing nicht kommerzielle Interessen verfolgt bzw. in Kauf nimmt.

(ich deute jetzt extra mal auf die Anführungsstriche beim Wort: legal) :-)
 
@Decay: was ist am Esel 'illegal' ?
 
@hjo: Eben!!!! Genau deswegen habe ich darauf hingewiesen, dass legal in Anführungsstrichen gesetzt ist. Und nun ist Denken angesagt. :-)
 
@Decay: der esel bleibt genau so legal wie immer schon^^.. urheberrechtlich geschütztes material damit zu laden, oder über irgend ein andere filesharing tool bleibt genau so illegal wie vorher schon.. es ändert sich NichtS. bzw nur für die firmen, die dann haftbar gemacht werden. aber das passiert sowieso net, da das gesetzt so NIE durchkommt :D
 
@B@ulek: Genau das meinte ich, wollte die Gemeinschft hier eigentlich nur mal zum Denken anregen. Wenigstens du hast es verstanden bzw. auch ausgesprochen (kein Angriff auf andere!!!!) *shake hands* :-)
 
Finde ich eine gute Sache, dass private Kopien erlaubt werden. Aber wie sieht es aus, wenn das Medium einen Kopierschutz hat?!?
 
ist ja nicht das erste mal, dass mögliche verbesserungen für den enduser angekündigt und nach einführung der restriktionen kurzerhand einfach wieder gestrichen werden...
 
ich benutz zwar kein esel oder . ............ so aber es wäre nicht schlecht wenn es legal wäre, da es die Wirschaft verändern würde, so hätten wir vielleicht bald günstigere Preise.
 
Erlaubt dieser Entwurf nicht auch denn ISP ohne eine Einwilligung einfach den Datenverkehr mit zu lesen?
 
Wenn das Gesetz durchkommt, möchte mal vorgemacht haben, wie man am Tag per Hand 1,5Millionen Daten zwischen Legal und Illegal sortieren soll... Da kann man die Bude dicht machen. Genau wie youtube. Da sitzen wohl dann zukünftig 2000 Mitarbeiter, die jedes geuppte Material prüfen oder was!? So was Hirnverbranntes!
 
@JACK RABBITz: Dachte ich mir auch grad. Alle Daten speichern (Vorratsdatenspeicherung) geht, alles Filtern nicht. Somit müssten Whitelist´s eingeführt werden. Freiheit Ade. Was soll davon gut für den Privatanwender sein ??
Aber irgendwie müssen Politiker auch Geld verdienen. Mit Themen wie dieser lenken sie eben von echten ab. Affenbande
 
Die böse EU, was die sich immer alles einfallen lassen... Nee Nee Nee...
 
Schweizer müsste man sein, in der Schweiz ist es bereits legal für den Privatenzweck und Freunde zu kopieren. Es ist sogar legal, den DRM-Schutz zu entfernen. Es ist auch erlaubt Tauschbörsen zu benutzen, nur selber anbieten dürfen sie nicht!!! Schweizer müsste man sein, oder zumindest dort wohnen!
 
@Ruderix2007: ja, hier ist es schön *zurücklehn und utorrent betracht* :)
 
@ NightTiger: Ich müsste lügen, wenn ich behaupten würde, dass ich euch nicht beneide. Ihr Schweizer macht es schon richtig, dass ihr euch von der EU nichts vormachen lasst. Selbst beim Staatstrojaner werdet ihr dank eurem System mit großer Wahrscheinlichkeit niemals mitmachen! Ich glaube, dass ich bald auswandere!
 
@Ruderix2007: mmh.. leider ist das nicht ganz so.. lies bitte mal http://winfuture.de/news,30442.html ... :(
 
@NightTiger: bin keiner CH politik versteher, aber wäre nicht möglich ein referendum dagegen zu machen, wenn dieses gesetz durchkommen sollte?
es würde ganz sicher unterschreiben
 
@woot: naja, klar könnte man. Die Frage wäre nur, ob das was bringen würde. Aber eigentlich ist das gar kein Gesetz, gegen welches man vorgehen müsste. Die würden das dann einfach ohne Gesetz machen... Is ja vom Staat, also alles ok -.- Wenn es zu einem Gesetz kommen würde, würde ein Referendum sowieso nichts mehr bringen, da dann die Mehrheit der Bevölkerung dafür wäre. Man muss alles nur unter dem Vorwand "suchen von Kriminellen und Terroristen" machen... und dann vielleicht nebenbei noch schön andere Daten via Trojaner sammeln..
 
Also kurz gesagt...

Wie Otto-Normal verbraucher dürfen uns Filme laden sie aber nur angucken und nicht weiterverschenken oder verkaufen!!! Und das soviel wir wollen^^

Und dafür Verantwortlich gemacht werden net wir sondern der Provider da er es möglich macht^^ Gut für mich schlecht für meinem Provider... Aber ich denke die werden sich dann auch wieder etwas einfallen lassen!!

greetz
 
Das finde ich als Domainen-Inhaber aber sch****. Jetzt soll leicht ich für den Inhalt Dritter haftbar gemacht werden, obwohl ich damit überhaupt nichts zu tun habe. Ich verlinke lediglich. Na toll!
 
@Dr. Sooom: für Seiten, auf die du verlinkst, kannst du jetzt bereits verantwortlich gemacht werden.
 
@der_da: Echt?! Wo gilt denn das: nur in Deutschland, in der EU oder ist das ein internationales Gesetz?
 
@Dr. Sooom: sag mal, bist du so ein "Hamburger Urteil"-Text-Auf-Webseite-Schreiber? wenn ja, guck mal http://tinyurl.com/yw5qdn :)
 
@NIghtTiger: Ich hab mit Deutschland nichts am Hut. Ich möchte mich lediglich über die aktuelle Gesetzeslage bzgl. Domain-Inhaber, Web-Präsentation usw. informieren.
 
Hehe nicht schlecht gelöst von der EU. Wie soll der Private Nutzer der Kopieren, wenn die Entwickler dieser Software im Gefängnis sitzen oder die ISP das Filesharing unterbieten. Da kann man das Private kopieren ruhig legalisieren, weil eh die wenigsten dagegen verstoßen könnten. Das ist doch Augenwischerei, ungefähr so wie wenn du ein Auto kaufen darfst, aber tanken unter Strafe steht.lol.
 
Ich weiss worauf das hinausläuft wenn es durchkommt. Trafficlimit. Wer mehr als 1GB zieht bekommt den Hahn zugedreht... wetten?
 
@ Islander
Jop das gleiche hatte ich mir auch schon überlegt!!!

Nur sollte sich das als sehr kompliziert aufweisen!! Ich mein in Zeiten von IPTV viele Streams den Spielen und natürlich TS² oder Skype!! sprich würde die Provider sich selber damit kaputt machen und wenn ihre investierten Millionen aus dem Fenster werfen!! Zumindestens die Telekom :) Aber eins is klar sie werden sich was einfallen lassen!!!

greetz
 
So wie andere das schon gesagt haben, man holt sich seine Sachen dann halt von Freunden und Bekannten... Das Problem finde ist eher, dass die Provider dann lieber direkt mal pro forma alle Ports sperren die mit Filesharing zu tun haben und man damit dann auch die legalen Sachen dadrüber vergessen kann.
 
ja ja die EU... zum glück leb ich in der Schweiz. die Gesetze, die in der EU gemacht werden, sind manchmal unvorstellbar dämlich...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles