EU will DVB-H als Handy-TV-Standard durchsetzen

Telefonie Die EU-Medienkommissarin Viviane Reding sagte heute auf der CeBIT in Hannover, dass die EU-Kommission einen gemeinsamen Standard für das Handy-TV in Europa durchsetzen will. Dabei entschied man sich für das hier entwickelte DVB-H. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Recht so! Genau das sollte endlich mal reglementiert werden weil wir es alle brauchen. Und wenn man schon dabei ist könnte man endlich auch Klopapier mit 400er Körnung und alternativ mit Chili-Lotion als Standard einführen... der Markt dafür ist schließlich da, nur die Kunden sind noch unentschlossen.
 
@Johnny Cache: Genial. 400er Körnung (+)
 
@Johnny Cache: Es gibt viele Menschen, die viel Geld in DMB gesteckt haben und nicht wahrhaben wollen, dass es den Krieg gegen DVB-H verloren hat. Diese Menschen blockieren viele Entscheidungen, die der Markt (oder die DVB-H Lobby) aus eigener Kraft erbracht hat. Desshalb ist eine Standardisierung hier wirklich notwendig, sonst wird Deutschland in diesem Sektor ewig hinten liegen.
 
@Johnny Cache: Da scheinen sich ja mal wieder einige Lobbyisten durchgesetzt zu haben. In Deutschland läuft es doch wunderbar parallel. Ich verstehe nicht, was die EU Komission sich da einmischt.
 
Was ist eigentlich der Untesrchied zwsichen DVB-H und den anderen Standards?
 
@Maniac-X: schaue mal in die Wiki. Dort ist alles gut beschrieben.
 
Würde DVB-T dadurch auch sich mehr durchsetzen? denn beide sind Terestisch kommt aber darauf an ob DVB-T und DVB-H identisch oder nahe verwand sind. Wär des möglich?
 
@overdriverdh21: Naja dvb-t hat sich im antennen bereich doch schon durchgesetzt. der markt wächst, die receiver werden immer günstiger usw. usf.

dvb-h und dvb-t sind untereinander nicht kompatibel auch wenn dvb-h auf dvb-t aufbaut.

http://de.wikipedia.org/wiki/DVB-H
 
@Sebastian2: Worauf ich hinaus will ist die Programvielfalt denn in vielen Gebieten gibt es nur ÖR. Zu der Technik meinte ich ob die Sende Anlagen beide Protokolle beherschen.
 
@overdriverdh21: Nee DVB-T würde von DVB-H in der Programmvielfalt nicht profitieren. Da die Privaten sich anscheinend auf die verschlüsselbaren Übertragungstechniken konzentrieren, werden die sich auch beim DVB-H nicht sonderlich beteiligen. (Die zahlen nur für eine 95%ige zeitliche Verfügung ihrer Programme). - Da wo DVB-T gesendet wird, nutzt man vorhandene Hardware, mixt ca. 3 H Programme auf das Band eines freien T-Programms und fertig ist die Suppe. Aber, wie gesagt, an der Programmvielfalt magelt es.
 
Mal ne doofe Frage. Warum ein neuer Standard wenn man auch DVB-T nehmen könnte. Die kleinen Antennen müsste man doch auch in Handys reinkriegen, oder wo ist das Problem?
 
@ToBit: DVB-T frisst aber mehr strom als dvb-h. Genauso ist die auflösung doch etwas zu hoch.

http://de.wikipedia.org/wiki/DVB-H
 
@Sebastian2: Und dafür verbrät DVB-H sinnlos wertvolle Bandbreite, welche bei DVB-T ohnehin schon mehr als dünn gesät ist.
 
@Johnny Cache: meinst du die Fehlerkorrektur? Die ist mehr als notwendig bei einem mobilen Einsatz. Und was meinst du mit "welche bei DVB-T ohnehin schon mehr als dünn gesät ist"?
 
@garbot: Ich meinte daß sie die verfügbare Bandbreite auf viele "konkurrierende" Dienste verteilen anstatt sie vollständig auf DVB-T zu setzen.
 
ich hatte auf der letzten funkausstellung kontakt mit beiden systemen und muss sagen, dass mir DVB-H wesentlich besser gefallen hat. zum einen war das bild schärfer und man konnte bauchbinden lesen bei DVB-H und zum anderen waren schnellere kameraschwenks auch noch gut erkennbar was bei den anderen system, deren namen mir jetzt entfallen ist, nicht der fall war. wenn die preise für handys mit dvb-h fallen irgendwann werd ich mir sicher eins holen da ich beruflich immer längere warte zeiten hinnehmen muss und zum anderen ich auf solche technikspilerein abfahre =) vielleicht haben wir ein bild bald wie in seoul, südkorea wo keiner mehr in der ubahn "papier" liest sondern alle auf den handy fernsehen ^^
mit meinen sendo x und sx1 kann ich nur umgewandelte filme schauen aber dat is schon malnchmal ne gute lösung gegen langweilige warterein
 
@oblon: ich hab zwar DVB-H nicht gesehen, aber die Bildqualität von DMB war wirklich unter aller Sau - muss man sich vorstellen, wie 160x120 bei 33kBit (Modem-Video). DVB-H soll auf jeden Fall 320x240 Pixel haben (C64 / PDAs).
 
Ist doch richtig das die EU standards durchsetzt.

Eine welt aus zig standards brauchen wir nicht.

 
@Sebastian2: Wy Not?
 
ich bin auch dafür das man DVB-H zum standard macht. die augenärzte freuen sich schon...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen