Microsoft geht verstärkt gegen "Cybersquatter" vor

Internet & Webdienste Der Softwarehersteller Microsoft hat jetzt angekündigt, zukünftig verstärkt gegen so genannte "Cybersquatter" vorzugehen. Dabei handelt es sich um einen englischen Fantasiebegriff, der sich von Sqatter, einem Hausbesetzer, ableitet, nur das in ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gibt es dafür überhaupt eine rechtliche Grundlage?
Ich meine, ich kann doch registrieren, was immer ich will, oder nicht?
Man darf natürlich keine MS Logos oder so verwenden -.-
 
@nequissimus: Wenn du genug Geld hast ist scheinbar alles machbar.
 
@nequissimus: Naja, denke mal schon dass sich da was machen lässt, zumindest mal in manchen fällen. Microsoft an sich is ja eine Marke, eine geschützte Marke, und micr0s0ft oder wie auch immer is dann doch schon ein bisschen sehr krass. Ich stell ja auch nich auf einmal Pullover her und nenn meine Marke 4did4s.
 
@nequissimus: du kannst freilich alles registrieren. aber nichts desto trotz geht es um die eindeutigkeit. vergleich: nachdem die telekom die T-aktie gestartet hatte, wollte die Deutsche Post die P-Aktie, das wurde der DP aber untersagt, weil eine Verwechslungsgefahr mit der T-Aktie absehbar war. jetz heißt sie Aktie-Gelb :) deswegen halte ich das scho für sinnvoll dagegen zu klagen.
 
@nequissimus: aus dem selben Grund wurde vor langer Zeit auch schon der Name "Lindows" verboten.
 
@Der Neckermann: Genau, du sagst es. Unabhängig ob Marke oder Domain. Ab den Zeitpunkt, wo eine Verwechslungsgefahr besteht, kann der Markeninhaber verlangen, die "zum verwechseln ähnliche Marke" vom Markt zu nehmen bzw. zu verbieten.
 
@bachmaniac: Zumindest in den USA, wo Microsoft ja herkommt, wurde die Klage abgewiesen.
 
Selbstverständlich ist das Rechtlich möglich.
Der Markenname und alle ähnlichklingenden Namen sich geschützt, damit niemand mit dem gleichen Namen, oder einem Ähnlichen das Image der Marke beschädigt.

Sony würde auch klagen, wenn plötzlich jemand Sorny Fernseher verkauft oder Panaphonics :-) *Der simpsonsfan erkennt den Gag :-P*
 
@geby: ich erkenne doch einen echten panaphonics wenn ich ihn sehe :-))
 
@geby: Microsoft hat mir den Namen abgeguckt (meikosoft.net) - wer hat jetzt Recht? *g* Klingt auch ähnlich... und wird auch gehschützt ^^
 
Solange sie nicht wieder unbescholtene Bürger wie Mike Rowe (früher erreichbar unter: mikerowesoft.com) angreifen...
 
@voks: lol? echt? xD
 
@voks: Der hat aber - soweit ich weiß - nen Deal angeboten bekommen. Er gab die Domain ab und bekam dann dafür ne XBox (gab damals noch keine 360).
 
@voks: super deal :) vielleicht auch noch ein bischen junkfood dazu
 
finde ich mehr als richtig. Alles nur abzocke und verarsche. Weg damit. Es ist so schon alles kompliziert genug. Da werden "Ahnungslose" leicht zum Spielball der Betrügereien.
 
So so... aber windowsupdate.com wird einfach eingemeindet und damit dem Reinfallen der Nutzer auf Cybersquatting Vorschub geleistet...
 
Richtig so, Microsoft!
 
Man darf nicht alles einfach so registrieren - wer denkt denn wirklich so einen Mist!? Microsoft, Windows usw sind geschützte Namen und Marken! Und wenn jemand nun eine Domain namens "Wind0ws" oder "Mircosoft" registriert, macht er sich aufgrund der großen Ähnlichkeit nunmal einer Markenschutzverletzung strafbar... ist nunmal so und auch richtig so! P.S.: Es kommt bei Markenschutz auch genau drauf an, für WAS die Namen geschützt sind. Meldet eine Firma z.b. den Namen "Huddeldubbel" für die Bezeichnung eines Stuhls an (und nur für dieses), so darf jemand anderes "Huddeldubbel" benutzen, um z.b. Bücher zu verkaufen oder Musik oder sonstwas... es ist nicht so, das jemand eine Marke anmeldet und somit für ALLES auf der Welt, für jedes Produkt geschützt ist.
 
1100 Schreibfehler in Domains ? Wie wärs wenn die Schüler heute mal anfangen in der Schule etwas zu lernen dann passieren die Schreibefehler auch nimmer.
 
@MS168: Richtig - setzt dich auch noch einmal ein paar Stunden dazu und lern Schreibfehler zu schreiben *g*
 
@MS168: Inder statt Kinder !!!
 
Recht so! So lange es nicht nur um Eigennutz von MS geht.
Als Beispiel fällt mir die Domain utorrent.de ein, sowas gehört abgechaltet!
Leider scheint es genug Leute zu geben, die auf diesen Dreck reinfallen...
Grüße vom ReBa
 
Ich find, wer die Domain hat, der hat die.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.