Viacom will 1 Mrd. Dollar Schadensersatz von Google

Wirtschaft & Firmen Der Medienkonzern Viacom hat heute vor einem Bezirksgericht in New York eine Klage gegen den Internetdienstleister Google eingereicht. Viacom wirft Google vor mit dem Videoportal YouTube vorsätzlich und in massiver Art und Weise gegen die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
1 Mrd ist sogar für Googel eine mehr als gewaltige Summe.
Denn soviel Geld hat man nicht einfach rumliegen
 
@[OoS]Dead: Ne sowas liegt auf der Bank.
 
Wenn das Schule macht, also für Viacom entschieden wird, ziehen AOL Time Warner, Sony, Fox und wie sie alle heißen, dann nach. Dann geht Google doch noch pleite.
 
@felix48: Und da bist du dir ganz sicher, dass Google da nichts entgegenzusetzen hat? Mal abgesehen von den 50 besten Anwälten des Landes...
 
Es wird vermutlich so enden wie bei der BBC, die jetzt als besonderer Anbieter gelten. Dann gibt es demnächst Musikvideos mit einem kurzen Spot davor präsentiert von Viacom.
 
naja, ich setz auf googles anwälte... :D wer wettet dagegen?
 
Naja, die 1 Milliarde ist wohl eher der Streitwert. Gibt da dann wahrscheinlich eh nen Deal zwischen Viacom und Google damit Inhalte verwendet werden dürfen. Selbst wenn das vor Gericht geht entscheidet dann auch erst dieses wieviel Schadensersatz an Viacom geht.
 
die werden sich sicher irgendwie einig, google könnte zwar sicher die milliarde zahlen(beide google gründer werden jeweils auf 14 mrd geschätzt), aber ich denke nicht das sie scharf darauf wären zu zahlen.
 
@Fux: wie verdient man eigentlich mit ner suchmaschine geld? wenn ich da was suche zahl ich doch nix dafür. oder doch? frag mich wie das geht
 
@Fux: @(R)MacGyver: schon mal was von werbung gehört?, die haben die paar kröten im nu wieder rein wenns sie zallen müssten!!!
 
@Suwein
ne, das geld hätten sie nicht schnell wieder rein, denn wen es erst mal einen präzendenzfall gibt, dann wird google froh sein wenn es bei einer mrd bleibt. wie oben schon erwähnt werden sich beide seiten sicherlich außergerichtlich einigen. mal davon abgesehen, würde so ein rechtsstreit jahre andauern und die finanziellen um einen derartigen fall durchzustehen, haben die wenigsten unternehmen und noch weniger unternehmen möchten sich mit einem so gewaltigen konzern in den ring wagen.
 
@(R)MacGayver: ja erstes durch werbung, siehe z bsp die grünen kasten rechts, wenn du etwas gesucht hast. und zweites, wenn ich da richtig informiert bin kann man sich in der trefferliste nach oben kaufen...sprich: gegen geld erscheint seite xy in der trefferliste ganz oben.
 
Wann werden Autohersteller verklagt, wenn Käufer mit den autos Scheiße bauen?
 
@mcbit: seit dem man in autos internetzugriff hat :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen