Studie: Hardware wird immer günstiger, Preise fallen

Hardware Wie das Statistische Bundesamt anlässlich der am 15. März in Hannover beginnenden CeBIT mitteilt, lagen die Einfuhrpreise für Notebooks im Januar 2007 durchschnittlich 28,8% unter den Preisen vom Januar 2006. Die Einfuhrpreise für Desktop PCs gingen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja.. Ich wette in 10 Jahren ändern die einfach das Datum der Studie und es passt immernoch ^^ ... zumindest was die Preise angeht
 
arbeitsspeicher runter oO also mir kommts vor, als sei der preis extrem hochgegangen für DDR2 dinger oO
 
@LoD14: Geizhals.at/eu verrät dir, wie es wirklich ist...
 
und dann rechnest du die versandkosten drauf, und bei den 3% die da oben stehen, haste die dann wieder mehr ausgegeben, die du gespart hast.
 
Schau dir lieber mal selbst die Preise und deren Entwicklung an. Die Speicherpreise sind nicht "extrem hochgegangen". Das war mal im Herbst so, in den letzten Wochen ging's ab in den Keller, was die Studie wohl nicht berücksichtigt hat.
 
dafür braucht man ne studie und rausghautes geld?
 
@S.a.R.S.: "rausgehautes Geld" :D
 
"Der Geldwert der Qualitätsunterschiede wird berücksichtigt" - also völlig willkürlich. Selbst bei der Berechnung der US-Inflation wendet man sich von diesem Verfahren wieder ab und das nicht ohne Grund.
 
ja, ich habe den artikel nicht gelesen. aber alleine die überschrift lässt mich ja schon dahinschmelzen. Studie: Hardware wird immer günstiger, Preise fallen. das muss man sich mal auf der zunge zergehn lassen: Studie: Hardware wird immer günstiger, Preise fallen ! eine wahre revolution kündigt sich da an, man setlle sich einmal vor, hardware die vor einem jahr noch 100€ gekostet hat, ist jetzt nur noch 60€ wert! ich bin baff. wenn ich groß bin werde ich studien schreiberling :)
 
@B@uleK: und alleine schon der titel! da versteht auch der dümmste, das günstiger werden fallende preise bedeutet :D das mach ich grade mit meiner 5. klasse mit den negativen zahlen^^ das scheint ne studie von... jüngeren wissenschaftlern zu sein :D
 
Die Preise sinken - die Qualität auch. Wurden vor 20 Jahren Geräte gebaut, welche 10 Jahre überleben, sind heute noch 3-4 Jahre Lebensdauer angepeilt. Warum sollten sie auch länger halten - die Technik ändert sich so rasant, das viele ihre "alten" Geräte im Keller stehen haben - oder anderweitig entsorgt haben.
Damit der Kram noch gekauft werden kann, muss er also billig sein - oder seh ich das falsch ?
 
@BigFunny: das ist korrekt!
es ist ja so, dass die Leute alles billig haben wollen und das geschieht zu Lasten der Lebensdauer.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen