Deutsche Telekom stellt Festnetz-Handy T-One ein

Wirtschaft & Firmen Nur ein halbes Jahr nach der offiziellen Einführung des Festnetz- und Mobilfunktelefons T-One, stellt die Deutsche Telekom das Produkt wieder ein. Als Grund gab das in Bonn ansässige Unternehmen eine nur sehr geringe Nachfrage seitens der Kunden an. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klingt doch super, wahrscheinlich kommt die Idee in Österreich auch mal auf (aber wie immer, 5 Jahre später) :-D
 
@mrk1988: genau KLINGT super...bis man sich mit den details beschäftigt...musste das produkt vermarkten als es neu war....das war total fürn arsch
 
@ I Luv Money: Wirklich informativ ist deine Aussage ja nicht. Kannst du mal etwas differenzierter dazu Stellung nehmen ?
 
WLAN ist natürlich echt schrott... Wenn ich bedenke, dass ich zwei AP's im Haus habe und trotzdem nicht überall empfang mit einer sehr guten Karte im Laptop, dann will ich nicht wissen, wie das mit einem Telefon klappen soll... Schon alleine die Idee sowas beim derzeitigen Stand der Wlan Technik in den Markt einzuführen klingt für mich absurd... und die haben es immerhin vor nem Jahr getan... echt blöd :)
 
@mrk1988: detailliert würde den rahmen der comments sprengen. bsp: du bist unterwegs mit deinem t-one gerät. jemand ruft deine festnetznummer an, du gehst dran...er bezahlt die ganz normalen festnetz gebühren, du bezahlst die restlichen gebühren (wie bei handy gesrpächen ins ausland). hotspot nutzng bezahlt man übrigens auch.
 
"öffentliche Hotspots der Deutschen Telekom" - so was gibts o_O
 
@Cafe5: an jedem nennenswertem bahnhof.
 
@Cafe5: bei jedem mc donalds :>
 
Hallo,

ich besitze das T-One und war anfänglich ob des Designs erst einmal positiv überrascht. Die Ernüchterung kam aber bei der Festnetz/DSL-Telefonie. Die Reichweite des Systems liegt nicht einmal bei der Hälfte eines DECT-Telefons und das ist für das heute technisch machbare einfach ein Witz. Dann dachte ich mir, da gibt es eine "schöne" Software für die Verwaltung und für Firmwareupdates, aber weit gefehlt, von irgendwelchen Verbesserungs-Updates leider keine Spur...So kann man ein Produkt auch selbst zu Grabe tragen.Das Potenzial wäre sicher da, aber... Die grundsätzliche Idee beide "Welten" zusammen zu führen ist gut, aber das T-One kann man eigentlich nur als Handy benutzen, dafür reicht leider der Akku nicht lange genug... und da gibt es für den Listen-/Verkaufspreis interessantere Angebote. Da ich es aber gewonnen habe, ist der "Frust" nicht allzu groß. Empfehlen zu kaufen kann ich es aber niemandem

Es sind leider viele ..., aber es ist nach ca. 6 Monaten Erfahrung leider nicht viel mehr zu sagen.

CU Prinz-Infini
 
@Infini: Öhm, dass WLAN gegenüber DECT deutlich weniger Reichweite hat, ist aber bekannt. Dass DECT aber auch extrem viel mehr Strahlung hat, als alles andere, was es heute noch so gibt (selbst Handys), ist auch bekannt.
 
Auf der CeBit im Jahr 2000 (glaube ich) hatten die schon einmal so ein Hybrit-Teil stolz angeboten. Zuhause Festnetz, draussen Handy. Fand ich damals ganz interessant, hab ich dann aber doch gelassen, weil ich nicht von D2 zu D1 wechseln wollte und gemunkelt wurde, dass das Teil ab und an auch mal zum Mobiltarif von zuhause telefonierte ohne das man das merkt und das war bei den damaligen Tarifen noch richtig verherrend. Nach der Messe hab ich das Teil noch einmal im T-Shop rumliegen sehen und dann verschwand es irgendwie ohne Nachfolger in der Versenkung.

Nun hätte man ja annehmen können, dass die T-Com die seither vergangenen 6 Jahre dazu genutzt hat das Teil so weiterzuentwickeln, dass es auch endlich einen Markt findet, aber - schade - wieder nichts, vielleicht klappt es ja dann 2012! Da kann man der T-Com in dem Punkt nur raten: "Von O2 lernen, heißt siegen lernen!"
 
@shaddy2005: O2..., also ich bin kein Verfechter von T-Com, aber bei O2 sind sie im Versprechen auch ganz Dicke, nur was sie davon auch einhalten... Aus meinem Bekanntenkreis gibt es da schon kleine Geschichten zu erzählen. Sieger sehen irgendwie anders aus! (obwohl, die kochen doch alle nur mit Wasser...)
 
die telekom schafft es auch nicht mit einem eigenen konzept auf den markt zu kommen. nach fast 2 jahren merken die das eine telefon flat profitabel seien kann und jetzt übernehmen die das konzept von arcor mit dem handy für den haus gebrauch über wlan. arcor besitzt dieses konzept schon seit fast einem jahr in verbindung mit einem vodaphone vertrag mit nur 5€ pro monat extra und man kann dann sogar zu vodaphone kunden umsonst telefonieren. also bullshit wenn die denken dass sie dadurch einen vorteil auf den markt erhalten. sie hechten nur den anderen wieder hinterher. mal schauen wann die auf den trichter der mobilflat kommen. strato hat das schonmal probiert hat nicht geklappt denn zu teuer, arcor verucht es jetzt mit paketen aber eigentlich auch zu teuer aber ich denke das wird langfristig billiger und sich auch auszahlen. in dieser sparte könnte die telekom punkten wenn die mal ne vernünftige mobilflat für fastnetz anbieten würden.

ich habs von arcor getestet und es funktioniert erstaunlich gut und man telefoniert zu den konditionen seines festnetz anschlusses. also ich hab ne telefonflat und wenn ich im ausland bin oder irgendwo anders wo ich einen wlan zugang besitze kann ich ganz normal für umsonst telefonieren. weil ich häufig im ausland bin hat sich das schon gut ausbezahlt
 
Hab das Telefon umsonst erhalten, was aber der Fehlschlag war: Vom Mobilfunk netz zu Hotspot Netz, auch umgekehrt, gab es unterbrechung längerer Zeit und da liegt das Problem vom Mobilen W-Lan.
 
Whlan funkt ja höchsten durch eine Ziegelwand hindurch und wenn die Zimmerdecke aus 50 cm Beton besteht geht das Signal eh nicht durch und dann wirds einfach zu aufwendig für die meisten Leute... und wer will sich überall so Verstärkerantennen an die Wand schrauben ? Das ist nix für Ottonormalverbraucher...
 
Es gibt noch ne schöne - neue - "Alternative"! Das neue 4DSL von 1&1! Da kriegste ne Handyflat (nur Anrufe ins Festnetz Gratis!!! - via Vodafone) inklusive - für 29,99 Euro! Ich finde das suuuuper! Und daheim hat man ja eh sein Telefon (VoIP + halt die Handyflat!).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!