Photoshop-PlugIn für Microsofts HD Photo Format

Software Microsoft will mit HD Photo einen Nachfolger für den JPEG-Standard entwickelt haben, der eine bessere Bildqualität bei gleichbleibender oder besserer Kompressionsrate bieten soll. Um sich als Standard durchsetzen zu können, müssen die Anwender ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und da ham wir es schon wieder. Microsoft hat ein neues Format und alle springen schon und unterstützen es brav. Eine tolle Welt in der wir momentan leben.
 
@DennisMoore: und was ist an "...der eine bessere Bildqualität bei gleichbleibender oder besserer Kompressionsrate bieten soll..." schlecht ? Hört sich doch gut an.
 
@DennisMoore: Ja und warum sollten sie das nicht tun? Nicht jeder ist so ein Kleinkind wie Du, das beim blossen Anblick von "Microsoft" direkt Pipi in die Augen bekommt :D .
 
@CJ_Parker: Du solltest schnell wieder zu Deinem Linux gehen. Was willst Du eigentlich bei WINfuture? Hier haben wir etwas mit Windows zu tun - und das ist von Microsoft!! Ich liebe die auch nicht immer - aber das ist nun mal Fakt!
 
@DennisMoore: seh ich auch so, neues format von ms, sowie wma das keine sau braucht und wmv natürlich mit drm und haste nicht gesehen.
@CJ_Parker: also so ein sinnfreier kommentar, ich glaub du bist das kleinkind
 
@Alle: Ich habs wirklich so gemeint. Nicht ironisch oder sarkastisch. Ich finde es gut das das Format so breite Unterstützung erfährt. Da kann ich mir fast sicher sein das meine Lieblingssoftwareprodukte das Format in Zukunft alle verstehen können und ein produktives Arbeiten über Anwendungen hinweg möglich ist.
 
@DennisMoore: Zu geil, jetzt hacken sich die MS-Fans schon gegenseitig die Augen aus. Wer DennisMoores Kommentare kennt, der wüsste, das er das völlig ernst und nicht ironisch meinte! Ihr müsst nicht immer krampfhaft Feinde sehen, wo keine sind! Ich finde das Verhalten von MS im Übrigen nicht in Ordnung, wenn sie wieder ein unfreies Format unter Ausnutzung ihrer marktbeherrschenden Stellung in den Markt pressen sollten, um an den Lizenzen zu verdienen. Noch sind die Lizenzbestimmungen ja nicht wirklich bekannt! Doch wäre Microsoft nicht Mircrosoft, wenn da nicht noch Hintergedanken sind und spätestens dann lizenzpflichtig wird, wenn der Markt von dem Format abhängig ist!
 
@zqu: Ich finds ok wenn sie für das Format Lizenzgebühren haben wollen. Die anderen Hersteller (auch OpenSource) hatten und haben die Chance selbst Formate zu etablieren. Wenn MS das macht und Erfolg hat, dann OK. Gut gemacht kann man da nur sagen.
 
@DennisMoore: Das haben sie ja auch versucht (JPEG2000) nur hat sich MS nicht dazu bewegen lassen es in sein Betriebssystem zu integrieren. (zb. einfacher Viewer im Explorer)
 
Die Fähigkeiten, die dem neuen Format zugeschrieben werden, klingen gut. Auch wenn das nebensächlich ist, finde ich den Namen doof. HD Photo, HDTV, HD-DVD, HD-Ready, HDV, ... Das wird langsam langweilig. Deshalb finde ich BlueRay auch besser als HD-DVD, das klingt, als ob sich die Leute wenigstens ein paar Gedanken um den Produktnamen gemacht hätten. Aber na ja, hauptsache das Format funktioniert und wird unterstützt.
 
@JeanDupont: Ja das doofe, wir PC User haben schon etliche Jahre HD... aber naja man muss nur den nur Wohnzimmer nutzer ansehen. Naja Blu-Ray ist auch doof.
 
@overdriverdh21 schon alles doof wa ^^ ich freu mich auf ein neues format...hat ja schließlich keine nachteile...M$ bringt auch mal was gutes
 
Hört sich doch ganz gut an das Format. Mit immer höheren Auflösungen bei Digitalkameras kommen die Flashspeicher ja fast nicht mehr hinterher mit größeren Karten. Da macht ein neues Format das besser komprimiert ohne Artefakte zu bilden definitiv Sinn. Obs allerdings so verbreitet wie JPEG wird und dann auch im Web benutzt wird dürfte noch unwahrscheinlich sein denn dazu müssten erstmal alle Browser das Format unterstützen (sonst benutzen es die Webmaster nicht) und diese Browser dann auch im Umlauf sein. Wenn das Potential da ist könnte das Format bis in wenigen Jahren dann JPEG ablösen.
Ist sogar ganz gut, dass Microsoft so ein Format auf den Markt wirft denn dadurch dürfte es schneller den Weg in alle größen Programme finden als ein OpenSource Format. Ich hoffe nur die Lizenz unter der Microsoft das Format rausbringt ist auch der OpenSource Community freundlich gestimmt (wir wollen ja nicht wieder die ganzen GIF Probleme).
 
@ccMatrix: woher willst du wissen das es keine artefakte bildet. da hier mit jpeg verglichen wird, wird es ebenso nicht verlustfrei komprimieren ... auch jpeg bildet keine sichtbaren artefakte in einer entsprechend niedrigen kompressionsstufe.
 
@McNoise: Aus den Feature Specification Verison 1.0 für das HD Photo format.
JPEG Bilder haben sehr schnell Artefakte und genau das war mein Punkt - bei niedriger Kompressionsstufe wird das Format auf Dauer in Digitalkameras nicht nutzbar sein, weil die Flashspeicher in Digitalkameras bei steigender Auflösung der Kameras nicht mehr mithalten können und damit dann wieder die Anzahl der Bilder die gespeichert werden können sinkt. Und genau deshalb macht ein neues Format auch Sinn.
 
@ccMatrix: die auflösungen werden nicht endlos steigen weil gerade im consumer bereich für ottonormalverbraucher schon 7mp unsinnig sind und wer sagt dir das flashspeicher nicht mehr mithalten könne. wieviel sinn machen auch tausende fotos auf einer kamera ... das management bzgl. fotos wird man eh immer auf dem pc machen ... wirklicher knackpunkt bei jpeg sind nicht irgendwelche artefakte sondern die farbverfälschung die auftritt. deshalb wird auch raw im profi-bereich bevorzugt und dies wird so bleiben denn, so du die specs genau gelesen hast, arbeitet hd photo ebenfalls nicht komplett verlustfrei. es ist von minimalem verlusten in den specs die rede. das kann ebenso artefaktbildung bedeuten und/oder farbverluste/verfälschungen.
 
@ccMatrix: Woher weist du, dass das neue Format überhaupt für Digitalkameras geeignet ist? Ich bezweifle es stark, dass es in den nächsten Jahren auf in Digitalkameras Einzug findet. JPEG2000 hat es da auch nie hin geschafft, da der Algorithmus zu aufwendig ist um in annehmbarer Zeit zu komprimieren, oder willst du 5s warten, bis du das nächsten Bild knipsen kannst, weil dein Bild komprimiert wird. Stell dir vor so ein 8MBit Bild ist im RAW Format an die 40MB groß, komripimier das mal eben schnelle mit so nem Microchip.
 
@[U]nixchecker: Woher soll ich wissen ob es für Digitalkameras geeignet ist ? Das war bezogen auf den letzten Satz der news: "Nach Angaben der Redmonder arbeiten einige Hersteller bereits an Geräten, die Fotos direkt in dem neuen Format abspeichern können.". Also wird es vermutlich möglich sein, das schnell genug zu komprimieren.

@McNoise: Der consumer kauft nachher auch 10mp kameras weil dort eben in der Regel je höher die Zahl desto besser gilt. Der Ottonormalverbraucher informiert sich da nicht sondern kauft meist nach Anzeigen.
Jedes Kompressionsformat hat irgendeinen Verlust - sonst könnte es garnicht gut komprimieren. Die Frage ist eben wie stark kann man komprimieren bevor man den Verlust sofort merkt. Bei JPEG hast du zwar enormen Spielraum um das einzustellen aber die Qualität lässt schon früh merkbar nach. Wenn dieses Format das Bild höher komprimieren kann bevor der Verlust merkbar wird ist es ein besseres Kompressionsformat als JPEG. Mit RAW brauchst du da garnicht kommen weil es um ein Kompressionsformat geht.
 
@ccMatrix: LOL, nach Angaben der Redmonder, wenn man nur 50% glauben dürfte, was die Redmonder einem erzählen, wäre das ne schöne Welt. Redmond lügt regelmäßig, dass sich die Balken biegen, von daher ist so ne Aussage nix wert. Außerdem ist Geräte ein weit gefasster Begriff, solange da nicht Digital Kamera steht glaube ich es nicht. By the way JPEG 2000 komprimiert verlustlos. "Jedes Kompressionsformat hat irgendeinen Verlust - sonst könnte es garnicht gut komprimieren" , mit dieser Aussage hast du bewiesen, dass du nicht die geringste Ahnung von Kompressionsverfahren hast. Ganz einfaches Beispiel, ich hab 100 Nullen in nem Text und schreib das komprimiert 0x100 das kann ich nachher ganz einfach ohne Verlust wieder in 100 Nullen überführen oder noch besser schon mal was von ZIP RAR etc gehört? Wenn die auch Verlustbehaftet wären, dann wären danach die Dateien im Arsch, wenn du sie wieder dekomprimierst, aber nö sowas geht ja gar nicht "Kompression hat ja immer Verlust" ROFL was für eine Lachnummer und sowas von nem Info Student?
 
@[U]nixchecker: Das ist ein Kommentar zu einem Newsbeitrag - worauf soll sich der denn sonst beziehen als auf die News selbst.
Zum Thema Kompressionsverfahren reden wir hier gerade über Bildkompressionen weil wir über das HD Photo Format reden und dort kommen größtenteils Verlustbehaftete Verfahren zum Einsatz. Da zählt auch dein JPEG 2000 dazu. Führ dich hier mal nicht so auf und häng deinen Dipl.Inf. wieder an die Wand. Das hier sind Newskommentare und keine wissenschaftliche Analysen zum HD Photo Format.
 
@ccMatrix: Junge ich habs dir vorher schon gesagt, du hast keine Ahnung JPEG2000 kann unter anderem verlustfrei komprimieren. Siehe z.B: Wikiepedia(http://de.wikipedia.org/wiki/Jpeg2000): Einige Vorteile gegenüber JPEG sind:

* bessere Komprimierungsrate bei gegebener Qualität (bei niedrigen Bitraten),
* zwangloser Übergang von verlustbehafteter zu verlustloser Kompression,
 
Ahm inwiefern ist das in Vista integriert? Ich hab bis jetzt nämlich kein Programm gefunden das Bilder in diesem Format speichern kann, auch keines das bei Vista dabei war. Kann natürlich sein dass wirklich nur das Format selbst integriert ist, aber ich wollt doch lieber mal fragen.
 
JPEG ist ja uralt... Da wirds schon mal zeit für ein neues Format.
 
@nils16: JPEG2000 (ISO 15444) halt
 
@floerido: Jetzt bin ich aber erstaunt, JPEG 2000 ist ISO Standard geworden. Hat scheinbar nicht viel geholfen, ich hatte von JPEG 2000 mehr Erfolg erwartet, schade. JPEG 2000 auf Wikipedia: http://tinyurl.com/35lg92
 
wie weiter oben schon erwähnt wurde, LUZIFER, M$ hat jpg2000 links liegen lassen...und so wurde nich viel draus.....
solange dieses HDphoto für die benutzer keine zusätzlichen kosten mit sich bringt, und zukünftige M$-OS auch das alte jpg noch korrekt und ohne zusätzliche kosten darstellen werden, ist mir das relativ wurschd.
ich bin zwar kein freund von M$, aber etwas dagegen tun können wir eh nicht. M$ hat die macht - und sonst keiner. da nützt auch windows-boykott nix.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter